Beste Innensechskant Bits

Diskutiere Beste Innensechskant Bits im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Welche Marke bietet die besten Innensechskant Bits? Sind die von Hazet vergleichbar mit der 1/4" Version (TIN)? Ich fand die Hazet 1/4" Einsätze...
  • Beste Innensechskant Bits
  • #21
Moin,
ich finde hingegen Innensechskant so bis 5mm überhaupt nicht haltbar, zumindest die Schraubenseite gibt hier schnell auf.
Gruß Heiko
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #22
xrated schrieb:
Mir ist die DIN Norm auch nicht gut genug :mrgreen:

Kannst du das näher begründen?
Ich kann ehrlich gesagt überhauptnicht einschätzen ab wann es kritisch wird. Ein Prozent Untermaß hört sich erstmal nicht so kritisch an. Bisher habe ich mir um Toleranzen auch nicht wirklich Gedanken gemacht.
Probleme hatte ich immer dann, wenn der Schraubenkopf verdreckt und/oder verrostet war, bereits ausgeleiert oder die Schraube fest gegammelt war.
Rund gelutscht sind die Köpfe meiner Erfahrung nach, wenn man nicht aufpasst und der Schlüssel/Bit nicht tief genug eingesetzt ist und man nicht gegen hält.

HeikoB schrieb:
Moin,
ich finde hingegen Innensechskant so bis 5mm überhaupt nicht haltbar, zumindest die Schraubenseite gibt hier schnell auf.
Bei Holzschrauben ist mir von der Handhabung eigentlich sogar PZ am liebsten. Wenn die Würth Schrauben nicht auf Würth beschränkt wären und leicht erhältlich, wäre mir das am liebsten.

the_black_tie_diyer schrieb:
Für diese exklusiven Schrauben eines amerikanischen Messerhersteller...
Pro­p­ri­e­täre Schrauben :twisted:
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #23
HeikoB schrieb:
ich finde hingegen Innensechskant so bis 5mm überhaupt nicht haltbar, zumindest die Schraubenseite gibt hier schnell
Ist eher eine Frage der Qualität der Schraube. Im seriösen Maschinenbau bewähren sich auch Innensechskantschrauben im unteren SW-Bereich seit eh und je bestens.

Bei den allgegenwärtige Chinaschrott-Schrauben aus weichen Material mit nicht so streng genommener Antriebsgeometrietoleranzen ist dann auch nicht mehr so der Grundtyp der Antriebsgeometrie massgebend.

Mein Erfahrung mit Torx ist einfach insgesamt viel schlechter als mit Innensechskant, wobei Torx natürlich ideal für Grossserienfertigung ist, und zudem auch dort wo es dem Hersteller egal ist, dass bei der Montage bereits der Schraubenantrieb beschädigt wird und dass dann danach es entsprechend mühsam wird, die Schraube irgendwann später wieder zu lösen.

IMO sind etliche angepriesene Vorteile des Torx-Profils eher von theoretischer Natur, das in der Praxis die Toleranzen sowohl seitens des Schraubenkopfs wie auch des Werkzeugs eben halt nicht eingehalten werden. Statistisch betrachtet habe ich weitaus mehr Torx Werkzeuge ruiniert als Innensechskantwerkzeuge obwohl ich eigentlich viel nicht so viel Torx antreffe (leider mittlerweilre immer mehr).

Wie bereits erwähnt habe ich auch noch keine Wunder-Bits oder Wunder-Steckschlüsseleinsätze für Torx gefunden. Sogar teure Stahlwille Profilstift-Torx mit oder ohne Mittenloch sind nichts geniales (dort sind die Profilstifte zwar theoretisch austauschbar da sie nur eingepresst sind, sofern eine Loch im Grundkörper zum Austreiben vorhanden ist, weiss nicht mehr, ob dies bei den kleinsten Grössen der Fall ist). Auch bei den Torx Schraubenziehern habe ich ein paar teurere PB ruiniert... aber eben, Torx ist und bleibt für mich Mist. Wie da Stahlwille, Wera, Wiha, usw. im Vegleich sind, kann ich nicht beurteilen. Die Flachklingen VSM Schraubendrehern von Stahlwille finde ich übrigens sehr schlecht, zumindest i.Vgl. zu PB, habe kürzlich welche benutzt.

