Makita Neuheiten > z.B. neue 10,8V Akku-Serie

Alles rund um Akkuschrauber und andere Akkuwerkzeuge

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Antworten
Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5415
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Franken

Makita Neuheiten > z.B. neue 10,8V Akku-Serie

Beitrag von MrDitschy » Samstag 26. September 2015, 19:01

Hallo zusammen,

kennt ihr diese Serie schon, 10,8V Akku-Maschinen von Makita, da schaut der Akku wie bei den 14.4V und 18V Maschinen aus, also mit Akku-Schiebesockel!?

Hier z.B. den HP331 Akku-Schlagbohrschrauber,
http://makitade.intermix14.nl/loadin-to ... 108-v.html ,gibt es wahlweise mit 1,5Ah und 4,0Ah Akku.

Weiter sehe ich dazu ...
> Akku-Bohrschrauber DF331
> Akku-Handkreissäge HS301
> Akku-Reciprosäge JR103
> Akku-Lampen? (irgendwie finde ich auf der Makita-Webseite keine einzige Lampe?)
... aber mal sehen, was noch kommt < muss ja weiteres kommen, denn dies wird sicher die runde 10,8V Akku-Serie ablösen?

Passen wahrscheinlich auch in das normale Ladegerät DC18RC, geht ja von 7,2 - 18V.
Mensch, nun hab ich aber schon die anderen 10,8V Teile mit den ollen 1,3Ah Akkus gekauft und hab dazu das langsamste Stunden-Ladegerät :| ... die neuen 10,8V Akkus laden ja sicher dann genau so schnell, wie z.B. die 18V Akkus, oder?
Also der 1,5Ah Akku benötigt ca. 10min und der 4,0Ah ca. 36min. Ladezeit ... naja, evtl. gibt es mal einen Adapter von "alt" auf "neu", wäre ja einfach realisierbar!

Aber warten wirs ab.


-----
Und weitere Neuheiten gibt es, da hat es mir der Strahler mit Netz- und Akku-Anschluss schon mal angetan :D ... naja, wenn man dies alles manchmal vorher wüsste! :roll: :mrgreen:


Schöne Grüße
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem":
Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...

Werkzeug-News Hersteller-Akkuliste:
zur Liste zum Thread

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13443
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Makita Neuheiten > z.B. neue 10,8V Akku-Serie

Beitrag von Dirk » Samstag 26. September 2015, 19:39

MrDitschy hat geschrieben:Und weitere Neuheiten gibt es, da hat es mir der Strahler mit Netz- und Akku-Anschluss schon mal angetan :D ... naja, wenn man dies alles manchmal vorher wüsste! :roll: :mrgreen:
Kabel und Akku ist gut, aber "Leuchtstärke 750Lx" ist ohne Bezug eine witzlose Angabe - 10W LED-Leistung dürfte aber eine ziemliche Funzel werden.

Die Akku-Kaffeemaschine ist ein witziges Teil, aber "2 Tassen (150 ml) mit einer Akkuladung (BL1830)" - wer soll sowas kaufen?
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
HeikoB
Beiträge: 4893
Registriert: Montag 15. September 2008, 09:04
Wohnort/Region:
Wohnort: Uphusen bei Bremen

Re: Makita Neuheiten > z.B. neue 10,8V Akku-Serie

Beitrag von HeikoB » Samstag 26. September 2015, 19:42

Also wechselt Makita die Akku Aufnahme?

Gruß Heiko

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15377
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Makita Neuheiten > z.B. neue 10,8V Akku-Serie

Beitrag von powersupply » Samstag 26. September 2015, 20:13

HeikoB hat geschrieben:Also wechselt Makita die Akku Aufnahme?

Gruß Heiko
Sieht offensichtlich so aus. Also dieselbe "Misere" die MrDitschi bei den anderen Maschinenherstellern so bemängelt.
Dazu haben die, wenn ich das Ladegeräteportofolio anschaue, das noch nicht mal gebacken gekriegt ein gemeinsames Ladegerät für 18 und 10,8V zu bauen. :zunge:

Die Kaffeemaschine finde ich auch interessant. Mit einem 4Ah Akku kriegt man die zwei angegebenen Tassen dann wohl auch sicher raus. Doof finde ich da nur, dass man Pulver in einen Siebträger einfüllen muss. :wife: Da hätte ich ein Kapselsystem besser gefunden, denn auf der Baustelle hat man eher mal Bohrmehl zur Hand als gemahlenen Kaffee. :zunge:
Wenn ich die 7 min mit dem 3Ah Akku verrechne komme ich bei der Maschine auf eine elektrische Leistung von 400 - 450W bei 25A Strombedarf aus dem Akku :allesgut:

PS

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13443
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Makita Neuheiten > z.B. neue 10,8V Akku-Serie

