Makita Neuheiten > z.B. CXT LXT XGT usw.

Diskutiere Makita Neuheiten > z.B. CXT LXT XGT usw. im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, kennt ihr diese Serie schon, 10,8V Akku-Maschinen von Makita, da schaut der Akku wie bei den 14.4V und 18V Maschinen aus, also...
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.811
Wohnort/Region
BW
Hallo zusammen,

kennt ihr diese Serie schon, 10,8V Akku-Maschinen von Makita, da schaut der Akku wie bei den 14.4V und 18V Maschinen aus, also mit Akku-Schiebesockel!?

Hier z.B. den HP331 Akku-Schlagbohrschrauber,
http://makitade.intermix14.nl/loadin-tools/26252/108-v.html ,gibt es wahlweise mit 1,5Ah und 4,0Ah Akku.

Weiter sehe ich dazu ...
> Akku-Bohrschrauber DF331
> Akku-Handkreissäge HS301
> Akku-Reciprosäge JR103
> Akku-Lampen? (irgendwie finde ich auf der Makita-Webseite keine einzige Lampe?)
... aber mal sehen, was noch kommt < muss ja weiteres kommen, denn dies wird sicher die runde 10,8V Akku-Serie ablösen?

Passen wahrscheinlich auch in das normale Ladegerät DC18RC, geht ja von 7,2 - 18V.
Mensch, nun hab ich aber schon die anderen 10,8V Teile mit den ollen 1,3Ah Akkus gekauft und hab dazu das langsamste Stunden-Ladegerät :| ... die neuen 10,8V Akkus laden ja sicher dann genau so schnell, wie z.B. die 18V Akkus, oder?
Also der 1,5Ah Akku benötigt ca. 10min und der 4,0Ah ca. 36min. Ladezeit ... naja, evtl. gibt es mal einen Adapter von "alt" auf "neu", wäre ja einfach realisierbar!

Aber warten wirs ab.


-----
Und weitere Neuheiten gibt es, da hat es mir der Strahler mit Netz- und Akku-Anschluss schon mal angetan :D ... naja, wenn man dies alles manchmal vorher wüsste! :roll: :mrgreen:


Schöne Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.864
Wohnort/Region
Muehlhausen
MrDitschy schrieb:
Und weitere Neuheiten gibt es, da hat es mir der Strahler mit Netz- und Akku-Anschluss schon mal angetan :D ... naja, wenn man dies alles manchmal vorher wüsste! :roll: :mrgreen:
Kabel und Akku ist gut, aber "Leuchtstärke 750Lx" ist ohne Bezug eine witzlose Angabe - 10W LED-Leistung dürfte aber eine ziemliche Funzel werden.

Die Akku-Kaffeemaschine ist ein witziges Teil, aber "2 Tassen (150 ml) mit einer Akkuladung (BL1830)" - wer soll sowas kaufen?
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.676
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
HeikoB schrieb:
Also wechselt Makita die Akku Aufnahme?

Gruß Heiko

Sieht offensichtlich so aus. Also dieselbe "Misere" die MrDitschi bei den anderen Maschinenherstellern so bemängelt.
Dazu haben die, wenn ich das Ladegeräteportofolio anschaue, das noch nicht mal gebacken gekriegt ein gemeinsames Ladegerät für 18 und 10,8V zu bauen. :zunge:

Die Kaffeemaschine finde ich auch interessant. Mit einem 4Ah Akku kriegt man die zwei angegebenen Tassen dann wohl auch sicher raus. Doof finde ich da nur, dass man Pulver in einen Siebträger einfüllen muss. :wife: Da hätte ich ein Kapselsystem besser gefunden, denn auf der Baustelle hat man eher mal Bohrmehl zur Hand als gemahlenen Kaffee. :zunge:
Wenn ich die 7 min mit dem 3Ah Akku verrechne komme ich bei der Maschine auf eine elektrische Leistung von 400 - 450W bei 25A Strombedarf aus dem Akku :allesgut:

