Erfahrungsbericht - Günstiger ebay WIG Inverter 200Amp AC/DC

Diskutiere Erfahrungsbericht - Günstiger ebay WIG Inverter 200Amp AC/DC im Forum Schweißtechnik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo an alle, da ich praktisch nirgendwo außer hier im Forum während meiner Kaufüberlegung irgendeinen Test oder Bericht zu den "berüchtigten"...
C

chemiker

Registriert
21.11.2006
Beiträge
533
Wohnort/Region
PE
Hallo moto,

welchen Vorteil haben die Gaslinsen eigentlich? Ich wollte mir die auch mal kaufen, bin dann aber irgendwie drüber weggekommen. Was merkt man im Vergleich?


@ parodius: Was eine Halbwellenverteilung ist, ist mir schon klar. Aber wenn ich sie nur bei 80 % nutzen kann, könnte sie ja auch gleich konstant vorgegeben sein :wink: . Wenn die Belastung der Spitze steigt, bei dicken Werkstücken kommst Du da gar nicht dran vorbei, wird sich Deine Spitze schneller verabschieden, als Du gucken kannst. Das weiß ich übrigens so genau, weil ich das am Anfang auch mit spitzer Nadel gemacht habe :lol: :?


Liebe Grüße

Holger
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
Mit den Gaslinsen hast Du die perfekte Strömung.

Im Vergleich zum herkömmlichen Spanngehäuse wo das Gas an wenigen Punkten austritt (und das meistens auch noch in die verkehrte Richtung) kommt das Gas bei den Linsen nach unten gerichtet rund um die Nadel raus.

Das sieht aus wie ein Perlator vom Wasserhahn, nur daß Gas rauskommt :wink:

Vorteile... leiseres Betriebgeräusch (dieses Rauschen ist fast weg), perfekte Nahtabdeckung mit dem Gasmantel und ich verwende damit seither immer eine Keramikdüse die eine Nummer kleiner ausfallen kann.
 
J

Janik

Moderator
Registriert
02.01.2006
Beiträge
3.903
Ort
Mittelhessen
Wohnort/Region
Mittelhessen
Hi Moto,

schöner Bericht, ich habe ja den kleinen Bruder vom 200 A Gerät, ist auch absolut baugleich. :lol:
Mit den vertauschten Reglern weiß ich, was du meinst :oops:
Die Beschriftung lässt vermuten, dass man bei "Base Amperes" den normalen Schweißstrom und bei "Puls Amperes" den Schweißstrom beim Pulsen einstellt.
In echt ist es aber genau anders herum, bei "Puls Amperes" stellst du den normalen Schweißstrom ein, was man bei "Base Amperes" einstellt weiß ich nicht, habe ich noch nie gebraucht.
Les mal in diesem Thread auf Seite 2 den 1. Beitrag von mir.
Diese merkwürdige Beschriftung stiftete bei mir auch Verwirrung, bevor ich raus bekommen habe, wo man den Schweißstrom einstellt, habe ich immer mit der selben Einstellung geschweißt, weil ich unwissentlich immer am falschen Regler gedreht habe :oops:

Gruß Janik

Edit: Ach ja das Display, das hätten sie meiner Meinung nach gleich ganz weg lassen können, weil es den Schweißstrom nur dann anzeigt, wenn man am schweißen ist. Im "Leerlauf" zeigt es bei mir immer nur 000 an. Aber geht auch so :wink:
 
K

kar

Registriert
14.06.2009
Beiträge
983
Ich würde auch gerne ab und zu mal Edelstahl und Alu schweißen.
Die teuren Markengeräte sind mich auch zu teuer. Bei den obigen
Chinakrachern, die laut euren eigenen Erfahrungen ja äußerst
preiswert (im wahrsten Sinne des Wortes) zu sein. Allerdings
vermute ich immer noch irgendwo Haken. Wie sieht es mit
Ersatzteilversorgung aus? Oder gehen solche Geräte nie
kaputt? Oder ist es billiger, wenn man anstatt die teuren
Geräte zu reparieren lieber das kaputte billige Gerät
durch ein neues billiges Gerät ersetzt?
 
C

chemiker

Registriert
21.11.2006
Beiträge
533
Wohnort/Region
PE
moto4631 schrieb:
Also auch wenns hier wieder mal um die Chinakracher geht würd ich Dir empfehlen dazu die Suchfunktion zu benutzen - da wirst Du Dich erstmal tagelang einlesen können :wink:

Um hier nicht wieder die 100. Diskussion anzufangen schlage ich vor daß hier wirklich ausnamslos nur reine Erfahrungsberichte eingebracht werden und keine Fragen ob man die Dinger nun kaufen soll oder nicht.

