Bohrhammer AEG PN 2200 R oder BOSCH Schlagbohrmaschine GSB 2

Diskutiere Bohrhammer AEG PN 2200 R oder BOSCH Schlagbohrmaschine GSB 2 im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo kann mir jemand was über diese 2 Bohrgeräte sagen? Zur Auswahl stehen BOSCH Schlagbohrmaschine GSB 20-2 RE SBBF(179EUR ) und AEG PN 2200 R...
T

tarnix

Registriert
23.11.2004
Beiträge
9
Hallo

kann mir jemand was über diese 2 Bohrgeräte sagen? Zur Auswahl stehen BOSCH Schlagbohrmaschine GSB 20-2 RE SBBF(179EUR ) und AEG PN 2200 R (191 EUR)

Bin grad am bauen eines Einfamilienhauses :D gemauert wird mit Ytong Steinen brauche sie hauptsächlich zum Installieren der Elektrik und ein paar Löcher für Lampen usw.

Vielleicht habt Ihr auch noch andere Empfehlungen.
Hab zwar schon alles durchgestöbert aber so richtig bin ich keinen grünen zweig gekommen :( will 100-150 EUR anlegen.

Bitte Bitte gebt mir ein paar Tips man will ja auch nix falsches kaufen :wink:
 
M

markus

Registriert
06.02.2004
Beiträge
375
hi,

1. frage: einsatzzweck?

du willst doch nicht deinen porenbeton zerstören?
das härteste daran ist der putz, der draufkommt - ich hab das zeug schon genossen .. und wenn ein gipsputz kommt, reicht ein akkubohrer ohne schlag, dafür mit guten bohrern.

wenn "deckenlampe = ja" dann "betonloch = ja" dann "aeg".
.. oder ein anderer guter bohrhammer (suchefunktion).

my2cts, markus
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Das eine ist einen 2-Gang-Schlagbohrmaschine, das andere ein Bohrhammer ohne Meißelfunktion.

Für deine Porenbetonwände brauchst du beides nicht, da genügt auch ein ordentlicher Akku-Bohrschrauber.

Die Bohrmaschine ist das universeller einsetzbare Gerät zum Bohren in Holz, Metall und Wandbaustoffen. Doch wenn du in Beton bohren willst/musst, ist der Bohrhammer eindeutig überlegen. Zum Bohren ist Holz und Metall ist der genannte AEG-Bohrhammer weniger geeignet.
 
T

tarnix

Threadstarter
Registriert
23.11.2004
Beiträge
9
also danke schon mal für die schnellen Antworten.


welches Gerät könntet Ihr mir für einen universellen einsatz empfehlen z.B Dosen setzten Löcher in Holz bis Metall vielleicht mal als Schrauber für ein paar Schrauben ins Holz zu versenken.
halt so ein paar Arbeiten die im Hausbau nötig sind.

Ich denke mal 150 EUR müsste man hinkommen.

Gibt es vielleicht auch einen Akkuschrauber mit dem man solche Arbeiten durchführen kann.
 
W

wallstreet

Registriert
27.01.2004
Beiträge
90
Dosen setzen kannst Du wohl mit kaum einem Akku-Gerät.

Ansonsten dürfte wohl sowas wie eine kleine Metabo (z.b. SBE 660 aufwärts) sinnvoll sein (als eierlegende Wollmilchsau).

Wobei sich das Forum ausnahmsweise mal einig ist, dass ein Bohrhammer + 2Gang-Akkuschrauber meist die beste Kombination darstellt.
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Die Meinung von Wallstreet ist etwas pauschal.

Wenn du nicht in Beton bohren musst, aber dennoch eine leistungsfähige Bohrmaschine suchst, ist die Bosch GSB 20-2 RE sicher eine sehr gute Wahl zu einem guten Preis.
Entsprechende Maschinen gibt es auch von anderen Markenherstellern. Achte darauf, dass sie ein 2-Gang-Getriebe hat.
 
W

wallstreet

Registriert
27.01.2004
Beiträge
90
Die Meinung von Wallstreet ist etwas pauschal.

Wie meinst Du das?

