Stihl 07S - viele Fragen eines Neuen

Diskutiere Stihl 07S - viele Fragen eines Neuen im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, Bin gestern auf dieses Portal gestoßen und echt begeistert. Habe da auch direkt ein paar Fragen, da ich kürzlich eine Stihl 07S...
A

AndreasPTC

Registriert
21.02.2006
Beiträge
5
Ort
Remscheid
Hallo zusammen,

Bin gestern auf dieses Portal gestoßen und echt begeistert.
Habe da auch direkt ein paar Fragen, da ich kürzlich eine Stihl 07S erworben habe.
Vielleicht vorab:
Ich bin kein Sammler, sondern will die Säge privat zur Brennholzbereitung nutzen. Ein neueres Modell mit vergleichbarer Lesitung wäre mir auch wesentlich lieber gewesen, war aber preislich indiskutabel. So muß ich also auch bei den Sicherheitseinrichtungen erhebliche Abstriche machen.

Zu den Fragen:
- Wo bekomme ich technische Info´s wie z. B. ein Datenblatt o. ä.?
- Hat hier wer noch eine Bedienungsanleitung in Kopie (falls das vom Copyright kein Problem ist)?
- Welchen Hersteller kann man für Ketten und Schienen empfehlen?
- Was ist an Schienenlängen bei dieser Säge maximal sinnvoll (habe ein 43er Schwert drauf, müßte aber auch mal Stämme jenseits der 90 cm Durchmesser sägen)? Habe schon im Zubehör Schwerter für die 07S von 75 und 90 cm gesehen, bin mir aber nicht sicher, ob das Gerät diese Dimensionen auch handeln kann (von mir als Nutzer mal abgesehen).

Ach ja - für mich mal nice to know:
Wie ist eure Meinung zu dieser Säge? Eine gute Wahl oder daneben gegriffen?
Hatte mir auch mal diese (laienhaft bezeichnet) 070 / 090 Contra´s angesehen. Aber solche Sägen gingen bei ebay für etwa 300 Euro weg - und das erschient mir etwas viel für ein Teil Bj. ´62, oder?
Habe für meine übrigens 160 Teuro bezahlt (technisch ohne Mängel-soweit bekannt, gute Kette). Geht der Preis so in Ordnung?

Viele Fragen auf einem Haufen, ich weiß.
Trotzdem schonmal Dank vorab für jeden konstruktiven Beitrag.
 
W

W-und-F

Registriert
29.09.2005
Beiträge
1.975
Ort
Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald
07 S
Baujahr 1965 - 1968
Leistung 6,0 PS
Hubraum 75 cm³
Gewicht 10,0 kg

Quelle: www.motorsaegen-portal.de

Für Schneidgarnitur: Oregon oder KOX kann man gut nehemen.

www.kox-direct.de musste mal gucken ob es noch was gibt.

Hatte mir auch mal diese (laienhaft bezeichnet) 070 / 090 Contra´s angesehen. Aber solche Sägen gingen bei ebay für etwa 300 Euro weg - und das erschient mir etwas viel für ein Teil Bj. ´62, oder?

Einen schönen Oldtimer hast du da bekommen :)
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Tut mir leid, das sagen zu müssen, aber 160€ ist viel zu teuer. Ich habe für eine 024 140 € bezahlt...un dat is noch viel Kohle.

Meine 07 für die Sammlung war mit 70 € normalerweise noch überteuert. Aber die hat mir eben noch gefehlt....

Sagen wir mal so: Die Contra hat glaub´ich so um die 12 kg, denke mal 070/090 sind auch nicht viel leichter...und dann 300€?

