mdf oder Multiplex und wie stark ?

Diskutiere mdf oder Multiplex und wie stark ? im Forum Holzbearbeitung im Bereich Anwendungsforen - Hallo, zu einem vorhandenen Esstisch muss ich einen Anstelltisch machen. Plattengrösse 100 x 100 cm. Ich habe heute 4 höhenverstellbare...
B

BauerKarl

Registriert
04.07.2006
Beiträge
1.441
Ort
Kraichgau
  • mdf oder Multiplex und wie stark ?
  • #1
Hallo,
zu einem vorhandenen Esstisch muss ich einen Anstelltisch machen.
Plattengrösse 100 x 100 cm. Ich habe heute 4 höhenverstellbare Alutischbeine gekauft mit grossen Anschraubplatten die mit 9 Schrauben anschraubbar sind.

Der fertige Anstelltisch muss 720 mm Endhöhe haben. Die Tischbeine haben eine Bauhöhe incl. Anschraubplatte von 695 mm.

Die Platte dürfte somit maximal 25 mm stark sein um auf die Endhöhe zu kommen.

Meine Frage: Hat eine Platte von < 25 oder gleich 25 mm genug Fleisch für eine sichere Montage der Anschraubplatten.
Soll ich mdf zu ca. 35 Euro oder Multiplex zu ca. 40 Euro nehmen ? Danke für einen Rat.
 
  • mdf oder Multiplex und wie stark ?
  • #2
Hi,

Multiplex : ist stabiler
9 Schrauben pro Bein sollten haltbar genug sein - sofern man es nicht darauf anlegt, irgendwie die Beine herauszubrechen.

Von Ikea gibt es z.B. höhenverstellbare Beine namens 'VIKA KAJ' :
Höhe mind.: 60 cm
Höhe max.: 90 cm
Geeignet für Tischplatten mit mind. 26 mm Stärke.
€10/Stk.

Vor längerer Zeit habe ich mal 'VIKA CURRY' in silber gekauft :
festes Maß 70cm, Bein-Durchmesser 50mm
Geeignet für Tischplatten mit mind. 26 mm Stärke.
lediglich €3/Stk (weiß, schwarz, rot - in silber €5,-/Stk. klick)
5 Schraubenlöcher, runde Platte 10cm
(kürzen wäre problemlos möglich, da man die Kunststoffkappen am Beinende ja herausnehmen kann. Z.B. je ein Stück Multiplexplatte rund, passend zur Montageplatte der Beine aussägen, unter die Tischlpatte leimen, die Beine entsprechend der gewünschten Endhöhe absägen - und mit 45mm langen Schrauben anschrauben : höhere Stabilität)


Gruß, hs
 
  • mdf oder Multiplex und wie stark ?
  • #3
Die Ikea-Füße habe ich gestern im www angeschaut. Die Kay wären die richtigen.

Habe bei Bauhaus vorhin für ein Vierer-Paket 39,99 Euro bezahlt.

Die habe ich genommen, weil der Anschraubteller sehr massiv ist und 9 Bohrungen hat. Preislich wie Ikea. Die Curry reizen zum Kauf wegen des guten Preises, aber ein Höhenausgleich ist mir den Mehrpreis wert.

Danke für den Tipp, ich nehme wie von Dir geraten die Multiplex. In deren Schichtaufbau hat jede Schraube mehr Gegenzug.

Deine Idee merke ich mir aber, aus Multiplex extra Scheiben zu schneiden, zu leimen und zu zwingen und dadurch doppeltes Fleisch zu haben.
 
  • mdf oder Multiplex und wie stark ?
  • #4
Hi,

BauerKarl schrieb:
aus Multiplex extra Scheiben zu schneiden, zu leimen und zu zwingen und dadurch doppeltes Fleisch zu haben.

... dazu ergänzend, falls noch nicht bekannt : kleine, nicht ganz eingeschlagene Nägel deren Köpfe man mit einer Zange abkneift, verhindern, daß die zu verleimenden Holzstücke durch den noch 'nassen' Leim aufeinander verrutschen.

Gruß, hs
 
  • mdf oder Multiplex und wie stark ?
  • #5
Nicht bekannt. Nagelspitze in Platte einschlagen, dann etwas schräg abkneifen. Scheibe drauflegen und leicht anschlagen ? So richtig ?

Gruss
 
  • mdf oder Multiplex und wie stark ?
  • #7
So ! Komme gerade von IKEA zurück und habe dort 4 x Vika Kaj á 10,- Euro Stück gekauft. Astrein verstellbar, sauber oben aus dem Teller ausdrehbar.

