Erfahrungsbericht Gedore Kundenservice - Fazit: Nicht empfehlenswert.

Diskutiere Erfahrungsbericht Gedore Kundenservice - Fazit: Nicht empfehlenswert. im Forum Werkzeug-Allerlei im Bereich Sonstige Foren - Ich lasse euch hier mal an meiner Erfahrung mit dem Kundenservice von Gedore teilhaben. Vor einigen Jahren erwarb ich bei Gedore, direkt im...
ratchetingwrench

ratchetingwrench

Registriert
08.11.2021
Beiträge
271
Ich lasse euch hier mal an meiner Erfahrung mit dem Kundenservice von Gedore teilhaben.

Vor einigen Jahren erwarb ich bei Gedore, direkt im Werksverkauf, unter anderem einen Schaltschrankschlüssel No.45E. ( https://www.gedore.com/de-de/produk...altschrank-schluessel-elektro-/45-e---2294796 )

Keine B-Ware, reguläres Produkt. Als Werkzeugkenner ist mir bewusst das es dieses Produkt im Gewand verschiedener Markenhersteller gibt - wer von denen es schlussendlich tatsächlich produziert ist mir jedoch bisher nicht bekannt.

Anfang des Jahres musste ich ein Heizkörperventil öffnen, dabei rutschte der weibliche Vierkant aus Kunstoff über - man sah danach einen Riss im Kunststoff.

Ich habe mich dann entschieden das Produkt an Gedore einzusenden, verbunden mit der bitte es zu reparieren. (Mein Gedanke: Evtl. gibt es die Kunststoffkappe ja einzeln.) Das Produkt befand sich in einem sehr gepflegten Zustand, ich benutze es gerne, es wäre schade gewesen dieses einfach zu entsorgen.

Ich habe es also mit einem freundlichem Begleitschreiben eingesendet, das war am oder um den 18. Januar 2022 herum, und abgewartet.

Nach etwa einem Monat habe ich dann mal zum Telefon gegriffen und nachgefragt. Die Dame am Telefon fand den Vorgang im System, die QS Abteilung hätte entschieden dass das Produkt auf Kulanz getauscht wird. Leider hätte niemand im System diesen Vorgang freigegeben, und dadurch wäre es nicht zum Versand gekommen. Das würde jetzt umgehend passieren. Es müsse für den Versand allerdings von einem Lager in ein anderes umgelagert werden. Außerdem hätte ich Glück, das Produkt wäre ausgelistet, es gäbe es aber noch ab Lager. (Ich hatte also schonmal Glück mich noch rechtzeitig, selbstständig, gemeldet zu haben, so interpretiere ich das mal.)

Nach etwa einer Woche fragte ich erneut telefonisch nach. Wieder wurde der Vorgang herausgesucht, wieder der Hinweis es muss vom einen Lager in das andere für den Versand.

Eine weitere Woche ohne Lieferung verging. Ich rief erneut an. Diesmal wurden 2 Vorgänge gefunden. Einer der Vorgänge wurde dann storniert. Es herrschte Unverständnis darüber das die notwendige Umlagerung immer noch nicht erfolgt sei. Man würde mich zurückrufen.

Der Rückruf erfolgte. Nun sollte keine Umlagerung mehr erfolgen (die würde lt. telefonischer Auskunft nochmal 2 Wochen dauern) sondern ein Lieferschein erstellt, und direkt ab dem "ersten" Lager versendet werden. Quasi umgehend.

Morgen ist die nächste Woche voll, und ich habe, Stand heute, das Produkt nicht erhalten. Es ist natürlich möglich das es morgen, diese Woche, oder nächste noch ankommt. Rechnen tue ich damit aber nicht mehr.

Normalerweise greife ich in solchen Fällen dann noch ein letztes mal zu Papier und wende mich direkt an die Geschäftsführung um sowas leise zu regeln. In diesem Fall werde ich das nicht tun, der ganze Vorgang hat mich jetzt - inkl. diesem Beitrag - schon mehr Lebenszeit gekostet als es wert ist - und ich bin aktuell tatsächlich sauer.

Der gesamte Kontakt war freundlich & zuvorkommend, aber was nutzt das wenn so eine Kleinigkeit immer wieder schiefläuft?

