Präzise viele Löcher wiederholgenau auf Werkstück bohren

Diskutiere Präzise viele Löcher wiederholgenau auf Werkstück bohren im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Ich muss wie im Bild zu sehen für 88 Stimmwirbel je eine 6,7mm Bohrung in Buche Multiplex einbringen. Das ganze kann nur auf dem Werkstück selbst...
U

unicque

Registriert
27.02.2020
Beiträge
1.156
Ort
Regierungsbezirk-Schwaben
  • Präzise viele Löcher wiederholgenau auf Werkstück bohren
  • #1
Ich muss wie im Bild zu sehen für 88 Stimmwirbel je eine 6,7mm Bohrung in Buche Multiplex einbringen. Das ganze kann nur auf dem Werkstück selbst erfolgen. Die Bohrungen müssen äußerst präzise XY ausgerichtet und auf der Z Achse absolut rechtwinklig zur Fläche sein.

Womit bekomme ich das am dümmsten gelöst? Der Teil auf dem die Messingstäbe aufliegen existiert noch nicht. Eine Auflage kann also in alle Richtungen überstehen.
 

Anhänge

  • 69226471_2428943754052594_2241208493052788736_n.jpg
    69226471_2428943754052594_2241208493052788736_n.jpg
    204,3 KB · Aufrufe: 145
Zuletzt bearbeitet:
  • Präzise viele Löcher wiederholgenau auf Werkstück bohren
  • #2
Hmmm
Eine Papierschablone anfertigen und aufkleben. Durch diese dann das Holz ankörnen.
Ich gehe davon aus, dass die Oberfläche nach dem Bohren noch finish-bearbeitet wird.

Bohren entweder auf einer Tischbohrmaschine mit entsprechender Ausladung, zum Beispiel einer Genko o.ä. oder eftl auf einem Wabeco Bohrständer wie @ellhel ihn für seine Fräsaktion verwendet.
Gerade hinzugefügt: so eine Maschine

Auf dem Bild sieht es so aus als wären die Wirbel leicht nach links geneigt.

PS
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Präzise viele Löcher wiederholgenau auf Werkstück bohren
  • #4
Auf dem Bild sieht es so aus als wären die Wirbel leicht nach links geneigt.
Die Fläche selbst ist 5° geneigt, die Wirbel senkrecht zur Fläche.
 
  • Präzise viele Löcher wiederholgenau auf Werkstück bohren
  • #5
Ich würde eine Schablone für eine Reihe drucken und dort 6,7 mm Bohrbuchsen einpressen und dann noch einen Führungsstift einsetzen, damit der Abstand Reihe zu Reihe passt. Gebohrt wird dann in den Bohrbuchsen mit einem Akkuschrauber.

Bohrbuchsen sind gehärtet und sollten einige hundert Bohrungen aushalten. Der Rest der Schablone wird nur gering belastet und kann FDM gedruckt werden.

Seitlich betrachtet sieht die Schablone wie ein "L" aus, d.h. die Anschlagkante liegt außen an dem Werkstück an.

Wie üblich eine professionelle Skizze mit Paint. Ansicht von unten.
Schablone.jpg

Die erste Reihe wird ohne eingesetzen Führungsstift gebohrt, dann wird der Stift eingesetzt und immer das Loch der vorherigen Reihe als Führung verwendet. Dann hast du alle Reihen in einem gleichmäßigen Abstand.
 
  • Präzise viele Löcher wiederholgenau auf Werkstück bohren
  • #6
Das klingt nach einer Idee. Könnte nur etwas eng werden mit den Bohrbuchsen. Eventuell muss ich mehrere Teile drucken.
 
  • Präzise viele Löcher wiederholgenau auf Werkstück bohren
  • #7
Die Holz-Elemente mit den Wirbeln scheinen nur aufgesetzt zu sein.
Daran könnte man zum Bohren temporär unten kleine Leisten anbringen welche die 5° Neigung der oberen Fläche ausgleichen. Dann könntest Du die Bohrungen, alle genau senkrecht zur Fläche auf der Tischbohrmaschine erledigen, ggf mit der von Dev angesprochenen Bohrschablone.

PS
 
  • Präzise viele Löcher wiederholgenau auf Werkstück bohren
  • #8
Nein, die kann man zum Bohren nicht abnehmen. Werde mir eine Schablone fräsen, die Buchsen sind bestellt.
 
Thema: Präzise viele Löcher wiederholgenau auf Werkstück bohren

Ähnliche Themen

Zurück
Oben