Vielen Dank.
 
F

frg49

Registriert
05.03.2006
Beiträge
490
Ort
Freiburg/Breisgau
Hallo,

Was die Spannhuelsen betrifft so kann man grundsaetzlich sagen....Bitte immer die passenden verwenden! Das heisst...bei 1.6 Nadeln auch 1.6 Spannhuelsen und so weiter.

Wie ich jedoch lese hat der eine oder andere 2.0 oder 1.0 Spannhuelsen, also das kann ich mir nicht vorstellen, dass es solche geben soll.

Alu wird nicht mit einer Spitzen Nadel geschweisst, sondern mit einer Kalotte....einer kleinen Kugelbildung.
Die Balanceeinstellung ist vorwiegend soweit wie moeglich auf Plus einzustellen um die Bestmoegliche Reinigung zu erzielen, dies haengt widerum von der Amperezahl ab und der dann noetigen Elektrodenstaerke.
Bei Alu werden grundsaetzlich die Gruenen verwendet.

Und ja es stimmt es gibt bei der neuen Generation von Schweissmaschinen Einstellungen die es ermoeglichen mit einer Spitzen Nadel Alu zu schweissen, was mich aber nicht daran hindert weiterhin die alte und bewaehrte methode anzuwenden. 8) Nicht alles was neu ist muss besser sein. :roll:

Gruss
Reiner.....der sich hier eben mit einer amerikanischen Tastatur rumpruegelt

PS: Gaslinsen...hmmm...wir haben es schon versucht, die Ergebnisse waren jedoch nicht so erheblich dass wir welche im Einsatz haben, und das weder im Roboterbereich noch im manuellen Bereich. Fuer den Hausgebrauch wuerde ich es gleich 2 mal nicht nehmen.
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
@ frg49

Das heißt eine 2er Nadel kann ich dann auch mit einer 2,4er Hülse spannen oder wie?

Zu den Gaslinsen:
Ich hab mir damals welche gekauft weil ich sowieso alles neu brauchte.
Und ich bin damit zufrieden.
Sie unterliegen fast keinem sichtbaren Verschleiß (nach zwei Jahren sind sie immer noch fast wie neu) und kosten kein Vermögen - warum nicht?
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
Eine Frage beschäftigt mich noch seit heute nachmittag.

Entweder ich mache was falsch oder irgendwas hapert, denn das Gerät zündet nicht jedesmal wenn ich den Taster drücke am Brenner?

Für gewöhnlich drücke ich den Taster, es schnalzt kurz und der Lichtbogen ist da.
Heute ist es mir öfters passiert daß das Gerät nicht zündet, es kommt zwar Gas aber kein Strom.

Berühre ich dann interessehalber das Werkstück kommt auch nix, es liegt also gar kein Strom an.

Kann das an der Up-Slope-Funktion liegen (ist auf 2 Sekunden eingestellt)?
Oder mache ich was falsch?

Wie ist das bei euch?
 
J

Janik

Moderator
Registriert
02.01.2006
Beiträge
3.903
Ort
Mittelhessen
Wohnort/Region
Mittelhessen
Hallo Moto,

wenn ich das Problem jetzt richtig verstanden habe, habe ich das auch manchmal.
Ich positioniere den Brenner, drücke auf den Taster, die HF Zündung surrt aber ich bekomme keinen Lichtbogen.
Beim zweiten Anlauf funktioniert es aber dann in den meisten Fällen :D
Mein WIG Schweißgerät auf der Arbeit (Migatronic max. 180A) ist dagegen in der Lage Blitze von bis zu 8cm länge zu erzeugen, wenn ich den Brenner weit genug weg halte.
Das ist halt der Unterschied zwischen Markengerät und Chinagerät.

Hast du das mit den beiden Drehreglern gelesen und geändert?

Gruß Janik

Edit: Up Slope kann natürlich auch der Grund dafür sein. Der Strom steigt ja erst langsam bis zum eingestellten Wert an. Unter 20 A erzeugt mein Gerät gar keinen richtigen Lichtbogen. Wart mal die zwei Sekunden ob dann der Lichtbogen kommt. Auf was ist der Up Slope Wert eingestellt?
 
