Schraubervergleich gestern im Ersten

Diskutiere Schraubervergleich gestern im Ersten im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Gestern im Ersten: ARD-Ratgeber Technik Getestet wurden 18V-Geräte mit unterschiedlichen Akkuarten und in verschiedenen Preisklassen: Billig...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
  • Schraubervergleich gestern im Ersten
  • #41
@ Uwe_1968:
Ich glaube nicht, daß ich alles "über einen Kamm schere" - zumindest ist das nicht meine Absicht. Es ist vielmehr so, daß ich gewisse Äußerungen des Staatsfernsehens oder auch der jeweils amtierenden Politgangster und ihrer Handlanger durchaus konsumiere. Wichtig ist dabei eine gesunde Skepsis und ein klarer Blick auf die nicht immer offensichtlichen Interessenlagen. Also etwa nach dem Motto: Schauen wir mal, was so offensichtlich faul ist, daß sie es endlich zu geben müssen.
Die Manipulation von Menschen ist eine schmutzige Wissenschaft, welche seit der Antike eifrig erforscht wird und einen geradezu virtuosen Standard erreicht hat. U.a. ist es gelegentlich erforderlich, einige profane Fakten einzugestehen, um sich eine ausreichende Aufmerksamkeit und Glaubwürdigkeit für eine weitere Zeitspanne zu sichern. D.h. noch lange nicht, daß irgendwelche Selbstkontrollen funktionieren, sondern das ist ein uraltes Spiel. In der DDR gab es z.B. eine Satirezeitschrift (Der Eulenspiegel - gibt es heute noch), welche sich in den Augen vieler Menschen "ganz schön etwas traute" und äußerst populär war. Auch in Kabaretten wurde im Rahmen der damaligen Möglichkeiten ganz schön vom Leder gezogen. Die Stasi saß drin und ließ das Band mitlaufen, aber es passierte nichts oder kaum etwas. In Wirklichkeit gehörte vieles zum Konzept des Einlullens und Manipulierens. So etwa: Ja, wir wissen, daß noch nicht alles perfekt ist, aber wir arbeiten daran... Und so hat man hat vielen Leuten ziemlich viel "Leine gelassen", um eine Illusion einer funktionierenden Demokratie und einer gewissen Meinungsfreiheit zu etablieren.
Heute ist vieles besser - aber noch lange nicht gut und vor allem wird es schnell wieder schlechter. Deshalb heißt es: wachsam bleiben, um Manipulationsversuche zu erkennen und abprallen zu lassen. Der ÖR ist ganz sicher nicht der Freund der Bürger - in keinerlei Hinsicht, vom Wetterbericht vielleicht mal abgesehen. Man sollte sich immer vor Augen halten, warum er gegründet wurde, wessen Geistes Kind die meisten maßgeblichen Protagonisten sind und welche Eigeninteressen sie haben.

Genauso wenig kann man von den privaten werbefinanzierten Medien erwarten, daß sie sich z.B. eine ausreichende Unabhängigkeit von ihren großen Werbekunden bewahren.
Und auch Medienkonzerne gehören jemandem. Diese Leute sind zumeist sehr konservativ und nehmen zumindest grundsätzlichen Einfluß auf die Berichterstattung und sei es durch die Besetzung von Posten.
DAS vertrauenswürdige Medium an sich gibt es nicht. In gewissem Umfang ist es das Internet in Verbindung mit viel gesundem Menschen- und Sachverstand oder könnte es zumindest sein. Wichtig ist, daß es unkontrollierbar ist und bleibt. Davon ist leider nicht mehr viel übrig.

