Festool C12 CE-MH45 vs. Makita 6270

Diskutiere Festool C12 CE-MH45 vs. Makita 6270 im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Welcher ist der bessere Preis/Leistung und vom Arbeiten her, sowohl für kleinere Bohrungen, als auch für vieele Verschraubungen. Der Makita liegt...
T

Tamaris-PA

Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Welcher ist der bessere Preis/Leistung und vom Arbeiten her, sowohl für kleinere Bohrungen, als auch für vieele Verschraubungen.

Der Makita liegt eben bei nur 123€ der Festool bei 417€. Ist schon ein massiver Unterschied. Lohnt sich der Festool oder nimmt man da lieber 2...3 Makita Schrauber?
Was rechtfertigt den hohen Preis des Festool?
 
K

knut

Registriert
09.11.2004
Beiträge
3.458
Ort
Hamburg
da Du geschrieben hattest das Dein Budget knapp ist macht es imho kein sinn gleich über 400 (!) euro ( = 800 DM (ja ich weiß gibs nich mehr :D )) nur für ein Akkuschrauber auszugeben, wenn der Hauptbestandteil des Boxenbaus wahrscheinlich Sägen ist. Das Makita Gerät wird die Schrauben genausogut reindrehen können.
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Hab mich mitlerweile damit abgefunden das alles teuerer ist als ich gedacht habe. Mich interesieren beide Schrauber und so würde ich eben gerne wissen was man woran hat.

Hab außerdem noch einen Black&Decker Schrauber der zwar alt ist, aber beim Bohren bei 50mm und Schrauben drehen hat der mich noch nie im Stich gelassen. Nur der Akku hält nicht mehr soo lang.

Langsam wachsen natürlich auch die Ansprüche...
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Über die tlw. unter Akkuschraubern einzigartige Technik des Festool C12s findest du hier Informationen. Ob sie die hohen Kosten gemessen an deinen Anwendungen rechtfertigt, kannst wohl nur du entscheiden. Ein weiterer Vorteil der Festool Akkuschrauber sind der Winkel- und der Exzenteradapter. Bei (Möbel-)Montagen sind diese beiden Vorsätze zweifellos praktisch, ob sie sich auch im Boxenbau bezahlt machen, kann ich nicht beurteilen.

Christian
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
mit meinem englisch verstehe ich da leider nichts, vielleicht ist ja jemand so nett und erklärt es mir kurz.
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Der Festool-Schrauber ist so ziemlich das teuerste Gerät der 12V-Klasse. Liegt zum einen daran, daß Festool (früher Festo) ähnlich wie Hilti und Mercedes einen Image-Aufpreis verlangt, zum anderen aber auch hochwertige Konstruktionen anbietet, die eben Geld kosten. Und die Flexibilität (Excentervorsatz und Winkelvorsatz, abnehmbares Bohrfutter und Centrotec-Aufnahme) läßt sich Festool auch fürstlich entlohnen. Der C12 ist primär für professionellen Möbelbau und andere nicht zu schwere Arbeiten mit teils speziellen Anforderungen gedacht. Festool besetzt da eine Nische, die von anderen Herstellern weniger konsequent ausgenutzt wird. Ob man dafür den Aufpreis zahlen möchte, hängt von den eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen ab. Wer einen Akkuschrauber eher für Gartenzaun und Pergola benutzt, braucht keinen C12. Auch für Ikeaschränke und andere Standardaufgaben wäre ein C12 zwar nett aber auch mit allen anderen Markenschaubern genau so gut zu bewältigen.

Der 6270 spielt in einer anderen Liga (eher für Einsteiger und Gelegenheitsschrauber), ist aber auch erstaunlich vielseitig. Er ist relativ günstig, kompakt, leicht und auch relativ kräftig. Das bescheidene Bohrfutter (etwas klapperig, nur bis 10mm und wegen der sehr kurzen zwei Hülsen nur mäßig fest zu spannen) wirft ihn zurück, ließe sich aber durch ein anderes (besseres) austauschen. Die Akkus haben nur 2,0Ah, was aber in anbetracht der Leistungsklasse des Motors gerade noch ausreicht. Für ein paar 6mm Schrauben taugt er gerade noch, für 8mm-Schrauben ist er sowieso zu schwach. Und mit 4mm bis 5mm Schrauben werden die Akkus ausreichen.

Beide Schrauber sind aber kaum vergleichbar, ähnlich dem Vergleich zwischen Mercedes CLK200K und VW Golf 2.0FSI. In der reinen Motor-Leistung nicht so weit auseinander aber mit ganz unterschiedlicher Philosophie.
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Der 6270 wurde vom Heiko ins rennen geworfen und so habe ich gedacht ich mach dazu mal einen Tread auf, da ich bei dem Preis eben auch meine Bedenken habe. Das Gerät wird nicht unbedingt täglich belastet, aber wenn dann meistens doch richtig. Je nach Box kommen schonmal einige Schrauben zusammen. Grad bei horngeladenen Konstruktionen sind es verdammt viele Schrauben, die es zu versenken gilt.

