Spezial China-Knaller!

Diskutiere Spezial China-Knaller! im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hi Leute! Stell mich mal kurz vor, war das letzte mal vor 3 Jahren hier angemeldet..... Bin ein Gelegenheitssäger hps. Brennholz und...
O

obarok9

Threadstarter
Registriert
02.11.2008
Beiträge
23
Ort
2063 Obarok
jo, werd da mal demnächst anrufen.

kann man auf der Katalogseite den Innen(Außen)durchmesser der Kupplung messen oder sehen? Wenn der passen sollte, macht der Anruf eventuell Sinn.
Mann kann ja auch die #108308 messen, ist ja das selbe blos halt mit aufgepresstem / hartgelötetem Ritzel auf der Kupplungsglocke, falls hier eine Möglichkeit besteht, denn wenn die passen sollte, dann passt auch die #108215, die ich wegen dem getrennt zu wechselnden RimRad bevorzugen würde.... :|
 
C

CoP-per

Registriert
05.09.2010
Beiträge
61
Ort
Saarbrücken
Messen kann man im Katalog nur den Innendurchmesser der Nabe, weil es eine Origin.zeichnung gibt, auf die man die eigene Nabe auflegen kann. Diese Nummer steht in der selben Zeile wie das Sternrad bzw. das Ringrad. Ob nun die Kupplung genau reinpasst, weiss ich nicht. Allein anhand der Nabe kann man es logischerweise nicht bestimmten, da diese Nabe auf viele Sägen passt. Aussen- oder Innenmasse der Glocken gibt es leider nicht...

Daher wäre der Anruf vielleicht wirklich gut...

Oder weiß sonst noch jemand was? Hab ich was im Katalog übersehn?
 
O

obarok9

Threadstarter
Registriert
02.11.2008
Beiträge
23
Ort
2063 Obarok
so, hab die Teile sowohl Sternrad für 4700ft. als auch RIM mit Glocke Kombi für 6400Ft. (15 bzw. 20€) bei einem kleinen Stihl Händler hier in HU gefunden, der hat sie sogar lagernd.
War gestern bei nem Bauern, der mir einen Inverter abkaufte und der gute Mann lässt mich gratis AkazienHolz (Robinie 30 - 50cm stehend) vom Wegrand, wo man gut hinfahren kann, schneiden!
Ich lerne ihm dafür schweißen und mach ihm ein paar Sachen auf seinem Hof, der Reichling hat 5 Höfe und 100.000 m² Baugrund zu verkaufen bei nem Tennisplatz noch dazu
...dazu noch 100HA Meisfläche.... nebenbei.... ja ja, die "armen Bauern", was sollen wir da sagen..... :shock:

Das finde ich war ein gelungener Tag, hoffe die Säge geht dann ordentlich, werde mir aber auch noch schnell bis zum Dienstag die 211er Stiel dazu holen.
Die gibts hier noch bis Dienstag für 89000Ft. umgerechnet für 282€ nagelneu mit 35er Garnitur, zusätzlich ist eine Duro Hartmetall Vollmeißelkette drauf verbaut. Auch ein Tip vom Bauern, welcher vorher schnell den Stihl Händler angerufen hat für mich.....:thx:

Hoffentlich geht Alles gut, hab noch nie so große Bäume umgelegt... :lol: ----- > :roll:

Werd am Freitag mit dem China-Knaller hinfahren und testen, ob die Sägekette dann 1A gleichmäßig gespannt bleibt.....
 
O

obarok9

Threadstarter
Registriert
02.11.2008
Beiträge
23
Ort
2063 Obarok
So!

hab das Teil bekommen und zwar noch günstiger, die Quali schaut auch gut aus von einem OEM Ausrüster, wens interessiert gebaut für die G4500 passt haargenau, 4.690Ft ( = 14,88€). Der Mechaniker des Husqvarna Services hat mir sogar den Vergaser voll geil eingestellt, Mann das Dingens dreht jetzt wahnsinnig hoch, hab mir ne Mischung aus Super Sprit 98 Oktan und Husqvarna XP (grün) gemacht mit 1:50.

