Frage zu Schnittschutzstiefeln

Diskutiere Frage zu Schnittschutzstiefeln im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo an alle, ich bin neu hier und möchte erstmal ein lob an dieses Forum, bzw. die Benutzer und deren kompetenz aussprechen. Nachdem ich mit...
R

Ramy

Registriert
11.03.2005
Beiträge
20
Ort
Bayern, Kreis Augsburg
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #1
Hallo an alle,
ich bin neu hier und möchte erstmal ein lob an dieses Forum, bzw. die Benutzer und deren kompetenz aussprechen.
Nachdem ich mit der Suchfunktion nicht mehr weiter komme zu meiner Frage. Ich habe vor mir Schnittschutzstiefel zu kaufen, bin nun aber auf verschiedene Schutzklassen gestoßen.
Kl.0 16/ms bis Kl.3 28/ms.
Jetzt finde ich aber nur Lederstiefel mit Kl.1, aber Gummistiefel mit Kl.3. Da ich keine Gummistiefel möchte würde mich interressieren ob Klasse 1 ausreicht, oder ob es Lederstiefel einer höheren Schutzklasse gibt. Wie gesagt bei Haix usw. habe ich nichts gefunden.

Wäre schön wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Viele Grüße
Ramy
 
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #2
Bei Schnürrschuhen mit Schnittschutz ist die übliche Klasse die CLASS 1 Interforst hat Schuhe im Programm die CLASS 2 haben.
(www.interforst.at)
CLASS 1 ist auch die, die von den Versicherungsträgern als ausreichendes Sicherheitsniveau anerkannt wird.

Bei den Gummistiefeln ist es aufgrund der "Bauform" einfacher bzw. letztendlich auch besser eine höhere "Klasse" in den Schuhe zu bringen ohne das der Tragekomfort beeinträchtigt wird.

Ich habe die Remisberg Hochwald.
Schuhe mit der Schnittschutzklasse 1 sind ausreichend - aber Achtung, auch Schutzkleidung gibt keine 100%igen Schutz! :wink:

Achte auch darauf dass die Schuhe FPA geprüft und anerkannt sind.
 
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #3
Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Wird mir sicher weiterhelfen.
Den Kopf mit in den Wald bzw. an die Sägestelle zu nehmen ist mit sicherheit grundvorraussetzung. :D
 
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #6
das würde mich aus reiner neugier auch mal interessieren was die stiefel dort kosten!
der schwitzfaktor in den gummistiefeln ist ja nun doch recht auffällig :wink:
 
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #7
Noch etwas, ich kenne die Angebotenen Schuhe und deren Qualität nicht aber spart nicht an den Schuhen! 120 - 150€ sollte euch ein Sicherheitsschuh mit Schnittschutz schon wert sein. Natürlich gibt es evtl. auch günstigere Schuhe die bequem sind. Es ist aber ein Plus an Sicherheit auch Schutzkleidung zu tragen die gut passt und auch robust ist. Wenn es wegen dem Geld ist, lieber keine Forstjacke kaufen für 40€ sondern das Geld in die Schuhe investieren. Um gesehen zu werden kann man auch für 3,50€ eine Warnweste drüberwerfen.
 
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #8
üwrde mich auch mal interessier was di kosten?
unter 100euro?
 
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #9
die stabilus schuhfabrik in nördlingen macht au super schuhe, die kann man dann günstig beim werksverkauf kaufen oder sich zum Listenpreis: Euro 91,50 zzgl.MWSt. schicken lassen
 
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #10
Stabilus, sieht mir sehr ähnlich den "Stihl - Standart" aus.
Kann mich aber auch täuschen, davon hab ich noch welche im Keller stehen, sind nicht so mein Ding.
 
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #11
diese hier habe ich mir zugelegt

tragen sich super

lederstiefel

war hier auch gucken in der nähe bei der firma van elten

aber die hatten keine da in meiner größe (47)
 
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #13
könnten was leichter sein müsste die mal wiegen denke aber die kommen so auf 2,5-3kg

aber der tragekomfort ist gut
 
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #14
Die Schuhe von Hauf kosten 88,--€. In Größe 49.

Ich wüßte nicht, warum ich mir ein paar Stiefel kaufen sollte, welche die gleichen Anforderungen erfüllen, wie die von Hauf und dann 140€ dafür ausgeben sollte. Ich trage die nur, wenn ich mit der Säge arbeite und das kommt nicht jeden Tag vor.

Es soll ja auch Leute geben, die 150€ für ein paar Reebok
Schuhe ausgeben, die´s dann im Schlußverkauf für 50 oder weniger € über die Theke gehen.

Es stellt sich auch die Frage, ob ich bei Stiefeln anderer Hersteller nicht auch den Namen mitbezahle.
 
