Holz

Diskutiere Holz im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Mal eine Frage an Euch alle: " Wieviel RM Holz benötigt (verheizt) Ihr so pro Jahr?" Ich mache immer ziemlich konstant 8 RM Buche, Eiche oder auch...
W

Waldschrat

Registriert
28.07.2005
Beiträge
92
Ort
Schleswig-Holstein
Mal eine Frage an Euch alle: " Wieviel RM Holz benötigt (verheizt) Ihr so pro Jahr?"
Ich mache immer ziemlich konstant 8 RM Buche, Eiche oder auch ein wenig Birke pro Saison.
Das Holz lagert bei mir grundsätzlich zwei Jahre ab, verfeuert wird es in einem dänischen Kaminofen ( 8 KW) Leistung.
Der Ofen schafft ca. 60 qm (Erdgeschoß) komplett zu heizen.

Gruß

Christian
 
N

nervebehale

Registriert
07.02.2006
Beiträge
11
Ort
Sackeifel
Hallöle Christian,

zunächst mal ein herzliches HALLO an Alle in diesem Forum, ich verfolge :wink: Euch schon seit ziemlich geraumer Zeit. Prima Sache dieses Forum, weiter so :D .

Also ich verfeuere etwa 7rm auf 110 m2. Mind. zwei Jahre gelagerte Eiche und ein wenig Buche. Allerdings habe ich auch eine Sonnenverwöhnte Wohnung mit entsprechend gut gelegenen Fenstern.


LG

Ralf
 
T

TS22553

Registriert
25.12.2005
Beiträge
388
Ort
Fellbach / Stuttgart / Weinstadt
Hallo Christian
Pass ma auf, dass unsere moslemischen Freunde deinen Dänen nicht in die Luft jagen.
Ich beheize mit meinem Kaminofen fast die ganze Wohnung. Sind auch etwa 60 m² beheizte Fläche. Is immer schön lecker warm (bis 28°C). Brauche etwa 5-6 rm,allerdings alles was brennt, von der Pallette bis zum Apfelbaum. Eben alles was schön warm gibt. Hab nen Scan mit 7,5 Kw.
oh Sch....... is auch´n Däne
Gruss
Tom
 
H

hobbysäger87

Registriert
04.12.2005
Beiträge
361
Ort
BW nahe bei Stihl, Solo und Kox - Landkreis Waibli
Wir haben nen schweizer Speicherofen von Tonwerke Lausen, nennt sich Topolino und wiegt ne halbe Tonne, zieht die luft von draußen, weil das haus zu dicht ist und hat einen guten wirkungsgrad, der gibt auch morgends noch warm........ sind etwa 80qm und dann offen zum og
da kann ich auf die dänen verzichten
Holzverbrauch kann ich noch nicht sagen, da er seit etwas 1 1/2 Jaren erst in betrieb ist.
mfg
 
V

Vedmaskin

Registriert
25.08.2005
Beiträge
86
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Hallo,

Künzel Holzvergaserheizkessel HV-BT51 mit Lambda-Steuerung und autom. Zündung, 50KW, 3600ltr. Pufferspeicher
Läuft ganzjährig, auch im Sommer.

Brennholzbedarf: ca. 40-50Rm/a
Holzarten: 40%Bi, 30%Ei, 20%Bu, 10%NH,
Lagerung: meist 3 Jahre

Beheizte Fläche: zur Zeit ca. 300qm ( Wohn. + Werkstatt )
Nach Fertigstellung der 2. Wohneinheit, zus. 550qm.

Gruss
Vedmaskin
 
M

Meiner_Einer

Registriert
27.11.2005
Beiträge
290
@ Vedmaskin

lecker Heizanlage haste da, kommste mit dem "kleinen" Puffer bei 50kW denn gut klar?
wir fahren bei 30kW mit nem 3000er Puffer und ich find der könnt durchaus noch größer sein (wie groß isn das Füllraumvolumen deines Kessels, die 210 Liter die auf der hp von Künzel bei dem BT2050 angegeben sind?), im Sommer allerdings kaum weil dann die Sonne für uns zumindest das Brauchwasser erwärmt....