Vielleicht habe ich mich etwas kurz gefasst, aber folgende Alternativen scheinen mir am sinnvollsten:

- Wer viele Arbeiten beim Hausbau & Einzug erledigen möchte kann mit der Kombination aus Bohrhammer & Akkuschrauber schon sehr viel erledigen.
-> Metall, Holz & Stein ohne Schlag = Akkuschrauber
-> Stein mit/ohne Schlag, Dosen = Bohrhammer

- Wer alles mit einer Maschine erreichen möchte, sollte m.E. zu der von Dir & mir erwähnte Schlagbohrmaschine greifen (egal ob Bosch, Metabo, Makita oder ein anderer der üblichen Verdächtigen).

Die einzigen Arbeiten, bei denen ich Vorteile beim Einsatz einer Bohrmaschine sehe, ist das Rühren und der Einsatz im Bohrständer.
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.819
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!


ich würde grundsätzlich auch zu der Kombination leichter Bohrhammer, wenns sein muss mit Meißelfunktion(braucht bei Ytong nicht viel Dampf haben, für Beton sind die 2-KG Hämmer eh Spielzeug), wenn möglich schon mit Wechselfutter für zylindrische Bohrer, und einen gescheiten Akkuschrauber so bei 12 V. Der Bohrhamme rmuss kein 2-Gang-Getriebe haben, das die Mechanik verkompliziert und anfälliger macht, der Akkuschrauber muss jedoch 2 Gänge haben sonst bringt er nix.
Zum Rühren würde ich mir weder Bohrmaschine noch Bohrhammer ruinieren. Für die Querkräfte sind die Lager nicht gebaut.
 
W

wallstreet

Registriert
27.01.2004
Beiträge
90
Dominik Liesenfeld schrieb:
Hallo!


ich würde grundsätzlich auch zu der Kombination leichter Bohrhammer, wenns sein muss mit Meißelfunktion(braucht bei Ytong nicht viel Dampf haben, für Beton sind die 2-KG Hämmer eh Spielzeug), wenn möglich schon mit Wechselfutter für zylindrische Bohrer, und einen gescheiten Akkuschrauber so bei 12 V. Der Bohrhamme rmuss kein 2-Gang-Getriebe haben, das die Mechanik verkompliziert und anfälliger macht, der Akkuschrauber muss jedoch 2 Gänge haben sonst bringt er nix.
Zum Rühren würde ich mir weder Bohrmaschine noch Bohrhammer ruinieren. Für die Querkräfte sind die Lager nicht gebaut.

D'accord.
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Hallo, zusammen,

die beiden erwähnten Maschinen kenne ich leider nicht, aber vielleicht kann ich zur allgemeinen Diskussion die Wahl des optimalen Werkzeugs betreffend noch etwas beitragen.
Mit einem einzigen "Bohrwerkzeug" wird man kaum alle denkbaren Anwendungsbereiche perfekt abdecken können. Der im Vergleich zu einem 2-Gang-Bohrhammer möglicherweise robustere 1-Gang-Bohrhammer zeigt z. B. beim Bohren von Löchern kleinerer Durchmesser in Holz/Metall seine „Schwächen“. Die Schlagbohrmaschine ist wiederum beim Bohren in Beton im Nachteil. Usw.
Daher würde ich als "ambitionierter Heimwerker" zu mehreren Werkzeugen tendieren, wobei man natürlich stets selbst ausloten muss, was sich lohnt.
Ein Extrembeispiel könnte so aussehen:
- Bankmaschine
- Schlagbohrmaschine
- SDS-Plus Bohrhammer
- SDS-Max Bohrhammer
- Stemmhammer
- reiner Akkuschrauber (2,4 - 4,8 V)
- 7,2 V Akkuschrauber
- 12 V Akkuschrauber
- 12 V Schlagschrauber
- 14,4/15,6 V Akkuschrauber
- Akkubohrhammer
- Rührmaschine
- Winkelbohrmaschine
- Bauschrauber
- Tischbohrmaschine

Mir ist klar, dass kaum ein Heinwerker wirklich all diese Werkzeuge besitzen wird, sinnvoll wäre es zudem auch nicht unbedingt. Allerdings zeigt sich hier sehr schön, dass man, wenn man will, für (fast) jeden Zweck eine spezialisierte Maschine finden kann, die im Vergleich zu einer anderen einen - minimalen - Vorzug bietet.

