Welcher Abzieher?

Diskutiere Welcher Abzieher? im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich suche einen Abzieher den ich möglichst universell (an Motor und Fahrwerk) im KFZ-Bereich am VW Golf 2 und T3 Bus einsetzen kann. Und...
G

gismo1978

Registriert
07.11.2005
Beiträge
343
Ort
OWL
Hallo,

ich suche einen Abzieher den ich möglichst universell (an Motor und Fahrwerk) im KFZ-Bereich am VW Golf 2 und T3 Bus einsetzen kann. Und da ich das Teil nicht oft benutzen werde, sollten Preis und Leistung schon in einer gesunden Relation stehen.

Reicht ein Krallenabzieher mit 2 Krallen oder sollten es 3 sein? Sorry, falls die Frage dumm sein sollte. Ich bin auf diesem Gebiet noch nicht sehr bewandert.

In den nächsten Tagen möchte ich die Spurstangenköpfe am Golf wechseln ... deshalb die Frage. Der nahe Großhändler bietet Kukko an - gut und / oder nötig?

Danke für die Hilfe.

SG Björn
 
H

hs

Guest
Hi,

nun - benötigt man eher einen Backofen ... oder einen Herd : kommt halt drauf an, was man für Gerichte bevorzugt.
Möchte man möglichst universell sein, kauft man einen Herd mit Backofen.
Übertragen auf Abzieher wäre das z.B. dieses Modell von Kukko :

kukko_kombi.jpg



... wobei ich eigentlich lieber die Abzieherversionen mit parallel verschiebbaren Armen bevorzuge (daran kann man sich auch mal spezielle Arme selber dranbasteln - z.B. wenn zum Abziehen Gewinde vorgesehen sind). Sowas gibt es aber meines Wissens nicht als Kombi.
In diesem Fall dürfte die günstigste Lösung sein, einen dreiarmigen zu kaufen sowie eine zweiarmige Brücke zum Umschrauben von Spindel und Armen.

Generell auf Vorrat würde ich aber einen Abzieher nicht kaufen - erst wenn Du das Teil wirklich benötigst.


Bzgl. Kugelgelenke wirst Du um einen speziellen Kugelgelenkabzieher nicht drum herumkommen. Mit den 'klassischen' Abziehern klappt das nicht.
Kukko muß nicht sein - aber da Kugelgelenke hin- und wieder wirklich sehr fest sitzen, würde ich schon Markenware kaufen.
Meiner stammt von Facom.

Gruß, hs
 
M

MartinB

Registriert
16.08.2006
Beiträge
10
Erstmal Hallo an alle. Ich bin neu ind diesem Forum.

Zu dem Abzieher kann ich dir nicht viel sagen, aber für den Spurstangenkopf brauchst du keinen Abzieher. Du kannst ihn mit ein paar kräftigen Hammerschlägen auf den Achslenker, dort wo der Konus des Spurtstangenkopfes drin sitzt lösen. Evtl mußt du die ganze Spurstange wechseln, weil bei manchen 2ern auf einer Seite die Spurstange ein Teil ist.

Mfg MartinB
 
H

hs

Guest
Hi,

MartinB schrieb:
Du kannst ihn mit ein paar kräftigen Hammerschlägen auf den Achslenker, dort wo der Konus des Spurtstangenkopfes drin sitzt lösen.

.... ja, das ist der beste Weg mehr kaputt zu machen als unbedingt notwendig ....

Auch wenn ich Freund von alternativen Ideen bin - nur mal so zum drüber Nachdenken :
Der kleine Facom besitzt M14x1,5er Gewinde - ich habe schon Gelenke gehabt, wo ich dachte der Abzieher zerbricht mir ... so extrem mußte ich mit dem 19er Schlüssel an der Abzieherschraube zerren (auch zus. klopfen auf dem unter Spannung stehenden Abzieher half nicht wirklich || einem Kumpel dem ich das Teil geliehen habe, rief mich mal besorgt an, weil er befürchtete er würde das Werkzeug zerstören - so fest saß ein Konus)
Wenn man mit ~ 140Nm an einem solchen Gewinde dreht, erzeugt man eine Kraft von ~ 5,8to.
Selbst wenn man berücksichtigt, daß man mit dem normalen Maulschlüssel deutlich weniger Moment erzeugt, so werden es (auch durch die Hebelkraft des Abziehers) immer noch schnell 2-3to sein.
Um diese Kraft mit einem Hammer auf ein federndes Element (die Gelenke sitzen ja nicht in einem massiven Stahlblock) zu übertragen, muß man schon mächtig zuschlagen.
Entweder nimmt man für diese Arbeiten Trenngabeln - oder halt einen Abzieher ... alles andere birgt zu viele Risiken ... für sich oder für das Material.


Gruß, hs
P.S. auf der anderen Seite gibt es auch Gelenke, die sich nach dem Lösen der Mutter mitdrehen - damit man dann nicht umständlich mit Hebeln und Hebern hantieren muß, habe ich mir für den Abzieher noch zwei längere Spindeln gedreht. So kann man bei Bedarf den Konus gezielt wieder in den Sitz drücken, um die Mutter zu lösen.
 
Thema: Welcher Abzieher?
Oben