Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum

Diskutiere Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Guten Tag, ich überlegen mir eine Maschinen-FLotte von der Firma DeWalt anzuschaffen, da diese meinen Bedarf recht gut abdecken und sonst die...
F

Flix001

Registriert
28.04.2022
Beiträge
8
Ort
OF
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #1
Guten Tag,

ich überlegen mir eine Maschinen-FLotte von der Firma DeWalt anzuschaffen, da diese meinen Bedarf recht gut abdecken und sonst die Qualität auch sehr gut sein soll. Allerdings scheint DeWalt im europäischen Raum recht inaktiv geworden zu sein in den letzten Jahren. Es werden nur wenige neue Maschinen angeboten und auch die offizielle Internetseite wirkt iwie recht "tot"- leider keine guten Voraussetzungen. Habt ihr da andere Erfahrungen oder würde Ihr mir eher auch zustimmen. Es wäre für mich halt wichtig einen verlässlichen stets aktiven Hersteller zu haben der auch regelmäßig Verbesserung für seine Geräte herausgibt.
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #2
Gewerblich? Steht und fällt mit dem Händler.

Gruß,
ratchetingwrench
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #3
ne tatsächlich im privaten allerdings benötige ich die maschinen schon sehr häufig
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #4
An welche Maschinen wird denn gedacht ?
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #5
Hauptsächlich Holzbau, wobei hier auch die stationäre Vorfertigung von Teilen nicht fehlen darf. Gerade Tischkreissägen von DeWalt sollen ja besonders gut sein. Also Bohrmaschinen, Handkreissägen, Schleifmaschinen, Hobel etc. Auf der anderen Seite braucht es aber auch ab und zu schweres Gerät zum Bearbeiten von Beton und Mauerwerk also setzen von Fundamenten, Bohren von Befestigungen, Abbruch alter Bauten und sowas. Also Kombihämmer, Betonrüttler, oder auch Diamanttrennwerkzeug.
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #6
Und das soll jetzt alles auf einmal, von einem Hersteller, angeschafft werden? Und dann bei verfügbaren "Verbesserungen"/Upgrades/Facelifts, durch den sehr aktiven Hersteller, gleich ausgetauscht?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #7
schweres Gerät zum Bearbeiten von Beton und Mauerwerk also setzen von Fundamenten, Bohren von Befestigungen, Abbruch alter Bauten und sowas. Also Kombihämmer, Betonrüttler, oder auch Diamanttrennwerkzeug.
Das sind aber jetzt nicht gerade Arbeiten die ein Edelbastler so ausführt. Eher schon im gewerblichen Bereich.
Da würde ich meine Maschinenwahl/Hersteller je nach Anwendungsfall aussuchen. Auch DeWalt kocht nur mit Wasser.
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #8
ne natürlich nicht; es geht hier um eine langfristige Markenwahl bei der ich meine aktuellen Werkzeuge je nach Bedarf und Zustand austausche. Im Moment habe ich viel einfaches Baumarktwerkzeug, das an sich auch seinen Job macht. Allerdigs war bei diesen Herstellern das Problem, dass ich bei Problemenn immer wieder jemanden anderes antelefonieren musste und das klappte nur so semi-gut. Und bei Verbesserungen geht es halt nur darum, dass der Herstelle quasi immer up-to date bleibt und nicht anderen Marken hinterhehinkt bei der Technologie. Damit ich das Gerät halt auch bei Bedarf austauschen kann wenn ich sehe es gibt mittlerweile viel bessere Lösunge. Staubabsaugung ist das Besipielsweise n wichtiges Thema
Und das soll jetzt alles auf einmal, von einem Hersteller, angeschafft werden? Und dann bei verfügbaren "Verbesserungen"/Upgrades/Facelifts, durch den sehr aktiven Hersteller, gleich ausgetauscht?
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #9
Das sind aber jetzt nicht gerade Arbeiten die ein Edelbastler so ausführt. Eher schon im gewerblichen Bereich.
Da würde ich meine Maschinenwahl/Hersteller je nach Anwendungsfall aussuchen. Auch DeWalt kocht nur mit Wasser.
ja das klingt jetzt auch nach n bisschen mehr als es ist. klassisches Beispiel ist, das im Garten halt iwie ne alte mauer durch nen Carport ersetzt werden soll und ja da braucht man des halt alles, aber net so was wie im Rohbau bei nem Firmengebäude iwie neue Wände einbauen oder sowas

und das markenspezifisch zu lösen scheint mir da etwas überdimensioniert zu sein
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #10
Ich kann nur dringend dazu raten Maschinen/Zubehör nach Bedarf und Anforderung an das jeweilige Werkzeug bzw. an das zu erzielende Ergebnis, exakt zugeschnitten, zu kaufen. Und dabei keinesfalls stumpf nur auf einen Hersteller zu setzen. Dafür sind die Unterschiede zwischen den Herstellern/ insbesondere bei bestimmten Maschinen/"Systemen" einfach zu groß.