Hab noch einen Black&Decker KC 1282CN mit 12V, 1,7Ah und einem viefachverstellbarem Drehmoment + Schlagbohrfunktion.
Bis auf den Akku ist das Gerät Top, war beim Kaufdatum auch ziemlich teuer.
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Die Anzahl der Schrauben ist weniger wichtig, als deren Größe (Durchmesser und Gewindelänge). Für 6 x 80mm Schrauben sollte man schon einen kräftigen Akkuschrauber oberhalb der 6270-Klasse (also auch oberhalb des C12) einsetzen. Für 4er oder 5er Schrauben bis 50mm Länge ist der 6270 durchaus gut. Und wenn Du selten zwischen Bohrer und Bit wechseln mußt, stört auch das mäßige Bohrfutter nicht. Ein 2,0Ah-Akku sollte dabei auch so lange durchhalten, bis der zweite Akku wieder geladen ist. Du bist ja nicht im Außeneinsatz tätig, wo keine Steckdose zur Verfügung steht. Der C12 wäre interessant, wenn Du die Boxen auch von innen verschrauben mußt und evtl. dafür den Excenter- oder Winkelvorsatz benötigst. Oder wenn Du oft zwischen Bohrern und unterschiedlichen Bits wechseln mußt. Festool ist eben für gewerblich Tätige der Mercedes unter den kompakten handlichen Akkuschraubern für den Möbelbau (z.B. auch für Küchenmonteure). Wenn der Preis weniger wichtig ist, dann nimm den C12. Falls Du sparen willst, dann eben den 6270 mit neuem Röhmfutter (aus dem Baumarkt für 25,-€).