War stets Befürworter von INBUS. Von all den neueren Antriebsgeometrien halte ich in der Praxis nicht viel, würde für erhöhte Drehmomente ggf. eher grössere Innen- oder Aussensechskant-SW (SW = Schlüsselweiten) befürworten als irgendwas wie Ribe-CV, XZN oder Spline (was jedoch die Werkzeughersteller erfreut, hier habe ich unzählige Antriebe, die kaum je eingesetzt werden und dennoch vorhanden sein müssen). Irgendwann kommen dann mehere hundert Steckeinsätze zusammen wenn man die verschiedenen Typen und Grössen zusammenzählt (hier ohne die gewöhnlichen Bits gemeint).


Update:
Die SW Toleranzen sind in der ISO 691:xxxx normiert. (xxxx entspricht dem Jahrgang der Ausgabe).
https://www.richtiges-werkzeug.com/media/pdf/17/06/bf/Schl-sselweiten.pdf
(habe jedoch Tabelle nicht überprüft, irgendeine Gedore Drehmoment-Tabelle beinhaltet IIRC Fehler).

In der Praxis kann es sinnvoll sein versuchen vereinzelte Zollmass-Werkzeuge auch für metrische SW einzusetzen, da in wenigen Fällen unter entsprechender Kombination der Toleranzen eine bessere Passung möglich ist.
Z.B. SW 1 1/4" (SW Bereich 31.93 bis 32.18 mm) kann u.U. sinnvoller sein als SW 32 mm (SW Bereich 32.08 bis 32.48 mm) bei entsprechender Toleranzlage der SW des Schraubenkopfs.
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #24
Die Schrauben waren aus dem Maschinenbau (z. B. Vorschub Geräte von Festo) und teilweise Kfz. Wie gesagt bis Größe 5mm und ich meine es waren zumindest größtenteils 8.8 ist Innensechskant auch nicht sehr haltbar.
Gruß Heiko
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #25
Ich kann Heikos Argument gewissermaßen nachvollziehen, in den kleineren Schraubengrößen ist der INBUS nicht unbedingt optimal. Ich erinnere mich an einen Maschinenelemente Prof., der immer wieder meinte, in der Praxis sollten nach Möglichkeit keine Innensechskantschrauben<6 mm eingesetzt werden, weil man dort mit Handkraft schnell mal durchdrehen kann. Darüber eher unwahrscheinlich.

Der TE sucht nach den besten Inbus-Bits, die gibt es nicht.
Von der Materialqualität gehören die Steckschlüssel mit eingepresstem Stift zum Besten, was man kaufen kann. Bei Stahlwille z. B. wird der Stiftkörper (der verchromte Teil) aus 42CrMo4 und der Stift aus 73MoV5-2 hergestellt. Der Körper wird mit 540 °C, der eingepresste Stift mit 320 °C angelassen. Die 1/4 Steckschlüssel, die aus einem Stück gefertigt werden, bestehen vollständig aus erstgenanntem Stahl.

Ich würde hier nicht die gängigen Normen für irgendwas verantwortlich machen oder versuchen, Werkzeug außerhalb dieser Spezifikationen zu bekommen. Es sei denn, man hat besondere Umstände vorliegen, diese sehe ich beim TE nicht? Die Toleranzen sind nicht willkürlich gewählt, sondern gut durchdacht. Vom finanzellen Aspekt einer Sonderanfertigung ganz abgesehen, siehe the_black_tie_diyer. Gute Schraube, guter Schlüssel, korrektes Anzugsmoment, dann passt das. Wen nicht, liegt was anderes im Argen. Vielleicht möchte uns der TE noch etwas näher über sein Problem aufklären.
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #26
Matchless schrieb:
Der TE sucht nach den besten Inbus-Bits, die gibt es nicht.

