Ritzelwechsel bei Stihl 038AV

Diskutiere Ritzelwechsel bei Stihl 038AV im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, habe eine 038AV älteren Baujahrs und möchte das Ritzel wechseln. Habe Deckel abgeschraubt und bekomme Ritzel mit der großen Glocke nicht...
M

mika

Registriert
06.04.2005
Beiträge
1
Hallo,
habe eine 038AV älteren Baujahrs und möchte das Ritzel wechseln.
Habe Deckel abgeschraubt und bekomme Ritzel mit der großen Glocke nicht herunter, weil ein Plastikzahnrad seitlich darüber ist, welches ich nicht herunter bekomme. Gibts da einen Trick? Ich nehme an, das Plastikrad gehört zur Ölpumpe(?)
Zudem sieht es darin alles ziemlich peckig aus. Den Dreck bekommt man kaum raus, ist ziehig klebrig, habe ihn mit dem Schraubendreher rausgekratzt. Wie kriegt man das gelöst oder ist das so OK?
Wie kann man die Ölzufuhr auf Verstopfung kontrollieren?

Über ein paar Hinweise würde ich mich sehr freuen!
Danke!
Michael Busch
 
M

motorgeraete-online.de

Registriert
04.02.2004
Beiträge
575
Hallo,

das Plasteritzel ist mit einem Außenseegerring auf dem Kettenrad befestigt. Das ganze Kettenrad ist mit einem Wellensicherungsring auf der Welle befestigt. Für ersteren geht am besten eine passende Seegeringzange, für zweiteren reicht ein Schlitzschraubendreher. Wenn die Teile festgebacken sind , kann man das Kettenrad auch mit einer Wapu abziehen.

Der Dreck setzt sich auch unter der Kupplung fest. Für eine gründliche Reinigung sollte auch sie entfernt werden. Zu Reinigung: Am besten den groben Dreck mechanisch entfernen und dann mit Bremsenreiniger oder anderen scharfen, fettlösenden Mitteln endreinigen. Zum Schluß am besten noch mit Druckluft (auch die Leitungen) ausblasen.
 
H

HotDistance

Registriert
26.09.2007
Beiträge
105
Ort
Bayern
Hallo allerseits,

ich hänge mich an dieses Thema ran, da es für mich am treffensten passt - und ich wollte keinen neuen Tread eröffnen.

Ich hab am Wochenende meine 038 hergeliehen :?

Nach nur einer Stunde kam mein Bekannter mit der Säge wieder zu mir. Kette vom Schwert...hab mir im ersten Moment nichts dabei gedacht.

Hab ihm die Kette schnell aufgezogen und ihm die Säge wieder mit gegeben. Nach einer weiteren Stunde bin ich zu meinem Bekannten und schaute mal nach. Er sägte munter mit meiner Säge und ich freute mich, dass er soviel Spaß damit hatte.
Dann fand ich aber am Boden eine Scheibe (Nummer 1 auf dem Bild) und dachte mir noch, dass die zu irgend einen Freischneider oder ähnliches passen muss - auf keinen Fall zu meiner Säge.

Falsch gedacht, denn die Säge machte merkwürdige Geräusche und ich hab den seitlichen Deckel abgemacht. Da sah ich das Problem schon, dass Kettenrad war locker. Es muss sich irgendwie gelöst haben und die silberne Scheibe war die Abdeckscheibe auf dem Kettenrad. Hab das Kettenrad abgezogen (samt Nadellager). Hab mir mein Reparaturheft durchgesehen und bemerkte, dass ich die Sicherungsscheibe (Nummer 2 auf dem Bild) am Ende nicht mehr hab...diese haben wir auch nicht mehr gefunden. Hab mir heut beim Händler Ersatz besorgt.

Beim Zusammenbau kann man doch nichts falsch machen, oder?

Ich stecke doch das Kettenrad (3) (wollte ich auch neu machen, hatte der Händler aber nicht vorrätig) doch einfach auf das Nadellager (4), schiebe die großer Silberscheibe (1) und sichere das am Ende mit der Sicherung (2) - richtig?

In meiner Reparaturanleitung taucht nämlich noch zusätzlich ein Seegering auf + untenliegende Plastikräder (Ölpumpe).

Bei meiner 038 electronic quickstop würde ich nicht wissen wo dieser zusätzliche Seegering hin soll...ist die Unterschiedlich zur Super oder Magnum?

9413_bild_1_6.jpg


Gruß
 
K

kuvasz

Registriert
28.02.2006
Beiträge
391
Ort
Pfälzerwald
Du hast noch das "alte",zweigeteilte Kettenrad,das gibt es glaub ich nicht mehr.Das neue ist einteilig,brauchst dann noch ein neues Zahnrad für den Ölpumpenantrieb,und die Sternscheibe fehlt bei dir auf dem Bild(die wird durch den gesuchten Seegering gehalten.Ich geh mal in den Keller Bilder machen :D

Gruß Marc
 
K

kuvasz

Registriert
28.02.2006
Beiträge
391
Ort
Pfälzerwald
Hab noch einige Bilder gefunden,da sieht man zumindest die Sternscheibe die ich meine
08122008513.jpg
 
H

HotDistance

Registriert
26.09.2007
Beiträge
105
Ort
Bayern
Hallo,

danke schon mal für die Antwort.

Diese Sternscheibe, kommt diese vor dem Kettenrad drauf?
Wenn ja, kann ich mir fast nicht vorstellen. Als ich den Seitendeckel gelöst habe, war ja sogar noch das Kettenrad drauf und es fehlte nur die Silberscheibe + Sicherungsring.
Wenn die Sternscheibe unter dem KEttenrad liegt, müßte sich diese total aufgelöst haben.

Ist diese Sternscheibe auch wirklich bei den alten Modellen verbaut?
 
K

kuvasz

Registriert
28.02.2006
Beiträge
391
Ort
Pfälzerwald
100% sicher bin ich mir nicht,denke aber ja,schau dir mal die Abdeckung rund ums Ritzel an,siehst du die Nut?Da passt die Sternscheibe genau rein,hab schon öfters gesehen das die Abdeckung gebrochen war und genau der Teil mit der Nut rund ums Ritzel gefehlt hatt.Ich stell morgen noch ein paar Bilder ein,heute wirds mir zu spät. :wink:

Gruß Marc
 
K

kuvasz

Registriert
28.02.2006
Beiträge
391
Ort
Pfälzerwald
Mach mal noch die Abdeckung von der Ölpumpe und der Bremse ab.
Reihenfolge für den Zusammenbau wäre dann mit neuem Ritzel
zuerst Kettenrad mit Lager,Zahnrad für Pumpenantrieb auf das Kettenrad,Ölpumpenzahnrad auf die Ölpumpe schrauben(Linksgewinde),dann die große Abdeckung wieder anschrauben,dann die Sternscheibe,die wird dann mit dem Seegering gesichert dann die große U-Scheibe und der Sicherungsring.

Gruß Marc
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.333
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
brauchst dann noch ein neues Zahnrad für den Ölpumpenantrieb,

Er braucht auch noch das andere Zahnrad mit der Schnecke. Das wurde in dem Zusammenhang ebenfalls abgeändert.
Aber er hat meine PN in dieser Angelegenheit noch nicht gelesen bezw. beantwortet.
 
H

HotDistance

Registriert
26.09.2007
Beiträge
105
Ort
Bayern
Hab auf die PM geantwortet....

Gruß
Distance
 
Thema: Ritzelwechsel bei Stihl 038AV
Oben