hier noch die Google-Übersetzung der verlinkten amerikanischen Beschreibung (durch einen "unabhängigen" Werkzeug-Junkie). Ist wirklich lustig zu lesen aber nichts für Kinder unter 16 (schwanzloser Motor, gebürsteter Motor usw.):
Technischer Bericht des EC-technischen drahtlosen Bohrgeräts C12 durch Rick Christopherson noch einmal, Festool hat die Erwartungen der Bohrgerätindustrie mit der Freisetzung von dem neuen drahtlosen Bohrgerät C12 zerbrochen. Das C12 ist nicht eine cosmetic Änderung gerade, die an einem vorhandenen Design vorgenommen wird. Das C12 wird mit revolutionärer Bewegungs- und Steuertechnologie auf einigen Niveaus verpackt. Festool nicht gerade sprang vorwärts in einen Bereich dieses Bohrgeräts; sie bildeten sehr große Sprünge Vorwärts in ALLEN Bereichen dieses Bohrgeräts. Vom Motor zur Elektronik, zum geartrain; dieses Bohrgerät hob den Stab gerade hinter den Fingerspitzen der Konkurrenz an. Technologie des Motor EC-tec® das Herz des C12 ist der revolutionäre EC-technische schwanzlose Motor. Dieses ist nicht Ihr run-of-the-mill Motor gerade. Dieses ist ein dauerhafter Magnet, entfernt kommutiert, 3phasig, Wechselstrommotor. Dieses ist die gleiche Art des Motors benutzt wie Servomotoren in den Robotersystemen, in denen hohe Drehkraft, große Geschwindigkeit und extreme Haltbarkeit entscheidend sind. Ist dieser Motor so gerade wie einzigartig? Gut wenn Sie mechanisch den Motor drehten, würde er einen 3phasigen, sinusförmigen Wechselstromausgang erzeugen; gerade wie industrielle Diesel-elektrische Generatoren. (versuchen Sie nicht this.1), für Jahre, hat die Bewegungstechnologie der drahtlosen Werkzeuge nicht geändert. Der gebürstete DC-Motor ist die Heftklammer -- obwohl wirkungslos -- fahren für Alter gewesen. Der gebürstete Motor ist einfach billig, kompakt, und, aber er leidet unter wirkungslosem Gebrauch von begrenzter Batterieleistung. Die größte Schwäche des gebürsteten Motors ist, daß die Elektrizität zu den Wicklungen des Motors durch einen elektrischen Anschluß überschreitet, der ständig ändert und Bewegen. Jedesmal wenn Sie die Bürsten sehen, von einem gebürsteten Motor nach innen zu funken, ist es eine Vergeudung von Energie, die nicht für Gebrauch durch den Motor vorhanden ist. 1 nie Versuch, die Ausgangswelle irgendeines Bohrgeräts Festool von Hand zu drehen oder dieses Bohrgerät an die Ausgangswelle eines anderen Bohrgeräts anzuschließen. Die C12's-Ausgangswelle hat eine mechanische Verriegelung für die ändernde Spitze und kann nicht manuell gedreht werden. um die Verluste des gebürsteten Motors zu verhindern, enthielt Festool ein schwanzloses DC motor2 in das neue Bohrgerät C12. Die elektrischen Anschlüsse zu den Wicklungen sind dauerhaft und leiden nicht unter den Unwirtschaftlichkeiten ständig von anschließen und von sich trennen, da der Motor sich dreht. Der schwanzlose DC-Motor dauert länger und erfordert keine Wartung, verglichen mit dem gebürsteten Motor. Er ist auch glatter und ruhiger. Elektronik dort sind einige populäre Markenbohrgeräte auf dem Markt, die bekannt, um sich unter einem Normal zu zerstören, aber schwerer Last. Ich weiß dieses aus erster Hand, weil I Bohrgeräte eines Paares während meiner Untersuchung der Bohrgeräte "rauchte" (einschließlich kostspieligstes Bohrgerät meine lokale Hauptmitte getragen). Ein leistungsfähiges Bohrgerät ist von wenig Wert, wenn es leicht beschädigt wird. Das C12 hat einen intelligenten elektronischen Steuerpult, der nicht nur den Motor, aber wichtiger antreibt, Monitoren seine Gesundheit. Anders als andere Bohrgeräte auf dem Markt, läßt das C12 Sie nicht das Bohrgerät (oder die Batterie) zerstören egal wie stark Sie versuchen. Es nahm kleiner, dem 30 Sekunden zum Zerstören $270, Bohrgerät 18-volt, dennoch das 12-volt C12 die gleichen 2, obwohl dieses ein 3phasiges ist, Wechselstrommotor anfaßten; es ist elektronischen Art der Industrie, sich auf dieses zu beziehen da ein schwanzloser Motor DCS (BLDC), weil das Wechselstromsignal elektronisch von einer Energiequelle DCS (Batterie) verursacht und gesteuert wird. 1 Last, ohne Beschädigung zu verursachen. Das C12 überwacht die elektrische Energie zum Motor, sicherzugehen, daß der Motor innerhalb der sicheren Parameter funktioniert. Jedoch machen Sie keinen Fehler; das C12 wurde richtig an erster Stelle entworfen, also überhitzt es nicht unter normalem Gebrauch. Die Bohrgeräte, die oben erwähnt wurden, wurden unter-ausgeführt, also könnte der Hersteller höhere Leistung, als behaupten das Bohrgerät realistisch zur Steuerung der Energie providing.1 fähig ist, praktisch, das alle Bohrgeräte auf dem Markt (einschließlich