bester Ringmaulschlüssel

Diskutiere bester Ringmaulschlüssel im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hollo, nach meinen ausgiebigen Tests und Bewertungen von über 12 Marken von Ringmaulschlüsseln (Edelschrott wurde nicht berücksichtigt) habe ich...
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #81
Herter schrieb:
Weshalb sollte der abgewinkelte Maul-"grund" vorteilhaft sein?

Weil du noch ein zusätzlichen Formschluß zwischen Mutter und Schlüssel hast.

Herter schrieb:
Die scharfen Kanten sind bzgl. Materialbeabspruchung ungünstig, sieht man sehr gut in FEA Simulationsbilder.

Kerben und scharfe Kanten sind immer ungünstig in Spannungsverläufen.

Herter schrieb:
Wichtig, ist dass sich die Maulbacken bei normalem Gebrauch nicht auseinander drücken lassen.

Richtig, aber mit den oben genannten Formschluß kann man den Schlüssel an den Maulbacken dünner "bauen"

Wenn ich es zeitlich schaffe, kann ich mal eine FEM-Analyse machen.

Wenn jemand noch eine Idee hat, wo ich so ein Set bekommen kann, bitte melden.
 
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #82
Mit Google habe ich noch einen 2014 PDF Katalog auf Englisch gefunden, wo die Open-Box 15 noch aufgeführt sind, allerdings bereits mit dem "Solange Vorrat" Sternchen und einige SW waren bereits nicht mehr gelistet, wie z.B. SW 10, 13, 17, 19 mm,..., die doch gängig eigesetzt werden und demnach auch entsprechend schnell auslaufen.

Irgendwie gebe ich Dir schon recht, dass die Formschlüssigkeit besser sein sollte, nur hat dies am Ende effektiv einen spürbaren positiven Effekt, insbes. wenn man die Spannungspitzen im Material berücksichtigt? Zudem werden in erster Linie die Maulflanken oben und unten beansprucht (d.h. auseinander gedrückt), insbes. da man ja den Gabelschlüssel nicht massgebend in Richtung Maulgrund drückt, so dass man dann eigentlich die Vorteile nicht mit deren einer geschlossenen Ringgeometrie vergleichen kann.

Sowas könnte man eben mal kuriositätshalber am Computer modelisieren.
 
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #83
So schnell gebe ich nicht auf. :)

Hier ein Vergleichsfoto mit Open-Box 13 (ganz oben), Open-Box 14 und Open-Box 15 (alle drei SW 14 mm).
Als Grössenvergleich noch ein kleiner Open-Box 16 (hier kleinste oder zweitkleinste SW) sowie ein etwas grösserer Open-Box 13. Teile sehen neu aus, da sie aus der Reserve sind und nie im Einsatz waren.

Nochmals, von oben nach unten: Open-Box 13, Open-Box 14 und Open-Box15, alle SW 14 mm.
Leider sieht man die tulpenförmige Öffnung des Open-Box 15 (ganz unten) nicht gut, die Maulflanken sind irgendwie konvex geformt (siehe alte Kataloge wo man es besser anhanden der Schemas erkennen kann).

Open-Box 14 über dem Open-Box 15, leicht versetzt angeordnet (beide SW 14 mm).
Auch hier ist der Unterschied der Maulgeometrie leider nicht gut zu erkennen.

Open-Box 15 (links) neben Open-Box 15 (beide SW 14 mm).
 

Anhänge

  • AAB003 (02).jpg
    AAB003 (02).jpg
    250,7 KB · Aufrufe: 354
  • AAB003 (01).jpg
    AAB003 (01).jpg
    222,4 KB · Aufrufe: 345
  • AAB003 (04).jpg
    AAB003 (04).jpg
    195,1 KB · Aufrufe: 357
  • AAB003 (03).jpg
    AAB003 (03).jpg
    502,2 KB · Aufrufe: 363
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #84
Frage: Der Bahco 111M wurde ja hier als bester Schlüssel gekürt. Was bedeutet die 111M genau? Ich wollte eigentlich einen Doppel-Maulschlüssel-Satz. Dabei ist mir der recht günstige Stahlwille MOTOR 10/12 aufgefallen. Auch da ist eine andere Bezeichnung: der hier auf dem 3. Platz getestete heisst Open Box 13. Und bei Bahco heisst der Doppelmaulschlüsselsatz 6M/12C. Kann jemand was dazu sagen, ob und inwiefern sich diese Typenbezeichnungen in der Praxis / Qualität unterscheiden? Ist z. B. der Satz 6M/12C von Bahco nicht vergleichbar mit dem 111M? Dasselbe beim Stahlwille.

