Wie heiss darf ein Akku-Bohrschrauber werden?

Diskutiere Wie heiss darf ein Akku-Bohrschrauber werden? im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Wie heiss darf ein Akku-Bohrschrauber werden, wenn man in schneller Folge Schrauben von 4x40 und 6x60 eindreht? Der Akku-Schrauber besitzt ein...
T

toooooool

Guest
Wie heiss darf ein Akku-Bohrschrauber werden, wenn man in schneller Folge Schrauben von 4x40 und 6x60 eindreht? Der Akku-Schrauber besitzt ein Metall-Getriebe und einen Metallgetriebekasten, beim Schraubern wurde der Kunststoff des Gehäuses zwar nicht heiss, aber sehr warm, wieviel Wärme darf beim Schrauben/Bohren entstehen?
 
toooooool schrieb:
Wie heiss darf ein Akku-Bohrschrauber werden, wenn man in schneller Folge Schrauben von 4x40 und 6x60 eindreht? Der Akku-Schrauber besitzt ein Metall-Getriebe und einen Metallgetriebekasten, beim Schraubern wurde der Kunststoff des Gehäuses zwar nicht heiss, aber sehr warm, wieviel Wärme darf beim Schrauben/Bohren entstehen?

Bis knapp bevor er zum Gleich-Riecht-Er wird. :lol:
 
Hallo,

ich kann H. Gürth nur zustimmen. Ergänzend sei noch erwähnt:
Wenn Du das Gefühl hast, er ist wirklich zu warm, dann laß' ihn kurz (=30-60s) bei fast Vollgas im 2. Gang ohne Last laufen - dann ist die Kühlung erheblich besser, als wenn Du den Schrauber so heiss zur Seite legst. Danach erst zur weiteren Abkühlung ablegen.

Dirk
 
Warum im 2. Gang??? Der Kühlventilator sitzt doch am Motor und der dreht im 1. und im 2. Gang gleich schnell. Und für das Getriebe und das Bohrspindellager ist es besser, wenn diese Teile nicht so schnell drehen müssen. Also wäre der 1. Gang sicher sinnvoller, zur Kühlung des Schraubers. Bei 4x40mm Schrauben ist das aber unnötig, denn die belasten den Schrauber nicht sehr. Eher schon die 6x60mm Schrauben.
 
Es waren zirka 15 Schrauben 6x60 und 30 Schrauben 4x40, zwar hatte ich das Gefühl, dass sich ein Geruch vernehmen liess, aber da der Schrauber neu ist, ist es schwer zu beurteilen, ob der Geruch auf Überhitzung deutete. Zusammen mit der Erwärmung des Gehäuses lässt sich wohl ein Zusammenhang darstellen, natürlich ist es über die Konstruktion auch möglich, dass die schnelle Ableitung der Wärme nach Aussen frühzeitig eine starke Erwärmung erkennen liess. Heute liess sich auch kein bleibender Geruch feststellen.

Woran kann es liegen, wenn ein Akku Geräusche (ein leichtes Klacken und Zischen) macht? [Eine Antwort bzw. Reaktion des Händlers und Herstellers gibt es noch nicht.]
 
das mit dem geruch bei neuen schraubern scheint normal zu sein , war bei mir auch
 
Vielleicht nennst Du noch das Modell, dann kann man leichter sagen, ob der Schrauber mit den 6x600mm Schrauben vielleicht überfordert gewesen ist. Mit meinem Makita 6317 habe ich jedenfalls reihenweise 6x60mm und 6x80mm Schrauben verarbeitet, ohne daß er nennenswert warm wurde (nicht über ca. 40°C). Ein kleinerer (schwächerer) Schrauber wird da eher an seine Grenzen stoßen und dann entsprechend auch warm werden.
 
was hast du denn für einen schrauber?das darf nach 15 schrauben nicht passieren.ich hatte letzens 200-300 spax verschraubt,dazu noch stahl gebohrt und angesenkt.und da roch nix,
bei billig werkzeug(meistercreft flex) sind mir auch schon 2 verreckt.erst werden diese sau heiss,dann qualmts ordentlich und stinkt fürterlich.
 
Es handelt sich um einen AEG BBS 14 KX. Ich habe nicht gemessen, aber es dürften sicherlich auch keine 40° gewesen sein. Wie schon gesagt, macht sich bislang kein weiterer Geruch, im kalten Zustand, bemerkbar.
 
bei 40grad passiert nix,ich meine gefährlich wirds wenn du den schrauber nicht mehr anfassen kannst,dann ist das qualmen auch nicht mehr weit weg.
 
Alles harmlos.

@flat: stimmt, mit der Motordrehzahl haste Recht.


Dirk
 
Hi,

flat schrieb:
Warum im 2. Gang??? Der Kühlventilator sitzt doch am Motor und der dreht im 1. und im 2. Gang gleich schnell. Und für das Getriebe und das Bohrspindellager ist es besser, wenn diese Teile nicht so schnell drehen müssen. Also wäre der 1. Gang sicher sinnvoller, zur Kühlung des Schraubers

... sowas läßt sich sicher nicht einfach beantworten.
Je nachdem wie die Spindellagerung aussieht, ist es vollkommen egal ob 1. oder 2. Gang. Da sitzt dann ein Rillenkugellager, dem die geringen Drehzahlen egal sind (in meiner alten Bosch ein 6000, bzw. 6002 - im belasteten Zustand dürfen diese über 20.000/min, bzw. 15.000/min drehen ... was dreht noch gleich die Spindel ? :wink: )
Beim Getriebe dürfte es ähnlich sein : 1. Gang niedriger, dafür aber höher übersetzt - möglicherweise höhere Abnutzung des Getriebes.

Auch aus Sicht des Motors kann man sicher keine allgemeingültige Aussage treffen :
- ist die Getriebekonstruktion leichtgängig, so dürfte der 1. Gang besser sein, weil im 2. bei gleicher Motordrehzahl gegen das Fett, etc. angearbeitet werden muß.
- ist sie in der hohen Übersetzung konstruktionsbedingt schwergängiger (bzw. müssen mehr Bauteile mitgedreht werden), so muß der Motor gegen diesen Widerstand 'ankämpfen'.

...... ich vermute, es ist ziemlich egal welchen Gang man wählt :wink:

Gruß, hs
 
Thema: Wie heiss darf ein Akku-Bohrschrauber werden?

Ähnliche Themen

P
Antworten
4
Aufrufe
6.252
hainbuche
H
M
Antworten
12
Aufrufe
1.742
Marko1967
M
R
Antworten
11
Aufrufe
1.183
Rainer4x4
R
J
Antworten
16
Aufrufe
6.509
kleinermuk
K
Zurück
Oben