Ada Armo 3D / Flex ALC 3/1 Basic Linienlaser Rot

Diskutiere Ada Armo 3D / Flex ALC 3/1 Basic Linienlaser Rot im Forum Testberichte - Werkzeuge und Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - – Ada Armo 3D / Flex ALC 3/1 Basic Linienlaser Rot – Wann angeschafft? 2017 – Wo gekauft? eBay – Neu/gebraucht? Neu – bezahlter Preis ??? Euro –...
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.964
Ort
Muehlhausen
Ada Armo 3D / Flex ALC 3/1 Basic Linienlaser Rot
– Wann angeschafft? 2017
– Wo gekauft? eBay
– Neu/gebraucht? Neu
– bezahlter Preis ??? Euro
– Listenpreis des Herstellers für Neugerät 190,- Euro beim Ada Armo, 255,85 Euro beim Flex

Hier geht es um den genannten Ada Armo 3D. Der Laser ist baugleich mit dem erwähnten Flex ALC 3/1 Basic.

Ausstattung
Der rote Linienlaser wird im farbig bedruckten Karton geliefert. Inhalt ist der Laser, eine Nylon-Tasche, ein Magnethalter für Metallständerwerk und eine Bedienungsanleitung.
Testergebnis: 6 Punkte

Handhabung
Der Laser ist nach Einlegen von drei Mignon-Zellen (AA) sofort betriebsbereit. Auch dieses Gehäuse ist rundum gummiert, dadurch ist es griffig, hat einen guten Stand, rutscht nicht und es wirkt auch robust (ich habe keinen Falltest gemacht...). Pendel-Lock und Laser sind gemeinsam zu schalten. Das hat in gewissen Situationen Nachteile, so kann man den Laser nicht im "Lock"-Mode betreiben, um z.B. Schrägen darzustellen! Der Pendel-Lock-On/Off-Schalter ist als Schieber auf der linken Seite angebracht, gut ertastbar und rastet "satt" in seiner jeweiligen Position ein.
Beim Einschalten werden alle Laser-Linien und der Lot-Punkt aktiviert.
Mit Hilfe der unteren zusätzlichen Taste können die einzelnen Laserstrahlen (horizontal und vertikal) durchgeschaltet werden, sprich man kann sie einzeln (de)aktivieren. In einer letzten Schaltposition wird die out-of-level-Warnung deaktiviert, so daß man dennoch eine schräge Linie darstellen kann (z.B. für Treppengeländer o.ä.). Mit Hilfe der zweiten Taste aktiviert man auch hier den Puls-Betrieb für externe Laser-Empfänger, wodurch die Laserstrahlen etwas dunkler werden. Zusätzlich gibt es zwei LED zur Anzeige des aktivierten Pulsbetrieb und für out-of-level.
Dieser Laser hat unten nur ein eingelassenes 1/4"-Gewinde. Für Bau-Laserstative mit 5/8"-Gewinde benötigt man einen Adapter. Das 1/4"-Gewinde ist im "hinteren" Fußteil, will man den Lotpunkt im Stativbetrieb nutzen, muß man natürlich dafür Sorge tragen, daß die mittig gelegene Lot-Sichtscheibe nach unten frei bleibt.
Da der Laser für Batteriebetrieb gedacht ist, hat er keine Anschlußmöglichkeit für eine externe Spannungsversorgung.
Der Laser projiziert nach vorne mit zwei Linien ein Laserkreuz. Die senkrechte Linie reicht oben bis über die Mitte des Laser, wo sie sich mit der linken senkrechten Linie kreuzt, so daß man unter der Decke ebenfalls einen Kreuzungspunkt bekommt. Senkrecht nach unten wird ein einzelner Lotpunkt projiziert.
Testergebnis: 4 Punkte

Leistung
Der Laser wird mit +/-3mm/10m Genauigkeit beworben. Mein Exemplar erreicht die Nenn-Genauigkeit auch voll und ganz (wie man das testet, kann man in der Anleitung nachgelesen). Der Laser ist somit genauer als jede Wasserwaage.
Für einen roten Laser ist er durchschnittlich hell, auf Bildern schlecht zu erkennen, in der Realität sieht man, daß er im Vergleich zum Spectra Precision LT56 etwas dunkler ist, dafür aber der Strahl leicht dicker ist (nachteilig).
Liegt der Laser außerhalb des Pendelbereiches, so blinkt er. Der externe Laserempfänger Flex LR1 arbeitet problemlos mit dem Laser zusammen, wie nicht anders zu erwarten.
Auch diesen Laser kann man leider nicht mit gesperrtem Pendel aktivieren, aber immerhin lässt er sich mit allen Linien durch Tastendruck auch out-of-level betreiben. Die Schalter-Beschriftung zum Pendellock ist ordentlich gelöst: vorne ON, hinten OFF. Einfach. Der Schalter besteht aus hartem Kunststoff, ist nicht gummiert, aber deutlich und griffgünstig geriffelt. Der gesamte Laser ist "handschmeichlerisch" geformt, lässt sich gut bedienen und liegt gut in der Hand.
Testergebnis: 4 Punkte