Je nachdem wie stark die Affinität zu Werkzeug ausgeprägt ist, vielleicht auch einfach mehrere Varianten/Hersteller besorgen? Ein zweiter (oder dritter) Satz Bits hat noch nie geschadet.

Grüße, Martin
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #27
steamrick schrieb:
Do-it-myself schrieb:
P.s.: Habe mir soeben einen digitalen Mitutoyo-Messschieber bestellt (da gibt es aktuell eine Aktion), dann wird das auch entsprechend genau :wink:

130-180€ fürs Basismodell, uff. Aktuell nicht drin, das Auto muss mal gewartet werden und der Schreibtischstuhl will ersetzt werden mit was vernünftigem wo sich nicht das Polster alle paar Jahre durchsitzt.
Ich glaube da bleibe ich erstmal beim analogen Messschieber, mit dem komme ich auch gut klar.

Keine Sorge, das Modell "MITUTOYO Digital Messschieber, Tiefenmaß rund 0-150 mm, (500-184-30)" kostet aktuell keine 100€ Brutto (Netto ~ 85,00€) :top:

Werde dann auch mal einige Wiha Bits (Wera in 5,5mm) prüfen, dann sieht man in etwa die Streuung in der Fertigung.

Evtl. bekomme ich demnächst einen 1/4"-4-kt. Bithalter der für C6,3 + E6,3 Bits gut funktioniert. Dann könnte man sich ein Mega Set bauen mit 3-4 der Bithalter + Bits in den Längen 18 | 25 | 50 | 70 | 100 | 150 | 300mm Länge und wäre für alles ausgestattet + die Bits können kostengünstig bei Verschleiß nachgekauft werden.
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #28
Do-it-myself schrieb:
Evtl. bekomme ich demnächst einen 1/4"-4-kt. Bithalter der für C6,3 + E6,3 Bits gut funktioniert. Dann könnte man sich ein Mega Set bauen mit 3-4 der Bithalter + Bits in den Längen 18 | 25 | 50 | 70 | 100 | 150 | 300mm Länge und wäre für alles ausgestattet + die Bits können kostengünstig bei Verschleiß nachgekauft werden.
Hast du da einen bestimmten Halter im Auge?

Außerdem frage ich mich gerade, ob es wirklich sinnvoll ist, Bits in nahezu jeder Länge zu haben? Neben einigen (konstruierten) Spezialfällen, wie ein 6 cm tiefes Loch und 7 cm Platz nach hinten, könnte man diskutieren, ob unbedingt parallel z. B. 70er und 100er notwendig sind.
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #29
Matchless schrieb:
(...)

Vielleicht möchte uns der TE noch etwas näher über sein Problem aufklären.

Ich halte auch exakt dass, für den Dreh- und Angelpunkt.

Dann gibt's vielleicht noch ein paar Ideen/Vorschläge/Lösungen "outside the box".


Viele Grüße,
Oliver
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #30
Do-it-myself schrieb:
Evtl. bekomme ich demnächst einen 1/4"-4-kt. Bithalter der für C6,3 + E6,3 Bits gut funktioniert.
Kannst du hier näher drauf eingehen?

Der beste Bithalter was das angeht, den ich kenne ist der Wiha Cetrofix
(https://www.wiha.com/de/de/werkzeug...lter-centrofix-mechanisch-verriegelbar?c=8538)

Der ist auch am Fein Schnellwechselbitadapter verbaut. Ist nicht so komfortabel wie der Wera Rapidaptor aber da wackelt nichts.

Aberfür 1/4" 4-kant habe ich noch nicht das Gelbe vom Ei gefunden. Zunächst dachte ich Stahlwille ist klasse, weil die eine RIngfeder haben, aber bei manchen Bits kann es passieren, dass die Feder mit raus kommt.
Ich frage mich, warum es keine langen Bits in C-Form gibt. Bisher habe ich den Sinn von E-Form nicht ganz verstanden. Falls mich hier jemand aufklären kann...
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #31
Matchless schrieb:
Ich erinnere mich an einen Maschinenelemente Prof., der immer wieder meinte, in der Praxis sollten nach Möglichkeit keine Innensechskantschrauben<6 mm eingesetzt werden, weil man dort mit Handkraft schnell mal durchdrehen kann.
Das deckt sich mit meinen Erfahrungen.