WechselstromandDC fährt) ein ähnliches Design für steuerndes thepower zum Motor verwenden. Der Triggerschalter enthält ein ll der elektronischen Kontrollen. chanical forward/reverse Schalter der Geschwindigkeit. Retrol, das ein Teil des Frequenzgeneratorstromkreises ist. Ein kleiner elektronischer Stromkreis verursacht ein pulsierendes Signal für steuerndes theof der Motor, und ein mechanischer Schalter steuert die Richtung des Motors (beziehen Sie sich, auf wie variable Geschwindigkeitssteuerpulte auf Seite 5) arbeiten. Die ganze Energie zum Motor überschreitet durch diesen kleinen Stromkreis, und was mehr ist, durch die mecontacts des Gebrauches C12 sechs hohe Endverstärker, die Energie zu den drei Phasen des Motors zu steuern führt. Diese auf dem Hauptbedienpult in dem reichlicher Raum der theis für ein Kühlblech sind. Das einzige concircuit innerhalb des Energienauslösers ist ein kleiner, solidstate Widerstand, sogar, welches die forward-/reversesteuerung des C12 solidstate ist. Es gibt keine beweglichen Teile, oder Kontakte, Kontakte, die einer Hexe, wie sie mit anderer tut bohrt. 1 dieses ist nicht ein neues Konzept. VEREINIGTE STAATEN bearbeiten Hersteller übertreiben häufig ihre Ansprüche zu den Marketing-Zwecken. Festool spielt nicht diese Marketing-Spiele. ausfallen. Es ist ein Sensor, der die Position des Magneten der seltenen Masse ermittelt, der wichtig auf dem Stoß button.More gelegen ist, die elektrische Energie von themotor durchfließt nicht einen Satz s-Batteriegrößen, ob Sie ein gelegentlicher Abbildungsaufhänger sind, oder eine professionelle Fremdfirma, das C12 ist flexibles enoutotreffen, das jeder benötigt. Das C12 ist mit drei Größen von Batterietochoose von vorhanden: 1. Handhabung am Boden 3 Amperestunde NiCd, 2,4 Amperestunde NiCd, A) Bewertung, das länger das Batteriend 3,0 Amperestunde NiMH. Das höher die Ampere-Stunde (Amperestundenwille dauern. Batterieschutz dort sind wthatbatterieleben mit zwei Common erhält verkürzt; überladen und über-Entladung. Das Cincludes eine intebatteryaufladeeinheit zum Verhindern der Overaufladung. Das chargesbattery des Mikroprozessorcontrollcharger schnell und wenn volle Aufladung ermittelt wird, Thays 12 lligent ED, welche die e-Aufladeeinheit rüber völlig zum allgemeinen Mißverständnis der Wartung mode.À r r mit Werkzeugbatterieisthat schält, sie völlig entladen werden sollten, bevor sie neuladen. Während es etwas Wahrheit zu diesem gibt und läßt eine Batterie zum Punkt von die dauerhafte Beschädigung der motocan Ursache der Batterie wirklich festklemmen ab. Die Zellen innerhalb des Batteriesatzes können die Polarität wirklich ändern, genannt Zellenumlenkung, unter tief einen Kreislauf durchmachen. Das C12 überwacht die Batterie, um festzustellen, wenn es zum Zur Verfügung stellen der angeforderten Energie fähig ist. Wenn die Batterie nicht das powe 2 mit täglichem Gebrauch liefern kann, können die Batterien in der Aufladeeinheit gelassen werden, bis benötigt worden. Jedoch sollte die Aufladeeinheit nicht für langfristige Lagerung der selten benutzten Batterien benutzt werden. 2 fragten von ihr, das Bohrgerät schließen zum protebattery. Dieses ist eine wichtige Eigenschaft, die von vielen Benutzern mißverstanden werden konnte. Obwohl das Bohrgerät scheint, viel der Energie für ein moderatload zu haben, wenn Sie versuchen, einem schweren L ct das e-oad von einer niedrigen Batterie zu nehmen, schließt sie den Motor, um die Rills zu schützen erlaubt Sie überzieht verkürzt sein Leben. Batterie. Andere dthebatterie und -getriebe das Getriebe C12 ist praktisch kugelsicher. um die Energie des Motors vorzuspannen, benutzt das C12 ein planetarisches geartrain mit 3 Stadien. Dieses ist die gleiche Art der s-arzähne anstelle von gerade einem Paar. Es auch ermöglicht für ein n mit hoher Geschwindigkeit und langsamen Zahnrädern, einfach Sperrungen oder ermöglicht dem Mittlerstadiumslutch-Zahnradsatz, der in den Automobilgetrieben für itstrength und vielseitige Verwendbarkeit benutzt wird. In einem planetarischen Antrieb wird die Energie des Motors durch Dutzende hohen Zahnradverhältnisses GES des sehr in einem kleinen Platz geteilt. Diese Art von geartrain erlaubt den Motor zum spivery hohe U/min, und hohe Drehkraft des Erzeugnisses sehr ebnet an der Ausgangswelle über Zahnradverkleinerung. Schalten zwischen planetarischen Zahnradsatz. Elektromechanischer c- und Bewegungsausschnitt für das Fahren der Schrauben, das C12 hat einen Kupplungsvorwahl der Drehkraft 24-position. Dieses erlaubt Ihnen, auf, was Energienniveau festzustellen das Bohrgerät Kupplung zu diesem Zweck stoppt. Was neu ist, ist, wie