Möchtest du vorerst nur eine Maschine kaufen und Bohrungen in Beton stehen selten an der Tagesordnung, würde ich ebenfalls - wie einige meiner "Vorposter" zu einer 2-Gang-Schlagbohrmaschine raten.
Wenn du möglicherweise öfter in die Verlegenheit kommen könntest, in Beton bohren zu müssen, wirst du einen Bohrhammer schätzen. In diesem Fall würde ich, auch wenn Dominik diesen Werkzeugen eine höhere Anfälligkeit für Ausfälle attestiert, einen 2-Gang-Bohrhammer empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Akku-Bohrschrauber und Bohrhammer ist sicher eine sinnvolle Kombination, doch tarnix will offensichtlich nicht in Beton bohren, also braucht er keinen Bohrhammer. In Porenbeton muss ohnehin ohne Schlag gebohrt werden.
Gegenüber den meisten Bohrhämmern (denen ohne Wechselfutter und 2-Gang) ist die Schlagbohrmaschine universeller. Sie bohrt außerdem in Metall besser als ein Akku-Bohrschrauber, weil schneller, und lässt sich auch im Bohrständer verwenden.

Zum Farberühren eigenet sich auch ein Akkuschrauber, für Mörtel dagegen weniger.
 
H

hs

Guest
Hi,

tarnix schrieb:
Hallo
kann mir jemand was über diese 2 Bohrgeräte sagen? Zur Auswahl stehen BOSCH Schlagbohrmaschine GSB 20-2 RE SBBF(179EUR ) und AEG PN 2200 R (191 EUR)

hier : klick mich
bekommst Du die Bosch für € 155,90 zugeschickt (ist aber wohl kein Koffer mit dabei ... glaube den gibt's bei AEG immer dazu)
- bei Bosch online registrieren und Du bekommst 3 Jahre Garantie klick
..... wobei man bei Schlagbohrmaschinen wirklich die Qual der Wahl hat : z.B. was von Metabo - auch kein schlechtes Angebot ! .... oder das hier klick

.... für die Differenz zu dem von Dir genannten AEG-Preis legst Du dann noch ein paar Euro drauf und kaufst noch einen Akkuschrauber (um ~ €100 gibt es bereits Akkugeräte incl. 2.Akku, die akzeptable Qualität, Leistung und Ausstattung bieten - das Teil muß keine reißerische Voltzahl besitzen ... irgendwas ab 9,6V).
Gerade wenn man baut, ist man ja i.d.R. nicht alleine und so kann der 'Mitarbeiter' mit der zweiten Maschine schon mal andere, leichtere Arbeiten erledigen.

Gruß, hs
 
T

tarnix

Threadstarter
Registriert
23.11.2004
Beiträge
9
Danke für die Zahlreichen Antworten.

Also wär eine Schlagbohrmaschine und ein Akkuschrauber einen gute kombination.
DA ich die Geräte so schnell wie möglich brauche , bräuchte ich viellecht noch einen Tip was ich mir für ein Akkuschrauber zulegen soll.
Ich weis im forum kann man danach suchen nur leider drängt die Zeit da ich vor Wintereinbuch noch ein Dach auf das Haus bekommen will, deshalb hab ich leider wenig Zeit.
Bitte gebt mir noch mal einen Tip für eine Schlagbohrmaschine und einen guten Akkuschr.

und danke für alle sie mir hier geantwortet haben :D
 
T

tarnix

Threadstarter
Registriert
23.11.2004
Beiträge
9
Achja bitte schaut mal bei Amazon.de was ihr mir da empfehlen könnt: Schlagbohrmaschine und Akkuschrauber :wink: danke
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.867
Wohnort/Region
Muehlhausen
Moin,

Christian Aufreiter schrieb:
Ein Extrembeispiel könnte so aussehen:
Das ist nun wirklich ein Extrembeispiel, was ich in so einigen Punkten auch fuer voellig uebertrieben halte. So ist z.B. der Unterschied zwischen einem 12V- und einem 14,4V-Akkuschrauber nicht so gravierend, als das man beide braeuchte. Ebenso sieht es bei der Frage ohne/mit Schlagfunktion aus: der Unterschied betraegt gerade einmal 150-200 Gramm, in der Groesse faellt es auch nicht auf, da stellt sich diese Frage eigentlich nicht. Ich gehe mal ein wenig direkt drauf ein:

-- Bankmaschine
braucht nur der Hobby-Heimwerker, der mehr als nur Loecher in die Wand bohrt.

-- Schlagbohrmaschine
braucht kein Mensch, da bin ich anderer Meinung als die meisten hier. Schlagbohren ist rattern, sonst nix. Wirkung tendiert nahe Null.