Besonders ärgerlich dann wenn ein Hersteller meint statt Zylinder- überall Linsenköpfe verbauen zu müssen weil es hübscher aussieht. Da ist der Sechskant noch schneller rundgenudelt.


mfg JAU
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #32
matches schrieb:
Do-it-myself schrieb:
Evtl. bekomme ich demnächst einen 1/4"-4-kt. Bithalter der für C6,3 + E6,3 Bits gut funktioniert.
Kannst du hier näher drauf eingehen?

Der beste Bithalter was das angeht, den ich kenne ist der Wiha Cetrofix
(https://www.wiha.com/de/de/werkzeug...lter-centrofix-mechanisch-verriegelbar?c=8538)

Der ist auch am Fein Schnellwechselbitadapter verbaut. Ist nicht so komfortabel wie der Wera Rapidaptor aber da wackelt nichts.

Aberfür 1/4" 4-kant habe ich noch nicht das Gelbe vom Ei gefunden. Zunächst dachte ich Stahlwille ist klasse, weil die eine RIngfeder haben, aber bei manchen Bits kann es passieren, dass die Feder mit raus kommt.
Ich frage mich, warum es keine langen Bits in C-Form gibt. Bisher habe ich den Sinn von E-Form nicht ganz verstanden. Falls mich hier jemand aufklären kann...

Der Wiha Centrofix ist mir bekannt und die Verriegelung ist super! Leider hat Wiha kein Interesse das System mit einem 1/4"-4-kt. anzubieten. Wera Rapidaptor Technologie ist auch nicht ganz verkehrt für Bit-Klingen mit E-Rille, aber bei dem 1/4"-4-kt.-Adapter bauen die das anders, so dass da zu viel Spiel ist.

Möchte demnächst mal diese Halter ausprobieren:
Impact_Socket_Adapter_C6-3.jpg
Impact_Socket_Adapter_E6-3.jpg

Und diesen hier von Ko-Ken:
Koken_Impact_Klingenhalter_QuickRelease_E6-3.jpg
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #33
Do-it-myself schrieb:
Möchte demnächst mal diese Halter ausprobieren:
Impact_Socket_Adapter_C6-3.jpg
Impact_Socket_Adapter_E6-3.jpg
Ko-Ken kenne ich, aber wo gibts denn den? Das sieht interessant aus.
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #34
Der Ko-Ken ist ein schönes, solides Metallteil und sogar schlagfest. Hat dafür aber weder die Festigkeit eines Centrofix, noch den Komfort eines Rapidaptors. Wobei der Vierkant-Rapidaptor auch keinen Schnappverschluss hat, wie die Version mit Sechskant-Schaft. Bezug für den Ko-Ken: Wie immer Betec-Tools oder gucken, ob irgendein Händler den gerade zufällig auf Ebay oder Amazon anbietet.

Das Patent von dem anderen Halter verstehe ich nicht ganz. Wird da von innen was gegen den Bit geschraubt, damit der nicht wackelt?
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #35
In dem Halter innen ist ein Gewindestift, welcher auf die richtige Position gebracht werden kann, damit er perfekt zur Nut des Bitherstellers passt. Das Gewackel und der unsaubere Sitz der meisten Halter resultiert daraus, dass die Kugel nicht in der exakten Höhe der Nut des Bits sind.

