Welches Ketten-Öl bei el. Akku Kettensäge

Hier findet ihr alles rund um Ketten- und Motorsägen: Pflege, Wartung, Reparatur und natürlich Tipps & Tricks zum Einsatz der Motorsägen, aber auch anderer Geräte für die Waldarbeit

Moderator: dolmar-sammler

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5210
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Unnerfranken

Welches Ketten-Öl bei el. Akku Kettensäge

Beitrag von MrDitschy » Dienstag 11. August 2015, 09:17

Hallo zusammen,

bin neu hier und werfe erstmals ein nettes Hallo in die Runde. :D

Hab auch gleich eine brennende Frage ... weiß zwar, dass man pflanzliches Rapsöl bei der Kettenschmierung von Motorsägen verwendet, doch wie schaut es bei den elektrischen Akku-Kettensägen aus, ist dies da gleich?

Hab mir eine neue Akku-Kettensäge (Makita DUC252 / DUC302 = Schwert 30cm) gekauft und weiß nun nicht richtig, welches Kettenöl ich da gleich lieber verwenden sollte > pflanzliches- oder halt doch eher mineralisches Kettenhaftöl?
Wegen der Umwelt denke ich klar an pflanzliches Öl, doch soll die Säge schon lange und immer funktionieren, möchte halt nicht, dass da mal irgendetwas verstopft oder kaputt geht ... in Gebrauch ist die Säge nur bei gelegentlichen Gartenarbeiten, wird also nicht zu oft benutzt.

Evtl. kann mir da jemand eine Aussage geben.

Danke schon mal ...

Gruß
Ditschy
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem":
Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...

Werkzeug-News Hersteller-Akkuliste:
zur Liste zum Thread

MSG
Moderator
Beiträge: 5327
Registriert: Mittwoch 16. September 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Welches Ketten-Öl bei el. Akku Kettensäge

Beitrag von MSG » Dienstag 11. August 2015, 10:22

Was die Kettenschmierung angeht, ist es eigentlich egal, ob es eine elektrische Kettensäge oder eine mit Verbrennungsmotor ist.
Sie funktioniert bei beiden gleich.

Bei nur gelegentlichem Einsatz würde ich das mineralische Öl verwenden. Bei dem ist es egal, wie lange es gelagert wird bzw. in der Säge ist.
Wenn du dein Öl innerhalb von 1-2 Jahren verbrauchst, dann kannst du auch ein gutes, biologische Öl nehmen. Wenn du es länger in der Säge lässt, verklebt das irgendwann die Ölpumpe.

Rapsöl habe ich noch nicht getestet, aber das soll noch schneller verkleben, würde ich nur bei viel Durchsatz probieren. Aber bei meinen 2-5l / Jahr lohnen sich da keine Experimente, da bleibe ich beim Bio-öl.

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5210
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Unnerfranken

Re: Welches Ketten-Öl bei el. Akku Kettensäge

Beitrag von MrDitschy » Dienstag 11. August 2015, 10:34

Danke für die hilfreiche Aussage ... also bleibe ich lieber beim mineralischem Ketten-Öl.

Super, vielen Dank.

Gruß
Ditschy
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem":
Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...

Werkzeug-News Hersteller-Akkuliste:
zur Liste zum Thread

J-A-U
Beiträge: 2123
Registriert: Samstag 11. Juni 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: Welches Ketten-Öl bei el. Akku Kettensäge

Beitrag von J-A-U » Dienstag 11. August 2015, 12:35

Rapsöl zur Sägekettenschmierung kann ich nicht empfehlen.

Einerseits die Gefahr das es harzt und die Kiste verstopft. Es ist aber zu Temperaturempfindlich. Im Winter zu zäh um anständig zu schmieren und im Sommer läuft die Suppe aus der Säge und versaut alles.


mfg JAU
No Shift - No Service

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5210
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Unnerfranken

Re: Welches Ketten-Öl bei el. Akku Kettensäge

Beitrag von MrDitschy » Mittwoch 12. August 2015, 09:59

Oha, dies ist natürlich auch nicht optimal und möchte ich auch nicht haben ...

