Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita

Diskutiere Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, hatte mir vor ca. einem halben Jahr den 18V Trimmer DUR182 (http://www.makita.de/dur182l.0.html) von Makita geholt, doch für...
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #281
Würde zumindest, wenn immer nur in ein Akkusystem investieren und wenn dir Makita nicht zusagt, halt einen anderen Akkusystemhersteller aussuchen (gibt es ja mittlerweile genug mit Multifunktionsantrieben), der dennoch alles an Akkuwerkzeuge für Werkstatt, Haus und Garten abdeckt.

Hallo in die Runde,

Gut, wenn möglich bin Ich schon bestrebt bei einem Akkusystem zu bleiben.
Ich bin aber gerne bereit auf andere Hersteller mit eigenen Akkusystemen zu wechseln, bzw. auszuweichen, wenn Ich weiß, daß Ich hier ein besseres Gerät bekomme. Sei es leistungsbedingt, oder einfach nur ein vielseitigeres Zubehör.

Werd mich da zum Hersteller aber noch etwas informieren
 
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #282
Kommt doch wie immer eh nur auf den eigenen Bedarf und Anspruch sowie Geldbeutel an (zudem die Hersteller ihre Systeme allesamt nach und nach ausbauen), zumindest wenn einem Kosten und Ressourcen eh egal sind, würde ich Pellenc wählen.
Doch welches Akkusystem hast denn aktuell nochmals?
 
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #283
Habe heute mal den neueren Fadenkopf zum Flächenmähen verwendet (seither kam der nur am Zaun entlang oder um Pfosten zum Einsatz), doch das Teil ist ja totaler Käse, also da bleibst ständig hängen da der so eckig ist ... der alte abgeflachte Fadenkopf ist da wesentlich besser auf der Akkusense und rutsch easy über das Gras/Wiese.
Also nur als Info, falls jemand gedenkt den mal zu kaufen (am neuen Fadenkopf kann ohne zu demontieren der Faden aufgewickelt werden).
Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
 
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #284
Es gibt einen neuen Aufsatz WA400MP für die DUX Geräte zum Unkraut jäten und ein erstes Video dazu .... nun, das vordere Teil ist recht groß und die Anwendung im Video wurde leider nicht so ganz verstanden - aber seht selbst (zumindest für Rasenbüschel ist das mit dem Messer gewiss nicht gedacht):
 
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #285
Sieht aus wie ein kleiner Rasenschäler für die Ecken um Rollrasen vorzubereiten.
Im Video das "große Gerät" mit dem man natürlich nicht in jede Ecke kommt

 
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #286
Nun bin Ich auf den Hersteller EGO Power Plus gestoßen...
Mal ein kleiner Nachtrag zu EGO: AS-Motor nutzt (keine Ahnung wie lange schon, fiel mir nur gerade auf) für die eigenen Akkugeräte die EGO-Akkus und Ladegeräte.
 
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #287
Moinsens,

ich suche das für mich passende (Akku-)Gerät (habe mehrere Makitaakkus) für folgende Einsatzbereiche:

- ca. 25 m² Wiese niedrig halten (Unkraut - hauptsächlich Gras, am Zaun aber auch Grünzeug mit ca. 1-2 cm Stängeln)
- 100 Meter Rasenkante
- 35 Meter Kirschlorbeerhecke (1,8 m hoch)

Zuerst hatte in an einzelne Geräte wie z.B. DUH601Z und DUR368LZ gedacht. Nun bin ich aber auf DUX60 und DUX18 gestoßen. Zu welcher Variante (Kombisystem vs. Einzelkauf) würdet ihr mir raten?

Ich tendiere eher zu DUX60/DUX18, da gerade der verstellbare Heckenscherenaufsatz seinen reiz hat. Dann könnte ich mir das Schleppen der Leiter sparen?!

Solltet ihr auch das Kombisystem als sinnvoller erachten -> Eher DUX60 oder ist das überdimensioniert für meinen Anwendungsbereich und der DUX18 reicht aus? Welche Aufsätze wären die passenden?

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #288
Auf jeden Fall den DUX 60. Selbst der ist schon nicht übermäßig stark. Als Aufsatz den EM404MP, vielleicht noch mit zusätzlichem Messer. Heckenschere musst du mal gucken, kenne die Bezeichnungen gerade nicht.

DUX60 und DUX18 gestoßen. Zu welcher Variante (Kombisystem vs. Einzelkauf)
Der Unterschied ist 36 zu 18 V
 
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #289
Wenn ich z.B. diese Kombi nehmen würde: DUX60ZM4 (darf vom System noch keine externe Links posten), dann ist der EM404MP nur der Aufsatz und ich müsste noch die Schaftverlängerung LE400MP dazu kaufen oder ist die schon dabei?

