Kabellänge bei Elektrowerkzeugen

Diskutiere Kabellänge bei Elektrowerkzeugen im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Wie lang sollten die Netzkabel bei Elektrowerkzeugen eurer Meinung nach sein? Manche Geräte haben viel zu kurze Kabel mit weniger als 2 Metern...
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Wie lang sollten die Netzkabel bei Elektrowerkzeugen eurer Meinung nach sein?
Manche Geräte haben viel zu kurze Kabel mit weniger als 2 Metern Länge, andere, vor allem Profimaschinen, sind auch mit vier oder gar fünf Meter langen Kabeln ausgestattet, die manchmal schon wieder hinderlich sind.
Welches ist die ideale Länge?
 
W

wallstreet

Registriert
27.01.2004
Beiträge
90
Hab zwar selber kein solches Werkzeug, aber bei den Maschinen von Kress wird das Kabel an der Maschine mit einem Stecker verbunden (neuerdings auch bei Makita) und ist somit leicht austauschbar.

Verschiedene Kabellängen je nach Bedarf wären somit wohl möglich (nötigenfalls halt selber kürzen).

Eine optimale Kabellänge für alle Anwendungszwecke scheint mir eher unwahrscheinlich.
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Die Kress-Lösung ist sehr flexibel. Es gibt die Netzkabelmodue mit 2,0; 4,0 und 6,0 Meter Länge. Nur schade, dass bei den meisten Maschinen in der Standardausführung lediglich das 2-Meter-Kabel dabei ist.

Ähnliche Lösungen gibt es auch von Festool und Atlas Copco – jetzt Milwaukee.
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.470
Ort
Gauting bei München
Hallo,
Festo hat gute Kabellängen die sich insbesondere wenn man mit der Absaugung arbeitet gut mit dem Saugschlauch verbinden lassen.
Bei einem 16 Watt Ersa Lötkolben habe ich auch mal 5 Meter 2x0,75 qmm Kabel eingeklemmt weil Lötkolben irgendwie immer zu kurz sind.
Gruß
Alfred
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Moin Moin!

Ich halte Kabellängen von rund 3,5-5 Meter für am praktikabelsten. Meine beiden Bohr/Stemmhämmer(Metabo UHE 28/Kango 900 MV) haben auch jeweils so 4 Meter, das ist gerade bei dem kleineren Ideal, man braucht zum Dübeln an der Wand /Decke bis so 3,5 Meter Raumhöhe kein Verlängerungskabel mit auf die Leiter zu nehmen.
Das Kress -System finde ich durchaus gut, habe es aber noch nicht testen können. Die Frage ist halt, wie langzeitstabil die Kupplungen/Stecker sind.
Black and Decker hatte mal ein tauschbares Netzkabel an einer Serie von Winkelschleifern(u.a. KG 10), das war eine totale Fehlkonstruktion(wie der Rest der Maschine auch).

Ein anderer Aspekt scheint mir aber auch wichtig-WELCHES Kabel montiert ist. Bei einigen Marken ist das leider recht störrisches Plastik/PVC-Kabel, was sich weder gescheit im Kasten/Karton verstauen lässt noch einfach so wie man es braucht auf den Boden werfen, gepaart mit zu wenig Kabellänge kann einem das Arbeiten dadurch vergällt werden. Richtiges, flexibles Gummikabel mit starker mechanischer Belastbarkeit ist das Mittel der Wahl, besonders im Rohbau und im Außenbereich.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.919
Wohnort/Region
Muehlhausen
Tja,

was soll man dazu noch neues schreiben!?

3,5 - 4,5m muessen es sein, kuerzer ist Mist, weil man noch nichteinmal ein Loch in die Decke ohne Verlaengerung bohren kann; Gummikabel muss sein wg. Flexibilitaet. Austauschbar muss es -fuer mich (!)- nicht sein, weil ich die Dinger selten kaputtmache. Allerdings haben auch alle Geraete flexible Leitung.

Gruss
Dirk
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Weenn ich das so zusammenfasse, wäre die Kabellänge bei Elektrowerkzeugen von 4-5 Metern sehr gut, 3 Meter wären noch ausreichend und darunter ist das Kabel einfach zu kurz.

@Dominik
Gummikabel sind vor allem bei Maschinen für den Bau zu empfehlen, das sie sehr robust sind. Anderseits sollte man bei Maschinen für die Holzbearbeitung doch eher Kunststoffkabel vorziehen. Der Abrieb von über Holz gezogene Gummikabel kann nämlich leicht häßliche schwarze Streifen in der Holzoberfläche hinterlassen.
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Admin,

der Angabe zu der Kabellänge kann ich zustimmen!

Allerdings sind Gummikabel auch bei der Holzbearbeitung nötig, erstens sind Kabel nicht schwer genug um Streifen auf dem Holz zu hinterlassen, zweitens gibt es auf geölten oder gewachsten Oberflächen sowieso keine Streifen!

Die guten Nehmereigenschaften der Gummikabel sind überall zu gebrauchen.

Gruß Dietrich
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

Mit dem Abrieb das ist ein wichtiger Einwand-da hast du Recht. Aber auch bei den Kunststoffkabeln gibt es solche und solche. An meiner Metabo Schlagbohrmaschine ist ein Kunststoffkabel, dass aber die gleichen Vorzüge wie ein Gummikabel bietet, nur nicht ganz so robust ist. Da Färbt dann auch nichts..also revidiere ich mich soweit: Gummikabel oder Qualitativ Hochwertige Kunststoffkabel ohne Formgedächtnis (Nach aufwickeln und abwickeln ist das kabel Glatt und nicht in der Wickelform gewellt/geknickt)

Was ein netter Ansatz wäre, aber wohl nur Utopie: Alle namhaften Hersteller haben eine genormte Kabelschnittstelle an der MAschine, mann kann die Maschinen und die Kabel untereinander beliebig wechseln, braucht so weniger kabelsalat mitzuschleppen. Umzustecken wäre dann nur noch an der Maschine, man braucht nur noch ein Kabel.
 
Thema: Kabellänge bei Elektrowerkzeugen

Ähnliche Themen

Hilti TE 3-M: Hilfe beim Öffnen / Gehäuse klemmt?

WAP 3000 Hochdruckreiniger überholen

Kaufberatung: EFH renovieren mit Bosch Professional Bohrhammer GBH 2-26 F sinnvoll?

Menzer Elektrowerkzeuge und Schleifmittel - Exzenterschleifer Menzer ETS 150 2.5/5.0

Elektro-Kettensäge Makita UC4051A (baugleich Dolmar ES2141TLC)

Oben