Röwac kgl 300 Drahtvorschub defekt, Schaltplan?

Schweißgeräte und Know how rund ums Thema Schweißen

Moderatoren: Alfred, moto4631, Janik

Benutzeravatar
magneti
Beiträge: 7
Registriert: 26. Apr 2019, 14:34
Wohnort/Region: Allgäu

Re: Röwac kgl 300 Drahtvorschub defekt, Schaltplan?

Beitrag von magneti » 3. Mai 2019, 15:01

Hallo zusammen!
Hat etwas länger gedauert, weil ich erst die Schweißarbeiten (mit Leihgerät vom Nachbarn) fertig machen musste.
Der 2N3055H wird ca. 5s nach dem Einschalten des Geräts warm. Weitere 30s später ist er richtig heiß. Die Dreibeiner bleiben kühl. Ich würde jetzt dieses Bauteil tauschen. Und es dann nochmals versuchen. Kann ich ihn wieder durch ein 2N3055H tauschen, oder wie geschrieben durch 2N3055 oder 2N2955? Worin liegen die Unterschiede?
Danke schon mal für die Hinweise und Hilfe! :thx:
Euch ein schönes Wochenende!
Grüße, Remo

MSG
Moderator
Beiträge: 5093
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Röwac kgl 300 Drahtvorschub defekt, Schaltplan?

Beitrag von MSG » 3. Mai 2019, 18:16

magneti hat geschrieben:
26. Apr 2019, 14:49
ich habe bei meiner KGL 300 seit heute das gleiche Problem.
Nur um sicherzugehen: Welchen Fehler hast du genau?

powersupply
Beiträge: 13460
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Röwac kgl 300 Drahtvorschub defekt, Schaltplan?

Beitrag von powersupply » 3. Mai 2019, 20:18

Hallo

Messe mal am Motor ob Spannung anliegt und wie hoch die Spannung ist.
Hast Du die Möglichkeit den Motor abzuklemmen und als alternative Belastung zwei in Serie geschaltete 12V Halogenbirnen anzuschließen?
Wenn nichts geht kann entweder der Transistor defekt und leitet nur teilweise oder, was ich eher glaube, die Ansteuerung gibt keine getaktete Spannung mehr aus.
Der Transistor darf wenn dann nur durch einen 2N3055(egal ob mit oder ohne H) getauscht werden. Der 2N2955 ist falsch aufgebaut.

PS

Benutzeravatar
magneti
Beiträge: 7
Registriert: 26. Apr 2019, 14:34
Wohnort/Region: Allgäu

Re: Röwac kgl 300 Drahtvorschub defekt, Schaltplan?

Beitrag von magneti » 4. Mai 2019, 12:43

Hallo zusammen,

der Fehler besteht darin, dass sobald die Maschine eingeschaltet wird, der Drahtvorschub zu "laufen" beginnt und nicht mehr aufhört. Egal was am Gerät umgeschaltet wird (Heften/Schweißen/Drahtvorschub...), der Drahtvorschub ist immer mit konstanter Geschwindigkeit.

@powersupply: welchen Motor meinst du? Der, welcher den Schweißdraht "fördert"?

Grüße, Remo

powersupply
Beiträge: 13460
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Röwac kgl 300 Drahtvorschub defekt, Schaltplan?

Beitrag von powersupply » 4. Mai 2019, 13:01

Dann löte mal den 2N3055 aus und messe den durch!
Mit ziemlicher Sicherheit ist der durchlegiert.
Ich meinte den Vorschubmotor

PS

MSG
Moderator
Beiträge: 5093
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Röwac kgl 300 Drahtvorschub defekt, Schaltplan?

Beitrag von MSG » 4. Mai 2019, 14:02

powersupply hat geschrieben:
4. Mai 2019, 13:01
Dann löte mal den 2N3055 aus und messe den durch!
Mit ziemlicher Sicherheit ist der durchlegiert.
Und wenn der dann ausgebaut ist sollte der Drahtvorschub auch nicht mehr von alleine laufen, sonst ist da noch ganz was anderes im Argen :)

Benutzeravatar
magneti
Beiträge: 7
Registriert: 26. Apr 2019, 14:34
Wohnort/Region: Allgäu

Re: Röwac kgl 300 Drahtvorschub defekt, Schaltplan?

Beitrag von magneti » 8. Mai 2019, 18:38

Hallo zusammen!

Heute hatte ich endlich mal wieder ein paar Minuten Zeit.

Also der 2N3055 ist ausgelötet und das Problem besteht weiterhin.

Zufällig ist mir ein komisches Leuchten an einem der weissen "Klötzchen" aufgefallen. Dachte noch so, warum leuchtet der auf einmal? Angefasst und zünftig die Finger verbrannt. Hat schön nach Grill gerochen :crazy:

Was sind das für Bauteile? Was ist deren Aufgabe? Nehme nicht an, dass die so heiss werden sollen, oder?
_DSC0600.JPG
Grüße, Remo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

powersupply
Beiträge: 13460
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Röwac kgl 300 Drahtvorschub defekt, Schaltplan?

Beitrag von powersupply » 8. Mai 2019, 19:30

magneti hat geschrieben:
8. Mai 2019, 18:38
Also der 2N3055 ist ausgelötet und das Problem besteht weiterhin.
Welches Problem? Bitte mit dazu schreiben wenn das in so großen Abständen weitergeht. Sonst muss immer zurückgeschaut werden was viel Aufwand ist wenn man auf dem Laufenden bleiben will.
magneti hat geschrieben:
8. Mai 2019, 18:38
Zufällig ist mir ein komisches Leuchten an einem der weissen "Klötzchen" aufgefallen. Dachte noch so, warum leuchtet der auf einmal? Angefasst und zünftig die Finger verbrannt. Hat schön nach Grill gerochen :crazy:
Wenn die Widerstände mal leuchten dann sind die mächtig an der Belastungsgrenze und würden sicherlich rausfallen wenn die Enden der Beinchen nicht umgebogen wären.

Die Widerstände könnten dazu dienen einen Strom zu begrenzen und müssen nun durch einen Kurzschluß entweder die volle Versorgungsspannung oder fast die ganze Versorgungsspannung aushalten. :glaskugel:
Ich erkenne leider nicht nicht die komplette Leiterbahnführung auf der Leiterplatte.
Mache daher mal bitte ein Bild von der Unterseite und eines von der Oberseite . Dabei aber bitte nur umklappen. nicht auch noch verdrehen und entnehme vor dem Fotografieren der Oberseite die EInsteckkarten.

PS

Benutzeravatar
magneti
Beiträge: 7
Registriert: 26. Apr 2019, 14:34
Wohnort/Region: Allgäu

Re: Röwac kgl 300 Drahtvorschub defekt, Schaltplan?

Beitrag von magneti » 12. Mai 2019, 11:54

Hallo,

der Drahtvorschub startet direkt nach dem Einschalten des Geräts.

Hier die gewünschten Bilder:
_DSC0331.JPG
_DSC0332.JPG
Ich hoffe man kann alles gut erkennen.

Grüße, Remo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

powersupply
Beiträge: 13460
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Röwac kgl 300 Drahtvorschub defekt, Schaltplan?

Beitrag von powersupply » 12. Mai 2019, 16:47

Läuft der Vorschub auch ohne den Transistor an?
Messe mal den Pin 2 gegen das Gehäuse des Transistors mit der Diodenmessfunktion des Multimeters. Da darf nix messbar sein.
Wenn der gut ist musst Du den kleinen Steuertransistor neben den Steckkartenhaltern prüfen.
Bilder sind i.O.

PS

Antworten