Beitrag von Dirk » Samstag 26. September 2015, 20:16

powersupply hat geschrieben:wenn ich das Ladegeräteportofolio anschaue, das noch nicht mal gebacken gekriegt ein gemeinsames Ladegerät für 18 und 10,8V zu bauen. :zunge:
[...]
Doof finde ich da nur, dass man Pulver in einen Siebträger einfüllen muss. :wife: Da hätte ich ein Kapselsystem besser gefunden, denn auf der Baustelle hat man eher mal Bohrmehl zur Hand als gemahlenen Kaffee. :zunge:
ACK. Viele Ideen, dilettantisch umgesetzt. Wie so oft... 8) :popcorn:
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15377
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Makita Neuheiten > z.B. neue 10,8V Akku-Serie

Beitrag von powersupply » Samstag 26. September 2015, 20:29

MrDitschy hat geschrieben: Neuheiten gibt es, da hat es mir der Strahler mit Netz- und Akku-Anschluss schon mal angetan :D ... naja, wenn man dies alles manchmal vorher wüsste! :roll: :mrgreen:
Der Strahler ist, der Beschreibung(20x0,5WLED) zufolge, in etwa so hell wie 100 - 150W Glühlampenlicht.
Da dürfte Metabo mit seinem schon lange erhältlichen Strahler heller sein. Die haben mit dem 5,2Ah Akku(93Wh) eine Betriebsdauer von ca 8h was ungefähr 12W entspricht. Also nicht viel aber ein I-Tüpfelchen. :zunge: :wink:

PS

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13443
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Makita Neuheiten > z.B. neue 10,8V Akku-Serie

Beitrag von Dirk » Samstag 26. September 2015, 21:09

powersupply hat geschrieben:Da dürfte Metabo mit seinem schon lange erhältlichen Strahler heller sein.
Ca. 1800Lx in 1m Entfernung. Das Ding ist sau-hell!
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5415
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Franken

Re: Makita Neuheiten > z.B. neue 10,8V Akku-Serie

Beitrag von MrDitschy » Samstag 26. September 2015, 21:35

powersupply hat geschrieben:
HeikoB hat geschrieben:Also wechselt Makita die Akku Aufnahme?
Sieht offensichtlich so aus. Also dieselbe "Misere" die MrDitschi bei den anderen Maschinenherstellern so bemängelt.
Dazu haben die, wenn ich das Ladegeräteportofolio anschaue, das noch nicht mal gebacken gekriegt ein gemeinsames Ladegerät für 18 und 10,8V zu bauen. :zunge:
Ja, daher hoffe ich auf einen Adapter.
Das Ladegerät geht doch aber von 7,2V bis 18V?!



Dirk hat geschrieben:Die Akku-Kaffeemaschine ist ein witziges Teil, aber "2 Tassen (150 ml) mit einer Akkuladung (BL1830)" - wer soll sowas kaufen?
powersupply hat geschrieben:Die Kaffeemaschine finde ich auch interessant.
Hmm, meine aber, dass es die Akku-Netz-Kaffeemaschine auch schon unter der "B" Bezeichnung gab (finde nur nichts mehr), nun ist nur die Bezeichnung "D" neu und somit die Nutzung der neuen Akkus.



powersupply hat geschrieben:Der Strahler ist, der Beschreibung(20x0,5WLED) zufolge, in etwa so hell wie 100 - 150W Glühlampenlicht.
Würde ja passen, hab meine Starhler auch nur mit 150W Birnen ausgestattet.



Aber irgendwie sind dies alles nur "Erneuerungen". :lichtauf:
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem":
Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...

Werkzeug-News Hersteller-Akkuliste:
zur Liste zum Thread

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 12646
Registriert: Montag 2. Februar 2004, 23:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Makita Neuheiten > z.B. neue 10,8V Akku-Serie

Beitrag von H. Gürth » Samstag 26. September 2015, 22:30

Doof finde ich da nur, dass man Pulver in einen Siebträger einfüllen muss
Wo ist das Problem ?
Bei meiner Saeco ist ein extra Schacht für gemahlenen Kaffee.
Für gelegentliche Gästewünsche, nach "Bleifreiem" Kaffee, halte ich immer eine Packung mit Kaffeepads am Lager. Pad aufgerissen und reingeschüttet. Bequem, sauber und schnell. Im Kühlschrank halten die fast ewig.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13443
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Makita Neuheiten > z.B. neue 10,8V Akku-Serie

Beitrag von Dirk » Samstag 26. September 2015, 22:41

H. Gürth hat geschrieben:Bequem, sauber und schnell.
Auf 'ner Baustelle? Da landet da wohl mehr Bohrmehl als Kaffeemehl drin... :rotfl: :rotfl:
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Antworten