-- SDS-Plus Bohrhammer
-- SDS-Max Bohrhammer
Kann man drueber reden, ich komme mit SDS-Plus aus, *auch* fuer Dosensenker in Stein. Man muss natuerlich hochwertige Bohrkronen nehmen, nicht die Billigware aus dem Baumarkt oder vom Troedel.

-- Stemmhammer
Braucht kein Mensch im Heimbereich, es sei denn, man hat ein Anwesen oder baut jedes Jahr einen anderen Raum um. Kann man dann auch leihen.

-- reiner Akkuschrauber (2,4 - 4,8 V)
-- 7,2 V Akkuschrauber
-- 12 V Akkuschrauber
-- 12 V Schlagschrauber
-- 14,4/15,6 V Akkuschrauber
-- Akkubohrhammer

Viel zu viele Maschinen fuer meinen Geschmack. Ein kleiner Akkuschrauber rein zum Schrauben ist sehr gut und immer wieder brauchbar, wichtig ist aber, dass er eine Gasgebe-Funktion hat. Den Ixo halte ich deshalb beispielsweise fuer praxisuntauglich, der faehrt gleich mit voller Drehzahl los, wenn man da die Schraube nicht 100%ig angesetzt hat, ist sofort irgendwas im Eimer.
Fuer den Heimwerker sollte dann eine gute(!!!) Maschine mit 12V voellig ausreichend sein, wer der Meinung ist, er muss unbedingt TopCraft oder sowas kaufen, der muss dann natuerlich auch das Gewicht der 24V-Maschinen stemmen...
Den Akkubohrhammer habe ich persoenlich zwar schon des oefteren vermisst, aber im Grunde ist so ein Werkzeug fuer den normalen Heimwerker zu teuer.

-- Rührmaschine
-- Winkelbohrmaschine
-- Bauschrauber
-- Tischbohrmaschine
Na ja. Das meiste davon nie wirklich vermisst, auch nicht bei groesseren Renovierungen. Im Gegensatz zu Dominik bin ich naemlich der Meinung, dass gelegentliches Ruehren von einer normalen Bohrmaschine ausgehalten werden muss, weil da am unteren Ende der Spindel ganz normale Lager drin sind. Wenn sie das nicht aushaelt (ich rede hier nicht von Haupteinsatzzweck Ruehrgeraet), dann taucht sie nix.

Möchtest du vorerst nur eine Maschine kaufen und Bohrungen in Beton stehen selten an der Tagesordnung, würde ich ebenfalls - wie einige meiner "Vorposter" zu einer 2-Gang-Schlagbohrmaschine raten.
Nein, auf keinen Fall. Da kann ich mich keinem Vorposter anschliessen. Die bessere Loesung ist es, eine Maschine ganz ohne Schlag zu verwenden und dafuer hochwertige Bohrer anzuschaffen. Ausser in richtig harte Ziegel und Beton bohre ich mittlerweile *ALLE* Loecher bis 8mm (mehr kommt zu selten vor) mit meinem 14,4V-Akkuschrauber ohne Schlag, einfach drehend in die Wand. Allerdings nehme ich keine Bohrer von Aldi oder eBay, sondern Hawera-Karat. Die halten jetzt schon ziemlich lange.

Wenn du möglicherweise öfter in die Verlegenheit kommen könntest, in Beton bohren zu müssen, wirst du einen Bohrhammer schätzen. In diesem Fall würde ich, auch wenn Dominik diesen Werkzeugen eine höhere Anfälligkeit für Ausfälle attestiert, einen 2-Gang-Bohrhammer empfehlen.
Das allerdings sehe ich wieder genauso wie Du. Meine Empfehlung:

- Hochwertiger Akkuschrauber der 12V- oder 14,4V-Klasse, fuer unsichere meinetwegen mit Schlag.
- Irgendwann spaeter ein kleiner, leichter Akkuschrauber um 7,2V, kann auch 1-Gang sein, am Besten mit Spindel-Lock und Gasgebegriff.
- ein leichter Bohrhammer der 2-3kg-Klasse, welcher so ab 2 bis ungefaehr 3J Einzelschlagenergie bringt. Selbstverstaendlich mit zwei Gaengen.

- Bei Lust auf mehr eine leichte reine Bohrmaschine und einen passenden Staender.
- ebenso einen Elektromeissel.

