Verkehrte Welt - der Porsche von Metabo

Diskutiere Verkehrte Welt - der Porsche von Metabo im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Wenn sich Designer mit Elektrowerkzeugen beschäftigen, kommen manchmal ganz seltsame Dinge heraus. Das passiert auch so renomierten Designerteams...
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Wenn sich Designer mit Elektrowerkzeugen beschäftigen, kommen manchmal ganz seltsame Dinge heraus. Das passiert auch so renomierten Designerteams wie dem Porsche Design.
Der neue Porsche Design-Multihammer P'7911 von Metabo hat den Handgriff über dem Motor- und Getriebegehäuse (siehe Bild).

3_metaboporsche_1.jpg


Handelt es sich hierbei jetzt um eine ergonomische Revolution oder nur um einen Designer-Gag? Wird der 495 Euro teure Multihammer die Werkzeugwelt verändern oder der größte Flopp von Metabo?
Weitere Einzelheiten zu der Maschine gibt es demnächst auf der Startseite von www.werkzeug-news.de.
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
Das sieht doch ein Blinder mit Krückstock daß das ein Vorserienmodell ist.

In echt ist dann der Aufkleber genau andersrum drauf und somit der Griff wieder unten.

Die Kabelführung bleibt nach oben, dann kann man sich während dem Bohren, wo einem prinzipiell die Nase juckt immer fein dran reiben :lol: :roll:
.
.
.
.
.
.
.
.
Igitt, ist das ein hässliches Teil.... :shock:
 
Matthias_T

Matthias_T

Moderator
Registriert
21.12.2004
Beiträge
1.171
Wohnort/Region
FR
Es ist zwar bald schon wieder Weihnachten, aber das Teil steht ganz sicher nicht auf meiner Wunschliste.

Ich kann mir irgendwie auch keine wirkliche Zielgruppe vorstellen, die von Metabo bzw. Porsche-Design angesprochen werden soll:

Handwerker und ambitionierte Heimwerker werden ihren Werkzeugkauf wohl kaum von dem Porsche-Design Aufkleber abhängig machen und dafür einen dicken Batzen mehr gegenüber vergleichbaren Standardmodellen hinlegen.
Von dem "gewöhnungsbedürftigen" Design und der meiner Meinung nach fragwürdigen Ergonomie mal ganz abgesehen.

Gut betuchte maseratifahrende Golfspieler, die in anderen Bereichen vielleicht eine Zielgruppe für Porsche-Design Produkte sind, werde sich vermutlich auch nur in seltenen Fällen einen Bohrhammer kaufen.

Bliebe also nur noch Dietrich, dem die Maschine aber wohl mangels "tannengrüner" Farbe nicht gefallen wird :wink:
 
chevyman

chevyman

Registriert
02.06.2005
Beiträge
5.868
Ort
Krefeld
Wohnort/Region
Krefeld
Carbon hin, Carbon her - das Teil sieht billig aus. So eine Optik erwartet man bei Werkzeug doch meist von Teilen, die nur durch die Optik, aber nicht durch Qualität oder Leistung auf sich aufmerksam machen können (müssen?).

Bei Colani weiß man wenigstens, daß die Ergonomie seiner Designs immer stimmt, aber das Ding?

Irgendwie erinnert mich das Teil an die Pistolen aus Raumkreuzer Orion.... :lol:
 
S

Schwaenzi

Registriert
03.06.2005
Beiträge
412
Ort
Melle
Ich tendiere mal zu "Flopp".

Schwer vorstellbar, dass man einen solchen Bohrhammer präzise führen kann. Habe eben spaßeshalber mal meinen Akkuschrauber falsch herum benutzt. Die Griffanordnung gibt einem nicht das notwendige Gefühl zur Führung. Ein hängendes Gewicht neigt nunmal zum pendeln, aufliegend lässt sich das Gewicht deutlich besser austarieren.

Nicht ohne Grund gibt es auch keine - mir bekannte - Serien-Schusswaffe, die in dieser Form aufgebaut ist. Dabei ist gerade in diesem Bereich sicher bereits alles Erdenkliche erprobt worden.

Sehr witzig auch die Beschreibung in dem verlinkten Prospekt. "Revolutionäre Ergonomie" - hat da jemand die menschliche Hand neu erfunden?