Ich habe freundlich gefragt, nichts gefordert. Meine Erwartungshaltung war gering, da vermutlich eh Zukaufprodukt und lange aus jeglichem rechtlich hergeleiteten Anspruch heraus - ich hätte es einfach nur gerne repariert gesehen. Hätte man mir gesagt, man könne ein Ersatzteil besorgen & reparieren, das kostet X,- Euro wäre das auch gut gewesen. Oder ein ehrliches: Leider können wir nichts für Sie tun, gegen Versandkosten X,- schicken wir Ihnen das defekte Produkt gerne zurück, oder entsorgen es kostenlos.

So ist jetzt das eingesendete Werkzeug weg, ob der Ersatz hier ankommt oder nicht ist für mich nicht mehr vorherzusehen. Werde das aber, im Falle eines Falles natürlich ergänzen!

Was für mich bleibt ist dass ich auf nicht absehbare Zeit einen großen Bogen um Gedore Produkte machen werde.

Gruß,
ratchetingwrench
 
Z

zimmy

Registriert
27.03.2020
Beiträge
456
Wohnort/Region
Oßling
Hallo, so oder so ähnlich, kommt mir das bekannt vor. Nach einem Jahr dann das Happy End bei mir.
Hab Vertrauen alles wird Gut :twisted:
Komisch, Sachbearbeiter... Kulanz... Lager 1... Lager 2, Vorgang wiederholen... Storno... Nachfrage, Ausgang offen. Es ist wie im wirklichen Leben. Trotz Technik und kleiner Ursache, große Probleme.
zimmy
 
ratchetingwrench

ratchetingwrench

Threadstarter
Registriert
08.11.2021
Beiträge
271
Konnte natürlich gar nicht anders sein. Das Produkt wurde heute geliefert.

Gruß,
ratchetingwrench
 
M

Mäherman

Registriert
25.06.2007
Beiträge
324
Passt nicht ganz, aber wie ist der Gedore Werksverkauf? Lohnt sich das? Wie sind die Preise? Und wie ist die Auswahl?
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.411
Ort
Gauting bei München
erinnert mich irgendwie an Vodafone :(
 
ratchetingwrench

ratchetingwrench

Threadstarter
Registriert
08.11.2021
Beiträge
271
Bedenke bitte das mein Besuch lange vor "Corona" stattfand.

Zu der Zeit war der Laden gut bestückt mit Bestsellern, preislich +- 25% runter, je nach Artikel. Kam damals unterm Strich günstiger als im "Internet"/Preisvergleichportal.

Zu der Zeit war GedoreRed auch noch Carolus, hatten sie auch im Geschäft.

Wenn man vorher anruft und durchgibt was man haben möchte, lagern sie was nicht vorhanden ist vom Werk in den Laden um.

Kurz um, ich fand es hat sich damals gelohnt. Wie das heute, gerade nach "Corona", ist kann ich aber wirklich nicht sagen.

Ob es sich lohnt hängt auch maximal von der "örtlichen" Versorgung ab!

Wenn z.B. der von mir sehr geschätzte und favorisierte Fachhändler meiner Wahl deutlich näher gelegen wäre (500km eine Strecke ...), würde sich der Besuch im Werksverkauf z.B. nicht lohnen, weil der (nicht nur) eine riesige Gedore-Wand hat.

Da der örtliche Handel hier allerdings bestenfalls 1x1m hat, lohnt sich der Besuch. Soviel Gedore hatte ich vorher noch nie in einem Laden gesehen. Und das heißt auf der Verkaufsfläche, nicht versteckt im Lager.

Je nach Entfernung lohnt sich allerdings auch ein Vor-Ort Besuch in Aachen bei TBS. Da gibts dann halt auch Hazet und Stahlwille auf der Verkaufsfläche. Wobei auch dort war ich nur vor "Corona".

Gruß,
ratchetingwrench
 
Thema: Erfahrungsbericht Gedore Kundenservice - Fazit: Nicht empfehlenswert.

Ähnliche Themen

Elektro-Kettensäge Makita UC4051A (baugleich Dolmar ES2141TLC)

Metabo KPA 18 LTX 400 Akku-Kartuschenpistole (601206850)

Transportwagen für "Werkzeugwaffen"

Fahrbarer Garderobenschrank für einen Kindergarten

FUXTEC-Geräte und Reparaturservice

Oben