Brennholzpreise 2006

Diskutiere Brennholzpreise 2006 im Forum GaLaBau, Land und Forst im Bereich Anwendungsforen - Um nicht immer wieder den alten Thread komplett durchlesen zu müssen, habe ich mal die letzten Beiträge abgetrennt und einen neuen Thread...
D

der_säger

Registriert
19.10.2005
Beiträge
89
Ort
Raum Karlsruhe
  • Brennholzpreise 2006
  • #1
Um nicht immer wieder den alten Thread komplett durchlesen zu müssen, habe ich mal die letzten Beiträge abgetrennt und einen neuen Thread eröffnet.
Mal sehen, wie sich die Brennholzpreise im Jahr 2006 entwickeln.
H.-A. Losch
=============================================


heute gabs bei uns die neuen Preise (Landkreis Karlsruhe)

Polter 28€
Ster 54€

beides ab Waldweg.
 
  • Brennholzpreise 2006
  • #3
Mir ist heute Morgen ein aktueller Prospekt von Bauhaus in die Hände gefallen, da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln :!:
1rm Kaminholz = 89.- euronen :shock:
 
  • Brennholzpreise 2006
  • #4
Das geht ja noch. Schlimmer sind diese 25kg-Säckchen (oder noch kleiner) die dann auch schonmal 10 -15 € kosten...
Sowas gibts bei uns in den Baumärkten. Da ist das heizen mit Kohle billiger.
 
  • Brennholzpreise 2006
  • #5
OBI in Nordhessen : 92,-€ natürlich Abholpreis, ist die reine Leuteverarschung -upps, tschuldigung :evil:
 
  • Brennholzpreise 2006
  • #6
Hallo zusammen,

hier in NRW habe ich das Problem, dass kaum noch Meterholz zu bekommen ist.
Zumindest bei meinen diversen Anfragen für 2005 war fast nur noch fertig gespalten und abgelängt zu bekommen.
Jeder hatte sich inzwischen einen automatischen Spalter/Ablänger beschafft und wollte den natürlich amortisieren.
Dass die Obi Preise "Mondpreise" sind, sollte doch mittlerweile klar sein: Beim Plattenholz hauen die doch schon locker noch einmal 200% drauf, da kann man sich das beim Kaminholz gut vorstellen.
Das machen die eben bei allen Preisen, die für Otto Normalverbraucher nicht nachvollziehbar sind.

Ein paar Häuser weiter habe ich einen, der sich einen richtig heftigen Designerkamin nachträglich hat einbauen lassen.
Der ist aus allen Wolken gefallen, als er erfuhr, dass man Holz auch im Wald kaufen kann. Dass Kaminholz an der Tanke zu teuer ist, war ihm schon klar, Brennstoffhandel wäre ihm noch eingefallen aber mirag liefert kein Holz.
"Aber soetwas kauft man doch im Baumarkt, dafür sind die doch da..."
*weinend wegdreh*

Dieses Jahr habe ich mich noch nicht getraut, nach den Preisen zu fragen, gehe aber davon, dass es schlimmer wird.

Trotzdem

schönen Tag noch...

Gregor
 
  • Brennholzpreise 2006
  • #7
Hallo,
wenn Du die Preise in NRW für den Wintereinschlag abfragst, nimm Sauerstoffzelt, Notarzt und Herzpillen mit.
Die Preise hauen jeden um :wink:
Gruss Peter
 
  • Brennholzpreise 2006
  • #8
dummbax59 schrieb:
Hallo,
wenn Du die Preise in NRW für den Wintereinschlag abfragst, nimm Sauerstoffzelt, Notarzt und Herzpillen mit.
Die Preise hauen jeden um :wink:
Gruss Peter
Besonders....., wenn man bei Peter kauft :lol:
 
  • Brennholzpreise 2006
  • #9
Der muss halt die Reparaturkosten für seine DOLMAR kompensieren. :lol:
 
Hallo,
Danke ihr freudlichen Pappnasen :wink:
Die z.Zt. wahnsinnigen Brennholzpreise machen aber wirklich die Forstämter, die meisten Brennholzhändler puffern die Preiserhöhung noch ab, was da an Preisen verlangt wird ist ohne Notarzt kaum zu ertragen.
Übrigens Dolmar braucht keine Reparaturen, Qualität ist rot, nur kein Neid :wink:
Gruss Peter
 
...der Winter naht und auch "das Grauen" in Form eines Meiner_Einer,
seid mir mal wieder gegrüßt Jungs.