Ich suche speziell einen sehr starken Maulschlüssel, der möglichst satt sitzt, damit alte Schrauben nicht rundgedreht werden.

Gruss und Dank
Thomas
 
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #85
Ich nehme an, Du machst dies an diesen beiden Posts fest:

Hujaff schrieb:
Mich würde interessieren, wie Du getestet hast und was Deine Bewertungskriterien sind.
Ist das vielleicht schon irgendwo nachzulesen?

Hallo,
Kriterien bei 10-er Ringmaulschlüssel sind:
Länge (optimal finde ich 140 mm)
Mauldicke (je geringer desto besser)
Maulaußendurchmesser (je geringer desto besser)
Maulweite vor Belastung (optimal finde ich 10,1 mm)
Maulweite nach Belastung (optimal 10,1 mm)
Chrom abgeplatzt (optimal wäre gar nicht)
Einkerbungen an Maulinnenflächen (so gering wie möglich)
Ringhöhe (so gering wie möglich)
Ringaußendurchmesser (so gering wie möglich)
Verarbeitung(keine Grate,keine Schleiffehler,keine scharfen Kanten)
Oberfläche (So griffig wie möglich)

In meiner Tabelle habe ich entsprechend v.g. Kriterien Schulnoten vergeben und diese dann addiert.
Der beste Schlüssel hat ergo die niedrigste Punktzahl. Bisher steht der forum- Schlüssel mit 25 Punkten an der Spitze. Gefolgt von Stahlwille Open box 13 (26 Punkte), WGB 230 (26 Punkte), Licota (28 Punkte).
Letzte Plätze belegen Elora (42 Punkte), Hazet 606 und Holex (jeweils 37 Punkte).
Gruß
Hujaff

Hujaff schrieb:
Hallo,
ich bitte um Entschuldigung (Gleitsichtbrille), folgendes muss korrigiert werden:

Bisher steht der Bahco 111M mit 23 Punkten und dann erst der forum- Schlüssel mit 25 Punkten an der Spitze. Gefolgt von Stahlwille Open box 13 (26 Punkte), WGB 230 (26 Punkte), Licota (28 Punkte).
Letzte Plätze belegen Elora (42 Punkte), Hazet 606 und Holex (jeweils 37 Punkte).

Gruß
Hujaff

Inwiefern da von einer Kür zum besten Schraubenschlüssel gesprochen werden kann ist wohl fraglich.

Was die (Teil)Frage selber angeht, 111 ist einfach die Bauform bei Bahco; M steht für metrisch. Zum Vergleich, die zölligen Schraubenschlüssel gleicher Bauart heißen 111Z. Da kannst Du Dir hier einen Überblick verschaffen.
 
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #86
Ach so, alles klar bzgl. den Bahco. Die scheinen ja praktisch gleich teuer zu sein wie die Stahlwille. Bei Stahlwilel ist die Nummer 13 also auch einfach die Bezeichnung, dass es sich um Ring-Gabelschlüssel handelt. Und die Doppelgabelschlüssel haben einfach den Namen "Motor" erhalten. Da kann ich davon ausgehen, dass die Doppegabelschlüssel den hier getesteten 13ern (auf dem 3. Platz) entsprechen? Die Bahco haben in einer Amazon-Review von 2020 schlecht abgeschnitten (Rostpunkte, Stanzfehler, SW im oberen Toleranzbereich). Bin jetzt hin- und hergerissen... die Stahlwille sind verfügbar für nur 59 Euro.

Ich brauch wohl sowieso 2 Sätze, damit ich auch gegenhalten kann. Da würde es sich anbieten, als 2. Satz den Ring-Gabelschlüssel-Satz von Tiptol zu kaufen. Da wären dann auch noch die bei Stahlwille /Bahco fehlenden Nummern 16 und 19 dabei.

PS: Bin erstaunt über die schnelle Antwort, obwohl der Thread schon so alt ist. :thx:
 
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #87
Wanderer82 schrieb:
[...]
Bei Stahlwilel ist die Nummer 13 also auch einfach die Bezeichnung, dass es sich um Ring-Gabelschlüssel handelt. Und die Doppelgabelschlüssel haben einfach den Namen "Motor" erhalten.
[...]
Kann schon sein, dass die für das Schrauben in Motorräumen gedacht sind. Habe sie mir aber nicht angeguckt, kann es also nicht genau sagen.
 
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #88
MOTOR ist eine uralte Bezeichnung der klassischen Doppelgabelschlüsselreihe von Stahlwille. Die gibt's vermutlich seit den 50 - 60ern oder gar vorher. Müsste mal sehen, ob ich noch Stahlwille Kataloge aus den 50er habe, also sehr lange vor meiner Geburt.

