Wieso ist Makita gebraucht so wahnsinnig teuer?

Diskutiere Wieso ist Makita gebraucht so wahnsinnig teuer? im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, Ich selber besitze: 18V 2 Makita Akkuschrauber 2x3 ah akku 2x5 ah akku Borhammer Handkreissäge Rasentrimmer Da ich gerne noch das alles...
Hab jetzt nicht nach den Maschinen recherchiert, aber von meiner Kettensägennutzung ausgehend ist bei diesen Maschinen nicht nur Power sondern auch die einhergehende Akkuausdauer mitentscheidend. Und da sind, wenn man mal eben 1m³ Hartholz(Buche, Eiche etc) aufarbeiten möchte ein Satz Akkus viel zu wenig.

PS
Habe aktuell 2x 5 ah 2x 3 ah und bin am Überlegen noch ein 2x 5 zu kaufen.
 
Das würde dir nochmal vielleicht 10min Sägezeit bringen.
 
sind das alles Fachhändler bei den Preissuchmaschinen und wie sieht man das?
Beeinhaltet die Garantieverlängerung auf 3 Jahre die gleichen Bedingunen wie bei den 2 Jahren; was wird als Verschleiß gewertet?
ich habe meine Metabo Maschinen registriert und damit die 3 Jahres Garantie erhalten, ein Fachhändler war nicht zwingend erforderlich.
Metabo Service-Portal: Service Portal
 
@Alfred, du siehst doch bitte, dass es sich hier um MAKITA handelt!?
Es ist doch völlig Banane wie das bei Metabo oder x anderen Hersteller ist ... also deswegen erwähne ich das, dass später niemand große Augen macht und die Makita Garantie doch nicht bekommt.
Und bitte, falls du nun wieder auf ein Akkusystemwechsel Entscheidung zu Metabo aus bist, eine Garantieerweiterung sollte niemals entscheidend über eine Akkusystemauswahl über Jahrzehnte sein, denn die beste Garantie ist, wenn die nicht benötigt wird - ist mir zumindest viel wichtiger (daher kaufe ich zum Teil auch bei Händlern, die nicht bei Makita als Fachhändler registriert sind (kannst auf der Makita Seite nachschauen), je nach dem wie der Preis ist und ich das Produkt benötige).

Habe bewusst die 2er genommen da die mehr power hat oder nicht? Brauche die zwar selten aber ab und zu schon
Also die Makita BL-Sägen finde ich nicht besonders stark und kommt natürlich darauf an, was du damit vor hast? Doch klar ist die 353 schneller als die 307, das timmt.
Ich nutze für den Gartenschnitt bsp seit ich die kleine NoName 18V Hand-Kettensäge habe, auch nur noch diese (gibt es nun auch eine von Makita, die DUC101). Die DUC353 brauche ich also nur noch, wenn ich tatsächlich mal einen Baum entfernen muss. Fürs Hochentasten nehme ich den DUX60 mit Kettensägenaufsatz.
 
@Alfred, du siehst doch bitte, dass es sich hier um MAKITA handelt!?
denn die beste Garantie ist, wenn die nicht benötigt wird - ist mir zumindest viel wichtiger (daher kaufe ich zum Teil auch bei Händlern, die nicht bei Makita als Fachhändler registriert sind (kannst auf der Makita Seite nachschauen),
da muss ich dir völlig zustimmen und da ich selber auch 2 Makita Geräte habe (Hobel und Bohrhmmer) interessiere ich mich natürlich auch für die aktuellen Produkte; habe mir gerade mal auch die Garantiebedingungen angeschaut,
https://www.makita.de/data/pam/publ...nty/garantiebedingungen-stand-januar_2022.pdf
dabei sollte man die speziellen Bedingungen und Einschränkungen für Akkugeräte lesen.
 
Genau, da steht alles was man wissen sollte ... die Makita Händlersuche gibt es dann hier: Händlersuche
 
Also die Makita BL-Sägen finde ich nicht besonders stark und kommt natürlich darauf an, was du damit vor hast? Doch klar ist die 353 schneller als die 307, das timmt.
Ich nutze für den Gartenschnitt bsp seit ich die kleine NoName 18V Hand-Kettensäge habe, auch nur noch diese (gibt es nun auch eine von Makita, die DUC101). Die DUC353 brauche ich also nur noch, wenn ich tatsächlich mal einen Baum entfernen muss. Fürs Hochentasten nehme ich den DUX60 mit Kettensägenaufsatz.
@Reskio
Zur Info, also die bsp neue DUC307 oder DUC357 BH Kettensäge mit Brushless Motor benötigt nicht nur einen 18V Akku, die ist auch mit Getriebe und hat daher klar eine etwas langsamere Kettengeschwindigkeit, zieht dafür aber um so kraftvoller durch (kenne das von meiner alten Brushed TH Kettensäge, die bringst nicht zum stehen).
Dazu sind die Sägen wohl ohne den nervenden Tastschalter (das allein ist schon ein Kaufgrund :mrgreen: ... wie das mit der Verriegelung ist, musst jedoch testen).
Also m.E. haben die neue BH Sägen nur Vorteile gegenüber den älteren DUC353/DUC355 mit 2x18V Akkus, denn das ständige stehen bleiben wenn mal etwas zu fest drückst, oder die bei einem zu dicken Stamm die Kette/Späne nicht mehr durch zieht, dazu den nervende Tastschalter drücken, kann alles schon schnell recht nervend werden ... natürlich je nach dem wie oft du die Kettensägen benötigst, also auch alles eine Sache der Übung.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Mr.Ditschy
mmmh gebe ich die duc353 zurück und nehme eine 307 oder 357 mmmh welche empfiehlst du den=?