PS
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.864
Wohnort/Region
Muehlhausen
powersupply schrieb:
wenn ich das Ladegeräteportofolio anschaue, das noch nicht mal gebacken gekriegt ein gemeinsames Ladegerät für 18 und 10,8V zu bauen. :zunge:
[...]
Doof finde ich da nur, dass man Pulver in einen Siebträger einfüllen muss. :wife: Da hätte ich ein Kapselsystem besser gefunden, denn auf der Baustelle hat man eher mal Bohrmehl zur Hand als gemahlenen Kaffee. :zunge:
ACK. Viele Ideen, dilettantisch umgesetzt. Wie so oft... 8) :popcorn:
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.676
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
MrDitschy schrieb:
Neuheiten gibt es, da hat es mir der Strahler mit Netz- und Akku-Anschluss schon mal angetan :D ... naja, wenn man dies alles manchmal vorher wüsste! :roll: :mrgreen:
Der Strahler ist, der Beschreibung(20x0,5WLED) zufolge, in etwa so hell wie 100 - 150W Glühlampenlicht.
Da dürfte Metabo mit seinem schon lange erhältlichen Strahler heller sein. Die haben mit dem 5,2Ah Akku(93Wh) eine Betriebsdauer von ca 8h was ungefähr 12W entspricht. Also nicht viel aber ein I-Tüpfelchen. :zunge: :wink:

PS
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.864
Wohnort/Region
Muehlhausen
powersupply schrieb:
Da dürfte Metabo mit seinem schon lange erhältlichen Strahler heller sein.
Ca. 1800Lx in 1m Entfernung. Das Ding ist sau-hell!
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.811
Wohnort/Region
BW
powersupply schrieb:
HeikoB schrieb:
Also wechselt Makita die Akku Aufnahme?
Sieht offensichtlich so aus. Also dieselbe "Misere" die MrDitschi bei den anderen Maschinenherstellern so bemängelt.
Dazu haben die, wenn ich das Ladegeräteportofolio anschaue, das noch nicht mal gebacken gekriegt ein gemeinsames Ladegerät für 18 und 10,8V zu bauen. :zunge:
Ja, daher hoffe ich auf einen Adapter.
Das Ladegerät geht doch aber von 7,2V bis 18V?!




Dirk schrieb:
Die Akku-Kaffeemaschine ist ein witziges Teil, aber "2 Tassen (150 ml) mit einer Akkuladung (BL1830)" - wer soll sowas kaufen?
powersupply schrieb:
Die Kaffeemaschine finde ich auch interessant.
Hmm, meine aber, dass es die Akku-Netz-Kaffeemaschine auch schon unter der "B" Bezeichnung gab (finde nur nichts mehr), nun ist nur die Bezeichnung "D" neu und somit die Nutzung der neuen Akkus.




powersupply schrieb:
Der Strahler ist, der Beschreibung(20x0,5WLED) zufolge, in etwa so hell wie 100 - 150W Glühlampenlicht.
Würde ja passen, hab meine Starhler auch nur mit 150W Birnen ausgestattet.



Aber irgendwie sind dies alles nur "Erneuerungen". :lichtauf:
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.305
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Doof finde ich da nur, dass man Pulver in einen Siebträger einfüllen muss
Wo ist das Problem ?
Bei meiner Saeco ist ein extra Schacht für gemahlenen Kaffee.
Für gelegentliche Gästewünsche, nach "Bleifreiem" Kaffee, halte ich immer eine Packung mit Kaffeepads am Lager. Pad aufgerissen und reingeschüttet. Bequem, sauber und schnell. Im Kühlschrank halten die fast ewig.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.864
Wohnort/Region
Muehlhausen
H. Gürth schrieb:
Bequem, sauber und schnell.
Auf 'ner Baustelle? Da landet da wohl mehr Bohrmehl als Kaffeemehl drin... :rotfl: :rotfl:
 
H

Holzwerker90

Registriert
01.08.2013
Beiträge
92
Wohnort/Region
Ostwestfalen
Wenn ich das richtig sehe, hat aber der Metabo Baustrahler für mich einen Nachteil gegenüber dem von Makita, der Metabo Baustrahler funktioniert nur mit Akkus (laut der Beschreibung), oder?
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.676
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Ich hab zwar keinen, aber das wäre für mich, angesichts der langen Laufzeit kein Nachteil. Schließlich soll der Strahler den mobilen Aspekt abdecken --> Einfach aufstellen/hinstellen wo er benötigt wird, ganz ohne ein Kabel legen zu müssen. :top:
Das gilt natürlich auch für den Makita.