Die MOTOR setze ich kaum je ein, da standardmässig die OPEN-BOX zum Zuge kommen. Gabelschlüssel sollte man nur dort einsetzen wo Ringschlüssel oder Steckschlüssel nicht eingesetzt werden können. Drehmomente für Gabelschlüssel sind bei gleicher SW (Schlüsselweite) viel geringer als für Ringschlüssel oder Steckschlüsseleinsätze für Knarren und die Schraube oder Mutter wird auch viel eher beschädigt.

Bei den Stahlwille Bezeichnungnen muss man aufpassen, z.B. bei den STABIL gibt es die 20 sowie 21 die unterschiedlich gekröpft sind. Eine der Knarrenbezeichungen ist irrtümlicherweise nicht eindeutig und dann gibt's sonst noch ein paar Subtilitäten.

Stahlwille OPEN-BOX 13 ist der Klassiker (den ich am meisten einsetze) und OPEN-BOX 14 die etwas längere Bauform.

Die Stahlwille CORONA wage ich wegen der Ansteckungsgefahr momentan nicht einzusetzen. :)
 
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #89
Ja, ist mir klar, dass ich den Gabelschlüssel nur dort einsetze, wo es nicht anders geht. Es ging mir hier einfach darum, mit welchem Schlüssel ich alte Schrauben / Muttern am wenigsten in Mitleidenschaft ziehen könnte, weil das Maul sehr passgenau (also sicher nicht zu gross) ist. Ich habe nun die Stahlwille Motor bestellt. Meistens muss man ja auch gegenhalten, da brauche ich dann wohl nochmal einen Satz. Vielleicht nehm ich dann einen Ring-Gabelschlüsselsatz von Toptul. Ich habe zwar schon einen Ring-/Ringratschen-Satz (von Gearwrench, auch echt tolles Zeug, schön schlank und auch schon ziemlich vergewaltigt) in allen Grössen (auch Zoll), aber das sind sehr lange Schlüssel, die man an bestimmten Orten nicht einsetzen kann. Somit wäre es eh gut, ich hätte noch ein paar Normallängen in Ringform.
 
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #90
Senkblei schrieb:
[...]
Die Stahlwille CORONA wage ich wegen der Ansteckungsgefahr momentan nicht einzusetzen.
Ach, bisschen Bremsenreiniger drüber und gut ist...

Wanderer82 schrieb:
[...]
Ich suche speziell einen sehr starken Maulschlüssel, der möglichst satt sitzt, damit alte Schrauben nicht rundgedreht werden.
[...]
Hast Du bei Deinen Überlegungen mal Schlagmaulschlüssel (Beispiel) mit einbezogen?
 
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #91
Dafür habe ich extra Bremsenreiniger auf Alkoholbasis. :)

Die Schlagmaulschlüssel sind IIRC sind ziemlich dick. SW-Toleranzen sind AFAIR identisch mit denjenigen der üblichen Maulschlüsseln. Fliegen gerne durch die Landschaft wenn kräftig mit dem Vorschlaghammer bedient!

Wo anwendbar sind Polygonal (i.d.R. 12-kant, auch doppel-sechskant genannt) Ring-Schlagschlüssel die bessere Wahl, das sie nicht so schnell weg fliegen. Wandstärke ist je nach Ausführung recht gross. Gibt auch niedrige sowie hohe Ausführungen.
Zug-Ringschlüssel (meist gekröpft) sind wiederum angenehmer in der Handhabung. IMO sind die robuster als Ringschlüssel mit gleicher SW (Schlüsselweite).
 
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #92
Guten Morgen,
ich suche für unseren Verein ein Satz Gabelringschlüssel. SW (mindestens) von 8-24. Ringschlüssel 12-kant, da ab und zu auch Vierkantantriebe da sind.
Dazu sollte es natürlich noch preiswert sein.

Hier im Thread wurden ja schon einige Toptul-Schlüssel verlinkt. Sind das hier die "guten"? Für ~ 52€ incl. Versand wären die preislich ok:
https://www.motointegrator.de/artik...chluessel-maulschluesselsatz-toptul-14-stueck

Oder als Alternative von WGB
WGB Ringmaulschlüssel-Satz, Ring abgewinkelt, 10-teilig 2300033 (48€)
zzgl. WGB Ringmaulschlüssel, Ringseite gekröpft, 24 mm 2202403 SW24 (16€) zzgl Versand.

Habt ihr noch andere Vorschläge? Vielen Dank im Voraus!
 
