Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)

Diskutiere Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student) im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, ich muss vorab um Geduld bitten: Ich habe bisher in einer Wohnung mit absolutem Bohrverbot gewohnt, daher auch kaum Erfahrung mit...
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #41
Der Hauptunterschied für mich wäre, dass man die Tauchsäge mit Führungsschiene benutzen kann, das macht in der Handhabung einen Riesenunterschied.
Ansonsten: Bei den Geräten sind noch keine Akkus dabei, also 2 x ProCore 8 Ah für die Tauchsäge ... dann noch zumindest ein leichter Akku für den Schrauber (2 Ah oder 4 Ah ProCore), geht schon noch der eine oder andere 100er rein.
 
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #42
m_karl schrieb:
Der Hauptunterschied für mich wäre, dass man die Tauchsäge mit Führungsschiene benutzen kann...
Das ist aber nur teilweise richtig, denn - um im Bosch-Universum zu bleiben - passen die G und GC Modelle aus deren HKS-Sortiment ohne Adapter auf deren Führungsschienensystem (beliebige Schiene anklicken und dann einfach weitere Produktdetails anklicken).
 
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #43
Hallo

Ich habe die letzten Jahre immer mit günstigen GebrüderMannesmann und andere Baumarktkonsorten am KFZ/Haus geschraubt.

Jetzt habe ich mir einen Werkstattwagen gegönnt und mich mit wera,facom,hazet,gearwrench eingedeckt.

Was mir jetzt noch fehlt sind die Elektro Geräte. Müssen leider mit Akku sein da ich an der Garage keine Stromquelle habe.

Die Qual der Wahl, ich weiß nicht was ich kaufen soll, Milwaukee,Bosch,Makita,DeWall
Ebenso weiß ich nicht ob die günstigsten 18er oder doch die neuesten 40zigV sinnvoll sind.

Möchte genügend Leistung haben und nicht nach 20 Minuten den nächsten Akku verbauen müssen.

Budget als armer Student natürlich auch nicht sehr hoch- hoffe da auf blackfriday Schnäppchen

Ich benötige einen
Bohr/Schrauber
Schlagschrauber
Flex
Luftkompressor(luftmatratze/motorrad+auto reifen)

Hab mich bisschen auf makita eingeschossen, jedoch keine Ahnung ob es nicht was besseres für kleinen Aufpreis gibt.
Sachen werden nach und nach gekauft. Aktuell dringend ist der Bohr/schrauber und der Luftkompressor/Pumpe (dmp 181z z.b von makita)

Hoffe hier auf Erfahrungsberichte . Komme aus Nagold/Boblingen/Freudenstadt...alles innerhalb 30 Minuten zu erreichen. Elternhaus Hockenheim/Kalrsruhe/Heidelberg , auch dort bin ich öfters und kann Fachgeschäfte aufsuchen.Da ich mich aber nicht auskenne möchte ich mich vorab informieren bevor mir ein vll auf Mediamarkt Niveau Verkäufer was andreht und ich mich schwarz ärgere.... - möchte gern auf lange Sicht alles behalten und nicht 2mal kaufen
 
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #44
RavensRunner schrieb:
[...]Milwaukee,Bosch,Makita,DeWall[...]
Davon abgesehen, dass es Dewalt (es geht um das t am Ende, geschrieben wird es hier tendentiell orthographisch richtig) heißt und zwischen ein Komma und das nächste Wort ein Leerzeichen gehört (Wort1, Wort2 und ja, in diesem Forum wird auf so etwas Wert gelegt), hast Du mit dem Strang hier ja schon viel Lesestoff. Mit Hilfe der Suchfunktion findest Du noch mehr Material zu dem Thema.
 
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #47
Heißt es nicht "zwischen einem Komma und dem nächsten Wort"?
 
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #48
Bin in mehreren Foren aktiv. Finde es gut das hier auf sowas geachtet wird, jedoch sollte doch die Beantwortung der Frage im Vordergrund stehen und nicht eine Grammatikaufklärung.
Gerade wenn man einen solch langen Text vom Handy tippt und nicht vom pc/tastatur

Daher freue ich mich auf Empfehlungen von euch auf meine Frage- habe diese ja ausführlich geschrieben und hätte gern ne echte Empfehlung und nicht nur ein Verweis auf die SuFu
 
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #49
Mit Makita bekommst du eine gute Auswahl zum vergleichsweise kleinen Preis. Da wirst du nicht viel falsch machen. Gerade für deine Vorhaben sind die 40 V aber überflüssig.
 