C

chemiker

Registriert
21.11.2006
Beiträge
533
Wohnort/Region
PE
Hallo alle zusammen,

@ reiner: Also es gibt definitiv sowohl Spannhülsen als auch Spannhülsengehäuse in 2,0. Ich habe und benutze sie.

@moto: Das mit dem Zünden kenne ich auch. Hast Du das mit frisch angschliffenen Nadeln auch? Ich hatte das Gefühl, dass die Nadeln nicht ganz sauber waren, wenn das auftritt.

Liebe Grüße

Holger
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
@ Janik

Ja, natürlich "vertausche" ich die Regler mittlerweile bei den gewünschten Einstellungen.
Daß der Up-Slope in der Weise schuld sein soll wie Du das glaubst kann ich aber nicht nachvollziehen.
Beim normalen Starten und zbsp. einer US-Zeit von 4 Sekunden habe ich einen stabilen Lichtbogen der nach 4 Sekunden zu seiner eingestellten Maximalstärke ansteigt.
Während dieser 4 Sekunden erwärmt sich das Material knapp bis an die Flüssigkeitsgrenze und ich kann dann mit Maximalstrom schön dahinschweißen.

Das hat doch mit dem Zünden nix am Hut und wär anders rum auch völlig sinnlos?

@ chemiker

Die Nadeln sind nagelneu und entsprechend perfekt geschliffen und sauber.
Ich hab heute zwar das erste Mal eingetaucht, das Problem bestand aber vorher schon.
 
J

Janik

Moderator
Registriert
02.01.2006
Beiträge
3.903
Ort
Mittelhessen
Wohnort/Region
Mittelhessen
moto4631 schrieb:
Das hat doch mit dem Zünden nix am Hut und wär anders rum auch völlig sinnlos?

Nicht unbedingt. Wie du schon sagtest steigt der Strom beim US bis zum eingestellten Wert an, das bedeutet du hast in dem Moment des Zündens nur sehr wenig Strom zur Verfügung.
Vom Elektroschweißen kennt man das Phänomen, dass Elektroden mit viel Strom besser zünden als mit wenig, es ist also leichter den Lichtbogen zu zünden, wenn mehr Strom eingestellt ist.
Profigeräte mit einer guten HF Zündung haben keine Probleme damit auch mit nur 3 A Schweißstrom einen stabilen Lichtbogen, der sicher zündet zu bilden.
Die HF Zündung bei unseren China Geräten ist aber nicht mehr so ganz stand der Technik (Funktionsweise wie eine Zündkerze mit Funkenstrecke, die auch irgendwann mal nachgestellt werden muss, daher auch das surrende Geräusch)
Bei den Profigeräten ist die HF ein wartungsfreies Zündmodul.
Hast du diese Probleme denn nur beim Betrieb mit Up Slope oder auch während dem normalen Betrieb?

Edit: Ahh jetzt erst gelesen, du hast also auch direkt beim Beginn der US einen stabilen Lichtbogen, ja dann kann man die Uo Slope funktion ja eig. ausschließen. :oops: Sorry zu schnell gelesen :oops: Hattest du eventuell schlechten Massekontakt zu dem Zeitpunkt sodass man diesen Fehler auch ausschließen kann :?:
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
Hmmm....

Klingt alles plausibel Janik aber so ganz bin ich noch nicht zufrieden.
Die eingestellte Stromstärke sollte doch keinen Einfluß auf die HF-Zündung haben da diese ja sowieso mit "extrem" hohen Strom den Lichtbogen erst zündet.
Soweit zumindest meine Theorie...

Einen Betrieb ohne US und DS gibts bei meinem Gerät nicht, oder meintest Du damit die entsprechenden Regler auf 0 zu stellen?
Das muß ich erst probieren.

Wo es keinen Unterschied macht ist ob ich Pulse oder rein DC schweiße, passiert überall.

Anfangs dachte ich ja noch ich habs kapiert, denn bei 4-Takt-Betrieb hab ich nur kurz auf den Taster gedrückt, der Lichtbogen kam und sobald ich den Taster losließ war er wieder weg.
Das kann man umgehen indem man noch eine Sekunde wartet bis sich der Lichtbogen komplett stabilisiert hat.

Auch edit:
Masse hab ich immer direkt am Schweißtisch und nicht am Werkstück (außer es geht nicht anders).
War bis jetzt nie ein Problem, könnte aber ein interessanter Anhaltspunkt sein, wer weiß wie empfindlich das neue Gerät im Vergleich zum Alten ist.
Das werd ich auch ausprobieren!
 