Wie ist die Typenbezeichnung des korrekten Messers?

Als Heckenschere wäre es dann die EN402MP?
 
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #290
Moinsens,

ich suche das für mich passende (Akku-)Gerät (habe mehrere Makitaakkus) für folgende Einsatzbereiche:

- ca. 25 m² Wiese niedrig halten (Unkraut - hauptsächlich Gras, am Zaun aber auch Grünzeug mit ca. 1-2 cm Stängeln)
- 100 Meter Rasenkante
- 35 Meter Kirschlorbeerhecke (1,8 m hoch)

Zuerst hatte in an einzelne Geräte wie z.B. DUH601Z und DUR368LZ gedacht. Nun bin ich aber auf DUX60 und DUX18 gestoßen. Zu welcher Variante (Kombisystem vs. Einzelkauf) würdet ihr mir raten?

Ich tendiere eher zu DUX60/DUX18, da gerade der verstellbare Heckenscherenaufsatz seinen reiz hat. Dann könnte ich mir das Schleppen der Leiter sparen?!
Ich möchte die Infos mal etwas trennen, denn jedes Gerät hat seine Vor- und Nachteile.

Die DUH601 ist zumindest eine normale Heckenschere, also wenn in die Höhe möchtest, wäre eine Teleskop-Heckenschere DUN301 oder DUN461 besser geeignet - würde das aber abhängig machen, wie oft man schneiden muss und generell dazu ggf noch ein kleine 20cm extra Heckenschere/Grasschere, z.B. DUM604 mit beiden Aufsätzen.

Bei den DUX-Modell bist hingegen vielseitiger mit den Aufsätzen für den Garten.
> Beim DUX18 mit Heckenscherenaufsatz wärst auch vom Gewicht ähnlich bei der DUN461, doch die Anwednung des DUX18 ist mit Hoch-Heckenscherenaufsatz ist nicht ausziehbar ... weiter ist der DUX18 beschi..../bscheiden in der Anwednung, also der schaltet mit immer zu schnell ab und kannst auch kaum drehen, da der Gurtaufhängepunkt ausßerahalb der Mitte ist (der DUX18 ist somit ideal am Boden für Trimmen usw., aber sobald in die Höhe oder öfters drhen, ist der wahrlich Mist).
> Beim DUX60 mit Heckenscherenaufsatz wärst vom Gewicht schon ca. 1,9kg schwerer und diese merkst auch beim heben nach oben, doch dafür kannst den prima Anwednen, also der shcaltet nicht gleich ab wenn man den Drücker lost lässt und drehen kannst den easy da Gurtdrehpunkt mittig auf dem Rohr.

Von daher nehme ich mittlerweile nur noch den DUX60, wenn auch schwerer vom Gewicht, also gesamt ca. 5kg nur der DUX60 mit Akkus, dazu kommt Heckenscherenaufsatz und ggf Verlängerung ... aber dafür weniger nervig beim Anwenden und hast dafür auch etwas mehr Durchzugsleistung und längere Laufzeit durch zwei Akkus (ich muss aber auch nur ein/zweimal im Jahr die hohe "Hecke" damit schneiden, Rest ist den Rasen/Wiese trimmen, oder Hof Wege bürsten, mal Äste in den Bäumen absägen, etwas im Gemüsebeet fräsen/hacken, usw. ... bei dem allem merkst das Gewicht am Schulter- oder Rückengurt nicht).

Für Wiese/Fläche mähen habe ich zumindest früher auch den DUX60 mit D-Griff verwendet und bei deiner 25qm Wiese und Rasenkante ist das auch easy machbar ... für meine 10ar Wiese und rund ums Haus noch keine Flecken habe ich mittlerweile die DUR369 mit U-Griff, also das ist schon angenehmer.

Generell würde ich somit wenn DUX und 18V Makita Akkus vorhanden, den DUX60 immer wieder nehmen (keinesfalls jedoch den DUX18) und es kommt natürlich auch noch auf die Akkus selbst an - ich verwende nur die originale 5Ah Akkus und die sind für den DUX60 top.
Und überlegen wenn viel an hohe Hecke geschnitten werden muss, ob nicht ein DUN301 oder DUN461 besser wäre (gibt aber auch weitere DUN Modelle).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #291
ich müsste noch die Schaftverlängerung LE400MP dazu kaufen
Die Schaftverlängerung ist nicht dabei und muss - wenn du die brauchst - extra gekauft werden. Das sieht mir auch nicht nach einem EM404MP aus. Da solltest du mal sehen, welcher Kopf das genau ist und gucken, ob der für Messer freigegeben ist.