Festool eine Bewegungsausschnitteigenschaft in die Belegkupplung eingeführt hat. Wenn Sie alles wie ich sind, ist der reibende Ton einer gleitenen Drehkraftkupplung wie Fingernägel auf einer Tafel. Ich hasse diesen Ton soviel, daß ich ablehne, die Drehkraftausschnitteigenschaft auf einem Bohrgerät zu benutzen. Viel zu meinem Elation, Festool hat eine einzigartige Weise gefunden, meine Schmerz zu erleichtern. Die Belegkupplung auf dem C12 gleitet nur Hälfte ein Umdrehung, bevor der Motor das Abrutschen ermittelt und schließt. Nicht mehr muß ich das endlose Reiben dulden stichhaltig von der Belegkupplung. Drehen zum Verhindern Brechen oder Abstreifen der Schrauben. Dieses ist nichts neues, wie die meisten Bohrgeräte ein slipet haben. Für Zuverlässigkeit verwendet das C12 noch das allgemeine Belegkupplungsdesign, das auf vielen anderen Bohrgeräten gefunden wird. Federgelagerte Stahlkugeln betätigen sich gegen die Aussparungen des Kupplungsringes. Wenn das Drehmoment des Motors die Kraft der federgelagerten Kugeln übersteigt, spinnt der Kupplungsring, der das Erste-Stock- planetarische Zahnrad s sperrt, das, dieses Design allgemein verwendet wird, weil es robust ist, und nur ein kleiner Bruch der Energie des Motors ist erforderlich, den Kupplungsring zu lösen. In Wirklichkeit ist der Druck auf den Kupplungskugeln kleiner als, was er zum Klicken einer Ballpointfeder nimmt. um zu ermitteln, wann der Kupplungsring (Drehen) gleitet, werden zwei klein, Magneten der seltenen Masse in den Kupplungsring eingesetzt. Wenn diese durch einen Sensor überschreiten, der innerhalb des Bewegungsgehäuses befunden wird, wird ein Signal zum Steuerpult geschickt, und der Steuerpult dreht weg den Motor. 3 eine andere Eigenschaft des Getriebes C12 ist die integrale Welle-Verriegelung zum Unterstützen im Spitzenändern. Der Motor kann die Bohrgerätklemme drehen, aber die Bohrgerätklemme kann nicht den Motor drehen. Mit der Welle-Verriegelung können Sie die Klemme so stark festziehen, wie Sie wünschen, und das Getriebe hält schnell. Zusammenfassung bin ich nicht auf zeichnenden Zusammenfassungen groß, damit andere folgen. Ich bin bequemeres Schreiben Tatsache-gegründete Informationen. So anstatt, benutze ich diesen Raum, um etwas von den Meinung-gegründeten Informationen zur Verfügung zu stellen, die ich herüber während meiner Prüfung kam. Es konnte ein Hodge-podge von Ideen sein, aber ich schätze, der ist, was Meinungen sein sollen. Ich sah zuerst ein Schnittmodell des C12 AWFS-Geschäftsan zeigen in Las Vegas dieser Sommer (sehen Sie die Schnittabbildung auf Seite 2). Ich war, also fasziniert mit der Idee, daß ein 3phasiger Motor in einer Batterie benutzt wurde, ließ Werkzeug laufen, daß ich mich freiwillig erbot, diesen technischen Bericht zu schreiben und ihn Festool zu geben, ohne eine Gebühr zu nehmen für meine Arbeit. Mit Technologie dieser Ausschnitt-Rand, wußte ich, daß es eine Menge Leute geben würde, die nicht noch Vertrautes mit ihm waren (einschließlich mich). Außerdem starb ich, damit eine Wahrscheinlichkeit dieses Bohrgerät auseinander heftig zerreißt, um zu sehen, wie es funktionierte (ich bin ein Karte-tragendes Mitglied des Werkzeugs-junkies anonym). Während es nicht sehr wissenschaftlich war, eine der ersten Sachen ich, als das Bohrgerät sollte versuchen, eine Schraube 4-inch in einen Block des Holzes zu fahren ankam; ausgenommen wollte mich sehen, was mit extrem-extrem-niedriger Geschwindigkeit -- ungefähr 1 Umdrehung pro Sekunde geschehen würde. Ich hielt sorgfältig den Auslöser in einer örtlich festgelegten Position, also spann die Spitze mit einer konstanten Geschwindigkeit und setzte dann die Schraube in das Holz ein. Ich kann nicht sogar anfangen, Ihnen zu erklären, gerade wie weg durchgebrannt ich war, als das Bohrgerät hielt, entlang plodding, bis die gesamte Schraube 4-inch in das Holz gesunken war. Ich versuchte die gleiche Sache mit einem meiner anderen Bohrgeräte, und es klemmte nach gerade 1 Zoll fest. OH- übrigens, tat ich nicht dies im Niedrigzahnrad, wie Sie erwarten würden. Das Bohrgerät war im Hochzahnrad! Der Motor scheint, eine konstante Drehkraft mit jeder möglicher Geschwindigkeit oder Last zu liefern. Jedoch ohne das Diagramm des elektronischen Steuerpults des Motors zu sehen, kann ich nicht dieses als Tatsache angeben, also lasse ich sie als gerade meine Meinung. Mein Excitement hielt gerade, von dort sich zu entwickeln an. So war die folgende Sache, die ich, Bau ein Dynamometer, also könnte ich die Energie dieses Bohrgeräts 12-volt gegen einige Bohrgeräte 14 und 18-volt vergleichen ich in meiner lokalen Hauptmitte kaufte. Leider