Also mit den Leuten die das Holz in Baumärkten kaufen hab ich kein Mitleid, für die kann das Holz gar net teuer genug sein.
Auch ich hab mir sagen lassen, dass der Holzpreis in unserer Umgebung (Nordbayern) angezogen haben soll. Preise kann ich keine nennen, da die mich nur sehr peripher tangieren, weil für den Eigenbedarf mehr als genug Plantage vorhanden ist. So hoch, dass sich ein Verkauf wirklich lohnen würde ist der Preis sicherlich noch nicht... 8)

P.S. ein ausgefuchstes non-plus-ultra Logistikkonzept fehlt mir noch immer.
 
Hallo

also ich habe vor einigen wochen bei einem Forstbetrieb einige meter Laubholz aus dem letzten wintereinschlag gekauft.

Die hatten das Holz als 3 meter stämme liegen, auf nachfrage hat er es mir auf ~1m stücke geschnitten, der rm für ~23€
Bei dem hätte ich auch meterstücke gespalten bekommen für 35€, da kann man auch nicht meckern.
Habe mal verschiedene Stellen angefragt, die hatten identische Preise, aber die anderen wollten mir die nicht auf meterstücke ablängen und als 3meter waren die mir zu schwer diese ohne hilfe auf den hänger zu bekommen bei bis etwa 40cm Stammdurchmesser
bin mal gespannt was es beim nächsten mal kostet!?!?

gruß
 
Hallo zusammen,

bei mir hat es jetzt doch erst mal wieder zum Guten gewendet: Direkt aus dem benachbarten Buchenwald ein Sammelschein auf 25EUR /FM Buche Kronenholz.
Da es ziemliche Brummer waren, hat das Holz noch bis zu 30cm Durchmesser.
Da hatte ich nicht mehr mit gerechnet...

Zwei Lachanfälle hintereinander gab es heute morgen beim Frühstück, die Anzeigen habe ich mir ausgeschnitten, die kommen in der Holzecke an die Wand:
Toom Baumarkt, angeblich 2,2 Festmeter Mischholz für 190EUR!
Da die Palette festgeschnürt ist und eine Tonne wiegt, liefern die auch an, dann kostet der Spaß 260EUR.

Noch besser ist da real-Markt: Die liefern kostenlos und bieten direkt auch eine sechsmonatige Finanzierung mit an.
Da kostet der Raummeter Mischholz dann 190EUR und wiegt (was sagt uns das?) 600kg!

Da war unsere Heizölfüllung dieses Jahr ja ein richtiges Schnäppchen.

Ich habe gerade gesehen, dass die beiden Anzeigen im Kettensägenforum sogar verlinkt sind.

Schönen Tag noch...

Gregor
 
Moin, moin zusammen!

Mir stellt sich die Frage: wer ist eigentlich der richtige Ansprechpartner wenn man Holz als Meterware bekommen will. Komme aus Willich/Niederrhein und meine Anfragen bezgl. des Holzes beim Forstamt waren alle Rohrkrepierer. Hier kommt man nicht mehr an Sammellose bzw. Flächenlose ´ran. Selbst mit "Motorsägenführerschein" nicht.

MfG, Tom
 
Es geht noch besser. Die Metro verkauft in einigen Märkten jetzt Kaminholz im Karton.

Den Karton mit sauber, hygienisch und bakterienfrei eingestapelten Holzscheiten (unter 23% Restfeuchte) gibt es für 5,34 Euro (ink. MwSt.). Das Einfüllvolumen für einen solchen Karton gibt die Metro mit 32 dm³ an.

Wer mehr Kaminholz braucht, bekommt das Super-Duper-Sonderangebot: 1 Palette mit 40 Kartons = 2 Schüttraummeter) für 4,82 Euro pro Karton, also 192,80 Euro.

Kaminholz.jpg
 
Gut, das läßt sich eigentlich nicht mehr toppen...

Obwohl, das mit der Verpackung in Pappkartons ist doch gar nicht so unüblich: Ich habe heute erst wieder mehrere Kubikzentimeter bester Anmachhölzer für meine Pfeife erworben und die sind immer im Karton. :)

@Macintom:
Bitte definiere "Rohrkrepierer"!