Wie ist die Typenbezeichnung des korrekten Messers?
"Korrekt" ist ein Messer mit passendem Außen- und Lochdurchmesser. Da es etliche verschiedene Typen - vom Grasmesser bis zum Kreissägeblatt - gibt, gibt es auch nicht "das" Messer. Mein "Allrounder" ist das dreieckige Dickichtmesser, wobei du erstmal entscheiden musst, was du brauchst. Ein Kreissägeblatt könnte für die DUX-Geräte etwas viel sein.
Im Zubehör-Katalog findest du alle Messer mit Bestellnummern.
 
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #292
Das sieht mir auch nicht nach einem EM404MP aus. Da solltest du mal sehen, welcher Kopf das genau ist und gucken, ob der für Messer freigegeben ist.
Bei dem Set DUX60ZM4 ist m.W. der EM404MP Aufsatz dabei und finde den ok, ich habe 4 Stück davon und hat ein einigermaßen großes Schild (auch teilbar) und passt alles bis 420mm Durchmesser drunter.

Mein "Allrounder" ist das dreieckige Dickichtmesser, wobei du erstmal entscheiden musst, was du brauchst.
Mein Allrounder ist ein Mulchmesser, also das mit zwei Schneiden und am Ende sind die beide nach unten gebogen - doch verwende ich nur auf der Wiese.

Beim Rasenkanten und um den Zaun/Pfosten natürlich die Fadenköpfe, die dabei sind ... aber Achtung, Makita hat da die neuen und diese finde ich gar nichts, also die alten sind da wesentlich besser (muss aber wohl jeder für sich entscheiden).

Ein Kreissägeblatt könnte für die DUX-Geräte etwas viel sein.
Das ist nicht richtig ... ein Kreissägeblatt, oder steinschlagarmes Messer genannt, benötigt am wenigsten Kraft beim mähen, also das packt selbst der DUX18 im ersten Gang und mähe damit ca. 90min (oder war das beim DUX60, aber egal, zumindets mähst damit gefühlt ewig und finde das absolut top wenn das Gras nur abmähen willst)- probiere es gerne mal aus, du wirst erstaunt sein.

Welche Aufsätze wären die passenden?
Alles mit M10 Gewinde und 25,4mm Aufnahme, also egal ob Makita oder andere Hersteller/Marken/NoName/usw. ....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #293
Bei dem Set DUX60ZM4 ist m.W. der EM404MP Aufsatz dabei und finde den ok, ich habe 4 Stück davon und hat ein einigermaßen großes Schild (auch teilbar) und passt alles bis 420mm Durchmesser drunter.
Habe selbst den EM404MP und finde ihn gut (siehe oben). Nur wenn ich mir die Bilder von dem Set ansehe, hat der Fadenkopf oben in der Mitte Plastik - das hat meiner definitiv nicht. Oder hat Makita da eine neue Version rausgebracht?

198768-1 - Sensenaufsatz EM404MP
https://www.amazon.de/Makita-DUX60ZM4-Akku-Kombigerät-Sensenaufsatz/dp/B07DFGMQPK

Das ist nicht richtig ... ein Kreissägeblatt, oder steinschlagarmes Messer genannt, benötigt am wenigsten Kraft beim mähen, also das packt selbst der DUX18 im ersten Gang und mähe damit ca. 90min (oder war das beim DUX60, aber egal, zumindets mähst damit gefühlt ewig und finde das absolut top wenn das Gras nur abmähen willst)- probiere es gerne mal aus, du wirst erstaunt sein.
Ich meine mit Kreissägeblatt schon ein Kreissägeblatt - für Hölzer mit vielleicht 5 cm und mehr Durchmesser. Klar kann man damit auch Gras schneiden, aber das ist nicht der eigentlich angedachte Einsatzzweck.
WoodCut Kreissägeblatt Meißelzahn online kaufen | STIHL
 
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #294
Habe selbst den EM404MP und finde ihn gut (siehe oben). Nur wenn ich mir die Bilder von dem Set ansehe, hat der Fadenkopf oben in der Mitte Plastik - das hat meiner definitiv nicht. Oder hat Makita da eine neue Version rausgebracht?
Hmm, denke da gibt es wohl verschiedene Sets und bestimmt evtl. jeder Händler auch selbst ... beim Set von Amazon für ca. 480€ könnte/müsste somit der EM401MP Aufsatz dabei sein.
Ich habe dieses Set DUX60ZM4 gefunden für ca. 300€ von Passiontec, DUX60 mit EM404MP Aufsatz:
Makita DUX60ZM4 2x18V mit Sensenaufsatz EM404MP ...