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #15
kuck mal bei kox,grube oder egelbert-strauss , die von e-s hab ich und find sie super


KOX
Grube
e-s
 
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #16
Schuhe von STIHL, SOLO, Husqvarna oder jeder anderen Motorsägenmarke sind viel zu überteuert. Die werden zu gekauft und dann mit dem entsprechenden LOGO versehen. Viel zu teuer!

Wenn die Qualität stimmt spricht auch nix dagegen Schuhe für unter 100€ zu kaufen, aber oftmals kannst die Schuhe dann nach 1,5 Jahren wegwerfen, so meinen Freund passiert. Es waren Schuhe von Elten, die meiner Meinung nach nicht besonderes gute Schuhe herstellen meine FW Schuhe sind mit einem Reißverschluss versehen der sich beim hochziehen gerne einklemmt weil da unnötig Leder drunter ist.

Meine Erfahrung mit Schuhe ist eben, die meisten billigen Modelle sind auch nicht mehr Geld wert und der Unterschied ist deutlich spürbar. Jeder hat eine anderen Fuß und ein anderes Empfinden was für sich selbst am Besten ist. Darum so viele Schueh probieren wie möglich und dann den richtigen kaufen. Ich habe bei meinem Forsthändler ca. 7 Paar Schuhe probiert bis ich zufrieden war.
 
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #17
Mac624 schrieb:
Die Schuhe von Hauf kosten 88,--€. In Größe 49.

Ich wüßte nicht, warum ich mir ein paar Stiefel kaufen sollte, welche die gleichen Anforderungen erfüllen, wie die von Hauf und dann 140€ dafür ausgeben sollte. Ich trage die nur, wenn ich mit der Säge arbeite und das kommt nicht jeden Tag vor.

Es soll ja auch Leute geben, die 150€ für ein paar Reebok
Schuhe ausgeben, die´s dann im Schlußverkauf für 50 oder weniger € über die Theke gehen.

Es stellt sich auch die Frage, ob ich bei Stiefeln anderer Hersteller nicht auch den Namen mitbezahle.

Ansichtssache...!
Ich persönlich lege da schon eher Wert, auf gute Passform und Bequemlichkeit, ein Schuh muß passen, da bin ich auch bereit etwas mehr dafür auszugeben.
Natürlich darf die Sicherheit nicht zu kurz kommen.
 
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #18
Schuhe passen und sind bequem, KWF Prüfzeichen ist auch drauf. In Größe 49 kosten solche Schuhe schnell mal an die 200€.

Die BG verlangt Schutzkleidung, die Ihren Richtlinien entspricht. Diese Bekleidung ist vorhanden und wird bei den entsprechenden Arbeiten getragen.

Im Bericht des Aufsichtsbeamten der BG ist vermerkt, das unsere Ausrüstung den gestellten Anforderungen entspricht.

Dann noch etwas zum Verschleiß der Arbeitsschuhe. Ich weiß ja nicht, wie das hier allgemein gehandhabt wird. Aber ich trage meine Sicherheitsschuhe 6 Tage die Woche, mindestens 8 Std/Tag, bei jedem Wetter. Sie sind Wasser. Schmutz und Öl ausgesetzt. Das die Schuhe dann nach 1 1/2 Jahren verschlissen sind, ist doch wohl klar.
 
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #19
Hallo,
ich habe mal die Protector Pro von HAIX nachgeschaut, die kosten knapp 196€, machen auf mich rein vom Bild und den Daten einen soliden Eindruck ( Gore-Tex, KWF-Prüfung usw.). Letzten endes wird es immmer eine persönliche Entscheidung sein was einem die Schuhe Wert sind, bzw. wahrscheinlich eher was das budget hergibt. Wie W-und-F geschrieben, hat werde ich lieber vorerst auf die Forstjacke verzichten!.
Gruß Ramy
 
  • Frage zu Schnittschutzstiefeln
  • #20
Hallo Ramy,
die Haix sind auch meine Favoriten. Will ich mir zur nächsten Saison zulegen. Wenn mich meine Augen nicht täuschen dann gibts bei KOX die baugleichen Schuhe nur mit KOX -Logo für 150.- € !!! Auf der Katalogabbildung ist sogar noch das HAIX LOGO unter der Schuhsole. Ich habe seit 4 Jahren Feuerwehrstiefel von Haix und es ist das Beste was ich an Tragekomfort und Langlebigkeit kenne. (einige Freunde griffen zu den billigen und haben heute bereits das 2. Paar - nun auch Haix)

Gruß Sigo
 
Thema: Frage zu Schnittschutzstiefeln

Ähnliche Themen

Zurück
Oben