J

Janik

Moderator
Registriert
02.01.2006
Beiträge
3.903
Ort
Mittelhessen
Wohnort/Region
Mittelhessen
Ja stell die entsprechenden Regler alle mal auf Null, wie wenn du ganz normal Wig schweißen willst.
Aber wie gesagt, das HF System bei den China Geräten ist im Grunde veraltet und muss früher oder später auch gewartet werden bzw. die Funkenstrecke nachgestellt werden.
Ich weiß, dass es lästig sein kann, wenn der Lichtbogen nicht zündet, gerade wenn man was anhalten muss und genau dann zündet es nicht und man verwackelt das Teil :lol:
Aber im Normalfall funktioniert es dann beim zweiten Anlauf. Wenn es bei deinem Gerät so extrem ist, dass es die Arbeit behindert, würde ich von der Garantie Gebrauch machen.

Gruß Janik
 
C

Celle

Registriert
14.09.2006
Beiträge
1.244
Ort
Cottbus
Hallo,
Ich denke ma das die HF-Zündung in den China-Geräten nicht anders sein wird als die vom FREE Vorschaltgerät (welches ich besitze) und da merkt man auf jeden Fall das die Zündung mit mehr Strom besser zündet ist ja auch in reihe nach dem Trafo bzw. Inverter geschalten... und wir jetzt nicht von einem Steuertrafo mit konstanter Spannung versorgt...

MfG. Celle
 
J

jürgend

Registriert
03.01.2009
Beiträge
514
Ort
Niederösterreich
Wohnort/Region
Niederoesterreich
Ich hätte jetzt eine kleine Frage am Rande, bitte nicht gleich erschlagen wenn es nicht so reinpasst.
Gibt es einen Nachrüstsatz für WIG --> HF Zündung? Ich hab eine ältere Fronius WIG nur leider hat die keine HF Zündung.

Gruß Jürgen
 
C

Celle

Registriert
14.09.2006
Beiträge
1.244
Ort
Cottbus
Hallo,
auch wenns bissel off topic ist... ja gibt es bzw. gab es, habe bei Ebay gerade keins mehr gefunden... die Zündung ist verhältnismäßig ok...

MfG. Celle
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
Gibts hier:

Klick!

@ celle und Janik

OK, dann werd ich mich mal damit befassen.
Find ich jetzt bloß nicht sooo prickelnd.
Der erste echte Schwachpunkt an dem Gerät.
Was solls, ich habs ja auch schon 4 Tage

:lol:
 
F

frg49

Registriert
05.03.2006
Beiträge
490
Ort
Freiburg/Breisgau
@ Holger bitte mach mich nicht schwach......wo soll es denn sowas geben??? Lass mich bitte nicht dumm sterben und kläre mich unwissenden auf.....:)

Motto:

Die HF Zündung deines Schweißgerätes wird mal schlicht und banal gesagt ......ein grosser Mist sein...was bei günstigen Geräten sicher oft so der fall ist.
Andererseits musst Du es mal so sehen...es ist für den Hausgebrauch..sicher wirst Du dich ärgern, was zum verstehen ist wenn die HF nicht zündet, aber sieh mal den preis den Du bezahlt hast im Vergleich zu einer Profi Maschine.
Gut das ist keine Lösung aber vielleicht sieht man dann den einen oder anderen Fehler der Maschine in einem anderen Augenschein.

Gruss

Reiner
 
C

chemiker

Registriert
21.11.2006
Beiträge
533
Wohnort/Region
PE
Hallo Reiner,

erstmal hier der Beweis:

6880_pict1210komprimiert_1.jpg


Ich glaube, die habe ich auch beim Brumm gekauft (ist schon länger her :roll: ).

Liebe Grüße

Holger

edit: Auch die 1,0 wollen bewiesen werden. . .


6880_pict1211komprimiert_1.jpg


off topic: (P.S.: in eigener Sache: klärst Du mich in meinem Thread auch noch auf, ich will auch nicht dumm sterben :roll: )
 
Thema: Erfahrungsbericht - Günstiger ebay WIG Inverter 200Amp AC/DC

Ähnliche Themen

WIG Alu Schweiß-Katastrophe

WIG Lichtbogen "knistert"

Mein erstes AC DC WIG für 510 € /Stahlwerk, Wie wichtig ist Puls?

Rehm Invertig 460 GW - Nervenzusammenbruch... ;o))

Meterk LTM-T3-40 E9981EU (Vistreck VS-9981) 5m Maßband mit 40m Laser-Entfernungsmesser vs. DeWalt 7,5m Massband

Oben