Ich meine mit Kreissägeblatt schon ein Kreissägeblatt - für Hölzer mit vielleicht 5 cm und mehr Durchmesser. Klar kann man damit auch Gras schneiden, aber das ist nicht der eigentlich angedachte Einsatzzweck.
Ja, die Sägeblätter bekommst in verschiedene Varianten, von normal bis auch Hartmetall bestückt und dennoch, bedarf ein Sägeblatt wesentlich weniger Kraft als ein Fadenkopf oder Mulchmesser.
Bei einer Wiese um das es hier geht, hast somit wenn mal junge Baumsprieße von 2-3cm Durchmesser drin und werden damit easy abgesägt - auch den Stamm im Video würde ich damit absägen können, also warum soll das nicht gehen oder hast bedenken?

Muss mal schauen, ob ich ein Video hin bekomme ... mein neues Sägeblatt ist zumindest wohl dann auch ein Meisselzahn, das alte ist ein normales Sägeblatt und wurde mit den Jahren stumpf (müsste ich mal schärfen, oder schärfen lassen):
Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
 
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #295
warum soll das nicht gehen oder hast bedenken?
Es ist schon eine Zeit her, aber ich habe mal versucht, mit einem (nagelneuen) Kreissägeblatt Bodendecker zurückzuschneiden. Dabei hat er sich ziemlich schwer getan. Zugegeben, das ganze war komplett verwachsen und es ist natürlich auch recht schwer zu erkennen, was da wie unter Spannung steht und evtl. aufs Sägeblatt drückt.
 
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #296
Hallo,

Ich stand zum Jahreswechsel vor der gleichen Frage, da Ich damals auch ein Multifunktionsantrieb zulegen wollte.

Habe selber auch ein paar Makita 18 Volt und 40 Volt Geräte im Einsatz und somit wären Akkus und Ladegeräte bereits vorhanden.
Bei mir stehen jedoch die technischen Eigenschaften über dem Punkt welches Akkusystem bereits vorhanden ist.

Somit habe Ich mich nach vielen Vergleichen und auch Geräte in die Hand nehmen für den Multifunktionsantrieb von Husqvarna entschieden... den 525 ILK.

Vorteil hier, daß der Akku "im" Gehäuse sitzt und somit der Schwerpunkt auch beim Drehen des Gerätes sich nicht nachteilig auswirkt.
 

Anhänge

  • 20240111_183643.jpg
    20240111_183643.jpg
    551,6 KB · Aufrufe: 37
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #297
Vorteil hier, daß der Akku "im" Gehäuse sitzt und somit der Schwerpunkt auch beim Drehen des Gerätes sich nicht nachteilig auswirkt.
Verstehe ich nicht. Beim drehen des Gerätes hat der Akku weniger Einfluss auf wechselnden Schwerpunkt, denn der wird einmal mit dem Gurt/Aufhängung ausgerichtet und dann bleibt das immer gleich ... hingegen hast beim "extra Akkusystem" einen viel größeren/nachteiligen Einfluss auf Kosten und Ressourcen (das wäre nichts für mich).
 
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #298
Bei einer Wiese um das es hier geht, hast somit wenn mal junge Baumsprieße von 2-3cm Durchmesser drin und werden damit easy abgesägt
Hust...
Dann hast Du aber schon mindestens zwei, drei Jahren nicht mehr gemäht gehabt oder einen frisch gesetzten Baum gleich wieder gefällt. :mrgreen:

PS
 
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #299
Kennst das nicht von einer Wiese?
Meine Wiese mähe ich zumindest in verschiedenen Etappen und des Öfteren lasse ich größere Inseln länger stehen und da gibt es schon auch dickere Stängel (meine Zwetschgen sprießen zum Teil wie blöd). Dazu kommen aber auch Äste von den Bäumen der Streuobstwiese die zu weit nach unten hängen, oder von den Haselnussbusch "Hecken" seitlich zu weit rein ragen usw., also das alles stutze ich ebenso gleich mit dem Sägeblatt und wird mit erledigt (da hole ich keine extra Säge, Heckenschere, usw.).
Frische Äste/Stängel sind somit weniger ein Problem mit dem Sägeblatt, schlimmer wird es bei abgestorbenen Ästen und härteren Holz.
 
  • Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita
  • #300

Nicht von unserer.
Da gibt es allenfalls mal halbjährige Stecken. So wie jetzt kürzlich bei der ersten Mahd.
Die dickeren Äste des Streuobstes werden übern Winter rausgeschnitten.

PS
 
Thema: Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita

Ähnliche Themen

X
Antworten
25
Aufrufe
4.421
Mr.Ditschy
Mr.Ditschy
D
Antworten
5
Aufrufe
1.592
dampflok
D
M
Antworten
2
Aufrufe
1.363
Trabold
T
Zurück
Oben