Ist eine Kombi aus GlockenRitzel und RimRad, dabei war auch noch das zugehörige Nadellager, (leider kein Foto gemacht, da sofort eingebaut) was ebenfalls doch deutlich wertiger aussah als das was in der Säge drin war. ! :thx:




Nun lässt sich die Kette gleichmäßig spannen, nix hackelt mehr und niergends hängt die Kette durch, max 1,5mm Differerenz beim Ziehen per Hand, aber das lass ich mir gefallen.

Hab Alles schön eingefettet und die kleine Garnitur drauf, also Husqvarna Microlite 33cm / 1,3mm / .325 und eine neue Husqvarna H23 Vollmeißelkette 56TG / 1,3mm.

Hier nun der vermeintliche Knaller, welchen ich noch weiter aufwerten werde:











Hab mich mit der Kombi an 25cm frischem Robinienholz (Akazie) versucht, die Ölpumpe fast voll aufgedreht und schaut gut aus.

Hab mal etliche "hölzerne Beilagscheiben" :mrgreen: runtergeschnipselt, dabei auch mehrmals mittig eingetaucht und wenn hinten durch nach oben raus und zuletzt nach unten bis die Scheiben flogen.






Eine Frage, hat jemand mal ein 8er Rim für .325 Teilung versucht?
Müsste ja nun gehen, da meine Kombi extrem kurz ist mit nur 56 TGs und Microlite 1,3mm. Wo bekomme ich dieses RIM her?
Bringt das was, also flottere Schnittgeschindigkeit oder mache ich durch die "längere Übersetzung" von 7 auf 8 Zähne die Säge blos lahmer?

Gruß
obarok9
 
C

CoP-per

Registriert
05.09.2010
Beiträge
61
Ort
Saarbrücken
Zunächst einmal Glückwunsch, dass das Ding jetzt so gut läuft, weiterhin gut Holz! Ist übrigens exakt (bis auf die weiße Farbgebung bei Dir) dieselbe Maschine, wie ich sie hab (BM 5800 von McDillen).
 
B

Boesman

Registriert
31.10.2006
Beiträge
856
@obarok9,

Glückwunsch, daß die Säge endlich ertüchtigt ist. Hoffentlich hält sie längerfristig durch.

Ein 8-teiliges Rimrad könnte dienlich sein, aber nur, wenn die Säge jetzt mit der kurzen Garnitur wirklich noch Kraftreserven zeigt. Nicht daß sie dann in vollem Holz schwächelt. Vor allem zum Entasten ist die höhere Kettengeschwindigkeit gut zu haben.
Ich fahre sogar ein 9teiliges Rimrad mit .325er Kette (1,5er Nutbreite), dies allerdings auf der großen Solo 681 mit 80 ccm und 6,4 PS auf 50-cm-Schiene. Das klappt bei der Power auch in vollem Hartholz noch gut, aber mit einer längeren Schiene würde es problematisch werden. Die .325er Kette hat ja auch mehr Meißel als die Kette mit 3/8-Teilung.
Aber bedenke, daß Du bei Umrüstung auf 8-teiliges Rimrad nicht nur dieses, sondern eventuell auch eine etwas längere Kette benötigst.

Gruß

Boesman
 
O

obarok9

Threadstarter
Registriert
02.11.2008
Beiträge
23
Ort
2063 Obarok
Hi!

hab, so meine ich ganz günstig eine Stihl MS-211 reinbekommen.
2,5 Jahre alt aus erster Hand mit Serviceheft, umgerechnet für 137€ -- da konnte ich nicht widerstehen und bin sofort gefahren. :thx:

Das Ding geht ja echt wie Sau. Die Drehzahl ist um Welten höher als beim China-Knaller. Die Kerze rehbraun nach 1 stündiger Akaziensägeaktion, hab mal 80 Scheiben runtergehobelt damit und nur 2 mal vollgetankt, sind bei der 211 blos a) 0,25L, also blos genau nen halben Liter durchgesägt.
Der ChinaKnaller verbraucht mindestens das 4 fache (hatte keinen Anhaltspunkt vorher, daher wusste ich es net). :lichtauf:

