Hitachi = Makita ???

Diskutiere Hitachi = Makita ??? im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Nachdem ich schon bei den Akkuschraubern von Hitachi eine gewisse Ähnlichkeit mit den vergleichbaren Makita-Maschinen festgestellt habe...
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Nachdem ich schon bei den Akkuschraubern von Hitachi eine gewisse Ähnlichkeit mit den vergleichbaren Makita-Maschinen festgestellt habe (Proportionen) bin ich nun auf den Hitachi-Bohrhammer DH 30 PC gestoßen. Und dann auch noch auf den Ryobi ED 450 E. Aber schaut selbst:
DH-30-PC-gr.jpg

supermak.jpg




akce26B.jpg

hr4000c_l.jpg


Da scheint jemand zumindest optische Anleihen genommen zu haben. Der Hitachi DH 30 PC hat auch noch exakt die gleichen technischen Daten, wie der HR3000C (850Watt, 4,8kg, Bohrer, bis 30mm, außer bei der Schlagstärke, nur 3,8 Joule, statt 5,3).
Auch alle anderen Ryobi-Werkzeuge sehen den Makita-Modellen erstaunlich ähnlich. Akkustichsäge, Kappsägen, Handkreissägen, Schwingschleifer etc.
 
H

hainbuche

Registriert
12.12.2004
Beiträge
1.139
Ort
Sauerland
hallo flat

das gleiche kannst du auch im autobau sehen. hat ein hersteller
eine imagedarstellende optik, versuchen andere es ihm gleich-
zutun.
ebenso ist es bei den motorsägen, da läuft zwischen elektrolux
( =husqvarna) und stihl ein rennen, das sogar manchmal soweit
geht ein "vergleichsmodell" mit dem gleichen (bis auf den ccm)
hubraum auf den markt zu bringen.
auch in vielen anderen branchen ist ähnliches zu sehen.

eine frage ist, sind die teile älter und man braucht ersatzteile
passen die vielleicht vom mitbewerber ?
beispiel : der grosse van von fiat und peugot und deren anderen
marken( lancia oder alfa, die nun glaube ich auch zu fiat gehören).
volvo verbaute zeitweise vw-diesel und so weiter.

mfg hainbuche
 
N

Neptun

Registriert
14.11.2004
Beiträge
94
Ort
Österreich
Hm ob Volvo VW-Diesel verbaut da bin ich mir nicht so sicher. Volvo gehört doch zur Geral Motors Gruppe, welche unteranderem ja auch Opel besitzt. Die einzigen die ich kenne welche bis jetzt an VW-Diesel verbaut haben sind Ford. (Galaxy)
 
F

flat

Threadstarter
Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Nein, Volvo gehört zu Ford, wie Jaguar, Landrover und Aston Martin auch. Saab gehört zu General Motors, die außerdem noch Opel, Vauxhall, Holden, Chevrolet, Oldsmoblie (wurde geopfert), Cadillac, Hummer, Pontiac, Daewoo und Subaru und 40% von Fiat besitzen. Aber der Aggregate- und Teileaustausch ist mittlerweile global markenübergreifend. Ich fahre einen BMW 330d mit Automatikgetriebe, welches von General Motors zugeliefert wird (Hydramatic 5L40E). Das gleiche Getriebe gab's auch im Opel Omega 2,5 TD, der den Motor aus dem BMW 525d spendiert bekam. Also quasi ein Tauschgeschäft zwischen den beiden Firmen.

Volvo hat übrigens nicht einen VW-Diesel verbaut, sondern den alten 5-Zylinder Audi-Diesel aus dem Audi 100. Das war noch kein VW-Aggregat. Den Audi 1.8 Turbo-Benziner findet man auch in vielen Autos anderer Marken. Und BMW liefert oder lieferte auch an andere (z.B. den 4.4 V8 Benziner an RangeRover und Morgan, den alten 2.0d aus dem 320d an Rover usw.)
 
K

kurzse

Registriert
05.08.2004
Beiträge
99
Ort
stuttgart
um auf die werkzeuge zurück zu kommen... von milwaukee und aeg gibt es jeweils auch einen bohrhammer der vom gehäuse her
und den angaben identisch ist, jedoch der preis ist unterschiedlich... der fachhändler hat dann versucht es so zu erklären dass man bei milwaukee eben 1 jahr full-service bekommt, die maschine deshalb schon mal teurer ist, dann werden schalter etc. eingebaut die pro stück o,...cent billiger sind etc. die motoren, schlagwerke etc. werden doch eh fast alle zugekauft und deshalb sind die daten auch oft sehr ähnlich, die qualität ist wie beim auto abhängig wie gut sie zusammengebaut, abgestimmt etc. werden
 
Thema: Hitachi = Makita ???
Oben