Ebay, gestern in WISO

Diskutiere Ebay, gestern in WISO im Forum Werkzeug-Allerlei im Bereich Sonstige Foren - Hallo, gestern, 16.6.08 19:30 ZDF Spezialsendung in WISO über Ebay Opfer und Betrügereien, u.A. wurde berichtet dass das Finanzamt mit einer...
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.935
Ort
Gauting bei München
Beruf
ehem. IT Techniker und im früheren Leben Bankkaufmann
  • Ebay, gestern in WISO
  • #1
Hallo,
gestern, 16.6.08 19:30 ZDF Spezialsendung in WISO über Ebay Opfer und Betrügereien, u.A. wurde berichtet dass das Finanzamt mit einer Spezialsoftware mitscannt, dadurch sind die Daten oft noch jahrelang reproduzierbar. Da haben sie offenbar von Google gelernt, denen ihr Erfolg war das Inernet einfach runterzuladen :wink: , warum soll das FA dann nicht Ebay runterladen?
 
  • Ebay, gestern in WISO
  • #2
Moin,
aber ein Formular per E-mail oder per Fax zusenden, dafür sind die bei uns zu blöd :!:

_______________________________
Ding, Dong,- Ding Däng Dong, Ram Tam Tam, Klingelingeling.
 
  • Ebay, gestern in WISO
  • #3
Und: Wer mal unauffällig Bargeldtransfers durchführen möchte, der sollte mal in Rumänien schauen :D - hab den Bericht ebenfalls verfolgt.
 
  • Ebay, gestern in WISO
  • #4
Und das die WISO-Software mittlerweile wohl mit eher fragwürdigen Methoden arbeitet, ficht sie auch nicht an. Kann man divesere Statements zu im Netz lesen, daß die WISO-Redaktion das nicht interessiert und sich rausredet. Zum Glück brauche und kaufe ich sowas nicht.
 
  • Ebay, gestern in WISO
  • #5
@ Alfred:
Das machen die schon seit Jahren und bauen es ständig weiter aus. e.Bay muß auch alle Transaktionsdaten rausrücken - das scannen machen sie zusätzlich. Ich habe das auch schon öfters hier erwähnt und davor gewarnt. Dazu kam schon vor Jahren eine ausführlichere Berichterstattung in der C't oder auf heise.de. Der Aufwand zur Ausspähung der Bürger muß allein in diesem Bereich enorm sein. Extra Rechenzentrum, spezielle Software, ganz viele Beamte... - Millionen über Millionen, sind ja nur Steuergelder - davon gibt's in Beamtistan schließlich mehr als genug. Dazu die üblichen Korruptionsskandale bei der Auftragsvergabe. Schade, daß ich das auf die Schnelle nicht mehr zusammenbringe...
Wer aber bei einem e.Bay-Deal betrogen wurde, braucht auf Hilfe von Polizei, Staatsanwaltschaft, FA etc. nicht zu hoffen. Dazu gibt es auch regelmäßig Berichte in den Medien, wie der deutsche Staat in diesen Dingen in einer Weise versagt, daß man es nur mit purer Absicht erklären kann. Deshalb werden in den Medien auch immer wieder Berichte lanciert, wie gefährlich doch e.Bay bzw. jeglicher Onlinehandel wäre.

Gruß
Thomas
 
  • Ebay, gestern in WISO
  • #6
Moin
Alle Gewerbetreibenden haben die Pflicht alle Geschäftsvorfälle 6-10 Jahre lang aufzubewahren in einer für einen sachverständigen Dritten nachvollziehbarer Form. Es braucht niemand zu glauben das Ebay nach drei Monaten alles löscht, das wäre ein Witz.
Im Betrugsfall/Verdacht, meist ist es Warenkreditbetrug, funktioniert der Staatsapparat erstaunlich gut. Eine Onlineanzeige bei der Polizei und los gehts!? Der Verdächtige bekommt zumindest erstmal einen "Vorstellungstermin" , meist reicht dies auch aus, ansonsten heisst es wie überall in der Wirtschaft: "Pech gehabt, einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche greifen!"
Eine Unverschämtheit find ich das man zb. die Möglichkeit hätte/hatte einen Account für unseren Ministerpräsidenten(Peter Harry Carstensen) als CDU-Harry vom Internetcafe aus anzumelden und dann auf Einkaufstour geht, das gehört unterbunden!!!!
Eine neue Frechheit ist das Bewertungssystem das der Käufer nicht negativ bewertet werden kann, soo gehts nicht!! dann lieber ganz aufs bewerten verzichten. Hier werden sicher eine Menge private Verkäufer auf zb Hood.de umstiegen, denn nichts ist nun leichter als einen Verkäuferaccount binnen Tagen plattzumachen....1:0 für die Profianbieter!!!adieu die kleinen Trödler!!
 