Vermutlich wird ein Bithalter (nach F-Norm) für die E-Rille ausreichend sein, da die kurzen 25mm Schlagschrauber Bits keine klassiche C-Rille mehr haben.
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #36
Gibt es noch weitere Messungen? Athlet wollte doch jemand nachmessen.
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #37
Eine einzelne Messung ist eh relativ wertlos.
Das braucht Statistik.
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #38
Alle 3 Seiten gemessen mit einem Mitutoya Digital ABS AOS Messschieber 0-150 mm, runde Tiefenmessstange (500-184-30) (Es wurde alle Bits die gemessen wurden auch gewertet):

Athlet Basic-Bit 1448 SW 5x25 (8 Stk.)
1. 5,01 5,00 4,99
2. 5,00 5,00 4,99
3. 5,00 5,00 4,99
4. 5,00 4,99 4,99
5. 5,00 4,99 4,98
6. 4,99 4,98 4,98
7. 5,00 4,97 4,97
8. 4,98 4,98 4,97

Athlet Basic-Bit 1478 SW 5x50 (8 Stk.)
1. 5,00 4,99 4,99
2. 5,00 4,99 4,98
3. 5,00 4,98 4,98
4. 5,00 4,98 4,98
5. 5,00 4,98 4,98
6. 5,00 4,98 4,98
7. 4,99 4,98 4,98
8. 4,99 4,98 4,98

Athlet TiN-Bit 1468 SW 5x25 (14 Stk.)
1. 5,01 5,00 5,00
2. 5,00 5,00 4,99
3. 4,99 4,99 4,98
4. 4,99 4,99 4,98
5. 4,99 4,99 4,98
6. 4,99 4,99 4,98
7. 4,98 4,98 4,97
8. 4,98 4,98 4,97
9. 4,98 4,98 4,97
10. 4,98 4,98 4,97
11. 4,98 4,98 4,97
12. 4,98 4,98 4,97
13. 4,98 4,98 4,96
14. 4,96 4,96 4,95

Athlet DIAMONDgrip-Bit 1748 SW 5x50 (9 Stk.)
1. 5,04 5,03 5,02
2. 5,03 5,03 5,03
3. 5,02 5,01 5,01
4. 5,02 5,01 5,01
5. 5,01 5,01 5,00
6. 5,01 5,00 5,00
7. 5,00 5,00 4,98
8. 5,00 4,99 4,99
8. 5,00 4,99 4,98


Wiha Standard-Bit 7013 Z SW 5x25 (10 Stk.)
1. 5,01 5,00 5,00
2. 5,01 5,00 5,00
3. 5,00 5,00 5,00
4. 5,00 5,00 4,99
5. 5,01 4,99 4,99
6. 5,00 4,99 4,99
7. 5,00 4,99 4,98
8. 4,99 4,98 4,98
9. 4,98 4,98 4,97
10. 4,98 4,98 4,97

ASW-Wekador Stubby-Bit Stubby SW 5x25 (10 Stk.)
1. 5,02 5,00 5,00
2. 5,01 5,00 4,99
3. 5,01 4,99 4,99
4. 5,00 4,99 4,99
5. 5,00 4,99 4,99
6. 5,00 4,99 4,98
7. 5,00 4,98 4,97
8. 4,99 4,98 4,97
9. 4,99 4,97 4,96
10. 4,99 4,97 4,96

Athlet BlackImpact-Bit 1248 SW 5x30 (6 Stk.)
1. 5,00 5,00 4,99
2. 5,00 4,99 4,97
3. 4,99 4,99 4,98
4. 4,98 4,98 4,98
5. 4,99 4,98 4,97
6. 4,97 4,97 4,97
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #39
Danke für deine Mühen Do-it-myself! Was ne Arbeit ...

Viele Grüße,
Oliver
 
  • Beste Innensechskant Bits
  • #40
geile Idee mit der Madenschraube, wo bekommt man den Halter? Ein Bedenken möchte ich äußern: wie wird sichergestellt, dass sich die Madenschraube während des Betriebes (Schläge, Vibrationen) nicht losdreht?
 
Thema: Beste Innensechskant Bits

Ähnliche Themen

H
Antworten
152
Aufrufe
88.825
matches
M
M
Antworten
10
Aufrufe
39.642
Alfred
Alfred
S
Antworten
8
Aufrufe
3.124
Nomex123
N
Zurück
Oben