PS
 
K

knut

Registriert
09.11.2004
Beiträge
3.458
Ort
Hamburg
MrDitschy schrieb:
... aber mal sehen, was noch kommt < muss ja weiteres kommen, denn dies wird sicher die runde 10,8V Akku-Serie ablösen?
Ja die alten Steckakkus fallen wohl weg. Die haben so weit Ich weiß kein Überlastschutz etc. und um ein Disaster wie bei den 18 Volt Geräten (mit Sternchen oder ohne ,Gelber Sockel, passt, passt nicht etc....) zu vermeiden haben die das neue Akkusystem rausgehauen (denke Ich mal). Aber was innovatives ist da nicht zu sehen...Die 10,8 Volt Serie haben die irgendwie immer Stiefmütterlich behandelt...'?
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.811
Wohnort/Region
BW
MrDitschy schrieb:
powersupply schrieb:
HeikoB schrieb:
Also wechselt Makita die Akku Aufnahme?
Sieht offensichtlich so aus. Also dieselbe "Misere" die MrDitschi bei den anderen Maschinenherstellern so bemängelt.
Dazu haben die, wenn ich das Ladegeräteportofolio anschaue, das noch nicht mal gebacken gekriegt ein gemeinsames Ladegerät für 18 und 10,8V zu bauen. :zunge:
Ja, daher hoffe ich auf einen Adapter.
Das Ladegerät geht doch aber von 7,2V bis 18V?!
Oooha, die Makita-Neuheit kam wohl Anfang September, hab hier eine gute Übersicht gefunden ...
http://cbdirekt.de/blog/2015/09/09/makita-neuheiten-2015/

Also man benötigt sogar ein separates 10,8V Ladegerät "DC10SA", 4,0AH Akku ist in 60min voll geladen.
Am besten finde ich am neuen 10,8V Schiebeakku die LED-Akkuanzeige und dass der 10,8V Schrauber nun auch standhaft ist und nicht immer im Schutz liegen muss, wenn man ihn zur Seite legt.

Hätte ich vor einen 3-4 Monate wissen sollen, da hab ich mir noch das alte 10,8V System für meine Kidds gekauft. :evil:
Doch fehlt noch die Lampe und ein kleinens Radio (passen die neuen 10,8V Akkus dann eigentlich in das große Makita-Radio?).


Aber mal sehen, evtl. taucht die Akku LED-Anzeige ja auch bals in den 18V-Akkus auf, wäre wenigstens mal ein guter Fortschritt.



Holzwerker90 schrieb:
Wenn ich das richtig sehe, hat aber der Metabo Baustrahler für mich einen Nachteil gegenüber dem von Makita, der Metabo Baustrahler funktioniert nur mit Akkus (laut der Beschreibung), oder?
Ja, es gab auch schon einen reinen Akku 18V Strahler von Makita, den wollte ich mir auch schon holen, doch auch teuer, glaub um die 140€.
Da bin ich wenigstens froh, dass der mir das Geld nicht richtig wert war. Der neue mit Akku und Netz ist schon besser, aber bin erstmals auf den Preis gespannt ... :x
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.864
Wohnort/Region
Muehlhausen
Holzwerker90 schrieb:
der Metabo Baustrahler funktioniert nur mit Akkus (laut der Beschreibung), oder?
Das ist korrekt. Reicht aber auch.
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.811
Wohnort/Region
BW
MrDitschy schrieb:
Aber mal sehen, evtl. taucht die Akku LED-Anzeige ja auch bald in den 18V-Akkus auf, wäre wenigstens mal ein guter Fortschritt.
Mensch, diese LED-Anzeige bei 18V Akkus muss es ja schon geben, die Akkus heißen:
BL1850B = 5,0Ah
BL1840B = 4,0Ah
BL1820B = 2,0Ah > http://toolguyd.com/makita-18v-battery-fuel-gauge/
... aber mal wieder sicher nicht so schnell in D erhältlich. :cry:
 
manfred_herrmann

manfred_herrmann

Registriert
09.11.2013
Beiträge
556
Wohnort/Region
Franken
@MrDitschy

Da haben die Makita-Deutschland Kollegen wohl etwas auf der Website verbockt. Hier hab ich Dir mal einen verborgenen Link auf Akku-Lampen gesucht:
Makita Akku-Lampen