als die drei populärsten Bohrgeräte auf dem Markt (die Namen zurückgehalten) anfingen, unter Last meines Dynamometers zu rauchen, entschied ich, daß es nicht klug sein würde, diese Daten zu veröffentlichen, aus Furcht daß ich einen Prozeß wünschte. Jedoch fand ich es sehr neugierig, daß die einzigen Bohrgeräte mit Drehkraft stark kurvt, als die C12 auch die waren, die dem Selbst-destruct ihre Motoren erlaubten. Ich könnte den Rest der Daten gesetzmaßig veröffentlicht haben und werfe aus nebensächlichen Daten, weil die Bohrgeräte sich zerstörten, um ihre Resultate zu erzielen. Stattdessen entschied ich, aus dem gesamten Test zu werfen, weil das Versuchen, die Ausreißer zu erklären geklungen haben konnte, wie ich Spiele mit den Daten spielte; und ich lehne ab, alles zu veröffentlichen, das der irreführend klingt. Schließlich gibt es eine Menge Immaterielle über dieses Bohrgerät, die ordentlich nicht in einen technischen Bericht passen. Sind hier einige andere schnelle Beobachtungen: Der Motor ist extrem glatt und ruhig; merklich so über anderen drahtlosen Bohrgeräten. Das Bohrgerät ist, mit der Mitte des Abgleichungsrechtes über dem Auslöser tadellos ausgeglichen -- Sie können das Bohrgerät auf Ihrem Indexfinger ausgleichen. Sogar mit den größten wahlweise freigestellten Batterien, ist das Bohrgerät noch sehr hell. Batterien zu ändern ist sehr einfach, weil die Batterien innen von der Frontseite schieben und die Verriegelungen nicht brauchen, das Gewicht der Batterie wie die meisten anderen Bohrgeräte zu stützen. 4? Das C12 kommt mit dem kompakten Spitzenhalter Centrotec, wie gezeigt, aber schließt auch die keyless Standardklemme mit ein (oberes Bild der drei Zubehöre). Der wahlweise freigestellte Versatz und die rechtwinkligen Klemmen (niedriger zwei Bilder) sind der Awe, der anspornt, und sind "müssen Zusatzgerät meiner Meinung nach haben". Mein Hintergrund: Ich bin ein Elektroingenieur, und meine gegenwärtige Besetzung ist technischer Verfasser des Sr für eine internationale Korporation. Ich benutze meinen Technikhintergrund, um technische Instandsetzungshandbücher für hoch entwickelte Ausrüstung, einschließlich solcher Sachen wie Laser, Robotersysteme und smartcardprogrammierer zu schreiben, um einige zu nennen. In der Vergangenheit besaß ich und ließ ein kundenspezifisches Schrankgeschäft und morgens die zutreffende Definition eines "Werkzeugjunkie" laufen. Ich pflege auch, "Werkzeug durchzuführen prüfe" auf einige Holzbearbeitungzeitschriften. Einem Jahr, das ich zu den Produkten, vor Festool eingeführt wurde und war also beeindruckt mit ihnen, daß ich anfing, einige von Handbüchern ihres Inhabers in meiner Ersatzzeit neu zu schreiben. Ergänzung: Wie variables allgemeines Mißverständnis der Geschwindigkeitssteuerpult-Arbeit A über variable Geschwindigkeitswerkzeuge ist, daß die Geschwindigkeit mit einem variablen Widerstand gesteuert wird, wie der Dimmer eines hellen Schalters. Dieses funktioniert gut nicht für Motoren aus zwei Gründen. Zuerst ist, weil Energie vergeudeter pumpender Strom durch den Widerstand ist. Der zweite Grund ist daß, was Energie, die nicht durch den Motor verwendet wird, durch den Widerstand zerstreut werden muß. Dies heißt, daß die Batterie volle Energie ständig liefern würde, gedankenlos, wie langsam der Motor sich dreht. Dieses würde wie das Fahren Ihres Autos mit dem Gaspedal sein, das vollständig zum Fußboden betätigt wurde, und das Versuchen, an der Höchstgeschwindigkeit zu fahren, indem es ständig das Bremspedal betätigte. Eine leistungsfähigere Weise, die Geschwindigkeit eines Motors zu steuern soll ihn an und weg drehen sehr schnell. Mehr der Motor auf gedreht wird, gegen weg gedreht, schneller spinnt es. Halten Sie im Verstand, daß diese Schaltung so schnell geschieht (mehreree hundert Male ein Sekunde) die die Schwungkraft des Motors ihn hält, glatt zu spinnen. Diese Art der Bewegungsgeschwindigkeitssteuerung wird Pulsbreitenmodulation (PWM) genannt und wird auch in vielen anderen Anwendungen benutzt, um Energie zu steuern. Vor kurzem, sogar werden die alten widerstrebenden hellen Dimmer durch solidstate helle Dimmer PWM ersetzt, weil sie leistungsfähiger sind und nicht eine Brandgefährdung von der Überhitzung aufwerfen. Mit einer PWM-Bewegungssteuerung schalten die Energienimpulse in einem konstanten Abstand ein, aber die Dauer des Impulses wird verändert, wie unten gezeigt. Das länger die Impulse, das gegenwärtigere, den Motor durchfließend und schneller spinnt es. Wenn volle Energie erforderlich ist, wird der PWM-Schaltkreis überbrückt, und volle Batterieleistung wird an den Motor geliefert. 5
 
