Gusswanne - teerhaltiger Anstrich?

Streichen und Lackieren erfordert außer einem Pinsel meist noch anderes Werkzeug und spezielles Know how. Der Einsatz chemischer Produkte und Kleber bedarf oft einer besonderen Aufmerksamkeit bei der Verarbeitung und dem Arbeitsschutz.

Moderatoren: henniee, Dirk

Antworten
J-A-U
Beiträge: 1226
Registriert: 11. Jun 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Gusswanne - teerhaltiger Anstrich?

Beitrag von J-A-U » 20. Nov 2017, 23:23

Abend,

ich hab mir als "neues" Projekt eine alte, freistehende Gussbadewanne ausgesucht. Das gute Stück wurde von der Sichtseite mal übermalt und später sogar eingemauert.
Erscheint mir aber noch ganz brauchbar, die Füße sind etwas rostig. Aber im großen und ganzen dachte ich: neue Farbe, Email ausbessern - schick.

Die Wanne steht jetzt also verkehrtrum und ich hab die Unter-/Außenseite mit der Zopfbürste traktiert. Der Zweitantrich geht auch gut ab. Hatte auch nicht den Eindruck das irgendwas schmiert. Die paar Rostpickel auf der Fläche waren auch gleich nicht mehr zu sehen. Metallisch blank ist es aber nicht. Und es riecht. Nach Teer.
Mit einem Aceton getränkter Lappen drüber nimmt der alle möglichen Farben an: Von sachtem gelb über braun bis schwarz.

Jetzt war mein Plan eigentlich mit Brantho Robust schwarz zu streichen. Bei dem Untergrund bin ich mir aber unschlüssig wie und ob ich den vorbereitet bekomme das die Farbe nachher überhaupt hält.
Bzw: die paar Rostpickel die ich auf der Fläche mal gesehen hatte: Die wurden von der alten Farbe wahrscheinlich nur zugeschmiert...

Hat jemand Tipps für mich wie ich jetzt weiter verfahren kann das der Spaß nachher Hand und Fuß hat?


mfg JAU
No Shift - No Service

flat12
Beiträge: 699
Registriert: 19. Apr 2014, 12:35
Wohnort/Region: Muc

Re: Gusswanne - teerhaltiger Anstrich?

Beitrag von flat12 » 21. Nov 2017, 00:34

Alte Gußrohre wurden an der Außenseite mit Teer gestrichen/behandelt - könnte schon sein 8)

Sandstrahlen?

J-A-U
Beiträge: 1226
Registriert: 11. Jun 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: Gusswanne - teerhaltiger Anstrich?

Beitrag von J-A-U » 21. Nov 2017, 03:09

Meines Wissens besteht beim Strahlen von Guss die Gefahr das man die oberste, geschlossene Metallschicht abträgt und sich darunter dann eine regelrechte Kraterlandschaft auftut. Da der Guss aber sichtbar sein soll macht sich das nicht so gut...

Zumal ich mich bei beschädigter Maile lieber über mich selbst aufrege als übern Dienstleister. :wink:


mfg JAU
No Shift - No Service

mirk
Beiträge: 791
Registriert: 2. Nov 2006, 15:42
Wohnort/Region: MYK

Re: Gusswanne - teerhaltiger Anstrich?

Beitrag von mirk » 21. Nov 2017, 11:06

Wie wäre es mit CO2 Strahlen (Trockeneisstrahlen) habe das mal Live gesehen. Da waren Beton und Kabel mit einer "teerigen" Masse umhüllt. Nach dem strahlen war alles sauber und die Kabel noch ganz.
Der Man meinte zu mir der Vorteil leigt in der Temperatur da durch platzt der dreck einfach ab ohne alles stark zu beschädigen.

Sieht man auch schön in dem Video
[youtube]https://youtu.be/oK9wVlBbHG0[/youtube]
Grüße Mirko

J-A-U
Beiträge: 1226
Registriert: 11. Jun 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: Gusswanne - teerhaltiger Anstrich?

Beitrag von J-A-U » 21. Nov 2017, 22:29

Eine Möglichkeit ist mir in Sinn gekommen als ich heute vor dem Chemieregal stand: Unterbodenschutzentferner.

Habs kurz getestet (d.h. die Einwirkzeit war zu kurz :roll: ) und der Anstrich wurde tatsächlich etwas angelöst. Mal sehen, ist ja jetzt eigentlich auch zu kalt für das Zeug...


mfg JAU
No Shift - No Service

J-A-U
Beiträge: 1226
Registriert: 11. Jun 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: Gusswanne - teerhaltiger Anstrich?

Beitrag von J-A-U » 26. Nov 2017, 09:03

Mit dem Unterbodenschutzentferner hat ganz gut geklappt. Man sieht recht deutlich den Unterschied zwischen den Flächen an denen die alte Farbe ab ist und denen wo ich nochmal drüber muss. :wink:


mfg JAU
No Shift - No Service

Antworten