Heizkörper installieren, Vor- Rücklauf

Von der kaputten Dachrinne bis zum Loch im Zaun soll euch hier geholfen werden.

Moderator: Alfred

Antworten
moto4631
Moderator
Beiträge: 11809
Registriert: 7. Jul 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Re: Heizkörper installieren, Vor- Rücklauf

Beitrag von moto4631 » 11. Jan 2018, 22:57

Warum nur bin ich wieder eingestiegen, eigentlich wollte ich ja gar nicht aber nein ich muß ja wieder... :crazy:
Ich habs genau gewußt, gibt man in gewissen Themen einen Tip was man in Minuten und ohne Werkzeug ausprobieren könnte dann wird wieder lieber seitenweise rumtheoretisiert bevor jemand hingeht und es ausprobiert (Ditschy ist scheinbar eh schon ausgestiegen aus dem Thema?).

"Alle sagten das geht nicht, bis einer kam der das nicht wußte. Der hats einfach gemacht..." :wink:
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

powersupply
Beiträge: 11260
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Heizkörper installieren, Vor- Rücklauf

Beitrag von powersupply » 12. Jan 2018, 01:50

Dirk hat geschrieben:Mhmm? Ich kenne die Faustregel 0,1bar pro Fördermeter. Sprich wenn die Anlage 5m hoch fördern/pumpen muss, mindestens 0,5bar.
Ich wiederhole mich hier: Meine Heizungsumwälzpumpe schafft noch nicht mal 0,5 Bar Differenzdruck und würde deiner Höhenberechnung zufolge noch nicht mal die Heizkörper bei mir im Dachgeschoß versorgen können. Schau mal in das verlinkte Datenblatt auf Seite 5 nach dem Diagramm der 25-40. Die wälzt das Wasser bei mir zufriedenstellend um und läuft dabei nur mit etwa halber Leistung.
Nochmal Erklärung Systemdruck und Differenzdruck:
Der Systemdruck bringt das Wasser in der Heizungsanlage bis an den höchsten Punkt. Auch bei ausgeschalteter Heizungsumwälzpumpe. Die Umwälzpumpe bring das Wasser dann nur noch mit, vergleichsweise wenig Aufwand(Leistung), gegen den Strömungswiderstand im Rohrsystem in Bewegung und hält diese Bewegung auch bei veränderten Thermostateinstellungen aufrecht.

PS

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10873
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region:
Wohnort: NRW

Re: Heizkörper installieren, Vor- Rücklauf

Beitrag von Dirk » 12. Jan 2018, 11:32

Schön, dass du das erklärst, aber ich habe nie davon geschrieben, daß die Pumpe irgendeinen Druck bringen muß. Es ging die ganze Zeit um den Systemdruck, sprich das, was man am Manometer der Anlage ablesen kann.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

J-A-U
Beiträge: 1172
Registriert: 11. Jun 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: Heizkörper installieren, Vor- Rücklauf

Beitrag von J-A-U » 12. Jan 2018, 12:05

PS hat in meinen Augen die korrekte Textstelle zitiert in der du einen Zusammenhang von "pumpen" und "Höhe" herstellst.
Dafür spricht auch die Verwendung de Wortes "Fördermeter".

Mag sein das du was anders gemeint hast, aber das ist was du geschrieben hattest.


mfg JAU
No Shift - No Service

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10873
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region:
Wohnort: NRW

Re: Heizkörper installieren, Vor- Rücklauf

Beitrag von Dirk » 12. Jan 2018, 12:17

Ja. Habe ich mich halt etwas unscharf ausgedrückt, ich gehe aber i.A. davon aus, daß die Leser hier in der Lage sind, Texte im Gesamtzusammenhang zu interpretieren.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 12890
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Heizkörper installieren, Vor- Rücklauf

Beitrag von Alfred » 12. Jan 2018, 19:53

ist in der Erweiterung der Heizungsanlage auch das Ausdehnungsgefäß noch in der notwenigen Größe?
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

Antworten