Flex von Ryobi / Bosch / Fein

Diskutiere Flex von Ryobi / Bosch / Fein im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo! Hat jemand Erfahrung mit den Winkelschleifern von Ryobi, Bosch, Fein? Suche eine kleine 115er, 650 Watt reichen völlig - doch die...
M

mvonm

Registriert
06.06.2005
Beiträge
1
Hallo!
Hat jemand Erfahrung mit den Winkelschleifern von Ryobi, Bosch, Fein? Suche eine kleine 115er, 650 Watt reichen völlig - doch die Preisunterschiede sind gewaltig. Habt ihr Erfahrungen hinsichtlich der Haltbarkeit?

Ryobi ca. 69 Euro
Bosch ca. 99 "
Ryobi ca. 190 "

Das Problem liegt ja darin, nicht einfach einmal ein Gerät für 2 oder 3 Tage ausgeliehen zu bekommen - man muß immer die Katze im Sack kaufen. Und Testberichte von Fein oder Ryobi sind doch äußerst schwer zu finden.
Danke!
 
K

knut

Registriert
09.11.2004
Beiträge
3.458
Ort
Hamburg
die kleinen Fein liegen bei 140-180.- , wenn du das ausgeben willst würd ich die Maschine allen anderen Maschinen vorziehen...
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo,

Fein ist bei den großen Winkelschleifern eine gute Wahl!

Bei den kleinen 125mm Winkelschleifern wäre ich vorsichtig, ich kenne eine Schlosserei, die haben die kleinen Fein´s durch Flexé ersetzt, mussten zu oft zur Reperatur.
Allerdings wird dort keine Maschine geschont.

Gerade bei Winkelschleifern hat auch Metabo eine sehr große Auswahl.
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Ich habe ne kleine 125er Metabo inkl Schnellspannmutter und Drehzahleinstellung, serienmäßig hat das kaum ein Hersteller.

DIe Maschine rockt und reicht für zu Hause und normale Arbeiten.
 
R

RRS

Registriert
05.11.2004
Beiträge
508
Ort
Hessen
Ich habe auch eine kleine Fein. Seit vielleicht 10 Jahren und ohne Probleme. Die würde ich jederzeit wieder kaufen.

Gruss

Rolf
 
R

Reiner

Registriert
28.05.2004
Beiträge
220
Ort
Mittlerer Neckarraum
Hallo,

also wenn Du einen ordentlichen Händler findest, dann ist es nicht unmöglich für ein paar Tage eine Testmaschine zu bekommen ...

@ Black Gripen:

Fein bietet mit Schnellspannsystem und Drehzahlregelung den WSG 12-70 E an.

Eigentlich hat ja fast jeder Hersteller einen drehzahlregelbaren Winkelschleifer im Programm. Auf Schnellspannung kannst Du dann für ca. 15 Teuros selbst mit einer Fixtec-Spannmutter.

Das sind allerdings meist etwas stärkere Geräte mit 125er Scheiben.

Ich liebe meinen Fein zwar abgöttisch :wink: aber Flex hat preislich sehr interessante alternativen.

GRuß

Reiner
 
H

hs

Guest
Hi,

Dietrich schrieb:
Fein ist bei den großen Winkelschleifern eine gute Wahl!
Bei den kleinen 125mm Winkelschleifern wäre ich vorsichtig, ich kenne eine Schlosserei, die haben die kleinen Fein´s durch Flexé ersetzt, mussten zu oft zur Reperatur.
Allerdings wird dort keine Maschine geschont.
Gerade bei Winkelschleifern hat auch Metabo eine sehr große Auswahl.

... wobei es irgendwie etwas zusammenhanglos ist, Maschinen von Hersteller A und B im industriellen Betrieb zu vergleichen, daraufhin Vorsicht beim Hersteller A zu empfehlen ... und dann C als Option zu erwähnen.

@mvonm
... Metabo bietet aber tatsächlich ganz ordentliches für's Geld (sofern man etwas mehr Geld ausgeben möchte) :
z.B. WE 9-125 Quick
- klein und handlich
- recht kräftig
- variable Drehzahl (incl. Elektronik welche die Drehzahl bei Belastung nachregelt)
- werkzeuglose Möglichkeit die Scheiben zu wechseln
- werkzeuglose Verstellung der Schutzhaube
- Sanftanlauf
- 3 Jahre Garantie
.... also Features die in der Praxis alle Sinn machen

.... ach ja - Du erwähntest 115mm.
Würde ich nicht mehr kaufen - zumal Du auf einer 125er Maschine ja auch problemlos 115er Scheiben verwenden kannst).