Was den Service & Beratung angeht, zuverlässigen Händler suchen. Da braucht man die Hersteller nur noch in absoluten Ausnahmefällen direkt kontaktieren, wenn überhaupt.

Generell kann man sagen das DeWalt ein durchaus solider Hersteller ist. Aktiv sind sie auch, haben z.B. "gerade" einen neuen Akku mit "Pouch-Technologie" rausgebracht "Powerstack". -> Power Stack - DEWALT
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #11
Also ich arbeite, jedenfalls was Holzbearbeitung angeht, viel mit Metabo. Vorallem mit dem Akku-Sortiment weil ich durch die Akku-Allianze andere Marken nutzen kann. So hab ich zum Beispiel ne Säge von Mafell, kann diese aber mit meinen Metabo Akkus betreiben. Find ich echt praktisch. Vor allem weil da immer mehr Marken dazu kommen.
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #12
DeWalt lebt. Aber kaufe dir Geräte, die deine Bedürfnisse erfüllen. Wen juckt es, von welchem Hersteller es kommt, wenn ein Kabel dran ist?
Bohrmaschinen: Duss, Fein...
Handkreissäge: Mafell, Festool...
Schleifmaschinen: Mirka, Rupes...
Kombihammer: Duss, Metabo...
Diamant-Trennwerkzeuge: Flex...
Nur um ein paar Namen zu nennen. Die Liste ist absolut nicht abgeschlossen.
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #13
Geht es um kabelgebunden oder Akku? Wir sind hier im Elektrowerkzeug Unterforum, da gehe ich von kabelgebunden aus. Da würde ich mich nicht auf eine Marke einschränken, gibt es im privaten Bereich keinerlei Notwendigkeit für.
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #14
Bei kabelgebundenen Geräten ist eine Feste Marke eher unwichtig. Besser Du greifst dann auf Spezialisten zurück: Duss und Bosch wurde schon für Bohr- und Stemmhämmer genannt. Schaue Dir auch mal die Diamantgeräte von Eibenstock und Baier an! Die haben eine hohe Fertigungstiefe und produzieren wirklich in Deutschland. Bei Akkugeräten kann ich Bosch und Metabo empfehlen. Bei Dewalt, Milwaukee und Makita finde ich die Qualität leider nicht durchgehend überzeugend. Grundsätzlich solltest Du bedenken, wenn eine Maschine viel benutzt wird und gut funktioniert, ist es egal, ob sie 300 oder 600Eur kostet.
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #15
Ok vielen Dank für die ganzen Antworten. Das hat mir definitv weitergeholfen. Ja und ich denke auch bei den kabelgebundenen Geräte ist es besser für jedes Maschine einen eigenen Herstelle zu finden. Mir war nur nicht bewusst, dass der Service in dem Maße vom Händler abhängt. Wie gesagt bisher kenn ich nur so baumarktware...
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #16
Ich habe zwei Maschinen von Dewalt und mehr werden es wohl auch nicht.
Die erste vor etwa 3 Jahren gekauft, die zweite vor einem halben Jahr.

Mein Fazit:
Maschinen Gut, Webseite katastrophal, Support sehr schlecht (wenn man überhaupt von Support sprechen kann). Ersatzteilbeschaffung sehr schwierig.
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #17
Wie ist der Service von DeWalt in der Praxis spezifisch in der Schweiz?

In der Schweiz ist DeWalt bei Hobbymärkten sehr verbreitet. Kenne auch diverse Firmen, die unter recht extremen Einsatzbedingunen DeWalt Akkuwerkzeuge einsetzen. Deshalb hab ich mich dann mal für einen DeWalt Akkuschrauber entschiedem, würde ich jedoch nicht mehr machen. Habe hier nur diesen DeWalt Akkuschrauber, läuft immer noch (naja, auch nur selten eingesetzt worden). Ob das mich sehr störende axial gefedertes Spiel normal ist oder nicht, konnte ich nicht abklären und Akkus fand ich mechanisch nicht sonderbar robust. Endete dann als Reserve- und Ausleihmachine, da ich aus diversen Gründen genügend Akkuschrauber in Griffweite habe.