Auch unrichtig ist die Aussage
H.-A schrieb:
Schlagbohrmaschine universeller. Sie bohrt außerdem in Metall besser als ein Akku-Bohrschrauber, weil schneller, und lässt sich auch im Bohrständer verwenden.
weil man Metall nicht schnell bohren soll. Die Drehzahl einer hochwertigen Akkumaschine ist vollkommen ausreichend. Und fuer den Bohrstaender habe ich ja schon die reine Bohrmaschine genannt. Notfalls kann man auch mal den Bohrhammer in den Staender stellen.

Generell kann man nur einmal mehr die Aussage "wer billig kauft, kauf zweimal" unterstreichen! Das sieht man besonders an der Meinung, das Bohrmaschinen nicht ruehren duerfen oder das Akkuschrauber 24V haben muessen.
Viele Anwender neigen auch dazu, sich Maschinen mit "mehr Power" zuzulegen, anstatt auch mal ein wenig mehr Geld in hochwertiges "Zubehoer" zu stecken. "Zubehoer" deshalb in Anfuehrungsstrichen, weil ein Bohrer oder Meissel kein Zubehoer ist, sondern eigentlich das Haupt-Werkzeug. Die Bohrmaschine selbst ist nur das Mittel zum Zweck. Eine noch so leistungshungrige Bohrmaschine kann niemals billige/stumpfe Bohrer ersetzen.

Gruss

Dirk
P.S.: verkauft amazon nicht Buecher?!?
P.P.S.: Empfehlungen gibts hier schon zu Hauf, selbst in die Hand nehmen ist immer noch am Besten. Meine persoenliche Empfehlung:
Akkuschrauber von DeWalt, Atlas-Copco (heissen jetzt Milwaukee) oder Metabo, Bohrhammer von AEG (Atlas-Copco/Milwaukee) oder DeWalt. Ob eBay, Fachhaendler oder Baumarkt muss schon jeder fuer sich selbst entscheiden...
 
H

hs

Guest
tarnix schrieb:
Achja bitte schaut mal bei Amazon.de was ihr mir da empfehlen könnt: Schlagbohrmaschine und Akkuschrauber :wink: danke

Hi,

wieso Amazon ?
Ich habe eben mal schnell geschaut : die Metabo SBE705 kostet dort z.B. €159 .... im von mir velinkten Angebot beim eBay-Händler komplett €127,95
Wenn schon Versandhandel, dann würde ich mir auch die günstigste Variante aussuchen .... und schnell sind die Händler dort eigentlich auch (die längste Zeit dauert i.d.R. das Geld zu überweisen :wink: )
... der Händler, welche die o.a. Maschine verkauft, bietet auch Akkuschrauber an : klick ... selbst wenn diese verkauft sind (z.Zt. sind schon vier von fünf weg), würde ich dort mal via Mail anfragen.
Natürlich kannst Du auch was von Bosch o.ä. nehmen - das Angebot ist so groß ..... hier klicken und dann weiterscrollen bis zum gewünschten Preis den Du ausgeben kannst/willst

-------------
@Dirk
Die bessere Loesung ist es, eine Maschine ganz ohne Schlag zu verwenden und dafuer hochwertige Bohrer anzuschaffen
wieso ? den Schlag kann man bei jeder Schlagbohrmaschine doch bei Bedarf abschalten.

Auch unrichtig ist die Aussage
["H.-A, Losch]Schlagbohrmaschine universeller. Sie bohrt außerdem in Metall besser als ein Akku-Bohrschrauber, weil schneller, und lässt sich auch im Bohrständer verwenden.
weil man Metall nicht schnell bohren soll. []Die Drehzahl einer hochwertigen Akkumaschine ist vollkommen ausreichend. Und fuer den Bohrstaender habe ich ja schon die reine Bohrmaschine genannt. Notfalls kann man auch mal den Bohrhammer in den Staender stellen

na ja, - die Akkubohrmaschine dürfte in den meisten Fällen für stationären Einsatz ausfallen (kein geeigneter Hals, etc.). Die Bohrhämmer wiederum drehen nur relativ niedrig und je nach Konstruktion, besitzen sie keine wirklich geeignete Aufnahme für präzise Bohrungen.
Möchte man also Bohrhammer oder Akkubohrmaschine für sowas einsetzen, wird es vermutlich ziemlich teuer.

