Welchen Bohrschleifer kaufen (Proxxon, Dremel) ?

Diskutiere Welchen Bohrschleifer kaufen (Proxxon, Dremel) ? im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, für diverse Heimwerkerarbeiten brauche ich dringend einen von diesen kleinen Bohrschleifern. Nun bin ich bei meiner Suche auf etliche...
S

swilking

Registriert
14.05.2004
Beiträge
1
Hallo,

für diverse Heimwerkerarbeiten brauche ich dringend einen von diesen kleinen Bohrschleifern.
Nun bin ich bei meiner Suche auf etliche "Billiggeräte" gestossen, welche ich mir aber nicht zulegen will.
Ich habe mal in einem Anflug von Leichtsinn solch einen Dremel Clone bei Aldi gekauft, der taugt aber irgendwie zu garnichts.
Nun habe ich mir ein paar "bessere" Geräte angeschaut, bin mir aber leider immer noch nicht sicher was brauchbar ist.

1.) Sind Proxxon Geräte schon etwas qualitativ Besseres?

2.) WENN Proxxon, dann diese 12V Geräte mit Netzteil oder gleich 220V ?

3.) Oder lieber direkt eines von Dremel ?

4.) Taugen die Akku-Dremel etwas ?

Fragen über Fragen :wink:

Ich hoffe Ihr könnt mir etwas weiterhelfen.


Gruß
Stephan
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.804
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

Ich kann dir aus eigener Erfahrung nur zu den Proxxon-Geräten raten! Je nach dem, was du damit machen willst den FBS 240/E (also die 230V-Maschine) oder den IB/E(230 V), letzterer kann leider nicht mit Schnellspannfutter betrieben wreden, nur mit Spannzangen, ist dafür aber sehr laufruhig.

Etwas universeller dürfte wegen Schnellspannfutter der FBS sein, noch etwas robuster der IB/E, da die Spindellagerung im Alugehäuse sitzt, beim FBS nur im Kunststoff mit dem äußeren Metallschraubring. Das ist hauptsächlich bei seitlichem Druck, zb durch Fräsen, relevant. Gut ist auch der FBS in jedem Fall, ich kenne den 12 V Pendant, 10 Jahre alt, häufig gebraucht und läuft immer noch wie eine eins, Lagerung ist auch noch i.O..

Der normale Dremel Multi ist mir nur als sehr laut und ziemlich kraftlos im Gedächtnis und im Portemonaie eingebrannt. Die Drehzahl bricht bei Last sofort ein, so ab 2/3 der Drehzahl fängt das Ding an zu dröhnen wie sonstnochwas.

Das Systemzubehör von Proxxon(z.B. Bohrständer) ist ebenfalls um Längen besser als die Plastikkonstrukte von Dremel, deren Bohrständer versetzt seitlich im Neuzustand schon mehr als einen Millimeter.

Meine Empfehlung geht klar zum Proxxon-Werkzeug, welchen Typ, das musst du entscheiden, Ich würde in jedem Falle eine 230V-Maschine nehmen, ist zwar etwas schwerer, aber praktischer und noch leistungsfähiger.

Einsatzwerkzeuge kann ich ebenfalls nur von Proxxon empfehlen, ist langlebiger und präziser. Die Trennscheiben beispielsweise brechen nicht so leicht, die Fräser sind wirklich messerscharf und rundlaufgenau.
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.402
Ort
Gauting bei München
Hallo,
ich kann dir auch die Proxxon Geräte empfehlen, ich habe selbst den IB/E, COLT 220/E, LW/E und BSL 220/E.
Wenn man den Bohrschleifer mit dem Winkelgetriebe betreibt kann man sogar das Schnellspannbohrfutter verwenden. Leide habe ich das Winkelgetriebe nicht mehr im Katalog gesehen.
Gruß
Alfred
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.804
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

im 2003/2004er Katalog auf Seite 11 gibts das Teil noch :D

Danke für den Tip, da bin ich noch gar nicht drauf gekommen.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.819
Wohnort/Region
Muehlhausen
Ich kann mich den Vorschreibern nur anschliessen.

"Oder lieber direkt eines von Dremel" - Du kennst den Markt nicht. Proxxon war vorher da und ist um Laengen besser.

Und ob 12V oder 230V kommt auch auf den Anwendungsfall an: Wenn Du im Feuchten oder mit Fluessigkeiten bearbeiten musst, wuerde ich zur 12V-Variante raten, ansonsten ist der 230V einfacher zu handhaben, da man nicht noch extra ein Netzteil benoetigt.

Gruss

Dirk
 
Thema: Welchen Bohrschleifer kaufen (Proxxon, Dremel) ?
Oben