Matthias_T

Matthias_T

Moderator
Registriert
21.12.2004
Beiträge
1.171
Wohnort/Region
FR
Solange elektronische Übersetzungsprogramme weiterhin so "gut" funktionieren, brauchen sich Dolmetscher und Übersetzer wohl keine Sorgen um ihre Arbeitsplätze zu machen!

Ist aber echt lustig zu lesen, auch wenn vieles der ursprünglichen Aussage verloren geht oder sogar falsch übersetzt wird :lol:
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Irgendwo auf http://www.festool.de gibt es einen deutschen Prospekt zum C12 als PDF, steht im Prinzip das Gleiche drin wie in der US-Version, ist nur nicht so breit gewalzt, wahrscheinlich in Papierform auch noch im Fachhandel oder von Festool erhältlich.

AFAIR wurde auch hier im Forum über den C12 diskutiert und dabei auch Einiges zur Technik geschrieben.

Wenn man mal von der Technik absieht ist der C12 - so wie sein Vorgänger CDD - aufgrund seiner kleinen Eckmasse und den als Zubehör erhältlichen Exzenter- und Winkelvorsätzen - derzeit "einzigartig" am Markt und der ideale Akkuschrauber für den Möbelbau, speziell wenn es "eng" wird.

Gruss
Markus
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Da liest man doch lieber das englische Dokument durch, damit kann man trotz schlechten Englischkenntnissen mehr anfangen , als mit so einer miesen Übersetzung.

Zum Akkuschrauber: Ich weiß leider überhaupt nicht zu welchem ich greifen soll, werden beide so ihre Vorteile haben. Der Festo hat eben nur den Nachteil der Preis, sonst das Gerät schlechthin.

kann man mit einem Akkuschrauber eigentlich problemlos M6 Schrauben mit Unterlegscheibe verarbeiten?Müssen wir pro Box 16st verbauen. Also kommt schon mal was zusammen. Wielang hält der Akku ca. wenn man ihn nicht die ganze Zeit belastet?
Am besten wohl immer einen in der Ladestation haben. Wieweit sind die Geräte gegen Memory Effekt geschützt?Und macht es den Geräten/Akku was aus wenn man sie über Nacht/längere Zeit in der angeschalteten Station lässt?
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
M6? Einigermassen ungewöhnlich dass im Holzbereich metrische Gewinde eingesetzt werden. Sollte kein Problem sein da M-Schrauben ja in irgendein Gewinde reingeschraubt werden und dadurch der Widerstand deutlich geringer ist als bei Spax.

Bei Spaxen ist weniger der Durchmesser bestimmend als vielmehr die Gewindelänge, je tiefer die Schraube ins Holz muss desto grösser wird der Kraftaufwand, bei sehr langen Holzschrauben wie sie z.B. im Konstruktionsbereich gängig sind jault selbst ein 15V-Akkuschrauber und der Akku ist sehr schnell leer.

Gruss
Markus
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Rollen werden mit M6 oder M8 befestigt, die Lautsprecher ebenfalls. Sonst ab und an Gurtösen, o.ä.

Für Chassisverrschraubungen in Hornkonstruktionen könnte der Winkelaufsatz seine Dienste tun, sonst kann man den bestimmt auch gebrauchen. Wenn härtere Aufgaben zu bewältigen sind kommt eben noch was stärkeres her, aber denke das wird die nächste Zeit nicht der Fall sein.
 
Matthias_T

Matthias_T

Moderator
Registriert
21.12.2004
Beiträge
1.171
Wohnort/Region
FR
Festool bietet für die Akkus des C12 momentan "nur" einen 45min-Lader an.

Für die älteren Akkutypen gab / gibt es einen 15-Minuten-Superschnelllader; ob es einen solchen Lader in Zukunft auch für die neuen Akkus geben wird, weis ich nicht.

Die 2.4 Ah NiCd oder die 3.0 Ah NiMh Akkus halten schon eine ganze Zeit lang (natürlich stark abhängig von der Intensität der Belastung), da sollte der 45min-Lader reichen.
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Ein 45min-Lader sollte locker reichen. Schließlich schraubst Du ja nicht am laufenden Band, sondern unterbrichst immer wieder für Nebentätigkeiten (Lautsprecher auspacken, Paneele holen usw.). Die beschriebene Tätigkeit schreit ja förmlich nach C12. Schließlich bist Du kein Heimwerker, der eher grobe Holzschraubarbeiten ausführen möchte, sondern eher Möbelbauer (Musikmöbel). Da würde ich schon den C12 empfehlen. Bei den Akkus gebe ich jetzt keinen Tipp ab, sonst hauen mir Dirk und Dietrich auf die Finger. Die beiden würden Dir vermutlich zu den 1,3Ah NiCd-Akkus raten. Mußt Du aber selbst wissen, ob die Deinen Anforderungen genügen. :wink:

Für die M6-Muttern ist ein C12 auf jeden Fall ausreichend, ab M8 würde ich eher einen Schlagschrauber einsetzen. Das geht sonst mit einem Akkubohrschrauber auch tierisch auf die Handgelenke.
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Matthias_T schrieb:
Festool bietet für die Akkus des C12 momentan "nur" einen 45min-Lader an.

