Stihl 041 AV electronic - Kettenrad

Diskutiere Stihl 041 AV electronic - Kettenrad im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo Habe mir kürzlich eine 041AV gekauft. Ist schon ziemlich alt, sieht aber so aus als wenn sie noch funktioniert (als defekt gekauft). Bei...
H

Hubbi44

Registriert
07.03.2005
Beiträge
41
Hallo

Habe mir kürzlich eine 041AV gekauft. Ist schon ziemlich alt, sieht aber so aus als wenn sie noch funktioniert (als defekt gekauft).
Bei der ersten Überprüfung habe ich festgestellt, dass sich das Kettenrad nicht drehen lässt. Ist das normal wenn der Motor nicht läuft??? Eine Kettenbremse hat die Säge meines Wissens nicht.
Da das Kettenrad aber sowieso nicht mehr besonders gut aussieht möchte ich es wechseln. Wie macht man das am einfachsten??
Habe gelesen, dass es Ringkettenräder und Spurkettenräder gibt, wo ist der Unterschied und was brauche ich????

Danke für Eure Antworten


Udo
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Hallo Hubbi44,

drehen sollte es sich schon lassen, da kein Kraftschluss über die Kupplung zum Motor besteht. Was wurde denn als Defekt angegeben?
 
H

Hubbi44

Threadstarter
Registriert
07.03.2005
Beiträge
41
Der Besitzer hatte keine Ahnung von der Säge, geerbt. Deshalb hat er sie pro Forma als defekt verkauft. Zündung ist da, Kompression auch, müsste also irgendwie laufen, hab ich aber noch nicht probiert. Das mit dem Kettenrad ist mir nur direkt aufgefallen als ich mal alles kotrolliert habe. Es lässt sich ein wenig bewegen, blockiert dann aber hart. Ich werde es mal abbauen und nachschauen. Wie bekomme ich am Besten die Mutter der Kupplung ab (festhalten der Kurbelwelle).

Udo
 
D

Düsing GmbH

Registriert
03.03.2005
Beiträge
126
Ort
45899 Gelsenkirchen
Hallo,
um den Kolben zu blockieren gibt es Kolbenstopper (aus Kunststoff oder Metall). Diese werden in das Zündkerzengewinde geschraubt und sperren den Kolben.

Zwischen Kettenrad und Kurbelwelle ist ein Nadellager verbaut dies scheint wohl festgegammelt zu sein.

Ein Standartkettenrad hat ein festes Ritzel, ist dieses verschlissen muss das K.-rad kpl. gewechselt werden.
Bei Ringkettenrädern wir nur der Ring gewechselt und die Kupplungstrommel, die nicht so schnell Verschleißt wie das Ritzel, wird weiterverwendet. Bei den Standartkettenräder wird die Kette quasi "umgehakelt" über das Ringkettenrad laufen Sie "weicher" uns können sich auch seitlich ein bisschen bewegen.

MFG A. Haverkamp
 
H

Hubbi44

Threadstarter
Registriert
07.03.2005
Beiträge
41
Danke für den Tipp.
Braucht man zum Ausbau des Kettenrades/Kupplung eigentlich enen Abzieher oder geht das so??

mfg

Udo
 
W

wmv-dresden

Registriert
13.01.2004
Beiträge
1.501
Ort
Dresden
hallo,

wie schon weiter oben beschrieben:

kolben blockieren und dann einfach die kupplungsglocke abziehen (geht normal ohne abzieher). wenn das nadellager schon ein wenig fest ist, müsste die glocke mit etwas wackeln und geduld auch abgehen.
 
H

Hubbi44

Threadstarter
Registriert
07.03.2005
Beiträge
41
Danke an alle für die Tipps.
Heute abend werde ich mal eine "Werkstattstunde" einlegen und mir die sache genauer anschauen.

mfg

udo
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.334
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
Wie bekomme ich am Besten die Mutter der Kupplung ab (festhalten der Kurbelwelle).


Die hat wohl Linksgewinde, nach rechts also abschrauben !!!
 
H

Hubbi44

Threadstarter
Registriert
07.03.2005
Beiträge
41
Hallo Andreas


Dacht nur, dass es vielleicht eine einfachere Möglichkeit gibt, die Kurbelwelle /Kolben zu blockieren (Lüfter oder so). Aber ich machs heut abend nach Vorschrift.


mfg

udo
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.334
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
dolmar-sammler schrieb:
Wie bekomme ich am Besten die Mutter der Kupplung ab (festhalten der Kurbelwelle).

Das sollte ein Zitat sein :oops:
Ich blockiere den Kolben nicht sondern mit dem Schlagschrauber geht das auch, ohne in den Kolbenraum einzugreifen
 
H

Hubbi44

Threadstarter
Registriert
07.03.2005
Beiträge
41
Hallo

Ach sooooo, sorry.

Vielen Dank für den Tipp, versuch ich zuerst mal. Habe zufällig bei meinem Kumpel nen Schlagschrauber.