Na, für das Geld gibt´s schon bald was neues...
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
Mein Respekt denjenigen die noch mit so einem Oldtimer arbeiten. Oder sollte ich eher Mitleid haben ? Die Stihl 07(S) ist wohl seltener als die 08 (S) , aber meiner Meinung nach gänzlich untauglich um heute noch damit zu arbeiten. Die 050 / 051AV würde mich schon noch interessieren , haben diese Maschinen doch immerhin soetwas das sich Antivibrationssystem nennt. Und dann die Contra , na ja dieses Monster muß sehr robust und kräftig sein , aber wer sägt schon heute noch mit einer Säge die mehr als 10kg wiegt , keine Kettenbremse und auch kein AV-System hat über längere Zeit ? Die Weißfingerkrankheit läßt grüßen...
Wenn , dann den Motor der Contra in der neueren 075 / 076 , die haben wenigstens ein Mindestmaß an Dämpfung. Bei meinem Stihl Händler steht eine Contra , aber selbst der läßt sie nicht mehr laufen. Der Sound muß allerdings der Wahnsinn sein... :twisted:

MfG , Hellwig 8)
 
W

W-und-F

Registriert
29.09.2005
Beiträge
1.975
Ort
Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald
Aber es hat was, mit einer Säge zu sägen die schon so alt ist. Ich würde gern mal mit einer Säge arbeiten die >1985 ist um einfach mal zu erleben wie es früher so war.

Habe mir ein ehrgeiziges Ziel gesetzt, ich möchte mal alle Sägen haben die es im Katalog von 1986 (meinem Geburtsjahr) gab habe. Ist zwar wirlich etwas "spinnig" aber jeder hat wohl so seinen Eigenart. An eine alte 056 und eine 048 könnte ich schon bekommen sind aber beide in einem nicht mher Einsatzbereiten Zustand :? naja mal sehen.
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
W-und-F schrieb:
Aber es hat was, mit einer Säge zu sägen die schon so alt ist. Ich würde gern mal mit einer Säge arbeiten die >1985 ist um einfach mal zu erleben wie es früher so war.

Habe mir ein ehrgeiziges Ziel gesetzt, ich möchte mal alle Sägen haben die es im Katalog von 1986 (meinem Geburtsjahr) gab habe. Ist zwar wirlich etwas "spinnig" aber jeder hat wohl so seinen Eigenart. An eine alte 056 und eine 048 könnte ich schon bekommen sind aber beide in einem nicht mher Einsatzbereiten Zustand :? naja mal sehen.

Falls wir uns mal treffen sollten (Traktorentreffen?!) , kannst Du mal mit meiner 048AVEQ sägen. Wiegt 7,7kg , nix "Made in China" , nix "Geiz ist geil" , Made in Germany !
Übrigens wollte ich auch die 056 kaufen , jedoch reicht mir die Leistung der 048 schon aus. Ist halt nur das Dauerproblem mit den Teilen. Meine 034S ist Bj.1989 - also auch schon recht alt. Sieht aber noch sehr gut aus und läuft bald wieder :D :lol: :P

MfG , Hellwig 8)
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Der Sound der Contra ist wirklich nicht zu verachten, wir haben 3 davon gehabt, eine war ´ne Lightning. Aber heute würde ich damit nicht mehr arbeiten wollen.
 
F

ForestMan

Registriert
17.12.2005
Beiträge
94
Ort
Thüringen
also ich find 160€ auch ziemlich fett für son eisenschwein.
wie mac schon schreibt gibts für die kohle schon was brauchbares. :(
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
ForestMan schrieb:
also ich find 160€ auch ziemlich fett für son eisenschwein.
wie mac schon schreibt gibts für die kohle schon was brauchbares. :(

160€ für 07S.
Eine Stihl 07S in gutem Zustand hat doch sicherlich schon etwas Sammlerwert. Da kann ich mir schon solch einen Preis vorstellen.

MfG , Hellwig 8)
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Hab´hier irgendwo nen Stihlkatalog von 1970 das AV System für die Contra konnte man, glaub´ich, nachrüsten.
 