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #50
Danke, dann ist ja die “alte” Technik mit 18v auch günstiger.
Gibt es außer svh24 und Amazon noch empfehlenswerte Shops,oder bekomme ich im Fachhandel vor Ort bessere Konditionen bei Kauf von mehreren Akkus

Bei den Kameras kenne ich es dass die fremdakkus zwar günstig aber nicht an die dauerleistung der Orginalen heran kommt. Ist dies auch beim Werkzeug der Fall?
Ein Ladegerät hervorzuheben oder gibt es nur 1 Variante vom Hersteller und dieses muss genutzt werden.
Wiegesagt scheue ich nicht einen Aufpreis zu zahlen sofern ich dafür auch ein Nutzen oder Verbesserungen habe
Lg
 
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #51
RavensRunner schrieb:
Bei den Kameras kenne ich es dass die fremdakkus zwar günstig aber nicht an die dauerleistung der Orginalen heran kommt. Ist dies auch beim Werkzeug der Fall?
Der Legende nach gibt es einen sehr guten Nachbauakku. Und der liegt angeblich neben den Goldmünzen im Topf am Ende des Regenbogens.
Die übrigen Akkus, die in großer Zahl bei Ebay angeboten werden, sind meistens eher enttäuschend. :wink:

Die Akkuzellen selbst machen einen Großteil des Preises aus und Nachbaufirmen nehmen eher kleinere Mengen ab als die Originalhersteller - Mengenrabatt ist also auch kein Argument. Es werden also entweder minderwertige Zellen verbaut oder Gebrauchte. Man kann mal Glück haben, dass der Laden zufällig irgendwie an eine Wagenladung brauchbarer Zellen gekommen ist, aber das ist eher die Ausnahme.
Akkus würde ich nur original kaufen.

In Geräten mit niedriger Stromaufnahme (kleine Taschenlampe, Baustellenradio, ...) werden Nachbauakkus wohl recht problemlos funktionieren, da diese Geräte keine hohen Anforderungen stellen. Winkelschleifer sind das andere Ende des Spektrums.

Mehr Lesestoff zu dem Thema findest du hier.
 
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #52
Ein_Gast schrieb:
Heißt es nicht "zwischen einem Komma und dem nächsten Wort"?
Wenn Du schreibst "zwischen einem Komma und dem nächsten Wort hat sich ein Leerzeichen zu befinden" oder "zwischen einem Komma und dem nächsten Wort gehört ein Leerzeichen eingefügt", dann ja.

RavensRunner schrieb:
[...]Daher freue ich mich auf Empfehlungen von euch auf meine Frage- habe diese ja ausführlich geschrieben und hätte gern ne echte Empfehlung und nicht nur ein Verweis auf die SuFu
Deshalb der Verweis auf die Suchfunktion. Die Fragen, die Du stellst, sind in diesem Forum dutzendfach beantwortet. Und die eine Empfehlung, welches System Du Dir unbedingt anschaffen solltest, gibt es nicht (ok, das mag der ein oder andere anders sehen, aber das ist halt auch eine Frage von persönlichen Erfahrungen oder zuweilen fortgeschrittener Markenblindheit). Und davon abgesehen, als Student sollte man doch in der Lage sein, eigenständig in vorhadenen Quellen zu recherchieren... :allesgut:

RavensRunner schrieb:
[...]Gibt es außer svh24 und Amazon noch empfehlenswerte Shops[...]
Ja. Und gerade die beiden finde ich nicht empfehlenswert. SuFu hilft.

RavensRunner schrieb:
[...]oder bekomme ich im Fachhandel vor Ort bessere Konditionen bei Kauf von mehreren Akkus[...]
Kommt auf den Fachhändler an. Wenn er an Privat verkauft und Du irgendwann genug Umsatz bei ihm gemacht hast, vielleicht. Einen Strang mit empfehlenswerten Fachhändlern gibt es irgendwo im Forum. Vielleicht ist einer davon in Deiner Schlagdistanz. Für empfehlenswerte Onlinehändler gibt es auch irgendwo einen.

RavensRunner schrieb:
[...]Bei den Kameras kenne ich es dass die fremdakkus zwar günstig aber nicht an die dauerleistung der Orginalen heran kommt. Ist dies auch beim Werkzeug der Fall?[...]
Als Einstieg: https://www.werkzeug-news.de/forum/viewtopic.php?f=5&t=42186&hilit=Nachbau+Akkus
 
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #53
RavensRunner schrieb:
Daher freue ich mich auf Empfehlungen von euch auf meine Frage- habe diese ja ausführlich geschrieben und hätte gern ne echte Empfehlung und nicht nur ein Verweis auf die SuFu
Jep, die Sachen wurden alle schon durchgekaut, von daher warum wiederholen wenn die nur lesen brauchst ... auch zum Thema Nachbau Akku gibts Lesestoff wie schon verlinkt.

Und im Grunde hast du dich denke innerlich eh schon entschieden. :wink:
Ich kenne zumindest selbst nach 7 Jahren kein Akkusystem, das mir das Makita 18V/2x18V LXT System ersetzen kann.
 