Gruß

Udo
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Das sollte ein Zitat sein Verlegen
Ich blockiere den Kolben nicht sondern mit dem Schlagschrauber geht das auch, ohne in den Kolbenraum einzugreifen

@dolmar-sammler
sorry....!!!, hatte nicht den ganzen thread gelesen, hatte ich ehrlichgesagt auch nicht geglaubt. :wink:
 
H

Hubbi44

Threadstarter
Registriert
07.03.2005
Beiträge
41
Hallo

Tja nun habe ich versucht die Kupplungsglocke samt Kettenrad abzubauen.
Habe gewackelt und versucht, dann mit Abzieher ..... hängt bombenfest das Ding. Hat jemand eine Ahnung was ich jetzt noch machen kann?? Außerdem habe ich festgestellt, dass das alte Öl mittlerweile alles zugesetzt hat, ist hart wie Kunstharz. Ich muss wohl auch noch die ganze Ölversorgung auseinandernehmen und reinigen. Wie kriege ich unter den Umständen die Pumpe raus?? Gibt es irgendwas, was die Ölkrusten auflöst??


mfg

Udo
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Moin,

dein Problem ist das alte Öl, was sozusagen alles miteinander verklebt. Solltest mal mit einem PVC-Hammer etwas Nachhelfen, denn die Kupplungsglocke ist nur auf Welle aufgesteckt, falls das Kettenrad verschlissen ist würde ich das Nadellager ebenfalls tauschen.
 
H

Hubbi44

Threadstarter
Registriert
07.03.2005
Beiträge
41
Hallo Andreas,

Also ich hab da schon einigermaßen rumgeklopft. Habe den Abzieher auch so auf Spannung gebracht, dass das Kettenrad schief gezogen ist (ist egal muss sowieso neu). Meinst Du ich könnte den Abziher noch mal ran machen, ordentlich Spannung drauf und mal mit dem Schweissgerät etwas Hitze auf die Kupplungsplatte und Glocke geben???



Udo
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
also mit deinem Abzieher musst du etwas vorsichtiger umgehen, weil dahinter auch die Kupplung sitzt und vom Durchmesser nicht sehr viel Platz ist. Nicht das du mit dem Abzieher an der Kupplung ziehst, denn die ist wiederum auf die Welle aufgeschraubt.
Wenn deine MS nicht abfackeln soll, lass den Brenner sein!!! Verwende eher ein Lösemittel (Vergaserreiniger o.ähnliches) und lass es einige Zeit einwirken sodas das verharzte Öl sich löst.
 
H

Hubbi44

Threadstarter
Registriert
07.03.2005
Beiträge
41
Uuups, nicht dass ich da was falsch mache!!!

Nochmal: Es ist eine 041AV. Ist da die Kupplung aufgeschraubt??? Habe versucht Glocke/Kettenrad und Kupplung gleichzeitig abzuziehen....Sch.....

Also den Kupplungsträger abschrauben?? rechts rum???

Muss man dann wohl eine Zange oder Spezialwerkzeug nehmen.

Schon sch.... wenn man keine oder wenig Ahnung hat.


mfg

Udo
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
ja,ja....

wenn du Glück hast ist nicht sehr viel passiert.
Die Kupplung besteht aus mehreren Einzelteilen, dem Mitnehmer, Fliehgewicht, Zugfeder und Halter. Die Fliehgewichte sind über die Zugfeder mit dem Mitnehmer verbunden und der Mitnehmer sieht aus wie ein Stern ist mittels Linksgewinde auf die Welle aufgeschraubt. Also wenn die Kupplungsglocke mit Kettenrad runter ist siehst du die o. g. Fliehkraftkupplung diese wird im Uhrzeigersinn gelöst, hierzu muss der Kolben blockiert sein!
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.333
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
MS034 schrieb:
ja,ja....

wenn du Glück hast ist nicht sehr viel passiert.
Die Kupplung besteht aus mehreren Einzelteilen, dem Mitnehmer, Fliehgewicht, Zugfeder und Halter. Die Fliehgewichte sind über die Zugfeder mit dem Mitnehmer verbunden und der Mitnehmer sieht aus wie ein Stern ist mittels Linksgewinde auf die Welle aufgeschraubt. Also wenn die Kupplungsglocke mit Kettenrad runter ist siehst du die o. g. Fliehkraftkupplung diese wird im Uhrzeigersinn gelöst, hierzu muss der Kolben blockiert sein!

Tja, kann ich nur bemerken : :arrow: Jugend forscht :lol:

Die Kupplung sitzt vor der Kupplungstrommel. Muss also erst demontiert werden. Geht "Rechtsrum" auf.
Dann kommt eine Anlaufscheibe, ist nur aufgesteckt, dann kommt die Trommel. Sollte sich einfach abziehen lassen.
Notfalls mit MX 14 etwas einweichen. Hilft auch bei der vergammelten Ölpumpe.

MfG

H. Gürth
 
Thema: Stihl 041 AV electronic - Kettenrad

Ähnliche Themen

Bosch Oberfräse GOF1250 CE 0 601 626 001

AEG Pneumatic 2000 Super MF2 electronic

Stihl 041 AV

Anfängerhilfe

Stihl 041 AV-electronic--Öl im Zylinder

Oben