Güde Bandsäge gut ?

Ob Kapp- und Gehrungssäge, Bandsäge, Formatkreissäge, Drehbank, Ständerbohrmaschine oder gar das Bearbeitungszentrum. Hier geht es um Fragen rund um alle stationären Maschinen.

Moderatoren: Alfred, moto4631

Antworten
Jungschweißer
Beiträge: 1799
Registriert: 25. Jul 2009, 20:04
Wohnort/Region: HH

Güde Bandsäge gut ?

Beitrag von Jungschweißer » 5. Jan 2010, 21:21

Hallo,
ich muss öfters Stahl in 45° schneiden. Ich habe aber keine Möglichkeit außer von Hand oder mit dem Winkelschleifer. Es versteht sich, dass diese Schnitte nicht so genau werden und die Teile so gut wie nie aufeinander passen.
Dann komme ich mal auf den Punkt. Ich dachte mir, dass eine Bandsäge dafür gut wäre. Ich will natürlich nicht viel dafür ausgeben.
Was haltet ihr von dieser Säge ?
Kann man damit die Winkel genau einstellen ?
Kann die dicke des Sägeblattes auch kleiner sein als in der Beschreibung steht ?
Gibt es andere Sägen oder Kappsägen die gut sind für unter 300 € oder muss ich mir solch eine Säge aus dem Kopf schlagen ?

Florian 6206
Beiträge: 476
Registriert: 30. Jul 2005, 09:57
Wohnort/Region:

Beitrag von Florian 6206 » 5. Jan 2010, 21:46

Bitte SuFu benutzen!

Zu deiner Frage, ob die dicke des Bandes kleiner sein kann als 0,95 mm??
Ehrlich gesagt, weiß jetzt nicht ob das ein Witz sein soll :?
0,95mm sind unter 1mm Schnittbreite!!

Was willst du schneiden?

Man kann schon den Winkel einstellen. Ob es genau ist, kommt dann darauf an, ob das Band sauber geführt wird und nicht verläuft. Ich denke dass wird mit jeder Maschine so sein.

Schnittleistung Rundmaterial: 90°/100 mm, 45°/55 mm
Schnittleistung Quadrat: 90°/100 x 105 mm, 45°/55 x 60 mm

Jungschweißer
Beiträge: 1799
Registriert: 25. Jul 2009, 20:04
Wohnort/Region: HH

Beitrag von Jungschweißer » 5. Jan 2010, 22:02

Es geht mir bei der Dicke darum weil ich nur dünnere Blätter in der Bucht gefunden habe, mit den Abmessungen. Passende 0,95 mm Blätter habe ich nicht gefunden.

Jungschweißer
Beiträge: 1799
Registriert: 25. Jul 2009, 20:04
Wohnort/Region: HH

Beitrag von Jungschweißer » 5. Jan 2010, 22:05

Oder diese Säge hier.
Ich kenne mich nicht so aus, aber in der Beschreibung steht ein Blatt von 1638 x 0,6 x 12,5 mm . Kann ich da auch ein Blatt von 1638 x 13 x 0,65 mm reintuen ?

moto4631
Moderator
Beiträge: 11920
Registriert: 7. Jul 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Beitrag von moto4631 » 5. Jan 2010, 22:44

Huhu?
Es wurde Dir bereits die SuFu ans Herz gelegt, vielleicht probierst Du es einfach mal.

Such nach Güde MB 115 und Du wirst finden...
Diese hab ich daheim und hier im Forum schon mehr als einmal drüber berichtet.

Zum Thema Winkelschneiden kann ich Dir sagen, daß Du damit auch annehmbare Gehrungen schneiden kannst, sofern die Maschine irgendwann mal richtig eingestellt ist.
Denn die Skala ist meistens nur Zierde aber keinesfalls ein Anhaltspunkt.

Bild
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

Jungschweißer
Beiträge: 1799
Registriert: 25. Jul 2009, 20:04
Wohnort/Region: HH

Beitrag von Jungschweißer » 5. Jan 2010, 23:16

Die Suchfunktion hat nicht so viel hergegeben wie man das aus euren Antworten ersieht.
Aber wie ist das denn nun mit den Abmessungen des Bandes ?

PS.: Florian du hast PN.

Joschie
Beiträge: 516
Registriert: 18. Jun 2005, 13:49
Wohnort/Region:
Wohnort: in Schwaben

Beitrag von Joschie » 6. Jan 2010, 01:21

Hallo Jungschweißer,

Ich habe die MBS115 von Güde.

Mit der bin ich sehr zufrieden, was natürlich gesagt werden muss ist, ich hab gut zwei bis drei Stunden gebraucht um sie einzustellen.

Wenn ich rechne das die MBS115 nur 3 Euro mehr kostet als die von dir verlinkte MBS105V dann würde ich ganz klar wieder die 115er vorziehen.

Ich beziehe meine Sägbänder immer vom Stabilo Markt (wo ich auch die Maschine her hab), bei 10 Euro fürs Band kann ich nicht klagen, und bisher hab ich erst das zweite drauf. Beim ersten war ich selber schuld das es die Zähne verloren hat.

Ich hoffe ich konnt dir Helfen,

Gruß

Josef
Ist die Lösung noch so Primitiv,
bei der Umsetzung geht es meistens schief.

Jungschweißer
Beiträge: 1799
Registriert: 25. Jul 2009, 20:04
Wohnort/Region: HH

Beitrag von Jungschweißer » 6. Jan 2010, 02:31

Also im online-shop von dem Stabilo habe ich die Säge nicht gefunden.

Aber eine Frage hätte ich doch gerne beantwortet !
Wie genau ist das mit den Sägebändern ? Bei der Maschine steht 12,7 x 0,64 x 1.638 mm. Kann ich da auch ein Band 1638 x 0,65 x 13 mm nehmen oder wie genau muss das passen ?
Allgemein, muss das Band zu 100 % passen oder kann das Band etwas größer sein ?

Florian 6206
Beiträge: 476
Registriert: 30. Jul 2005, 09:57
Wohnort/Region:

Beitrag von Florian 6206 » 6. Jan 2010, 11:35

Schau mal hier nach.

Wer suchet der findet :!:

Und gib mal hier "Güde MB 115" ein und unter Forum Metallbearbeitung einstellen, und suchen.

So schwer kann es doch nicht sein :?

Meiner Erfahrung nach passen auch geringfügig breitere und stärke bzw. schmälere und dünnere Sägebänder. Nur die Länge sollte halt immer stimmen. Musst halt ausprobieren, und ein guter Händler, der solche Maschinen verkauft, sollte auch Ersatzsägebänder liefern können.
Ansonsten geh halt in den Fachmarkt und lass dich beraten.

Hab meine Bänder damals dort gekauft.

Zurzeit fahre ich wieder grobe Verzahnung, wegen dem schnellerem Sägevorschub. Hab aber auch feine Verzahnung für dünnere Materialien.

pragmatiker
Beiträge: 399
Registriert: 1. Jan 2010, 15:22
Wohnort/Region:
Wohnort: Hüttenberg (Hessen)
Kontaktdaten:

Beitrag von pragmatiker » 6. Jan 2010, 12:14

Das Band kann auch etwas dicker/dünner sein, die Führungen lassen sich per Exzenter verstellen.

Antworten