Hasenstall: Isolation Styropor oder Hartschaumplatten

Alles, was an der Außenseite eines Hauses ist, wie Dachdeckung, Fenster und Haustüren oder der Außenanstrich, kann hier diskutiert werden.
Antworten
malocher
Beiträge: 757
Registriert: 5. Mai 2009, 14:23
Wohnort/Region: Hessen

Hasenstall: Isolation Styropor oder Hartschaumplatten

Beitrag von malocher » 24. Okt 2018, 14:05

Hallo zusammen,

ich möchte den Hasenstall (einfach & reversibel) isolieren im Winter. Ich hab mir erst gedacht ich kaufe solche Hartschaumplatten und hänge die am Hasenstall einfach in so Nägel od. Schrauben ein.
Sind die von der Wärmedämmung genauso gut wie Styroporplatten? Die kann ich zwar auch nehmen aber ich denke die sind mechanisch halt nicht so robust und evtl. nagen da Viecher dran rum.

Grüße

MSG
Moderator
Beiträge: 4660
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Hasenstall: Isolation Styropor oder Hartschaumplatten

Beitrag von MSG » 24. Okt 2018, 14:32

Nagen werden die an beiden. Kannst du die nicht einfach ankleben (Styroporkleber) und dann dünnes MDF oder so drüber?
Isolieren tut normalerweise beides gleich gut.
Wenn du 20mm Styropor brauchst, da hab ich noch ein paar qm...

malocher
Beiträge: 757
Registriert: 5. Mai 2009, 14:23
Wohnort/Region: Hessen

Re: Hasenstall: Isolation Styropor oder Hartschaumplatten

Beitrag von malocher » 24. Okt 2018, 16:17

Also was ich mit reversibel meinte ist ich hänge die Platten an die Außenwände im Winter dran und im Frühling wieder einfach ab. Danke für das Angebot, komme evtl. drauf zurück.

Grüße

MSG
Moderator
Beiträge: 4660
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Hasenstall: Isolation Styropor oder Hartschaumplatten

Beitrag von MSG » 24. Okt 2018, 16:46

Das reversibel hatte ich irgendwie ignoriert :)

Brandmeister
Beiträge: 1643
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Hasenstall: Isolation Styropor oder Hartschaumplatten

Beitrag von Brandmeister » 24. Okt 2018, 17:08

Wegen dem Nagen:
Habe mal für ein (Winter)Katzenhäuschen im Außenbereich das Styropor auf 6 mm Pappelsperrholz geklebt. Ging mit je 5 Klebepunkten/Platte. Das Häuschen steht seit 7 Jahren. Kannst den Verbund Styropor/Sperrholz ja dann genauso aufhängen. Das Sperrholz wegen Bewitterung vielleicht ölen.
Die Physik gewinnt immer!

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 11270
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Hasenstall: Isolation Styropor oder Hartschaumplatten

Beitrag von Dirk » 24. Okt 2018, 19:45

Brandmeister hat geschrieben:
24. Okt 2018, 17:08
Wegen dem Nagen:
Katzen sind ja auch irgendwie dann doch keine Nagetiere... :crazy: :ducken:
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Brandmeister
Beiträge: 1643
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Hasenstall: Isolation Styropor oder Hartschaumplatten

Beitrag von Brandmeister » 24. Okt 2018, 19:54

Das Ding steht draußen. Die Katzen haben hauptsächlich im Winter drin gehaust. Die Letzte von dem Rudel verwilderter Hauskatzen ist übrigens letzten Sommer im Alter von etwa 18 (+/-2) Jahren gestorben.
Keine Ahnung, was da inzwischen und über das Jahr als (ge)nagt (hat), aber Katzen kratzen ja nun mal an allem Möglichen rum. Auch den Wänden ihrer eigenen Unterkunft.
Die Physik gewinnt immer!

malocher
Beiträge: 757
Registriert: 5. Mai 2009, 14:23
Wohnort/Region: Hessen

Re: Hasenstall: Isolation Styropor oder Hartschaumplatten

Beitrag von malocher » 25. Okt 2018, 08:19

Ok Danke. Ich glaube ich hab sogar noch irgendwo eine Tube von dem Leim.

grüße

Antworten