  • Ebay, gestern in WISO
  • #7
Vielleicht wird sich herausbilden das, wenn der Verkäufer keine Bewertung des Käufers abgibt, es einer negativen Bewertung des Käufers entspricht.
 
  • Ebay, gestern in WISO
  • #8
Nur läßt sich "keine Bewertung" für Außenstehende kaum nachvollziehen, weil nix erscheint.

Viel schlimmer finde ich, daß eBay die Bieternamen in der Bieterliste durch * ersetzt. So kann niemand mehr nachvollziehen, ob sich Verkäufer nicht mit fake-accounts selbst hochbieten. Der perfekte Verkäufer-Betrügerschutz sozusagen.
 
  • Ebay, gestern in WISO
  • #9
Dr.Jur.von Campa schrieb:
Eine neue Frechheit ist das Bewertungssystem das der Käufer nicht negativ bewertet werden kann, soo gehts nicht!! dann lieber ganz aufs bewerten verzichten. Hier werden sicher eine Menge private Verkäufer auf zb Hood.de umstiegen, denn nichts ist nun leichter als einen Verkäuferaccount binnen Tagen plattzumachen....1:0 für die Profianbieter!!!adieu die kleinen Trödler!!

Finde ich nicht. Das wurde lediglich eingeführt, um Rachebewertungen zu unterbinden. Und die gibt es zu Hauf, wie ich aus eigener Erfahrung weiss. Allerdings ist mir egal, ob mich ein Verkäufer schlecht oder gut bewertet. Nachteile habe ich dadurch nicht.
Allerdings ist das Bewertungsystem an sich fehlerhaft. Für die kleinste Transaktion wird gejubelt, als ob ein simples Rechtsgeschäft der Erfolg schlechthin ist.


Gruss

Iru
 
Moin
Das selberkaufen klappte auch vorher super. "Wegen Spassbieter nocheinmal!"
Ausserdem hängt bei echten Auktionen auch kein Adresschild der Bieter am Hemd, da gehts genauso, die haben eine NR.
Wir haben kürzlich einen Account abgemeldet weil 3 Negative nun wirklich völlig unbegründet rausgepustet wurden weil:
DIE LEUTE VERSUCHEN IHR GELD WIEDERZUBEKOMMEN
Dies geht ja nun wunderbar, Geld her oder Negative!!!!!
Angeblich kaputt geliefert, aber kein Beweisfoto, keine Meldung beim Versender, nichts!!
Kauft ruhig und gelassen bei einen Trödlern ein, bezahlt erstmal und dann: s.o.
Das ist der neue Volkssport.
So wird Ebay kurz über lang eine Sofortkaufplattform für Containerwareanbieter gewerblicher Art, die eine eigene Rechtsabteilung und warscheinlich mit dem Ebay-Manager auf Du sind und eine Negative umgehend gelöscht bekommen.
Da geht das Flohmarktfeeling den Bach runter, schade. Freuen tun sich die anderen, Hood..und co.....
Ich vermute das die Plattform von Kleinanbietern bereinigt werden soll, lohnt wohl nicht......
 
Hallo Irubis
Negative sind nicht von deinem Nachteil? Das begreife ich nun nicht... wenn du was kaufst und sitzt mit negativen voll lösch ich das Gebot ruckzuck.
 
ich finde die Änderung sinnvoll und toll!
Denn man wusste vorher genau: Bewertet man ehrlich (also neg.) dann bekommt man eine neg. zurück.
Sache ist ja die: Wenn ich etwas kaufe und bezahle, dann habe ICH den Teil der Abmachung erfüllt. Warum sollte ich dann also neg. bekommen?

Ich finde grundsätzlich sollte der Käufer geschützt werden - und nicht der Betrüger, der einem alles möglich andrehen möchte um letztendlich Dir dann auch noch ne neg. Bewertung reindrücken zu können.

Und von wegen Geld zurück oder neg: Sorry - sowas hab ich noch nie gehabt. Einmal habe ich die Hälfte für einen defekten LSS wiederverlangt, aber auch Fotos etc. pp. gemacht. Der Typ wollte es auf den Paketdienst schieben, dabei war es völlig bescheiden verpackt. Ende vom Lied: Ich hab die Hälfte wiederbekommen und ihn gar nicht bewertet. So war der Deal.
 