Für die älteren Akkutypen gab / gibt es einen 15-Minuten-Superschnelllader; ob es einen solchen Lader in Zukunft auch für die neuen Akkus geben wird, weis ich nicht.

Die 2.4 Ah NiCd oder die 3.0 Ah NiMh Akkus halten schon eine ganze Zeit lang (natürlich stark abhängig von der Intensität der Belastung), da sollte der 45min-Lader reichen.

Standardmässig kommt der C12 mit 2 Akkus, damit kommt man normalerweise locker durch. In den 45 Minuten in denen der eine Akku geladen wird ist es kaum möglich, den anderen Akku komplett leer zu fahren (zumindest nicht bei "normalem" Gebrauch).

Gruss
Markus
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Akkuleistung C NiCd 1,3 Ah
Akkuleistung S NiCd 2,4 Ah
Akkuleistung S NiMH 3,0 Ah
Ladezeit C NiCd 25 min
Ladezeit S NiCd 50 min
Ladezeit S NiMH 70 min

Die Ladezeit beträgt 70min, keine 45min....oder lese ich da falsch?

Ah heisst wohl Ampere/Stunden, bedeutet also umso größer umso länger hält er?Versteh ich das richtig?
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.866
Wohnort/Region
Muehlhausen
Tamaris-PA schrieb:
Hab noch einen Black&Decker KC 1282CN mit 12V, 1,7Ah und einem viefachverstellbarem Drehmoment + Schlagbohrfunktion. Bis auf den Akku ist das Gerät Top, war beim Kaufdatum auch ziemlich teuer.
Hmm, wenn Du den schon als "teuer" bezeichnest...
Wieso bleibst Du eigentlich nicht dabei und kaufst Dir ein DeWalt-Gerät? Dazu einen 15Min-Schnellader (z.B. von der Elektrobucht) und Du kannst den alten und den neuen Akku im alten und im neuen Schrauber verwenden, wie Du grad Lust hast.
Selbst mit der DeWalt-12V-Mittelklasse (DC727KA oder DC756KA) liegst Du weit über Deinem B&D, die Akkus sind wie gesagt austauschbar und Du kannst noch andere Geräte (Lampe, Säge, wasweissich) hinzukaufen.

Dirk
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
für damalige verhältnisse war der schon ziemlich teuer. da war das geld aber noch mehr wert. jetzt ist alles teuerer geworden und das geld schätzungsweise nur noch halb soviel wert.

war damals soweit ich mich errinern kann bei ca. 600dm, also so ziemlich der teuerste schrauber den der baumarkt hergeben konnte.

langsam kommt er aber wahrscheinlich auch in die jahre, dürfte mitlerweile auch schon 10jahre alt sein und der akku macht schnell schlapp. ich habe kein problem mir nun einen neuen zu holen und den b&d für instalationsjobs, o.ä. zu verwenden. brauchen kann man so ein gerät doch immer.

langsam freunde ich mich mit dem festool schrauber an, wenn auch der preis nicht grade verlockend ist. aber wie sagt man so schön:
wer billig kauft, kauft 2 oder 3mal und gibt mehr aus als das teuere modell gekostet hätte und hält trotzdem nicht so lange, wie das teuerere modell.
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Abgesehen davon, dass meine Übersetzung wohl sehr frei ausfallen würde und nur für den Privatbedarf zu gebrauchen wäre, momentan hätte ich leider ohnehin keine Zeit, eine zu verfassen.
Falls du Nähere Informationen über die Technik des C12s möchtest, könntest du dich an deinen Händler oder direkt an Festool wenden. Wenn du Festool auf den englischen Text hinweist, werden sie vielleicht in Anlehnung daran eine deutsche Erklärung verfassen.

Christian
 
Thema: Festool C12 CE-MH45 vs. Makita 6270

Ähnliche Themen

Elektro-Kettensäge Makita UC4051A (baugleich Dolmar ES2141TLC)

Sinnhaftigkeit von Akkugeräten insbesondere bei Absaugung

Milwaukee Akku-Trockenbauschrauber M18 FSGC-202X

Starmix iPulse M1635 Safe Plus

Handkreissägen "talk" mit Euch.

Oben