Vielen Dank

Gruß
Ditschy
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem":
Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...

Werkzeug-News Hersteller-Akkuliste:
zur Liste zum Thread

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5210
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Unnerfranken

Re: Welches Ketten-Öl bei el. Akku Kettensäge

Beitrag von MrDitschy » Samstag 15. August 2015, 11:22

Hallo,

hab nun einen alten 5L Kanister gefunden, da sind ca. noch 4L drin.
Das Öl ist aber von 2002 und ist angeblich nur 10 jahre haltbar ... kann ich es dennoch verwenden?

Drauf steht Teilsyntetisch, was heißt dies?

Weiter schaut der Kanister innen etwas abgelagert aus (siehe Foto), was ist dies?
Bekomme ich dies mit langem kräftigen schütteln weg (hab aber schon geschüttelt, Ablagerung wird nur bedingt weniger), oder kann man dies evtl. sogar dann sieben ... oder lieber entsorgen?
W_Sägekettenöl_teilsyntetisch_Stihl.jpg

Wäre um Rückinfo sehr dankbar.

P.S.: Werde mir aber erstmals ein neues 1L Ketten-Öl holen, möchte nicht, dass die Säge wegen dem alten Öl verstopft.


Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem":
Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...

Werkzeug-News Hersteller-Akkuliste:
zur Liste zum Thread

maddox
Beiträge: 209
Registriert: Dienstag 8. November 2011, 23:18
Wohnort/Region: Osthessen

Re: Welches Ketten-Öl bei el. Akku Kettensäge

Beitrag von maddox » Samstag 15. August 2015, 11:51

Schon mal den Kanister geschüttelt, etwas davon in ein Glas umgefüllt und vor einer Lichtquelle betrachtet? Falls Flocken oder Feststoffe zu sehen sind, würde ich es entsorgen.

Falls nicht, sollte es noch verwendbar sein. Sollte die Säge nach Gebrauch länger stehen, sicherheitshalber die letzten Meter noch mal mit frischem Öl sägen, dann sollte der Pumpe auch nichts passieren. Bio-Öle verharzen oft bei längerer Verweildauer in der Säge.
Daher besser ein normales Kettenhaftöl verwenden.

Mäherman
Beiträge: 310
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 08:31
Wohnort/Region:

Re: Welches Ketten-Öl bei el. Akku Kettensäge

Beitrag von Mäherman » Samstag 15. August 2015, 16:04

Beim Thema verharzen
wie reinigt ihr die Pumpe falls die doch mal verstopft oder verharzt ist?

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15097
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Welches Ketten-Öl bei el. Akku Kettensäge

Beitrag von powersupply » Samstag 15. August 2015, 19:54

Bei meiner Husi läuft das immer auf den Ausbau und das Zerlegen der Pumpe hinaus. War aber in 10 Jahren bislang erst zwei Mal der Fall.

PS

SchwarzeSonne
Beiträge: 2039
Registriert: Dienstag 15. Februar 2011, 10:02
Wohnort/Region: Herford bei Bielefeld

Re: Welches Ketten-Öl bei el. Akku Kettensäge

Beitrag von SchwarzeSonne » Sonntag 16. August 2015, 10:58

Natürlich kann Rapsöl verwendet werden...Bio-Kettenöl ist nichts anderes als Rapsöl und sogenannte "Haftverbesserer" - also Zusatzstoffe, die das Rapsöl ein wenig "klebriger" machen, damit es nicht so schnell abgeschleudert wird.

Rapsöl kann also bedenkenlos das ganze Jahr gefahren werden. Wird die Säge stillgesetzt (also länger als ein halbes Jahr ausser Betrieb genommen) einfach mineralisches Öl rein und kurz die Pumpe spülen, Diesel oder Heizöl geht auch, die Reste im Tank davon aber sofort nach dem spülen entsorgen.

Ich fahre im Übrigen schon seit gut 20 Jahren nur Rapsöl, hatte noch niemals ne verharzte Pumpe.
Blixa Bargeld

Antworten