Gruß, hs
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Hs,

was hast Du gegen meine Aussage?

Die großen Fein´s haben und hatten praktisch keine Ausfälle, die kleinen unverhältnismäßig oft, deshalb flogen sie raus und wurden durch Maschinen von Flex ersetzt, so wurde es mir vom Werkstattmeister gesagt.

Von dem Hersteller aus Nürtingen weiß ich das er eine sehr große Auswahl an kleinen und großen WS-Maschinen hat, habe selbst so keine Maschine, aber von den Teilnehmern hier hört man nicht schlechtes über die tannengrünen WS-Maschinen.

Wenn ich mal eine solche Maschine brauche, werde ich mir die 1400Watt-Version kaufen.........Farbe ist bekannt:)
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Hallo Dietrich,

als Metaller habe ich jeden Tag damit zu tun, das die kleinen Fein-Maschinen überdurchschnittlich viele Ausfälle haben kann ich nicht bestätigen. Da unsere Maschinen sehr stark beansprucht werden, werden die Geräte natürlich dementsprechen in Regelmässigen Abständen gewartet. Aber von Ausfällen in dem Sinne kann keine Rede sein.
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Metallhandwerker aus meinem Bekanntenkreis schwören auch auf Fein, sowie Metabo.
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Dietrich schrieb:
Hallo Hs,

was hast Du gegen meine Aussage?

Gegen deine Aussage habe ich nichts, aber lass es mich so formulieren, es ist doch "bemerkenswert", dass du zufällig von Fein über Flex zu Metabo gekommen bist. :wink: :wink:

Dietrich schrieb:
Wenn ich mal eine solche Maschine brauche, werde ich mir die 1400Watt-Version kaufen.........Farbe ist bekannt:)

Sollte ich einen Metabo WS kaufen, was ich allerdings nicht vorhabe, so würde ich den WE 9-125 Quick wählen, da dieser ein breiteres Drehzahlspektrum bietet als der WE 14-125 Plus.

Christian
 
M

M.Baden

Registriert
19.04.2004
Beiträge
28
Ort
27386 Brockel
Es geht schon wieder arg in den Profibereich. Man muß, wie ich andernorts schon einbrachte, immer überlegen: Wer will was wofür einsetzen!
Kaputt geht letztendlich bei jedem Hersteller mal das eine oder andere Gerät.
Für den Hardcore-Einsatz auf dem Bau und in Metallwerkstätten sollte man auch Protool und AEG/Milwaukee nennen - mit extrem leistungsfähigen Maschinen.
Protool hat im Profibereich besonders preiswerte Angebote und einen super Service.
Dort wo die Schleifer nicht im Dauerbetrieb eingesetzt und gequält werden, reicht auch der von RYOBI für 69€ allemal
 
J

Joschie

Registriert
18.06.2005
Beiträge
523
Ort
in Schwaben
Hallo,

wir haben im Geschäft (ich arbeite in einem Baubetrieb):

Flex (orginal)
Bosch
Fein
Metabo

Die anfälligsten sind die von Bosch, wenn man mit denen mal ne Decke schleift (also die schalspuren wegschleift) kannst se danach zum richten tun. Metabo und Fein halten sehr gut, aber es geht nichts über die Flex da diese (wir haben nur 5 von denen seit gut 2 Jahren) bisher noch nie in Reperatur waren und immer noch laufen.

Im Baugewerbe ist es so, das die Maschinen nicht geschohnt werden und wirklich brutal vergewaltigt werden. Ich selbst habe eine Flex und diese auch schon derb vergewaltigt. Bisher hat sie noch nicht den Löffel geworfen.


Wenn du dir eine Kaufen willst, überleg dir vorher was du damit machen willst.

Gruß

Josef
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Irre ich mich oder gibt es eine "Flex" nur (und ausschließlich) von der Firma Flex? Alle anderen Firmen verkaufen Winkelschleifer aber sicher keine Flex. :wink:
 
J

Joschie

Registriert
18.06.2005
Beiträge
523
Ort
in Schwaben
Hallo,

also meines wissens nach war das so, das die Firma FLEX eine Winkelschleifer herausbrachte und daher alle von einer Flex sprechen wenn sie einen Winkelschleifer meinen.

Oft ist es ja auch so, das man sagt man wolle ein Temop wenn ein Taschentuch gemeint ist.

Gruß

Josef
 
Thema: Flex von Ryobi / Bosch / Fein

Ähnliche Themen

Bosch Tauchkreissäge GKT 55 GCE Professional

Oben