Holzverbrauch kenn ich leider net, da eh genügend davon vorhanden...
 
V

Vedmaskin

Registriert
25.08.2005
Beiträge
86
Ort
Norddeutsche Tiefebene
@Meiner_Einer:

Der Puffer ist eigentlich reichlich bemessen.
Wenn Du Zeit hast, kannst Du Dir ja mal einige genaue Infos zum HV-BT holen.
Das Ding moduliert, d.h. er arbeitet auch im Teillastbereich und hält trotzdem die Werte = 25-50KW
Wenn also bei geringem Wärmebedarf ein "normaler" Kessel voll weiter ballert, geht der HV-BT mit der Leistung herunter und verlängert so die Brenndauer erheblich.

Kesselrauminhalt? Liter? Zwei Schiebkarren voll passen hinein!

Übrigends im Jahre 1998 installiert. Das Öl lag damals bei 29Pfg!!!!
Die Leute haben mich ausgelacht: .....Hör doch auf....das haben wir gehabt........Tu Dir das doch nicht mehr an...........Holz?Haha!...

Heute lache ICH!!!
(Und zwar richtig schadenfroh)

Gruss
Vedmaskin
 
S

Steff

Registriert
05.05.2004
Beiträge
114
Ort
Nähe Schwedenschanze
@Vedmaskin

Laß mich nicht dumm sterben, aber was ist "NH", doch wohl kein NußbaumHolz ?

Danke

Steff
 
M

Meiner_Einer

Registriert
27.11.2005
Beiträge
290
Vedmaskin schrieb:
@Meiner_Einer:

Der Puffer ist eigentlich reichlich bemessen.
Wenn Du Zeit hast, kannst Du Dir ja mal einige genaue Infos zum HV-BT holen.
Das Ding moduliert, d.h. er arbeitet auch im Teillastbereich und hält trotzdem die Werte = 25-50KW
Wenn also bei geringem Wärmebedarf ein "normaler" Kessel voll weiter ballert, geht der HV-BT mit der Leistung herunter und verlängert so die Brenndauer erheblich.

Kesselrauminhalt? Liter? Zwei Schiebkarren voll passen hinein!

Übrigends im Jahre 1998 installiert. Das Öl lag damals bei 29Pfg!!!!
Die Leute haben mich ausgelacht: .....Hör doch auf....das haben wir gehabt........Tu Dir das doch nicht mehr an...........Holz?Haha!...

Heute lache ICH!!!
(Und zwar richtig schadenfroh)

Gruss
Vedmaskin

joa, wer zuletzt lacht, lacht am besten :lol:

Heizkesselinfos einholen hab ich so direkt in naher Zukunft net vor, haben unsere Anlage erst 2003 installiert :wink:

wie groß (in h ausgedrückt) sindn deine Nachlegeintervalle, das würd mich noch interessieren...
 
K

kai.G

Registriert
20.03.2005
Beiträge
16
Ort
08301
Wohnort/Region
08301
Hallo wir haben ein Künzel Holzvergaser HV 24 schätze mal voriges jahr den holzverbrauch auf ca. 25-30 rm bei 130 qm
50% pappel, 25% birke, 15% eiche der rest etwas buche ,ahorn und anderes
 
F

Flashbac

Registriert
11.03.2005
Beiträge
68
Ort
Zwischen Stuttgart und Reutlingen
Servus, ich brauche für 2 x ca. 60 m2 mit 2 Öfen und Beistellherd in der Küche so grob 3 - 4 fm Buche und viele Einwegpaletten, sowie die im Sommer kostenlosen :lol: beim Schreiner selber geholten Pallets
(ca. 5cm Durchmesser, unterschiedliche Längen). Nachts bei Dauerfrost kommen auch Brikett zum Einsatz ca. 2 Tonnen je nach Frostintensität..:roll:.
Da meine kleine Tochter erst 3 ist, muß auch im oberen "Spielbereich" mehr geheizt werden.
 
