Akkuschrauber vs. Bohrmaschine

Diskutiere Akkuschrauber vs. Bohrmaschine im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, gibt es auch Elektroschrauber (ohne Akku)? Hab sehr oft das Problem, daß der Akku gerade mal wieder leer ist, wenn man das Gerät braucht...
C

cbkrueger

Registriert
19.06.2004
Beiträge
8
Hallo,

gibt es auch Elektroschrauber (ohne Akku)? Hab sehr oft das Problem, daß der Akku gerade mal wieder leer ist, wenn man das Gerät braucht. Deshalb bin ich schon dazu übergegangen die Schrauben mit einer kleinen 500W (Eingangsleistung) Bohrmaschine einzudrehen. (Also Bit-Verlängerung ins Schnellspannbohrfutter und ab.)

Frage: Macht es trotzdem evtl. Sinn auf einen Akkuschrauber umzusteigen? Ich lese hier immer etwas von maximalen Drehmomenten. Leider kann ich bei den technischen Angaben der Bohrmaschine keine solche Angabe finden. Oder gibt es evtl. spezielle Elektroschrauber, die speziell auf's Schrauben ausgelegt sind, trotzdem aber mit 230V betrieben werden?

Chris Benjamin
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Für den gelegentlichen Einsatz ist deine Lösung sicher ausreichend. Mit einer kleinen 1-Gang-Schlagbohrmaschine kannst aber meist nicht das gleiche Drehmoment erzielen wie mit einem guten Akkubohrschrauber. Die Übersetzung ist zum kraftvollen Schrauben zu üngünstig.

Allerdings gibt es auch spezielle Elektroschrauber mit 230 Volt, zum Beispiel als Bauschrauber, die sogar mit einer sehr hohen Drehzahl Gipskartonschrauben schnell und fachgerecht eindrehen.
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Das mit der Bohrmaschine ist auch ein Ratschlag den Fachkundige Kommilitonen mir empfohlen haben, und keine teuere Akku-Maschine über 200€ empfehlen, wenn man diese nur Gelegentlich benutzt.

Aufgrund der fehlende Drehmomenteneinstellung etc. würde ich dir aber trotzdem zur einer kleinen Metabo empfehlen.

Die Teile von Bosch (grün) finde ich zu billig verarbeitet.
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Hallo, Chris Benjamin,

für welche Anwendungen suchst du einen Schrauber (Schrauben in Metall, Holz, Gipskartonplatten, ....) und wie oft willst du ihn einsetzen?

Ja, es gibt 230 V Schrauber.
In der Regel sind diese Schrauber speziell auf bestimmte Arbeiten ausgelegt, z. B. das Verarbeiten von Gipskartonplatten. Diese Geräte besitzen in der Regel einen Tiefenanschlag, der gewährt, dass die Schraube nicht zu weit ins Material gezogen wird. Ich ziehe diese Anschläge der konventionellen Drehmomenteinstellung der Akkuschrauber vor. Trifft man beim Schrauben auf einen Ast, muss man die Drehmomenteinstellung nachjustieren, bei Tiefenanschlägen entfällt das.

Vielleicht wäre auch ein Akkuschrauber mit zwei Akkus und/oder besserem Ladegerät eine Alternative für dich.

Mit freundlichen Grüßen

Christian
 
C

cbkrueger

Threadstarter
Registriert
19.06.2004
Beiträge
8
Zur genaueren Beschreibung:

Mit dem Schrauber will ich 3er bis 8er Spax (bis 200mm lang) in Holz (auch z.T. Eiche mit Vorbohren versteht sich) und Fischer Dübel Plastik reinjagen. Da ich beim Dübeln ja eh schon das Stromkabel für den Bohrhammer da liegen hab, macht es keine weiteren Umstände den Schrauber auch mit 230V~ zu versorgen.
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Hi,

Problem: wenn Du das Gerät nur ab und zu brauchst, lohnt sich die Anschaffung evtl. nicht - denn 230V-Bauschrauber gibt es in der Regel nur von Profi-Herstellern wie Bosch blau, Makita, DeWalt und Hitachi - und diese kosten dann richtig Geld! Unter 130- Euro ist selbst bei ebay (Suchbegriff: Schnellbauschrauber, Bauschrauber oder Trockenbauschrauber) kaum was zu bekommen - und außerdem gibt es drei Grundtypen von Bauschraubern! Langsamdreher bis ca. 2500 U/min für Holzschrauben, Universalschrauber (die in der Regel mit 4000 U/min. drehen und damit sowohl für Holz- wie auch für Metallunterkonstruktionen geeignet sind) und die sogenannten Schnelldreher mit 5900 oder 6000 U/min., die speziell für Metall gedacht sind. Für Deine Anwendung (ich gehe von gelegentlicher und nicht von gewerblicher Anwendung aus!) würde ich Dir aber eher zu einer kleinen, handlichen Bohrmaschine mit vernünftigem Gasgebeschalter raten - die ist vielseitiger einsetzbar!
 
H

hs

Guest
Hi,

der Elektronikschrauber 'Metabo 5025 R+L' kostet z.B. im
Bauhaus-Baumarkt €172,84

0502500S_51.jpg


Link : Link

von Kress gibt's sowas für ~ €150,-

455_tbs.gif


Link : Link

.... und vom 'Günstig'-Anbieter Brüder-Mannesmann gibt's
sowas auch :

CL_93120_montageschrauber.jpg

(habe ich neulich im Baumarkt liegen sehen - keine Ahnung wie teuer)

Gruß, hs
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Hallo, Chris Benjamin,

wenn ich deinen Beitrag richtig interpretiere, willst du nicht unbedingt eine Menge Geld für ein Spezialwerkzeug ausgeben. Daher denke ich, dass du mit einer kompakten (Schlag-)Bohrmaschine (mit fein dosierbarem Gasgebeschalter) oder einem Akkuschrauber mit besserer Ladetechnologie.
Die von hs genannten Schrauber haben ein verhältnismäßig niedriges Drehmoment. Damit sind sie zum Verarbeiten von Massivholz nicht sonderlich gut geeignet. Schrauber, die für derartige Anwendungen zu empfehlen sind (z. B. Fein SCU 7-9) sind hingegen aufgrund ihrer niedrigen Drehzahl für das Verschrauben von Gipskartonplatten nicht optimal.
Auch bei der Auswahl einer Bohrmaschine solltest du unbedingt auf das Drehmoment achten. Das Drehmoment von Eingang-Bohrmaschinen liegt in der Regel deutlich unter dem eines guten 12 V Akkuschraubers. Eine Ausnahme stellen natürlich Bohrmaschinen dar, die auf Rührarbeiten oder den Einsatz von Schlangenbohrern ausgerichtet sind.

Mit freundlichen Grüßen

Christian
 
Thema: Akkuschrauber vs. Bohrmaschine

Ähnliche Themen

Entscheidung Akku Schrauber/Bohrmaschine mit hoher Drehzahl / Schnellwechselsystem

Oben