Kaufempfehlung Industriestaubsauger

Hier findet ihr alles über Hochdruckreiniger, Werkstattsauger, Schneefräsen & Co.

Moderator: moto4631

Antworten
Benutzeravatar
xgimpx
Beiträge: 5
Registriert: 24. Apr 2019, 15:23
Wohnort/Region: Nürnberg

Re: Kaufempfehlung Industriestaubsauger

Beitrag von xgimpx » 3. Mai 2019, 12:03

franznase hat geschrieben:
3. Mai 2019, 08:28
Alle drei Hersteller liefern die Geräte in sehr ordentlicher Qualität und Leistung.

Die günstigen Entsorgungsbeutel beim Starmix sind oben offen, so dass du genau auf das Sauggut schaust, wenn du diesen entleerst. Wenn du also nur aus Vorsicht so einen Sauger kaufst, ist der Einsatz der normalen Vliesfilterbeutel wesentlich praktischer.
Vielen Dank für den Hinweis, dann scheint es vor allem eine Frage des Preises und der Alltagstauglichkeit zu sein.

Aus vielen Beiträgen lese ich auch hinaus, dass die technische Basis zwischen L/M/H/H+Asbest oftmals gleich ist und der Unterschied hauptsächlich beim Filter und der Luftstromüberwachung besteht. Demnach müsste der H-1635 ja völlig ausreichen. Vielleicht wäre hier für die Privatperson sogar die L-Variante aufgrund der stufenlosen Regulierung und dem Wegfall der Piepsgeräusche empfehlenswerter (sofern die Dichtigkeit des Gesamtsystems gegeben ist)? Der H Filter und entsprechende Säcke könnten ja dann nachgerüstet werden? Vielleicht meldet sich ja noch ein Mitarbeiter von Starmix :D

Ein_Gast
Beiträge: 362
Registriert: 16. Jul 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Kaufempfehlung Industriestaubsauger

Beitrag von Ein_Gast » 3. Mai 2019, 15:22

xgimpx hat geschrieben:
3. Mai 2019, 12:03
Vielleicht wäre hier für die Privatperson sogar die L-Variante aufgrund der stufenlosen Regulierung und dem Wegfall der Piepsgeräusche empfehlenswerter (sofern die Dichtigkeit des Gesamtsystems gegeben ist)?
Mein M-1635 (und ich denke auch das H-Modell) hat einen "normalen" Modus, in dem er keine Töne von sich gibt und in dem die Filterreinigung deaktiviert ist. Ich denke, das liegt daran, dass beim Saugen auf dem Boden kein neuer Dreck entsteht und deshalb keine Notwendigkeit zur lückenlosen Absaugung besteht. Ein an den Sauger angeschlossenes Gerät dagegen produziert ständig neuen Dreck, mit dem der Sauger klar kommen muss. Aber mal ehrlich: Die Warnhupe ist super. Man merkt, dass die Saugleistung nicht gegeben ist, ohne ständig auf den Sauger blicken zu müssen, ob da eine Lampe leuchtet.

Starmix
Beiträge: 306
Registriert: 20. Dez 2010, 17:01
Wohnort/Region: Ebersbach
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung Industriestaubsauger

Beitrag von Starmix » 3. Mai 2019, 16:26

Hallo :)

Privatpersonen, die in Eigenregie Renovierungs- oder Umbaumaßnahmen durchführen, sind selbst dafür verantwortlich, zu prüfen, ob gesundheitsgefährdende Stoffe vorhanden sind und was sie für Geräte einsetzen. Grundsätzlich würde ein H-Sauger ausreichen.

Der iPulse H-1635 wäre also sehr gut geeignet, da er die höchste Filtrationsklasse H (Staubrückhaltevermögen ≥ 99,995%, bei Partikeln 90% ca. 0,4 µm) erreicht und krebserregende Stäube (z.B. Asbest, Blei) und Stäube mit Krankheitserregern (z.B. Schimmel) aufsaugt und sicher zurückhält.
Um den Staub staubfrei zu entsorgen, ist der serienmäßig mitgelieferte PE-Beutel zu verwenden. Unsere Vlies-Filterbeutel erfüllen zwar Staubklasse M, aber nicht H, d.h. sehr kleine gefährliche Partikel könnten durch das porige Filtermaterial durchgehen bzw. wieder heraustreten (Kontamination beim Anfassen/Entsorgen).
Alternativ bieten wir einen PE-Beutel mit innenliegendem Vlies-Filterbeutel an - Art. Nr. 445267 - deklariert für Staubklasse „M/H“ und nur einsetzbar bei iPulse-Saugern ab dem Produktionsdatum Okt. 2017 (mit neuem Drehschieber).

