Billigwerkzeuge doch nicht so schlecht?

Diskutiere Billigwerkzeuge doch nicht so schlecht? im Forum Billigwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Also ich arbeite beruflich nur mit Hilti,und warum?Ich muss mein Geld damit verdienen!Deshalb habe ich sowas aber noch lange nicht zu hause.Dann...
I

Ischmir

Guest
  • Billigwerkzeuge doch nicht so schlecht?
  • #1
Also ich arbeite beruflich nur mit Hilti,und warum?Ich muss mein Geld damit verdienen!Deshalb habe ich sowas aber noch lange nicht zu hause.Dann tut es auch ein Bohrhammer von Aldi oder Lidl.Und da ich tagtäglich mit solchen Maschinen zu tun habe,glaube ich behaupten zu können,dass die keineswegs gefährlich sind.Rutschkupplungen z.B. sind vorhanden.Ich brauche mein Geld woanders dringender,als dass ich mir für meinen privaten Gebrauch Maschinen jenseits der 300-400 Euro-Marke (und da sind das nur die kleinen) zulegen könnte.Und wenn ich hier was von Vergleichstests lese,dann sollte man auf einem Level spielen.Ich kann mit einem Baumarktbohrhammer keinen Kubikmeter Beton wegmeiseln (jeder Heimwerker sollte sowas im Garten rumliegen haben),mit einer entsprechend grossen Markenmaschine aber genauso wenig,egal,ob da Hilti,Dewalt,Makita,Hitachi,Matabo etc drauf steht.Fakt ist,zuhause arbeite ich für mich selbst,und nicht zur Sicherung meiner Existenz!Und dann noch eine Frage,wieviele von den Leuten,die so vehement Markenmaschinen als das Nonplusultra setzen,fahren einen Fiat,Renault,Peugeot,Kia etc,weil ein Mercedes,BMW oder Audi einfach für die normale Geldbörse zu goss ist!
 
  • Billigwerkzeuge doch nicht so schlecht?
  • #2
jetz bin ich bissl baff,weil ich nicht vor hatte,ein neues Thema zu starten,ich hatte eigentlich in nem anderen Forum diesen Beitrag geschrieben! :shock:
 
  • Billigwerkzeuge doch nicht so schlecht?
  • #3
Der Beitrag wurde nicht von mir verschoben, allerdings wird der zuständige Moderator das aus dem Grund gemacht haben, weil du es in einem falschen Thread gepostet hast, es hatte nichts mit der Thematik des entsprechenden Threads zu tun.... ergo, seperater Thread :wink:

Deiner Argumentation kann ich nur bedingt zustimmen, ich habe schon zu genüge mit Billigwerkzeug in meinem Umfeld zu tun gehabt, manches war in Ordnung aber das meiste war nur ein Trauerspiel bei dem ich mir das Geld zurück wünschte.
Vor allem in Sachen Sicherheit und Zuverlässigkeit können diese Billigmarken da meist nicht Punkten, weshalb ich mich unter anderem dann an "teureres" Werkzeug wende.

mfg
Epi
 
  • Billigwerkzeuge doch nicht so schlecht?
  • #4
@Epi :thx: ,ich meinte damit auch billig im vernünftigen Rahmen.Z.B. einer Einhandflex für 9,99 Euro oder nem Schrauber für 20 Euro kann ich auch nichts abgewinnen,ich wollte damit nur sagen,dass man als Heimwerker für gelegentlichen Einsatz für ab 30 Euro schon vernünftiges Werkzeug,z.B. von Skil bekommt,was ja eigentlich auch eine Baumarktbilligmarke ist.Und mit einem Bohrhammer für 50 bin ich zuhause zufrieden.Ich will keinesfalls Geräte loben,bei denen der Preis so absurd niedrig ist,dass der allein schon ein schlechtes Gefühl aufkommen lässt.Meiner Meinung nach brauch man eben in einer Mietwohnung als Hobbybastler keine Schlagbohrmaschine oder Bohrhammer von Makita etc,der dann nach umläufiger Meinung ein Leben lang hält,was ja auch klar ist,weil ja der Einsatz beschränkt ist,es sei denn,man will ne Schweizerkäsewand haben.Dann tuts eben auch ein Gerät von Parkside ausm Lidl. :wink:
 
Thema: Billigwerkzeuge doch nicht so schlecht?

Ähnliche Themen

Kieseldumper
Antworten
102
Aufrufe
16.879
Hacki V
H
D
Antworten
21
Aufrufe
18.074
helmut-paul
H
S
Antworten
2
Aufrufe
4.580
H
K
Antworten
15
Aufrufe
14.034
Thomas.B
T
C
Antworten
3
Aufrufe
37.336
Bastelkönig
B
Zurück
Oben