Zum AS-Test:
Da liegen wir weit mehr auseinander. Das Testergebnis ist mangelhaft und manipulativ. Grundsätzlich hätte ein vernünftiger Test erklären müssen, daß sich die teuren Markengeräte grundsätzlich der gleichen Technik bedienen, wie die preisgünstigen Geräte.
Dann hätte man die Unterschiede in der Verarbeitung und den wesentlichen technischen Details erklären müssen - ggf. in Abhängigkeit von bestimmten Einsatzbedingungen. Ganz wesentlich wäre eine Haltbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung. Dazu wären ernsthaften Testreihen unter definierten Bedingungen erforderlich. Das macht natürlich Arbeit, aber unter dem ist es nichts wert.
Anhand solcher Daten kann ein vernünftig abwägender Kunde ggf. ein passendes Gerät auswählen. Der durchschnittliche private Anwender, welcher einen Akkuschrauber für vielleicht 2...3 mittelgroße Arbeiten pro Jahr braucht, ist mit einem preiswertem Gerät - vielleicht nicht gerade dem allereinfachsten Ausführungen wie im Test; 2 Gänge und ein brauchbares 1h-Ladegerät dürfen es schon sein - wahrscheinlich immer noch am besten bedient. Solange die Ersatzakkus der Markenprodukte nicht zu vernünftigen Preisen angeboten werden, wird deren Wirtschaftlich immer grenzwertig sein.
Wer täglich damit arbeiten muß und die eigentlich viel zu hohen Kosten als Geschäftsausgaben absetzen kann, wird die Dinge etwas anders sehen. Da sind auch geringe Vorteile z.B. in der Ergonomie oder bzgl. besonderer Funktionen hilfreich und die Kosten treten etwas in den Hintergrund. Aber diese Leute brauchen so einen oberflächlichen Test nicht.
Die dritte Gruppe sind die Schenkungsgeschichten: Da darf man sich ja nicht lumpen lassen und es muß schon ein renommierter Name auf dem Karton stehen. Da ist wenig Platz für Vernunft. Für diese Gruppe ist der diskutierte Test natürlich optimal - und auch für die genannten Markenhersteller...

Gruß
Thomas
 
  • Schraubervergleich gestern im Ersten
  • #42
Sorry für die späte Antwort, aber ich war eine Woche auf Dienstreise.

Okay, alle sind manipulativ und wollen uns an die Wäsche oder noch besser das Leben. Und hinter allem steckt der böse Staat und irgendeine konservative Lobby. Aber Du bist erleuchtet und/oder beseelt; Ist akzeptiert.
Das diese Annahmen entgegen aller ernstzunehmenden medienwissenschaftlichen Erkenntnisse zur Funktionsweise der Medien stehen lassen wir heute Abend unberührt. Diese Wissenschaften sind ja vermutlich auch korrupt und böse, sind ja schließlich auch Staatsbeamte, diese Professoren.

Aber BTT (oder was davon noch übrig ist): Eine schöne Kundenstrukturanalyse, die Du da präsentierst. Ich arbeite selbst in diesem Bereich (Unternehmensberatung) und wollte eigentlich nur schnell nach der Quelle fragen. Wenn wir so etwas nämlich ausarbeiten dauert es immer Monate und kostet Unsummen, die Ergebnisse sind dann meistens auch streng vertraulich, denn sie sind ja bares Geld wert (in diesem Fall würde ich - je nach Auftraggeber - auf 25-40 T€ schätzen). Also, wenn Du mir vielleicht kurz sagen könntest, wo Du diese Daten weg hast, dann könnte ich es noch bis Ende des Jahres in den Ruhestand schaffen...

Ich glaube ich bin mit dem Thema durch, aber vielen Dank für die spannende Diskussion!

Gruß
 
  • Schraubervergleich gestern im Ersten
  • #43
Leider wurde der Thread durch themenfremde Beiträge in die Zerstörung geführt, wer noch etwas zum Thema schreiben will sendet mir eine PN.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Schraubervergleich gestern im Ersten

Ähnliche Themen

HeikoB
Antworten
2
Aufrufe
2.868
HendrikW124
H
powersupply
Antworten
7
Aufrufe
2.762
powersupply
powersupply
S
Antworten
62
Aufrufe
9.702
Ein_Gast
E
M
Antworten
45
Aufrufe
8.533
Makitaman
M
W
Antworten
0
Aufrufe
3.182
Werkzeug-Klassiker
W
Zurück
Oben