Allen ein schönes Wochenende!

Brandmeister
Beiträge: 1893
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Kaufempfehlung Industriestaubsauger

Beitrag von Brandmeister » 3. Mai 2019, 16:38

Starmix hat geschrieben:
3. Mai 2019, 16:26
Privatpersonen, die in Eigenregie Renovierungs- oder Umbaumaßnahmen durchführen, sind selbst dafür verantwortlich, zu prüfen, ob gesundheitsgefährdende Stoffe vorhanden sind und was sie für Geräte einsetzen.
Ist ja dann auch niemand anders da, der verantwortlich sein könnte, oder?!
Die Physik gewinnt immer!
Life's a bitch and then you die!

Benutzeravatar
m_karl
Beiträge: 734
Registriert: 20. Jun 2015, 21:07
Wohnort/Region: AT Salzburg

Re: Kaufempfehlung Industriestaubsauger

Beitrag von m_karl » 3. Mai 2019, 20:31

Naja wenn man den Arbeitsbereich absaugt ist ein Modus mit Filterreinigung und ohne Hupe durchaus sehr praktisch.

Benutzeravatar
xgimpx
Beiträge: 5
Registriert: 24. Apr 2019, 15:23
Wohnort/Region: Nürnberg

Re: Kaufempfehlung Industriestaubsauger

Beitrag von xgimpx » 6. Mai 2019, 11:59

Vielen Dank für die Beiträge, es wird dann wohl mit großer Wahrscheinlichkeit der 1635 werden, wobei wir uns den Kärcher zu Vergleichszwecken auch nochmal anschauen werden.

Eine Frage hätte ich noch @Starmix - wäre es theoretisch möglich, den mitgelieferten PE-Beutel mit einem Vlies-Beutel zu kombinieren?

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 386
Registriert: 6. Sep 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: Kaufempfehlung Industriestaubsauger

Beitrag von Kony » 8. Mai 2019, 16:29

Eine Frage hätte ich noch @Starmix - wäre es theoretisch möglich, den mitgelieferten PE-Beutel mit einem Vlies-Beutel zu kombinieren?
Ich bin zwar nicht von Starmix...aber ich wüsste nichts was dagegen sprechen würde. Aber nicht vergessen, den Drehschieber auf PE-Beutel umzustellen.

BD:
Bedienung des Drehschiebers ▶ Roten Drehschieber innen auf OPEN bis zum Anschlag auf die Markierung ▲ drehen.
Gruß
Kony

Starmix
Beiträge: 306
Registriert: 20. Dez 2010, 17:01
Wohnort/Region: Ebersbach
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung Industriestaubsauger

Beitrag von Starmix » 10. Mai 2019, 18:33

xgimpx hat geschrieben:
6. Mai 2019, 11:59

Eine Frage hätte ich noch @Starmix - wäre es theoretisch möglich, den mitgelieferten PE-Beutel mit einem Vlies-Beutel zu kombinieren?
Hallo, verstehe ich richtig, du möchtest in den PE Beutel den Vliesbeutel einsetzen?
Oder möchtest du abwechselnd mit Vies oder PE arbeiten?

Das Erste geht nicht, da wir ja dann zwei Flansche auf einen Stützen daraufsetzen müssten. Dafür gibt es einen 2 in 1 Filterbeutel, wie im oberen Beitrag geschrieben.

Die Beutel abwechselnd zu kombinieren ist natürlich kein Problem. Drehschieber auf OPEN stellen für PE, auf CLOSE für Vlies-Beutel.

Ich hoffe ich könnte weiterhelfen.

Schönes Wochenende!

Antworten