Umwelt
Der Laser kam bei mir umweltfreundlich im Pappkarton ohne zusätzliche Plastiktüten an.
Testergebnis: 6 Punkte

Preis und Preis/Leistungverhältnis
Zu seiner Zeit war das Preis/Leistungsverhältnis sehr gut. Mittlerweile sind Rundum-Kreuzlinienlaser (360° 3D Laser) aber erschwinglicher geworden, wenn man sich so einen leisten kann, würde ich den vorziehen. Nichtsdestotrotz habe ich mit diesem Laser immer sehr gerne gearbeitet.
Testergebnis: 6 Punkte

Ausgefallen?
Nein

Besondere Kritikpunkte
Eigentlich keine, außer, daß er heutzutage preislich zu hoch angesetzt ist.

Positiv aufgefallen
-/-

Verbesserungsvorschläge
-/-

Mein Testurteil
Zu seiner Zeit war der Laser handlich, günstig und gut. Gut ist er immer noch, aber im Vergleich zu anderen getesteten 3D 360° Lasern mittlerweile nach Liste zu teuer und im praktischen Betrieb auch nicht mehr sooo handlich (im Vergleich zu den genannten 3D-Lasern). Aber, wenn man mit einem reinen "nach-vorne-Laser" mit zusätzlicher seitlicher Senkrechten auskommt, ist der Laser immer noch eine Empfehlung - ich würde ihn wieder kaufen.

Ein Gesamtergebnis lässt sich dann mit folgender Standardbewertung berechnen:

Mein Testergebnis
Ausstattung: 6 Punkte 25 %
Handhabung: 4 Punkte 30 %
Leistung: 4 Punkte 20 %
Umwelt: 6 Punkte 10 %
Preis und Preis⁄Leistungsverhältnis: 6 Punkte 15 %
Gesamtergebnis: 5 Punkte
Gut ✱ ✱ ✱ ✱ ✱ ❍ ❍
 

Anhänge

  • ada_armo-vvtasche_2-qr.jpg
    ada_armo-vvtasche_2-qr.jpg
    123,3 KB · Aufrufe: 142
  • ada_armo-vvtasche_1-qr.jpg
    ada_armo-vvtasche_1-qr.jpg
    144,2 KB · Aufrufe: 139
  • ada_armo-unten-qr.jpg
    ada_armo-unten-qr.jpg
    48,1 KB · Aufrufe: 145
  • ada_armo-seite_2-qr.jpg
    ada_armo-seite_2-qr.jpg
    79,5 KB · Aufrufe: 139
  • ada_armo-seite_1-qr.jpg
    ada_armo-seite_1-qr.jpg
    73,4 KB · Aufrufe: 144
  • ada_armo-rechts-qr.jpg
    ada_armo-rechts-qr.jpg
    91,5 KB · Aufrufe: 137
  • ada_armo-links-qr.jpg
    ada_armo-links-qr.jpg
    65 KB · Aufrufe: 136
  • ada_armo-oben-qr.jpg
    ada_armo-oben-qr.jpg
    85,9 KB · Aufrufe: 137
  • dreikreuzlaser_2-qr.jpg
    dreikreuzlaser_2-qr.jpg
    92,1 KB · Aufrufe: 143
  • ada_armo-laser_oben-qr.jpg
    ada_armo-laser_oben-qr.jpg
    22,4 KB · Aufrufe: 148
  • ada_armo-laser-qr.jpg
    ada_armo-laser-qr.jpg
    140,7 KB · Aufrufe: 135
  • ada_armo-front-laser-qr.jpg
    ada_armo-front-laser-qr.jpg
    68,9 KB · Aufrufe: 140
  • ada_armo-front_2-qr.jpg
    ada_armo-front_2-qr.jpg
    133,4 KB · Aufrufe: 143
Thema: Ada Armo 3D / Flex ALC 3/1 Basic Linienlaser Rot

Ähnliche Themen

Zurück
Oben