Dr.Jur.von Campa schrieb:
Das selberkaufen klappte auch vorher super. "Wegen Spassbieter nocheinmal!"
Du hast mich nicht verstanden. Ich rede nicht von selberkaufen (wozu sollte das gut sein?), ich rede davon, Waren selbst hochzubieten.

Da geht das Flohmarktfeeling den Bach runter, schade. Freuen tun sich die anderen, Hood..und co.....
Ich vermute das die Plattform von Kleinanbietern bereinigt werden soll, lohnt wohl nicht......
"Flohmarktfeeling" gibts bei eBay schon seit Jahren nicht mehr.
 
Moin
Ich habs schon verstanden, weil beim pushen oft ein Selberkauf dabei herauskommt, sehr oft. :D
Das Flohmarktfeeling ist wenn man wirklich mal was schnappt, das gibts bei Ebay immer noch, noch.
Highligt bei mir 2 fast neue verz. Müba Ausziehböcke 2,10m für zusammen 1,00 euronen!!!!! natürlich von privat, und falsch eingestellt....aber sowas wird bald vorbei sein.
Es ist eben der gewisse Juckreiz. :D
Nochmal kurz zu den Bewertungen, vermutlich sind hier im Forum nur Käufer da wirds Verständnisprobleme geben....was haltet ihr denn so davon wenn einer was in letzter Sekunde ergattert und sich dann 2 Wochen nicht meldet weil er so selten am PC ist?, den Abholtermin nochmal auf +14Tage legt und dann abends um 11uhr an der Tür klopft, statt bis 20uhr? ohne anzurufen?? dann den Bootsmotor am liebsten noch in der Wassertonne probiert haben möchte oder den Preis drücken will (hat garnicht begriffen das der Vertrag schon besteht!!!), dann darf ich keine Negtive geben???
Oder denkt mal an all die Autoverkäufer die einen Teppichhändler als Hochstbietenden auf der Karte haben!!!
 
Der Dr. hat im Großen und Ganzen schon recht. Ich kann zwar die Beweggründe für das neue Bewertungssystem verstehen, jedoch wurde bei ebay mal wieder bei der Beseitigung eines Problems ein neues, größeres geschaffen.

Ich bin "Nurkäufer", auch keine verschiedenen Accounts.
 
@Dr. jur

Na ja, vielleicht sehe ich das zu einseitig als Käufer. Meine bisherigen Negativbewertungen sind ausnahmslos Rachebewertungen, die durch das neue Bewertungssystem wegfallen.
Du sprachst das Löschen von Angeboten an, das meines Erachtens nach viel zu leicht ist. Mir ist es schon häufig passiert, dass die Angebote kurz vor Auktionsende zurückgenommen wurden (immer vom gleichen Anbieter), in jedem Fall war das Höchstgebot ungefähr 1/3 des Neupreises - und bei dem Angebot handelte es sich um Neuware vom Händler. Offensichtlich macht Ebay nichts, um dieses taktische Zurücknehmen zu unterbinden. So zumindest mein Eindruck.

Gruss

Iru
 
Um Rachebewertungen zu verhindern wäre es sinnvoller gewesen Bewertungen erst dann zu veröffentlichen, wenn sowohl Käufer, als auch Verkäufer bewertet haben.
Dann sieht keiner die die Bewertung des Anderen, bevor er selbst bewertet.
Damit wären Rachebewertungen ausgeschlossen und Verkäufer hätten trotzdem noch die Möglichkeit negative Bewertungen abzugeben.

Grüße
Thomas
 
Das wäre für eine ebay-Lösung ja viel zu logisch, gut und einfach gewesen...

Ich warte im Moment nur darauf, wann die neue Suchfunktion für alle zwangseingeführt wird. :twisted: :twisted: :twisted:
 
Hallo,
habt ihr eigentlich schon mal auf einer anderen Plattform als Ebay gekauft/verkauft?
 
@Alfred


Nee. In der Bucht gibt es die meisten Anbieter.


Gruss

Iru
 
Thema: Ebay, gestern in WISO

Ähnliche Themen

H
Antworten
2
Aufrufe
1.852
Benderman
Benderman
T
Antworten
2
Aufrufe
2.301
Dirk
D
Zurück
Oben