Problem mit meinem Metabo-Akku

Alles rund um Akkuschrauber und andere Akkuwerkzeuge

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

michael978
Beiträge: 6
Registriert: 2. Jun 2005, 19:47
Wohnort/Region:
Kontaktdaten:

Problem mit meinem Metabo-Akku

Beitrag von michael978 » 14. Mai 2006, 16:43

Hallo,
ich habe folgendes Problem mit meinem Metaboakku:
Nach Sturz meines Akkuschraubers (ca.30cm) lässt sich der Akku nicht mehr laden.
Sobald ich den Akku ins Ladegerät stecke erfolgt ein Wechselblinken der LED Temp und Ein.
Ich habe den Akku schon mal aufgeschraubt konnte jedoch keine offensichtlichen Beschädigungen entdecken.

Kann mir in der Sache eventuell jemand weiterhelfen ?
Bzw. wie kann ich den Akku durchmessen ?

Danke für die Hilfe
Gruß
Michael

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 13200
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Beitrag von Alfred » 15. Mai 2006, 21:56

Hallo,
ist das noch ein älterer Akku mit einem Temperatursensor der am mittleren Kontakt angeschlossen ist? Vermutlich wird dieser Kontakt nicht richtig übermittelt.
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

michael978
Beiträge: 6
Registriert: 2. Jun 2005, 19:47
Wohnort/Region:
Kontaktdaten:

Beitrag von michael978 » 18. Mai 2006, 16:49

Hallo,
ja es ist einer mit Temperatursensor. Kann ich den denn überbrücken oder so ?
Die Zellen sind nämlich erst drei Mon. alt.

Gruß
Michael

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 13200
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Beitrag von Alfred » 18. Mai 2006, 18:51

der temp. Sensor ist an einer der vorderen Zellen angebracht und misst die Temperatur, ist eine bestimmte T. erreicht schaltet er (ich kann jetzt nciht sagen sperren oder durchgang) und das Ladegerät geht von Laden auf Erahltungsladung. Es kann auch sein dass der Kontakt vom Akku zum Lader schlecht ist.
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

powersupply
Beiträge: 13179
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Beitrag von powersupply » 19. Mai 2006, 04:19

michael978 hat geschrieben:Hallo,
ja es ist einer mit Temperatursensor. Kann ich den denn überbrücken oder so ?
Gruß
Michael
Nein wirst Du nicht dürfen! :!:
Dein Ladegerät wird bei kurzgeschlossenem oder offenem Fühler noch nicht mal eine Erhaltungsladung starten.
Erst das Erkennen eines Fühlers startet das Ladegerät!

Gruß Armin

Ps: Läuft denn der Schrauber überhaupt mit dem Akku? Wenn nein ist evtl. ein Zellenverbinder ab

michael978
Beiträge: 6
Registriert: 2. Jun 2005, 19:47
Wohnort/Region:
Kontaktdaten:

Beitrag von michael978 » 19. Mai 2006, 12:44

Der Schrauber läufr garnicht mehr. Mit zellenverbinder meinst du doch sicher die metallstreifen mit denen die zellen verbunden sind oder ?
Die sind jedenfalls alle dran.

Gruß
Michael

powersupply
Beiträge: 13179
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Beitrag von powersupply » 20. Mai 2006, 03:00

Ja die!
Sind die nur optisch dran oder auch mechanisch?
Hast Du mal mit einem Schraubendreher dran rumgehebelt?

Agmin

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 13200
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Beitrag von Alfred » 20. Mai 2006, 17:26

Hallo michael978,
ich habe mal einen aufgeschraubt und gemessen, der Temperatursensor sperrt im kalten Zustand. Messe mal deinen Sensor durch und messe mal den ganzen Akkupack durch, irgendeine Restspannung muss ja noch da sein. Wenn Spannung 0 ist dann messe mal erst eine,dann zwei dann drei, vier usw. vielleicht ist irgendwo eine Unterbrechung bzw. eine defekte Zelle.
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

michael978
Beiträge: 6
Registriert: 2. Jun 2005, 19:47
Wohnort/Region:
Kontaktdaten:

Beitrag von michael978 » 21. Mai 2006, 13:58

Schrauber funzt wieder !!!!!
Es wahr tatsächlich ein Zellenverbinder lose den ich nicht richtig
überprüft hatte.
Habe ihn festgelötet und jetzt ist wieder alles OK.

Danke nochmel für die schnelle Hilfe !!!

Gruß
Michael

Benutzeravatar
Jannik
Beiträge: 16
Registriert: 11. Okt 2019, 22:08
Wohnort/Region: Lüneburg

Re: Problem mit meinem Metabo-Akku

Beitrag von Jannik » 11. Okt 2019, 22:28

Moin,

Ich weiß, das Thema ist uralt aber ich habe ein ähnliches Problem.
Mein Akkuschrauber ist mir vom Dach gefallen. Typisch Metabo Qualität ging auch alles weiterhin problemlos.
Allerdings lässt sich das Biest jetzt nicht mehr aufladen.
Habe ihn schon aufgeschraubt und angefangen zu messen.
Der Akku hat noch fast 18 Volt (also keine Zelle defekt oder Lötfahne abgerissen) und die Maschine läuft auch noch, wenn ich ihn einsetze. Nur Laden lässt er sich nicht mehr. Ich habe das auch schon in drei verschiedenen Ladegeräten probiert.
Lose Kontakte o.ä. konnte ich auch nicht finden. Hat vielleicht jemand ne schlaue idee? Muss ich die Platine ggf reseten oder neu aktivieren?

Beste Grüße

Jannik

Antworten