Ich würde daher auch eine Kombi Schlagbohrmaschine / Akkuschrauber wählen.
Meine Eltern haben Anfang der siebziger Jahre ein Haus gebaut ... und mein Vater besaß seinerzeit lediglich eine AEG-Schlagbohrmaschine mit 350Watt. Auch meine erste Bohrmaschine war eine Bosch mit 'nur' 650 Watt - das reicht für sehr viele Anwendungen aus (o.k. um das dicke Erdkabel nach außen zu legen, war es schon eine kleine Quälerei, das dafür notwendige 20mm-Loch durch die Hauswand zu bekommen - aber das ging auch :wink: ).

Für größere Bohraktionen in Beton kann man sich im Zweifelsfall noch einen dieser unhandlichen großen Bohrhämmer aus dem Baumarkt holen. Sowas fängt bereits bei ~ €35 an - und die Dinger bohren erstaunlich gut (hatte ja seinerzeit hier Fotos gepostet, als ich damit unzählige Löcher komplett durch den Garagenboden gebohrt habe). Aber das würde ich erst dann anschaffen, wenn sowas tatsächlich benötigt wird.


Gruß, hs
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Dirk schrieb:
Moin,

Christian Aufreiter schrieb:
Ein Extrembeispiel könnte so aussehen:
Das ist nun wirklich ein Extrembeispiel, was ich in so einigen Punkten auch fuer voellig uebertrieben halte.

Ich hätte vielleicht hinzufügen sollen, dass die Auflistung dem Inventar an Bohrwerkzeugen meiner Traumwerkstatt ziemlich nahe kommt. Ein paar Gerätschaften fehlen allerdings ...

Dirk schrieb:
So ist z.B. der Unterschied zwischen einem 12V- und einem 14,4V-Akkuschrauber nicht so gravierend, als das man beide braeuchte. Ebenso sieht es bei der Frage ohne/mit Schlagfunktion aus: der Unterschied betraegt gerade einmal 150-200 Gramm, in der Groesse faellt es auch nicht auf, da stellt sich diese Frage eigentlich nicht.

Was den Unterschied 12 V - 14,4 V angeht, stimme ich dir zu. Aber wenn man schon einige Schrauber hat, warum nicht einen 12 V und einen 14,4 V? Wobei ich an der Kombination 12 V und 15,6 V mehr Gefallen finde.
Was du mit der Schlagfunktion meinst, ist mir nicht ganz klar. Ich bezog mich auf einen Akku Schlagschrauber, nicht auf einen SchlagBOHRschrauber. Allerdings gebe ich zu, dass die Tatsache, dass ich grundsätzlich nur "Akkuschrauber" geschrieben habe, damit aber Akkubohrschrauber meinte, zur Verwirrung beitragen mag.
Abgesehen davon, bietet nicht jeder Hersteller Akkuschlagbohrschrauber an.


Dirk schrieb:
-- Bankmaschine
braucht nur der Hobby-Heimwerker, der mehr als nur Loecher in die Wand bohrt.

Völlig richtig, aber gerade bei "Nicht-in-die-Wand-Bohrungen" ist sie besonders praktisch.

Dirk schrieb:
-- Schlagbohrmaschine
braucht kein Mensch, da bin ich anderer Meinung als die meisten hier. Schlagbohren ist rattern, sonst nix. Wirkung tendiert nahe Null.

Das sehe ich anders. Sicher ist es deutlich angenehmer, besser, schneller etc. mit einem Bohrhammer in Beton zu bohren als mit einer Schlagbohrmaschine. Aber aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass man auch mit einer Schlagbohrmaschine Löcher in Beton bohren kann.

hs schrieb:
Meine Eltern haben Anfang der siebziger Jahre ein Haus gebaut ... und mein Vater besaß seinerzeit lediglich eine AEG-Schlagbohrmaschine mit 350Watt.

Was hs von seinem Vater erzählt, gilt weitgehend auf für meinen, bloß hat die AEG (sie läuft noch) 450 Watt.

Dirk schrieb:
-- Stemmhammer
Braucht kein Mensch im Heimbereich, es sei denn, man hat ein Anwesen oder baut jedes Jahr einen anderen Raum um. Kann man dann auch leihen.

Als "normaler" Mensch braucht man wohl tatsächlich keinen Stemmhammer, aber was man hat, das hat man :wink: . Wer tatsächlich meint, so etwas zu brauchen/haben zu müssen (z. B. ich :) ), könnte einen Druckluftstemmhammer in Erwägung ziehen.

