Projekt: Punktschweissgerät für Akkupacks

Diskutiere Projekt: Punktschweissgerät für Akkupacks im Forum Projektvorstellungen im Bereich Anwendungsforen - Hallo zusammen, Angefixt durch die Tatsache, dass in den Nachbau Akkupacks aus China meist ziemlicher Schrott an Zellen verbaut ist, möchte ich...
Sind glaub ich auch selten, wie PS erwähnt hat bei alten Panasonic Laptopzellen. Mal die Relikte im Keller ausgegraben, die wurden jedenfalls nicht in der Mitte geschweißt... panasonic.jpg
 
J-A-U schrieb:
Das Sicherheitsventil ist ja auch nur eine Sollbruchstelle.
Das ist mir bekannt, aber es erfordert Platz. Und Öffnungen. Und beides hat man am Becherboden nicht, sondern nur oben, am Pluspol.
 
m_karl schrieb:
Mal die Relikte im Keller ausgegraben, die wurden jedenfalls nicht in der Mitte geschweißt...
Oh, ein 17670. Habe ich auch noch ein paar von hier, allerdings Sony, und auch "normaler" Becherboden. Sicher,dass das ein Ventil sein soll und nicht nur eine geschlitzte Abdeckung?
 
Das kann ich dir leider nicht sagen. Hab aber mal ein Paper überflogen wo der thermal runaway untersucht wurde, die haben Ventil oben und unten verglichen, also gegeben hat es das scheinbar schon. Mal schaun ob ich das wieder finde..
 
Mhmm. Sei's drum. Ausschließen will ich das keineswegs, aber wie gesagt, mir sind noch nie Rundzellen mit Ventil am Becherboden/Minuspol begegnet. Wenn es die gibt, dann kann ich mir das nur für Spezialfälle vorstellen, im Vergleich zur üblichen Massenproduktion dürfte das weder einfacher noch billiger sein...
 
Hallo zusammen,
wie es der Zufall so will, ist heute nach wochenlanger Verspätung das SSR Relais angekommen.
Was meint ihr? Den dicken Schütz drin lassen, oder auf das SSR Relais umbauen?
Hat das SSR nennenswerte Vorteile gegenüber dem Schütz?
Der Schütz hat den Vorteil, dass er akustisch sehr deutlich Lebenszeichen gibt. :rotfl:

https://www.ebay.de/itm/SSR-40-DA-S...ELAIS-MODUL-24-380V-40A-3-32V-DC/152041669852

Gruß
Jürgen
 
Uhhh
Ein 40A SSR um nicht mal 3€ und dann auch noch Fotek im Namen der mich stark an die schwächelnden Forrat Akkus von 08fünfzehn erinnert.. :ducken:

Jürgi schrieb:
Eventuell werde ich auch den 10k Reihenwiderstand noch halbieren, um unter 10ms zu kommen. An die dünnen Li-Ion Akkus möchte ich mich langsam herantasten.

Das wird mit dem SSR nicht gehen. Eine Halbwelle am Netz dauert schon 10ms. Du kannst mit dem SSR immer nur komplette Halbwellen steuern. Denn das wird, so sind mir die SSR bekannt, immer im Nulldurchgang des Netzsinus einschalten. Diesen zu unterbrechen benötigt es einen Schütz.
Du kannst bei so einer kurzen angestrebten Schweißzeit also nur zwischen einer und mehreren Halbwellen wählen.

PS
 
Ups, ein Rechenfehler meinerseits
0,1 Sekunden sind 100 Millisekunden, nicht 10ms

Spricht sonst noch etwas für das SSR und gegen den Schütz?

Hat der Schütz eine nennswerte Zeitverzögerung?
 
Jürgi schrieb:
Ups, ein Rechenfehler meinerseits
0,1 Sekunden sind 100 Millisekunden, nicht 10ms
:mrgreen:
Spricht sonst noch etwas für das SSR und gegen den Schütz?
Wenn Du Pech hast kommt das billige SSR nicht mit der induktiven Last klar und bleibt nicht dauerhaft gezündet wenn der Stromfluß nicht wie beim ohmschen Widerstand sofort mit dem Anstieg der Spannung sondern erst mit Verzögerung einsetzt.
Ich bin mir auch nicht ganz Sicher ob nicht evtl der Einsatz eines VDR angesagt wäre um den Halbleiter des SSR vor Sannungsspitzen des Trafos zu schützen. :glaskugel:

Hat der Schütz eine nennswerte Zeitverzögerung?
Der wird wahrscheinlich nach 20ms noch nicht mal angezogen haben :crazy:
Insbesondere wenn Du noch ein Koppelrelais vorschalten musstest welches auch nochmal einige ms verzögert.