L

lauenburger

Registriert
23.12.2005
Beiträge
85
Wo du schon so fragst: Eine 40 Jahre alte Säge, um damit zu arbeiten - Daneben gegriffen. Dies ist meine ganz subjektive Meinung begründet auf meinen Erfahrungen.
Vor einem Jahr ging meine Dolmar 112 Silverstar mit einem kapitalen Motorschaden über den Jordan und ich musste mitten in der Brennholzsaison schnell Ersatz haben. Meine Wahl: Stihl 045 AVEK vom Bund. Grund: Wollte Stihl haben und konnte es mir zu dem Zeitpunkt eigentlich nicht leisten. Außerdem stand bei der Produktbeschreibung bei EBAY: Die Säge für den echten Mann! Wer fühlt sich da nicht angesprochen :wink: .Nach dem Aufarbeiten von 3 (in Worten DREI) Buchenkronen hatte ich Arme wie ein Gorilla (so lang - nicht so stark) und hatte mit dem satten Kradsound den Förster angelockt. Sein Kommentar:" Oh Gott, warum tun sie sich das an." Ich fand die Säge echt super! - Solange ich nicht mit ihr arbeiten musste. Sie ging noch einigermaßen bei Ebay weg und machte einer Husky 359 aus den USA Platz. Ich stellte hier im Forum schon die Frage nach einer Zweitsäge (leichter und handlicher), denn jedes Kilo Gewicht zuviel potenziert sich im Laufe der Arbeit.
Hättest du vor dem Kauf in diesem Forum nach einer Kaufempfehlung gefragt, ich denke, die Stihl 07 wäre nicht unter den genannten Sägen gewesen. Dies sage ich ohne jegliche Form von Häme!! Brauchst du die Säge noch dieses Jahr? Die Saison geht ja langsam dem Ende zu. Wenn nicht: Spare auf ein modernes Gerät!
 
S

SFG

Registriert
02.03.2006
Beiträge
2
Hallo,
ich habe mir auch vor kurzem eine 07 (s) gekauft und bin von dem Waldmonster begeistert!
Sie ist in einem sehr gutem technischen Zustand,läuft absolut super und hat Kraft ohne Ende.
Gekostet hat sie 100.-Euro und die ist alle mal wert, zumal für mich auch der Oldtimer Status eine gewisse Rolle spielt -meine 07 ist immerhin so alt wie ich (Bj. 64).

Allerdings kann mann die 07 nicht mit einen Modernen Säge vergleichen und als einzelne/einzige Säge zum Holzmachen ist sie absolut ungeeignet (Es sei denn Man hat heißt Schwarzenegger und sieht das Holzmachen als leichtes Ausgleichstraining für zwischendurch an...)

Ich benutze die 07 nur um bei Bedarf einen dicken Stamm zu schneiden, den ich mit meiner handlichen Husqvarna nicht, oder nur mit Mühe schaffe.
Und dafür ist sie super!
Danach leg ich sie aber gerne wieder ins Auto und bin froh, das ich nicht vor 40 Jahren im Wald holzmachen musste :lol:

>12Kg (incl. Schwert, Kette, Benzin, Öl) sind eben nicht sehr handlich und "RESPEKT" den Waldarbeiter die sich mit der 07 ihr Brot verdienten!!!

Gruß- und eine Kolbenfresserfreie Saison...

Steffen

PS. Eine Kopie der Originalen Bedienungsanleitung bekommt man direkt bei Stihl -kostenlos!!! (Alleine die Bedienungsanleitung ist schon der Kracher :wink: )
Einfach auf der Stihl-Seite die Service-Nummer heraussuchen und anrufen....-Einen besseren Service wird wohl Kaum ein Konkurrent bieten !
 
Thema: Stihl 07S - viele Fragen eines Neuen

Ähnliche Themen

Fragen zu Service von Motorsäge (Stihl MS180)

Stihl E15 umrüsten

Stihl Ketten RM / RS / RS3

Stihl O28 Kabelsalat

Sägen unter Vollgas ist sicherer...

Oben