Wie es bereits andere erwähten, ausser bei Flottenmanagement oder Cover-My-Ass-I-Do-Not-Care-As-My-Boss-Pays-Everything-Whatever-The-Price-Einkäufen würde ich bei kabelgebundenen Geräten nicht nach Hersteller entscheiden, sondern nach der jeweils optimalen Lösung. In bestimmten Fällen lohnt sich der einmalige Einsatz eines Schrotthellwerkzeugs, in anderen investiert man wiederum in sowas wie Duss, Hilti oder Spitznas.

Würde selbst kein DeWalt mehr kaufen, kenne jedoch Firmen, die jedoch viel DeWalt einsetzen. Weshalb kann ich nicht genau nachvollziehen, da ich nicht 100 %-ig vom Preis/Leistungsverhältnis überzeugt bin, ist jedoch meine rein subjektive Beurteilung.

Nachtrag: Könnten unsere Reparaturexperten mit echter hands-on Erfahrung vielleicht noch was zur Verfügbarkeit Ersatzteilen beisteuern, damit man selbst reparieren kann?
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #18
kenne jedoch Firmen, die jedoch viel DeWalt einsetzen. Weshalb kann ich nicht genau nachvollziehen, da ich nicht 100 %-ig vom Preis/Leistungsverhältnis überzeugt bin, ist jedoch meine rein subjektive Beurteilung.
Kenne auch ein zwei Betriebe, die fast ausschließlich DeWalt verwenden. der eine (Zimmerei) hat sogar noch Elu, ist also historisch begründet. beim Anderen ist es die "Hausmarke" vom Händler, wenn was kaputt ist oder fehlt, wird dort angerufen und es wird teilweise noch am gleichen Tage geliefert. Da ist es egal, ob ein Werkzeug von Bosch, Makita oder was auch immer beim P/L Verhältnis besser gewesen wäre. Bei "Mainstream" Maschinen ist es doch so, dass die paar EUR Unterschied zwischen Herstellern den Aufwand im gewerblichen Bereich (Handwerk) nicht wert sind da lang zu vergleichen oder die Händler abzugrasen.
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #19
Habe hier nur diesen DeWalt Akkuschrauber, läuft immer noch (naja, auch nur selten eingesetzt worden). Ob das mich sehr störende axial gefedertes Spiel normal ist oder nicht, konnte ich nicht abklären und Akkus fand ich mechanisch nicht sonderbar robust. Endete dann als Reserve- und Ausleihmachine, da ich aus diversen Gründen genügend Akkuschrauber in Griffweite habe.
Das axial gefederte Spiel ist normal, und ja die Akkus sind nur aus ABS, das kann ich bestätigen. Hilti oder Metabo nutzen Nylon (hochwertiger). Es gibt aber für Mechanikerwerkstätten jetzt eine neue Serie mit ölbeständigeren Materialien, der Akku wird dann auch Nylon sein schätze ich.

Ich habe einige DeWalt Akkuwerkzeuge, hatte bisher noch keinen Bedarf für Support oder Ersatzteile. Ich habe aber auch Sorge, dass das evtl. nicht so toll ist. Positive Erfahrungen habe ich bisher bei Bosch gemacht, Metabo weniger (ja ist zu alt, gibts nicht mehr). Das Problem ist, für den Privatmann, der sehr unregemäßig Support braucht, wenn dann oft für uraltes Zeug, da kann man nicht generalisieren, das wird ziemlich auf den Fall ankommen. + Wenn ich in 10 Jahren bürsten für meinen Akkubohrhammer brauche, kann sich die Servicelandschaft vom heutigen Stand komplett 180° gedreht haben.

Grundsätzlich kann ich DeWalt Werkzeuge schon empfehlen, ich würde es nicht mehr oder weniger tun als die Konkurrenzhersteller. Es gibt eine wichtige Akkugröße (10 Zellen 21700) nicht Europa, was für mich persönlich ein Grund wäre im Moment nicht einzusteigen.
 
  • Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum
  • #20
Meinst du mit den (10 Zellen 21700) einen größeren Akku oder eine komplett neue Technologie?
Grundsätzlich kann ich DeWalt Werkzeuge schon empfehlen, ich würde es nicht mehr oder weniger tun als die Konkurrenzhersteller. Es gibt eine wichtige Akkugröße (10 Zellen 21700) nicht Europa, was für mich persönlich ein Grund wäre im Moment nicht einzusteige
 
Thema: Markenwahl Dewalt als Hersteller im europäischen Raum

Ähnliche Themen

K
Antworten
7
Aufrufe
1.755
Dirk
D
J
Antworten
1
Aufrufe
715
DerAlteSchrauber
DerAlteSchrauber
M
Antworten
48
Aufrufe
7.494
Ein_Gast
E
B
Antworten
5
Aufrufe
2.028
Brandmeister
B
Zurück
Oben