Grüße - Chris
 
chevyman

chevyman

Registriert
02.06.2005
Beiträge
5.868
Ort
Krefeld
Wohnort/Region
Krefeld
Schwaenzi schrieb:
Nicht ohne Grund gibt es auch keine - mir bekannte - Serien-Schusswaffe, die in dieser Form aufgebaut ist. Dabei ist gerade in diesem Bereich sicher bereits alles Erdenkliche erprobt worden.
Das Zielen unter dem Arm durch stelle ich mir aber auch sehr schwierig vor. :roll:
 
H

hs

Guest
Hi,

H.-A. Losch schrieb:
.... um einen Designer-Gag? Wird der 495 Euro teure Multihammer die Werkzeugwelt verändern oder der größte Flopp von Metabo?


... vielleicht was für die Vitrine - aber nicht zum Arbeiten geeignet.
Man muß nämlich z.B. immer 'über' der Maschine stehen, die Maschine um 180° drehen und von unten bohren (z.B. von der Leiter aus) geht nicht, weil dann der Handgriff nach vorne geneigt ist. Ähnlich bei Bohrungen nach unten - hier muß man sich immer über die Maschine beugen. Unpraktisch.

Na ja - und für die Vitrine wäre Chrom, Echtholz und etwas Plexiglas sicher interessanter gewesen.

Gruß, hs
 
H

hs

Guest
Hi,

Schwaenzi schrieb:
Nicht ohne Grund gibt es auch keine - mir bekannte - Serien-Schusswaffe, die in dieser Form aufgebaut ist. Dabei ist gerade in diesem Bereich sicher bereits alles Erdenkliche erprobt worden.

wird aber kommen - siehe 'Handlaserpistole HM-4', verwendet von der Raumpatrouille Orion ..... :wink:

Hm4_1.jpg




Gruß, hs
 
chevyman

chevyman

Registriert
02.06.2005
Beiträge
5.868
Ort
Krefeld
Wohnort/Region
Krefeld
hs schrieb:
Hi,

wird aber kommen - siehe 'Handlaserpistole HM-4', verwendet von der Raumpatrouille Orion ..... :wink:
Gruß, hs
Das hatten wir schon! :wink:
Aber gutes Bild! Was haben die da wohl für den Film zweckentfremdet. Wenn ich an die "Bügeleisen-Steuerung" denke...
 
H

hs

Guest
Hi,

chevyman schrieb:
Das hatten wir schon! :wink:
...

oh - hmm, - ..... die Verbindung Schußwaffe-Werkzeug gabs hier vor längerer Zeit auch bereits. Jemand postete seinerzeit das Bild eines 'umgebauten' Makita-Schraubers.

Hatte daraufhin mal auf die Schnelle einen Feinschrauber 'umgebaut' :)

feineWumme.jpg


... schätze, daß sich sowas besser als das Porsche-Teil verkaufen ließe :wink: :roll:


Gruß, hs
 
chevyman

chevyman

Registriert
02.06.2005
Beiträge
5.868
Ort
Krefeld
Wohnort/Region
Krefeld
Das verleiht dem Begriff "Magazinschrauber" eine völlig neue Bedeutung!
Auch nicht schlecht:
dewalt-16batt.jpg
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo,

sieht wirklich sehr ungewöhnlich aus, man müsste mal mit dem Ding bohren.
Auch eine Kreuzgriffbohrmaschine sieht sieht ein wenig seltsam aus, oder denkt mal an die Umstellung von den Spatengriffmaschinen auf die L-Forum irgendwann nach dem Krieg, unsere Großväter dachten da sicher auch, "kann doch nicht gehen"!?

Oder denkt mal an eine Kaffeetasse, die voll ist, von wo balanciert man sie besser, von oben am Rand oder unten am Rand, ohne was zu verschütten.

Wie gesagt da wird wohl bald mal ein Test stattfinden müssen, irgendwas haben sie sich dabei gedacht, das Feld der Ergonomie ist noch in den Kinderschuhen.

Eine Sache zu verteufeln weil sie neu und anders ist, halte ich für fragwürdig.
 
H

hs

Guest
Hi,

Dietrich schrieb:
Hallo,
sieht wirklich sehr ungewöhnlich aus, man müsste mal mit dem Ding bohren.
Auch eine Kreuzgriffbohrmaschine sieht sieht ein wenig seltsam aus, oder denkt mal an die Umstellung von den Spatengriffmaschinen auf die L-Forum irgendwann nach dem Krieg, unsere Großväter dachten da sicher auch, "kann doch nicht gehen"!?