V

Vedmaskin

Registriert
25.08.2005
Beiträge
86
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Ja klar, NH=Nadelholz

Habe gestern mal ein kleines Lä-Industrieholzpolter gekauft. (L:3m)
Sind nur 22Rm und auch zu einem angemessenem Preis.
Werde einfach mal antesten wie es sich als Brennholz eignet.
Das Holz wird demnächst gespalten und weggepackt.
In 2 Jahren werde ich dann an dieser Stelle darüber berichten.

Zur Brenndauer:
Mit reiner Buche vollgepackt: 8-10Std

Im Sommer: Alle 4-6Tage einmal eine Brennraumfüllung für Warmwasser

Frühj./Herbst:Alle 2 Tage eine Füllung

Winter:(0/-10°C) Täglich 1,5-2 Füllungen

@kai.G:
Sehr cool:Pappel
Hier gibt es genug davon, doch viele haben Aversionen.
Neulich sagte jemand:...wenn du Pappel brennst, musst du, wenn du überhaupt etwas von der Wärme abbekommen möchtest,
nach dem Anzünden sofort aufs Dach und mit dem Hintern auf den Schornstein, sonst ist die Wärme weg !

Berichte doch mal.
Wie lange ablagern, mischen, Ruß usw..

Gruss
Vedmaskin
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo,

habe vor zwei Jahren gebaut und da ein Ständerbauhaus genommen. Beheitzt wird das mit einer Wärmepumpe mit Wärmerückgewinnung in Kombination mit einer 4,5m² Solaranlage für das Brauchwasser. Durch die Isolierung der Aussenwände mit Cellulose (also altes Zeitungspapier) hält sich die Wärme recht gut im Haus. Teilweise hat das Haus noch eine aufgesetze Holzverschalung was noch eine zusätzliche Isolierschicht bringt.

In diesem Winter haben wir noch einen Kaminofen im Wohnzimmer aufgestellt, denn wir abends befeuern, seit dem sind die Heizungen aus nur die im Bad und Gäste WC sind noch an. Habe noch nicht den ganzen Winter durchgeheitzt aber schätzungsweise werden wir um die 4-5 Rm benötigen. Das schöne am Holzofen ist, daß die Wärme auch dem Brauchwasser zugute kommt, weil die Wärmepumpe ja die Raumluft absaugt und im Keller wieder zu Wärme für die Heizung und das Wasser umwandelt. Durch die Bauweise unseres Hauses muß die Verbrennungsluft natürlich direkt von aussen angesaugt werden, da dies über die normale Belüftung nicht funktionieren würde.

Guß

Thomas
 
A

Amur

Registriert
15.01.2005
Beiträge
313
Ort
Im Süden
Bei mir sinds etwa 6 rm die ich im Schwedenofen aus Tübingen verbrenne. Eiche, Esche, Birke und Ahorn überwiegen.
Das reicht für unser Stockwerk mit ca. 60 m² aus. Heizkörper bleiben komplett kalt.
Lagerzeit ist normal 3 Jahre, Eiche bis zu 5 Jahren.

Mal sehen wie sich der Verbrauch in unserem Neubau entwickelt.

mfg
 
D

der_säger

Registriert
19.10.2005
Beiträge
89
Ort
Raum Karlsruhe
ich verbrenne ca. 6 RM wenn die Heizung ausbleibt (Fast nur Buche).
Damit heize ich 45m² Wohn-/Esszimmer/Küche.
Zusätzlich bleibt die Türe zum Flur offen, so daß sich dieser mitheizt und auch die Galerie.

Ich heize mit einem Tulikivi Specksteinofen.
 
B

Baumfäller

Registriert
28.01.2006
Beiträge
9
Ort
Neumarkt
Wir haben seit Oktober 2005 bis jetzt ca. 5 Ster Kiefern verheizt.
Wir haben einen Specksteinofen von Fireplace.

grüße

Markus
 
Thema: Holz

Ähnliche Themen

Ca. Gewicht eines Raummeters Holz

Erfahrungsbericht 4T Holzspalter von ATIKA

Hochdruckreiniger-Kaufberatung, FAQ's, von Thorsten

Oben