Makita DLM805 (Makita News)
Stufe 1/2
.../10 Watt
450/750 Lumen
750/1150 Lux
Vorteile: 230V Betrieb möglich, 360 Grad drehbar, Akku wassergeschützt durch Deckel
Nachteile: für maximale Beleuchtung ist das Stativ mit 2 Scheinwerfern erforderlich (900/1500 Lumen) / in Deutschland verfügbar?

Metabo BSA 14,4-18 (aus Bedienungsanleitung)
Stufe 1/2
13/25 Watt
1200/1800 Lumen
Vorteile: robust und viel Licht
Nachteile: Akku hängt im "Freien"

Ich verwende die 18V BLM801 und bin sehr zufrieden. Hab zusätzlich noch eine 10,8V "Taschenlampe" durch das Akkuschrauber-Set. Beide Lampen LED und sehr gutes Licht.

Makita BLM801 (Makita-News / erste Google-Treffer seit 2010)
12 LEDs 0,51Watt/31Lumen ... sollten ca. 370Lumen sein
Vorteile: Sehr leicht, gleichmäßiges Licht und vielseitig
Nachteile: nur am Anfang etwas ruppige Rastung

Alternative für Metabo-Nutzer:
Metabo SLA 18 (Metabo News 2014)
6 LEDs / 8Watt/410Lumen (aus Bedienungsanleitung)
Vorteile: Die Beschreibung in den Metabo-News kann ich im Wesentlichen durch die Makita bestätigen. Evtl. etwas stabiler da Alu-Druckguss, sieht praktisch fast baugleich zur Makita aus.
Nachteile: etwas teuerer
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.676
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Metabo BSA 14,4-18 (aus Bedienungsanleitung)
Stufe 1/2
13/25 Watt
1200/1800 Lumen
Vorteile: robust und viel Licht
Nachteile: Akku hängt im "Freien"

Was soll denn daran ein Nachteil sein? Wenn der Akku leer ist schiebt man den Leeren ab und steckt einen Neuen auf. Das geht dann auch schon mal im Dunkeln. Zack, Klack. Da will ich nicht noch lange ein Gehäuse öffnen müssen!
Zudem könnte ja, sofern es nass ist Feuchtigkeit oder gar Nässe in die Lampe eindringen!

PS
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.864
Wohnort/Region
Muehlhausen
manfred_herrmann schrieb:
Nachteile: Akku hängt im "Freien"
ROTFL. :rotfl: :rotfl: :rotfl:
Kann es sein, das hier jemand krampfhaft nach Argumenten sucht? Wo soll ein Akku bei einem Akkugerät denn sonst hängen?
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.676
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Dirk schrieb:
manfred_herrmann schrieb:
Nachteile: Akku hängt im "Freien"
ROTFL. :rotfl: :rotfl: :rotfl:
Jetzt hab dich mal net so. :popcorn:
Die "guten" alten Makitas hatten den Akku auch "eingeschoben" bekommen. Mancheiner träumt da evtl. längst vergangenen Zeiten nach. :allesgut:

PS
 
Thema: Makita Neuheiten > z.B. CXT LXT XGT usw.

Ähnliche Themen

Wird Makita LXT 18V/18Vx2 gegen XGT 40Vmax ersetzen!?

Gute Arbeitsleuchte gesucht, Makita Akku vorhanden

Makita Nachbauten/NoName Akku-Maschinen

Anschaffung einer Flachdübelfräse - Makita PJ7000J oder DPJ180Z?

Makita DF330 Getriebe defekt? Welche Ergänzung zum 330DF?

Oben