Wo und wie lagert ihr eure Elektrowerkzeuge?

Diskutiere Wo und wie lagert ihr eure Elektrowerkzeuge? im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Also ich wohne in einem Mehrfamilienhaus in der Stadt und habe mir in den letzten Wochen neues Werkzeug besorgt. (Stichsäge, Akkubohrer...
T

T-Roe

Registriert
03.07.2006
Beiträge
9
Also ich wohne in einem Mehrfamilienhaus in der Stadt und habe mir in den letzten Wochen neues Werkzeug besorgt. (Stichsäge, Akkubohrer, Bohrmaschine)
Da ich nicht täglich was mit diesen Geräten mache und sie nur bei Bedarf nutze (logisch), muß ich wissen wie ich die lagern soll!
In der Wohnung ist nicht viel Platz also hab ich die Geräte im Keller verstaut. Meine Sorge ist eben nur das es im Keller zu feucht sein könnte und die Teile dadurch Schaden nehmen.
Also wie und wo sollte ich sie lagern?

Danke
 
G

Guest

Guest
Hallo,

mein Keller ist nicht 100% trocken, aber auch nicht so feucht, dass alles direkt anfängt zu rosten. Ich lüfte meine Werkstatt immer schön und halte so die Luftfeuchte auf einem wie ich denke guten Niveau. Habe es aber auch noch nie gemessen.

Meine E-Werkzeuge habe ich in Systainern und bin damit sehr zufrieden. Ab und an, so ca. jedes albe Jahr prüfe ich alle Maschinen auf HErz und Nieren, reinige sie und reibe Metallteile mit WD 40 ein.

Ich muss aber dazusagen, dass alle meine Maschinen regelmäßig laufen, lange Pausen gibt es höchstens mal beim Bohrhammer oder beim Bandschleifer.

Bisher habe ich keine Beschädigungen/ Mängel festgestelt, die von zu hoher Luftfeuchte kommen können.

Ich glaube, wenn nicht gerade das Wasser von den Wänden läuft sind die Maschinen garnicht so anfällig.

Gruß

Heiko
 
K

Kalle-Ralle

Registriert
28.07.2005
Beiträge
695
Wohnort/Region
RE
Ich lagere meine teils in der Wohnung im Schrank, jeweils im dazugehörigen Koffer oder im Keller, der ist aber trocken, somit hatte ich mit Rost oder Korrosion noch keine Probleme.

In der Wohnung halt wg. kein Strom im Keller und Diebstahlschutz, da Gemeinschaftskeller und nicht vernünftig zu sichern...
 
S

sellinghausen

Registriert
01.06.2006
Beiträge
108
Ort
Oldenburg, Niedersachsen
Hallo

Also ich hab meine Sachen auch verschieden gelagert. Die richtig guten Sachen liegen bei mir unterm Bett :wink: und die nicht so wichtigen Teile, sowie meine Sortimentskästen, Kabel, Zubehör und was weiß ich sonst noch-Kästen sind auf dem Dachboden.
Da hab ich ne Ecke für Kleinkram eingerichtet, da wir leider keinen Keller haben.
Die Gartengeräte wie Trimmer, Rasenmäher sind draußen im Schuppen untergestellt. Das ist nur ne kleine Holzbaracke, also nicht großartig Trocken. Halt nur vor Wind und Regen geschützt.

Probleme hatte ich bisher eigentlich keine. Sogar die Geräte im Schuppen eisen bisher nicht mehr als die üblichen Gebrauchsspuren auf.

Reinigen tue ich die Werkzeuge eigentlich immer gleich nach gebrauch. (Zumindest grob)
Zum Ende des Sommers, wenn das Basteln und Schrauben dann wieder weniger wird, werden alle Geräte einmal Grundgereinigt.
Sprich, alle Kunststoffteile mit Reiniger saubermachen, alle Metallteile mit Öl einreiben (ich nehm WD40), Staub und Schmutz aus den Gehäusen entfernen, Messer wieder schärfen und und und ...
Halt so, dass ich die Geräte in der nächsten Saison nur aus dem Kasten zu nehmen brauche und die sind Tip-Top und ich kann gleich loslegen.

Ach ja, für alle Werkzeuge, bei denen kein Kasten mitgeliefert wurde, hab ich mir so ein Universalkasten geholt.

Frohes Putzen und beste Grüße
S. Ellinghausen
 
K

Kalle-Ralle

Registriert
28.07.2005
Beiträge
695
Wohnort/Region
RE
Also, wenn das Wasser nicht direkt die Wände runterläuft, würde ich mir keine großartigen Sorgen machen. Wenn doch, sollte man sich erstmal Gedanken über die Bausubstanz machen...

Evtl. die Geräte im Schrank mit einem Bottich Salz oder Reis oder Silicagel drin, die binden Wasser.

Ansonsten würde ich einfach mal ein Stück stinknormales, schön entfettetes Blech da reinlegen und schauen, was passiert.

Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Maschinen großartig anfangen zu rosten, im Getriebe ist Fett, Lagerstellen, also bewegliche Teile, sind in der Regel auch geschmiert, dem Kunststoff ist es egal, vielleicht die Werkzeugaufnahmen, aber wenn man die mit einem ölgetränktem Lappen pflegt, dürfte da auch nix passieren.
 
H

Homeworker

Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
Also ich lagere es auch eher unter Dach als im Keller
(dieser is zu Feucht)
Beim ganzen Werkzeug sollte man halt darauf acht geben daß dies immer schön eingeölt oder eingefettet ist
dann rostet auch nix

Schneller rosten tuts wenn man zb Meißel und Boherer nicht reinigt
bzw nicht einfettet
Nachdem ich zb ein wenig gestemmt habe wird die Aufnahme und der Meißel gereinigt und ein wenig eingefettet.
gibt dann auch keine rostflecken
Die Bohrkronen sind in einem Fett-Papier gelagert
also rostet hier nicht so schnell was!
Mfg der Homeworker
 
Thema: Wo und wie lagert ihr eure Elektrowerkzeuge?

Ähnliche Themen

Bosch DIY Nanoblade AdvancedCut 50

DeWalt Akku- und Netzsauger DCV582

Metabo Akkubohrer Powergrip 7,2 Li Basic

Hilfe bei Anschaffung Akkugerät(e) mit Transportsystem

AEG Pneumatic 2000 Super MF2 electronic

Oben