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #54
RavensRunner schrieb:
Bin in mehreren Foren aktiv.
Also ist Dir die Funktion und der Umgang in Foren grundlegend bekannt.
Finde es gut das hier auf sowas geachtet wird, jedoch sollte doch die Beantwortung der Frage im Vordergrund stehen und nicht eine Grammatikaufklärung.
Warum? Das eine schließt das andere nicht aus, und Dein posting lädt nicht gerade zum Lesen ein. Du solltest im Hinterkopf haben, dass Du was von der Community willst, nicht umgekehrt.
Gerade wenn man einen solch langen Text vom Handy tippt und nicht vom pc/tastatur
Dann schreib' halt nicht vom Handy oder nutze eine Hilfe wie Rechtschreibkorrektur oder Diktierfunktion. Das ist sonst einfach nur unhöflich.
Warum eigentlich, wenn Du "in mehreren Foren aktiv" bist, liest Du hier nicht zumindest mal die Überschriften der threads, bevor Du selbst etwas schreibst? Das ich Dein posting hier anhängen "durfte", macht es nicht sympathischer.

Daher freue ich mich auf Empfehlungen von euch auf meine Frage- habe diese ja ausführlich geschrieben und hätte gern ne echte Empfehlung und nicht nur ein Verweis auf die SuFu
Dann lies' doch einfach mal grob drüber, das wird viele Deiner Fragen beantworten. Hier sind die Leute in ihrer Freizeit unterwegs, kaum jemand hat Lust, für jeden Neuling individuell die gleichen Anfängerfragen separat zu beantworten.
Ein Hinweis am Rande: Makita wird hier eher selten empfohlen - der einzige, der davon überzeugt ist (und das hauptsächlich aufgrund seiner individuellen Bastelfähigkeiten), ist MrDitschy. In der Regel werden hier Metabo, Bosch Blau, DeWalt, Milwaukee empfohlen (plus teurere Marken, die aber hier nicht relevant sind).
Generell kann man sagen, daß so ziemlich jeder der aufgezählten Marken gekauft werden kann. Die Aufgabe, herauszufinden, welche davon die Geräte im Programm hat, die Du gerne hättest, nimmt Dir niemand ab, da musst Du schon selbst suchen.
 
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #55
RavensRunner schrieb:
[...]hätte gern ne echte Empfehlung und nicht nur ein Verweis auf die SuFu
Nebenbei bemerkt: einen Verweis...(dieser fast schon Running Gag in diesem Forum musste jetzt einfach sein... :rotfl: )
 
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #56
Akkusativ wurde im Zuge von G8 vermutlich abgeschafft in den Schulen...
 
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #57
Wir hatten alle 3 Fälle, war aber kein G8.
 
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #59
Passt schon. Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod.
 
  • Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)
  • #60
Dirk schrieb:
Ein Hinweis am Rande: Makita wird hier eher selten empfohlen - der einzige, der davon überzeugt ist (und das hauptsächlich aufgrund seiner individuellen Bastelfähigkeiten), ist MrDitschy. In der Regel werden hier Metabo, Bosch Blau, DeWalt, Milwaukee empfohlen (plus teurere Marken, die aber hier nicht relevant sind).
Das ist so nicht richtig … ich habe mich ohne Bastelleien/Akkuadapter für das Makita LXT Akkusystem im Jahre 2013/14 entschieden und überzeugt hatte mich damals wie heute, dass mir das Makita-System für meinen Bedarf und Handhabungen, am meisten an verfügbaren 18V und auch 2x18V/36V Akkumaschinen zur Auswahl anbot und das zum angemessenen Preis und Qualität/Haltbarkeit, die dann vor allem nur mit einer Akkugröße betrieben werden kann. Im Grunde genügen wenige 5Ah Akkus und ich kann damit alle meine Akkugeräte von Leistungsarm bis Leistungsstark für Haus/Hof/Werkstatt/Garten jahrzehntelang abdecken - also das war und ist auch noch heute für mich ein Grundgedanke von einem Akkusystem.

Das mir aber ein Hersteller nicht alles an Akku-Maschinen anbot, das war/ist bei allen so, bei Makita waren es aber die wenigsten Geräte und dafür suchte ich vor ca. 5 Jahren eine Lösung durch selbstgebaute Akkusdapter (und auch für meine alten Akkumaschinen) - heute schaut das etwas anders aus, also fertige Akkuadapter gibt’s mittlerweile fast für jeden Hersteller zu kaufen.

Und das ich aktuell aus über 350 Makita Akku-Gerätschaften aussuchen kann, liegt an der Weiterentwicklung des Herstellers (das ist aber auch bei anderen Herstellern je nach dem gegeben) … und dazu runden mittlerweile auch zig NoName Geräte, die für den Makita Akku angeboten werden, für mich weiter das Akkusystem ab.

Sprich für mich ist die Auswahl eines passenden Akkusystem fast schon eine Anschaffung fürs Leben, das immer nach den Lebenslagen angepasst werden kann … daher würde ich nie eine empfehlung aussprechen, denn bei jedem fallen die Würfel zu individuell und muß daher jeder selbst abwägen.
 
Thema: Kaufempfehlung - Erster Akkuschrauber (Student)

Ähnliche Themen

S
Antworten
26
Aufrufe
3.005
Allesmassiv
A
T
Antworten
2
Aufrufe
1.054
Dirk
D
A
Antworten
144
Aufrufe
30.249
ottomeid
O
D
Antworten
210
Aufrufe
40.053
maddox
M
Zurück
Oben