Dirk schrieb:
Fuer den Heimwerker sollte dann eine gute(!!!) Maschine mit 12V voellig ausreichend sein, wer der Meinung ist, er muss unbedingt TopCraft oder sowas kaufen, der muss dann natuerlich auch das Gewicht der 24V-Maschinen stemmen...

Das stellt zweifellos die Vernunft-Lösung dar, zu der ich ebenfalls raten würde.

Dirk schrieb:
Nein, auf keinen Fall. Da kann ich mich keinem Vorposter anschliessen. Die bessere Loesung ist es, eine Maschine ganz ohne Schlag zu verwenden und dafuer hochwertige Bohrer anzuschaffen. Ausser in richtig harte Ziegel und Beton bohre ich mittlerweile *ALLE* Loecher bis 8mm (mehr kommt zu selten vor) mit meinem 14,4V-Akkuschrauber ohne Schlag, einfach drehend in die Wand. Allerdings nehme ich keine Bohrer von Aldi oder eBay, sondern Hawera-Karat. Die halten jetzt schon ziemlich lange.

Eine reine 2-Gang Bohrmaschine statt einen 2-Gang Schlagbohrmaschine zu erwerben, halte ich für wenig sinnvoll. Mir fährt kein Anwendungsbereich ein, in dem die Bohrmaschine der Schlagbohrmaschine überlegen wäre, wenn wir Geräte, die speziell auf Rührarbeiten oder für Zimmermannszwecke ausgelegt sind, außer Acht lassen. Zudem kostet eine Schlagbohrmaschine in der Regel nicht mehr als eine vergleichbare Bohrmaschine, erheblich schwerer dürfte sie auch nicht sein. Daher würde - für alle Fälle - zur Schlagbohrmaschine greifen, wenn man die Schlagfunktion seltenst benutzt, ist nichts verloren.
Karat Bohrer habe ich ebenfalls in Verwendung - zum Bohren in Beton allerdings mit Schlag.

Herzliche Grüße

Christian
 
K

kurzse

Registriert
05.08.2004
Beiträge
99
Ort
stuttgart
tarnix schrieb:
Achja bitte schaut mal bei Amazon.de was ihr mir da empfehlen könnt: Schlagbohrmaschine und Akkuschrauber :wink: danke

schau mal bei kress-elektrik.de
da kann ich dir den bohrhammer PSX 600 empfehlen der kleine bruder PH 500 ist auch ganz ok, gerade für ytong vollkommen ausreichend - benütze ich selber zur zeit für dosen löcher usw.
in ytong.
akkuschrauber gibt es so viele, für den normalgebrauch ist ne 12 oder 14,4v maschine ok, um das gewicht zu verringern reichen für normale schrauben bis 6X100 spax auch 9,6v maschinen
kann dir im nierdigpreisigen segment die makita 6226 in 9,6v empfehlen oder von kress AB 120 set (rot) oder ABS 132 set (blau) - die blauen von bosch sind auch ganz gute maschinen
aber ohne sie vorher in der hand gehabt zu haben würde ich keine maschine kaufen...
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.439
Ort
Gauting bei München
Hallo,
was sich bei einigen Freunden auch sehr bewährt hat sind die Multihämmer, z.B. der UHE 22 Multi von Metabo. ein Freund hat damit sehr gute Erfahrungen im Beton Fertighaus gemacht. Die Maschine deckt viele Bereiche ab, hat eine Aufnahme für SDS Plus sowie zylindrischen Schaft, Pneumatischen Schlag, Drehstop zum Meißeln, Schlagstop zum Bohren ohne Schlag, Zweigang Getriebe, elektronische Drehzahlwahl, kostet lt. Preisliste derzeit 277.- € und kann genausogut auch als Schrauber verwendet werden. Wenn man bedenkt dass viele Leute nicht mal eine Bohrmaschine im Haus haben dann ist so eine universelle Maschine eigentlich schon das günstigste für alle 2 Fälle im Jahr wo dann der Akku sicher leer wäre.
 
Thema: Bohrhammer AEG PN 2200 R oder BOSCH Schlagbohrmaschine GSB 2

Ähnliche Themen

Bohrhammer AEG PN 3000 sup x2 vs. Bosch GBH 2-26F

Oben