Die Stihl hat mit ihren 35,2cm³ "blos" 2,3PS, ist aber absolut kein Vergleich zum Böller, welcher mit 49,3cm³ ja "angeblich" 3,2PS oder mehr haben soll. Die Stihl hält sehr hohe Drehzahl in der 30cm Robinie (H- Nadel leicht fetter gestellt, vorher den doofen LimiterCap kastriert :mrgreen: ) und ist selbst mit nur 3/8 Hobby HalbmeißelKette schneller durch als der Knaller mit .325 H23 Vollmeißelkette, weil dem die Leistung fehlt und er einfach weniger Leistung hat als die kleine 211.
Werd mit dem Knaller nix mehr machen, sondern den verkloppen. Hab für Microlite Schwert, H23 VM Kette und die Kupplungsglocke/RimRad-Kombi 13t ft. gelöhnt und der Knaller selber 14,5t, also umgerechnet 91€. Dazu kommen die Unannehmlichkeiten, Zeit und Diesel bis ich die Teile hatte.
--> Ehrliche Kaufempfehlung für die MS-211 von Stihl, raucht nicht und ist sehr agressiv in allen Drehzahlbereichen, Spritverbrauch sehr gering!

Der nächste Stihl-Dealer ist genau 4km weg, der nächste 14km und hat Alles da, die Stihl Hauptstelle für ganz Ungarn ist genau 23km weg von mir und der Chef ist Deutscher. Werd mir für die 211 ne neue PS3 VM Kette holen, dann frißt die noch agressiver.

Ich denke, da muss man nimmer viel sagen, werde mir noch eine Stihl 034 Super / 036 oder besser noch eine 361 zulegen als gute Gebrauchte (wenn jemand was abzugeben hat in der Richtung, melden pls.). Aber ich kann erst im zeitigen Frühjahr hier ins Holz, dann mit Förster, welcher mir einen Polterplatz zuweisen wird (hoffentlich), derzeit ist Alles vergeben.
Ich konnte lediglich noch knapp 2 Festmeter Akazie (Robinie) bei einem Holzhändler günstig auftreiben, nachdem ich ihn überreden konnte, das Holz per FM abzugeben, ansonsten kassieren die Banditen hier alle per Kilo, wenn das Holz noch schön waldfrisch ist, versteht sich. :brech:

Was gibts bei Dir Neues?

Gruß
obarok9
 
C

CoP-per

Registriert
05.09.2010
Beiträge
61
Ort
Saarbrücken
Hey, das freut mich! Ähnliche Erfahrungen konnte ich mit meiner MS 230C machen.... läuft besser, hochtouriger und kein Kraftverlust! Saufen tut sie auch weniger... Von daher kann ich wirklich verstehn, wenn die Leut auf Markengeräte abfahren... .

Hab momentan leider nicht viel zu schneiden (der Forstmeister hat nix für mich, aber ich steh auf der Liste, was aber bis nächstes Jahr dauert). Was ich momentan angehe, ist die Umstellung von Sprit auf Aspen, weils besser riecht und weniger Schadstoffe hat (bezügl. Krebs und so). Arbeite manchmal mit Kollegen, die Aspen benutzen, und das ist einfach kein Vergleich! Da machts fast Spass, im "Qualm" zu stehn... :)

Meinen Chinaknaller werd ich nicht verkaufen, sondern ab und an nutzen. Aber erste Wahl wird wohl die größere Stihl bleiben... und wenn ich entaste, nutz ich ganz vornehm eine meiner beiden 017... :) die sind einfach leichter und gehen wien heißes Messer durch die Butter...

GLG
Peter
 
Thema: Spezial China-Knaller!

Ähnliche Themen

Vorstellung: Schweißdrahtförderhilfe "Bodo von Drieben"

Stihl 020AVP

Elektrokettensägen = Ölschleuder und Ölsiff ?

Meine (Anfänger)-Erfahrungen mit Elektrowerkzeugen

Tarus T4500 - Kettensäge

Oben