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #93
Hallo @MSG. Vor einem Jahr habe ich von Dir gute Empfehlungen bekommen, jetzt kann ich (vielleicht) mal 1 oder 2 gute Empfehlungen geben.
Toptul habe ich selber (vom gleichen Lieferanten). Wirklich erstklassig, was Verarbeitung und Gebrauch angeht. "Handschmeichler" ließt man des Öfteren, kann ich nur bestätigen. WGB habe ich auch schon gehabt. Gibt es wohl div. Qualitätsunterschiede. WGB wo auf jedem Schlüssel auch "WGB" eingestandanzt ist, scheint wohl die "1A Ware" zu sein. WGB ohne Kennzeichnung, bzw. oft auch als WGB Basic angeboten, kommt mir manchmal wie "Überschußware" vor.
Oftmals sehr schlecht verarbeitet. Habe 2 Sätze davon... Empfehlen könnte ich auch noch Bahco. Habe ich auch. Erstklassig in Verarbeitung und Gebrauch.
Alles nur meine persönliche Meinung, bevor sich jetzt wieder die Stahlwille und Gedore Anhänger zu Wort melden...WGB gibt es günstig bei Hornbach, Bahco muß man im Netz die Preise vergleichen und bei Toptul ist der Lieferant ja bekannt.
 
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #95
Toptul habe ich selber (vom gleichen Lieferanten). Wirklich erstklassig,
Die sind es leider nicht geworden, aber ich merke mir die mal für zukünftigen Bedarf....

BGS-technic Maulschlüssel 1196, Maul-Ringschlüssel Set 25-teilig, 6-32mm - Böttcher AG
... die sind es dann geworden. Für den Preis wirklich unschlagbar. Die 12-Kante und das Maul einigermaßen gut gearbeitet. Sollte die Anforderungen erfüllen. Die matte Haptik ist auch ok, allerdings sehen die Griffe eher "billig" aus. Ich hoffe, aus dem Grund klaut sei keiner :wink:
 
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #97
Da ich in einem anderen thread gerade meine Probleme mit rosten Werkzeug geklärt habe, frage ich hier mal kurz nach gut beschichteten Maul-Ringschlüsseln.
Von den Anforderungen her müssen sie perfekt beschichtet sein, gern matt und ohne scharfe kanten, so wenig wie möglich Angriffsfläche für Korrosion bieten und gut was aus halten.
Gefühlt habe ich nach etlichen Maulschlüssel das Gefühl das glänzende eher scharfkantig und anfällig sind, matte halten da gefühlt mehr aus. (bisher berner lange Ausführung)
An sich war ich bei den Stahlwille open box 13, weiß aber nicht wie die von der beschichtung verarbeitet sind.
 
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #98
Stahlwille hat eine der Haltbarsten Verchromungen die ich kennen, absolute Empfehlung :top:
Gruß Heiko
 
  • bester Ringmaulschlüssel
  • #99
@HeikoB:
Vorteilhaft ist, dass sie kaum absplittert. Als Demo wurden kleine MOTOR (oder waren es OPEN-BOX?) Schüssel um 180° verdreht und dabei wurde die Verchromung nicht beeinträchtigt. Irgendwo habe ich noch so ein Demoding.

Bei Billigware kann insbes. die Hochglanzverchromung abblättern was eine erhebliche Schnittgefahr darstellen kann.

Bei Stahlwille habe ich keine Verchromungsprobleme festgestellt, nur gelegentlich kleine kosmetische Macken ab Werk, die früher bei der QS nicht durchgelassen wurdem.
Die ganz wenigen Kraftwerk Spezialschlüssel, die ich habe sind ebenfalls einwandfrei verchromt.

I.d.R. habe ich eher bei Hchglanzverchromung Abblätterungen gesehen, ist jedoch nur meine subjektive Erfahrung.

OPEN-BOX bleiben für mich die Referenz schlechthin, setze die sehr oft ein. Allerdings fehlr mir die SW 60 mm, der 55er ist jedoch bereits recht schwer. :).
Investition lohnt sich, wenn man Ringgabelschlüssel oft einsetzt und ist auch praktischer als getrennte Rimg- und Maulschlüsselsets. Setze solche kaum je ein.
 
Ich mag auch die Format Maulschlüssel sehr gerne, weil sie erstmal matt verchromt sind und eine gute Verarbeitung haben. Zudem gibt es sie in Größen, die Gedore und Hazet nicht haben (ich meine es war 42 oder 47, für Hydraulikverschraubungen am Unimog).
 
Thema: bester Ringmaulschlüssel

Ähnliche Themen

X
Antworten
70
Aufrufe
23.569
xrated
X
M
Antworten
10
Aufrufe
39.645
Alfred
Alfred
S
Antworten
8
Aufrufe
3.127
Nomex123
N
Zurück
Oben