Hab sie noch nicht befüllt mit oil also sollte das ja noch gehen
 
Ich würfe die 353 behalten. Unterscheiden sich die 307 und 357 nicht nur in der Schwertlänge? Ob Getriebe oder nicht - eine Säge mit 7,7 m/s Kettengeschwindigkeit würde ich nicht nehmen. Da sind die 20 m/s der 353 eine andere Hausnummer - und wenn die Kette scharf ist, muss man auch nicht wie ein Berserker drücken. Wenn man die Säge abwürgt, läuft generell was schief.
 
Hmm, würde probieren. Hab mal paar Videos angeschaut aber irgendwie funktionieren die bei denen alle besser als bei mir (evtl. hab ich auch ein Montagsmodell), doch der nervende Tastschalter bleibt.

EDIT: Zum Kettensägenöl gibts hier einen Thread: Welches Ketten-Öl bei el. Akku Kettensäge
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielleicht ist die Kettenspannung zu hoch? Das kann enorm Leistung kosten.
 
Hab schon einiges probiert, ohne Erfolg ... bin auch dran ein neues Schwert mit samt Kette zu kaufen, aber dafür brauch ich die aktuell zu wenig - evtl. wechsele ich die Schwerter mal von der DUC302, das wäre noch eine Möglichkeit.

Kettensägen mit und ohne Getriebe haben logischerweise eine unterschiedliche Kettengeschwindigkeit (wie oben schon beschreiben) und meine alte DUC302 bringst nicht zum stehen und zieht wesentlich besser durch als meine DUC353. Beim Bäume fällen bin ich zumindest um jegliche Kraft an der Kette froh ... am Sägebock merkst das natürlich nicht, da läuft die DUC353 easy durch.
 
Ich hab mal wieder etwas nach gebrauchten Makita gestöbert (suche einen Akku-Winkelschleifer DGA513 zum basteln), aber das was da auch allgemein wieder abgerufen wird ist wahrlich ein Witz, da kannst echt neu kaufen.
 
Naja, die Sache werden halt gekauft um benutzt zu werden bis sie kaputt gehen oder man upgraden muss (oder will!). Gibt es denke ich sonst nicht viele, die auf den Gebrauchtmarkt gehen, warum auch?
Ich kann im Allgemeinen empfehlen die Sachen einfach mit TPG bei Hornbach zu kaufen, besser werden die Neupreise nicht.
 
Ne, bei Hornbach sind die Makita Geräte überwiegend nicht im Markt gelistet (z.B. finde ich nicht mal den DGA513 online).
Und es ging mir beim Hornbach schon mal so, also bin extra ca. ne Stunde dort hin gefahren und die hatten evtl. gerade mal 10 Makita 18V Geräte da, von damals ca. 300 die es gab (aktuell ca. 400). Der MA meinte dann nur, bestellen können wir Makita, aber darauf gibt es keine Tiefpreisgarantie, nur für die Geräte, die im Markt zu kaufen sind - somit nein danke, Hornbach ist für mich Geschichte.
 
Hornbach ist der preisgünstigste Baumarkt hier in der Gegend und mit seiner Preisgarantie auch gegenüber Internet-Anbietern schon einzigartig im Vergleich zur Konkurrenz. Übrigens habe ich die schon mehrfach für Produkte im Laden in Anspruch genommen und bekommen. Bei verschiedenen Produkten, wo ich erst im www gesucht habe, waren die sogar günstiger als das www.

Ich wundere mich immer wieder, wie bestimmte Produkte/Firmen wegen einem schlechten Erlebnis bei einzelnen dazu führen, dass die jahrzehntelang unten durch sind.
 
Wäre der Hornbach bei mir um die Ecke, wäre es sicher etwas anderes auch mal anderweitige Produkte zu vergleichen - ist bei mir jedoch nicht der Fall.
Zudem ging es um Makita und online sind die Preise einsehbar, doch bis jetzt konnte ich wahrlich noch kein Schnäppchen vergleichen das sich gelohnt hätte (Tiefpreis ginge ja auch online und mit Versand).
 
Ist halt immer eine Frage der Rahmenbedingungen. Hier stehen Bauhaus, toom und Hornbach zur direkten Auswahl.
 
Das ist natürlich cool und ein Traum … :D
 
Ich muss gestehen ich mochte in Darmstadt den Hornbach lieber als Bauhaus, in Mainz hingegen liegt der Hornbach auf dem aktuellen Heimweg aber fahre meißt zum Bauhaus da der laden ordentlicher wirkt...
Toom versuche ich zu vermeiden... finde schlechtestes Sortiment bei teuerstem Preis
 
Thema: Wieso ist Makita gebraucht so wahnsinnig teuer?

Ähnliche Themen

G
Antworten
13
Aufrufe
12.195
gipskopf
G
Q
Antworten
1
Aufrufe
4.614
wmv-dresden
W
D
Antworten
1
Aufrufe
2.421
dolmar-sammler
D
Zurück
Oben