PS
 
Dafür braucht der Schütz die gleiche Zeit wieder zum abfallen. Dann hebt sich das wieder auf :glaskugel:
 
So, weiter geht's.
Den 100k Poti habe ich gegen ein 50k und den zugehörigen 10k Vorwiderstand auf 4,7k verkleinert.
Damit kann ich jetzt noch kleinere Schweisszeiten einstellen. Leider hat das mit dem Schütz nicht geklappt. Der hat brrrrt gerattert bei kurzen Schweisszeiten. Deshalb habe ich den Schütz doch gegen das SSR Relais getauscht.
Jetzt funktioniert es gut.
Daraufhin habe ich gleich ein paar Li-Ion Akkus geschweißt. Die Schweisszeit beträgt gerechnet etwa 0,08 Sekunden = 80ms. Gefühlt nur ein Wimpernschlag. Den Schweisspunkt kann ich sofort nach dem schweißen mit dem Finger berühren. Der ist nicht einmal handwarm.
Das Nickelband ist 0,15x10mm.
Wenn ich das Band gewaltsam abreisse, bleiben 6 Löcher im Band. Der Schweisspunkt hält wie er soll.
Kostenaufstellung:
NE555 und die Bauteile 1-2 Euro
SSR Relais 3 Euro
Der Rest war von Schrott und aus dem Fundus. Wenn man alles kauft ist man geschätzt bei 20 Euro wegen den Kabeln und den Kupfer Elektroden.

Gruß Jürgen
 

Anhänge

  • IMG_20181108_214119_771.jpg
    IMG_20181108_214119_771.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 201
  • IMG_20181108_215334_785.jpg
    IMG_20181108_215334_785.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 200
  • IMG_20181108_221941_456.jpg
    IMG_20181108_221941_456.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 206
  • IMG_20181108_215511_350.jpg
    IMG_20181108_215511_350.jpg
    3,2 MB · Aufrufe: 203
Hey Klasse! :respekt:
Meine möglichen Bedenken hin oder her.
Dein SSR und der Mot wissen nix davon und machen einfach gute Schweißpunkte. :top:

PS
 
Hallo PS,
Was ist der "Mot" ?
Den Schaltplan habe ich noch angepasst. Den zusätzlichen Tantal Kondensator direkt am NE555 wie von Dev empfohlen.
Die geänderten Werte von Poti und Vorwiderstand.
Eine zusätzliche LED parallel zum SSR habe ich noch eingebaut. Da man das SSR Relais nicht hört, habe ich damit eine visuelle Kontrolle über die Schweisszeit.

Wer Lust hat, darf es nachbauen :mrgreen: :saegen:
 

Anhänge

  • IMG_20181109_094043_182.jpg
    IMG_20181109_094043_182.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 180
Hi

Was ist der "Mot" ?
Normalerweise in Großbuchstaben geschrieben.
MicroOvenTransformer.
Hätte ich noch einen in der Garage stehen. :lichtauf:
Einige SSR müssten auch noch da sein...

PS
 
Ja wie? Du hast noch keinen Spotwelder? :ducken:

Tolles Männerspielzeug :top:

Die passenden Kabel hast Du bestimmt auch noch, gell? :mrgreen:
 
@powersupply: Hast du da noch eines über? Ich hätte den MOT, den NE555, die Peripherie und die dicken Kabel schon da :wink:
 
Hallo MSG,
hab dieser Tage ein Sharp 800 Watt Gerät aussortiert. Geht nicht mehr.
Steht noch bei mir herum. Wartet auf Entsorgung :mrgreen:
 
Ich hätte auch gern ein Punktschweissgerät, aber mir fehlt derzeit noch alles... :crazy: :rotfl:
Also bis auf Kleinbauteile wie Widerstände uswusf.
 
@H. Gürth: DAnke - Einen MW-Trafo hab ich schon von unserer alten Mikrowelle. Aber ich sehe Dirk bräuchte auch einen :)
 
Ich könnte das nackte Gehäuse des Mikrowellengerätes als Sicherheitsbox für "Experimente" gebrauchen.
Hatte mal eines, das ich wegen "brauch ich erstmal nicht mehr" entsorgt habe. Und nun kriegste aufm Wertstoffhof keinen Nachschub mehr. :evil:
Würdest Du da ringsum Karton dranpappen, über der Tür evtl ein wenig verstärkt, und einen Versandaufkleber anbringen wollen?
Trafo und übrige Zusatzlasten dürfen gerne raus sein.

PS
 
Thema: Projekt: Punktschweissgerät für Akkupacks

Ähnliche Themen

L
Antworten
0
Aufrufe
1.377
Leon re
L
Z
Antworten
76
Aufrufe
15.979
Paul1231
P
1
Antworten
15
Aufrufe
2.434
the_black_tie_diyer
T

Neueste Themen

Zurück
Oben