Wir waren erfolgreich mit dem sog. "Betreuungsförster".

Hier in der Gegend (Ratingen) ist so, dass es Wälder gibt, die einem Bewirtschafter gehören (Graf Spee, Stadt Düsseldorf, Stadt Ratingen oder kleinere).

Klar, da ist nichts zu holen, denn wenn die durch den Wald gegangen sind kommt das Holz gesägt, gespalten und eingesackt mit Preisschild versehen hinten raus und die schieben noch den letzten Ast als Halloween Schmuck in die Blumenläden.

Es gibt aber auch noch genügend Waldparzellen, die im Besitz von Leuten sind, welche mit dem Holz absolut nichts am Hut haben!

Hier macht das dann der Betreuungsförster und es werden in der Regel nur ganze Stämme vertickt und in Lohnarbeit umgehauen und rausgezogen.

Je beschissener die Jungs gearbeitet haben, bleibt da eine Menge übrig, so dass sich das Sammeln allemal lohnt.
Und der Förster gibt auch gerne den Sammelschein aus.

Zufällig kenne ich Willich/Schiefbahn, bzw. eigentlich nur Schiefbahn.
Da gab es doch im vorletzten Jahrhundert ein Kanalprojekt (Rhein - Maas), Kaiser Wilhelm Kanal oder so. Jedenfalls ist da ein recht breiter bewaldeter Landstreifen seit über 100 Jahren aus der Hoheit der Stadt raus und Willich will (eines von tausenden existierenden Wortspielen über den Ort) traditionell damit nichts zu tun haben.

Ebenso hat der Flughafen Land bis zum Abwinken aufgekauft, in der Hoffnung, sich erweitern zu können.

Dann waren doch in Schiefbahn einige Werke mit entsprechendem Landbesitz, welche auch heute noch in privater Hand sind.

Da dürfte es also auch einen "Betreuungsförster" geben.

Den mußt Du finden!

Und der gehört auch zum normalen Forstamt, ist also nicht eine "Sondereinrichtung".


Schönen Tag noch...

Gregor
 
Hallo,
komme auch aus NRW und habe in der letzten Woche den Förster aus unserem Wald angerufen. Ich wohne ziemlich ländlich und in unmittelbareer nähe eines Waldes. Dort wird am Mitte November wieder Buchen und Eichenholz gefällt. Baumstämme ca. 3m länge ab Waldrand soll der Raummeter 80 Euro kosten!! :shock: Bin fast umgekippt. Für 80 Euro bekommste feinstes Buchen und Eichenholz bereits zwei Jahre abgelegen....Das hat ihn aber nicht gestört und er ist bei seinem Kurs von 80 Euro Pro Raummeter geblieben...Finde diesen Preis eine absolute Frechheit...

Ansonsten bekommen meine Eltern am Samstag 4rm Buche/Eiche 2 Jahre abgelagert inkl. Lieferung für 220 Euro...Der Kurs ist finde ich in ordnung, Lieferung ist im Preis auch schon mit drin...

Aber find ich schon Wahnsinn, dass das abgelagerte Holz billiger ist als das Frische...Das macht doch gar keinen Sinn...eigentlich müsste es ja umgekehrt sein....
 
Hallo,


Bei uns im Landkreis Forchheim (Oberfranken) kostet
mit dem Harvester gefälltes und auf 2 Meter gesägtes
Kiefernholz (1/2 Jahr gelagert),frei ab Waldstraße
22 € pro RM.

Zusätzlich haben wir noch selber Holz gemacht.
Hauptsächlich "dürre" Fichten und Kiefern bis
Durchmesser 30 cm.
Kostenpunkt 7,50 € pro RM.



MfG,Hannes
 
Hallo,
ich komme aus Essen (NRW) und habe für 4 RM, 290€ incl. liefern hinblättern müssen.
Günstiger bekommt man es in meiner Umgebung nicht.

gruss
Carsten
 
Komme aus der Umgebung Bonn, dort habe ich den Schüttmeter Buche/Eiche gemischt für 65 Euro inkl. Anlieferung bekommen.
 
Thema: Brennholzpreise 2006

Ähnliche Themen

H
Antworten
3
Aufrufe
6.096
Gehatte
G
L
Antworten
43
Aufrufe
66.434
H.-A. Losch
H.-A. Losch
Zurück
Oben