Oder denkt mal an eine Kaffeetasse, die voll ist, von wo balanciert man sie besser, von oben am Rand oder unten am Rand, ohne was zu verschütten.

Wie gesagt da wird wohl bald mal ein Test stattfinden müssen, irgendwas haben sie sich dabei gedacht, das Feld der Ergonomie ist noch in den Kinderschuhen.

Eine Sache zu verteufeln weil sie neu und anders ist, halte ich für fragwürdig.



na ja - es gibt da schon gravierende Unterschiede zwischen Spatengriff, den jetzt überwiegend verbauten Versionen .... und dem Porsche-Teil.
Denn wie bereits mit dem 'auf-der-Leiter-stehen'-Bsp. angesprochen : man muß immer über die Maschine hinweggreifen - bereits bei Bohrungen auf Kopfhöhe wird es unbequem.
Das ist definitiv ein ziemlich großer Nachteil.
Überleg' mal, was es für eine Krux ist, damit senkrechte Bohrungen in den Boden zu bohren.

Gruß, hs
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Hs,

naja, als ich die Buchenholz-Fussleisten im Haus angebracht habe, 2,5cm überm Parkett, habe ich die TE 5 mit dem Griff nach oben gehalten, ein ziemlicher Nachteil, und selbst in Bauchhöhe, hält man den herkömmlichen bohrhammer eher seitlich als sich zu bücken........

Aber ich find nichts über das Dingen, weder bei Metabo noch bei Google, der sowieso zur Ebay Verlinkungsmaschine verkommen ist:(
 
H

hs

Guest
Hi,

Dietrich schrieb:
naja, als ich die Buchenholz-Fussleisten im Haus angebracht habe, 2,5cm überm Parkett, habe ich die TE 5 mit dem Griff nach oben gehalten, ein ziemlicher Nachteil, und selbst in Bauchhöhe, hält man den herkömmlichen bohrhammer eher seitlich als sich zu bücken........

mag sein - aber das ist sicher nicht die überwiegende Handhabung. Außerdem 'geht' es ja mit der koventionellen Bauweise ... wohingegen der oben angebrachte und zudem noch nach vorn geneigte Griff der Design-Maschine, deutlich häufiger von Nachteil sein dürfte.


Gruß, hs
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.864
Wohnort/Region
Muehlhausen
Moin,

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man damit "einen Blumentopf gewinnen kann", wie es so schön heisst. Eher hat sich Metabo mit dem vermutlich eher teuren Einsatz von Colani ein wenig mehr in Richtung China-Produktion bugsiert. Wie andere schon schrieben: man muss ja nur mal seine konventionelle Maschine "falschrum" halten: ungewohnt, aber auch schlecht und unergonomisch. Selbst auf Kniehöhe hält man sie dann lieber schräg mit dem Griff links oder rechts, aber kaum mit dem Griff nach oben. Ich jedenfalls würde mir so eine Maschine nicht zulegen. Aber ich würde mir mittlerweile so gut wie kein Werkzeug mehr zulegen, bei dem klar wäre, das es extra-teuer ist, nur weil sich ein "Designer" dran versuchen konnte, um seinen Namen mal wieder in aller Munde zu bringen.
Es gibt genug Werkzeug, an welchem Designer ernsthaft mitgewirkt haben und sich erfolgreich Gedanken zur Arbeitsverbesserung gemacht haben, wie man hier nachlesen kann.
Bei diesem Ding sieht mir das nicht wirklich so aus. Überhaupt scheint mir Colani nur eine Geldvernichtungsmaschine zu sein, man denke nur an den Colani-LKW oder ähnliche Dinge, die dann auf Nimmerwiedersehen (zum Glück) in irgendwelchen Vitrinen oder Schubladen verschwanden...


Dirk
 
Matthias_T

Matthias_T

Moderator
Registriert
21.12.2004
Beiträge
1.171
Wohnort/Region
FR
Colani hat doch bei dem Bohrhammer gar nicht mitgewirkt, oder habe ich was übersehen?
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Matthias_T schrieb:
Colani hat doch bei dem Bohrhammer gar nicht mitgewirkt, oder habe ich was übersehen?

Du hast Recht. Es war nicht Colani, sondern die Porsche Design Group in deren Händen ein UHE 20 (Preis 199,99 Euro) zum 495 Euro teuren Design-Bohrhammer P7911 mutierte.
 
Thema: Verkehrte Welt - der Porsche von Metabo
Oben