Bosch Bohrhammer GBH 5 - 40 zerlegen

Hier geht es um Elektrowerkzeuge und ihre Anwendung

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 12787
Registriert: Montag 2. Februar 2004, 23:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Bosch Bohrhammer GBH 5 - 40 zerlegen

Beitrag von H. Gürth » Mittwoch 3. März 2021, 19:47

Der ist mit Sicherheit hin.
Mal die andere Seite anschauen. Welche Schäden da vorhanden sind.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Benutzeravatar
DerAlteSchrauber
Beiträge: 524
Registriert: Sonntag 1. November 2015, 14:07
Wohnort/Region: Landkreis DH

Re: Bosch Bohrhammer GBH 5 - 40 zerlegen

Beitrag von DerAlteSchrauber » Mittwoch 3. März 2021, 20:20

S1eKej hat geschrieben:
Mittwoch 3. März 2021, 19:20
Aber was kann passiert sein?
Standartfehler, Unterbrechung in der Ankerwicklung, der Strom sucht sich dann halt einen anderen Weg der Funke springt von einer Kollektorlamelle zu nächsten, daher der Ausbrand an den Lamellenkanten.
Durch die dadurch enstehende Hitze kommen dann die Lamellen auch schon mal hoch, und zerschlagen die Kohlen.
Anker auf alle Fälle ersetzen, wenn du noch einen irgendwo bekommst.
Was sonst noch defekt solltest du prüfen bevor :wink: du dir einen Anker kaufst.

Nach meinem Kenntnisstand gibt es von Bosch Orginal nicht mehr viel für dieses Gerät.

Gruß

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15885
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Bosch Bohrhammer GBH 5 - 40 zerlegen

Beitrag von powersupply » Mittwoch 3. März 2021, 23:15

S1eKej hat geschrieben:
Mittwoch 3. März 2021, 19:20
Ich glaub der Anker ist hin. Aber was kann passiert sein?
Im Hintergrund ist auch die geschmolzene Wellenisolation erkennbar...
Kann da nicht auch ein defektes Lager auf der Kollektorseite verantwortlich sein?

PS

Antworten