Die IKEA-Ausstellung hat in ca. 250 cm Höhe eine 19 mm MDF Platte montiert, von unten sind daran alle lieferbaren Möbelfüsse montiert. Selbst in der 19er Ausstellungplatte hängen die Kajs sehr fest stramm und stabil.

Die gestern gekauften bringe ich morgen zurück, da die Verstellbarkeit bei den IKEA Teilen Spitzenklasse ist.

Danke vielmals für Deinen SUPER Tipp.

Viele Grüße BK
 
  • mdf oder Multiplex und wie stark ?
  • #8
Tischplatte ist jetzt 2 x lackiert und ich möchte die Füsse montieren. Ich dachte ganz konventionell, in jede Ecke 1 Fuss !
Habe gestern in einem Gartenmöbelatalog gesehen, dass dort ein Tisch 100 x 100 cm seine Tischbeine in der Mitte der 4 Seiten hat,
also ungefähr wie beim + Zeichen

Vorteil wäre, dass die Sitzenden keine Kollision mit den Tischbeinen bekommen und an den Ecken noch jemand sitzen kann. Seht Ihr eine uebermaessige Kippgefahr, wenn sich jemand auf die Tischecke lehnt ?
 
  • mdf oder Multiplex und wie stark ?
  • #9
Hi,

na ja - ausprobieren würde ich sagen - vielleicht erstmal beim Modell
(Lego ? :wink: )

Gruß, hs
 
  • mdf oder Multiplex und wie stark ?
  • #10
BauerKarl schrieb:
...uebermaessige Kippgefahr, wenn sich jemand auf die Tischecke lehnt ?
Falls dein Tisch quadratisch ist, genügt es an einer Tischecke eine Kraft von 2 x Gewichtskraft einzuleiten, um den Tisch zu kippen (F x sqrt(2)/2 = m x g x sqrt(2)) --> F = 2mg)

vgv Cliff
 
  • mdf oder Multiplex und wie stark ?
  • #11
Hi,

... die Beine nicht vergessen : zwei haben mit dem Kippen nichts zu tun, zwei muß man mit anheben.

Gruß, hs
 
  • mdf oder Multiplex und wie stark ?
  • #12
hs schrieb:
...zwei haben mit dem Kippen nichts zu tun...

Oh doch, denn sobald die beiden Beine, die die Drehebene bilden, aus der Senkrechten ausgelenkt werden, unterstützt ihr Kippmoment das an der Tischecke eingeleitete Moment Kippkraft F x sqrt(2)/2. (Vereinfacht wird angenommen, dass F immer parallel zum Schwerkraftvektor eingeleitet wird.) Diesem Kippmoment wirkt das zunehmende Gegenmoment der beiden anderen Beine entgegen. Ohne hier groß rechnen zu wollen, dürften sich die Einflüsse der beiden beteiligten Beinpaare auf das Gesamtkippmoment aufheben.

Edith: für die, die nachrechnen wollen, der Kosinus des Auslenkungswinkels kürzt sich raus :wink:

vgv Cliff
 
  • mdf oder Multiplex und wie stark ?
  • #14
Die Tischplatte wiegt genau 25 Kilogramm.
Habe mit Lego ein Modell gebaut, das auf Fingerdruck labil wirkt. Aber Fingerdruck ist ein schlechter Ratgeber bei DEM Test.

Nach Deiner Rechnung müsste jemand 25x2 Kilo auf die Ecke ausüben bis zum Kippen. Ich denke, das macht kein Besucher.

Danke für Eure guten Beiträge.
 
  • mdf oder Multiplex und wie stark ?
  • #15
BauerKarl schrieb:
Nach Deiner Rechnung müsste jemand 25x2 Kilo auf die Ecke ausüben bis zum Kippen.
Ich meinte "Gesamtgewicht", also Tischplatte + Gestell + Grundplatte + ...

Aber Achtung: Dann kippt der Tisch unweigerlich, zumindest theoretisch.

@hs: siehe "Gesamtgewicht", aber ich ahne schon, worauf du hinaus willst :wink:

vgv cliff
 
  • mdf oder Multiplex und wie stark ?
  • #16
Hi,

das was tesuji schreibt, stimmt nicht - deshalb habe ich nochmal nachgefragt. Z.B. das die Beine keinen Einfluß haben - wäre das so, dann würde es auch keinen Unterschied machen, wenn man eine Eisenbahnschiene auf der Tischplatte über die zu kippenden Beine legen würde - und eine zweite über die nicht kippenden Beine.
Genau ist das nicht - aber mal ein Test (hoffe die verlinkten Bilder funktionieren, der Server ist etwas unzuverlässig) : Minibilderrahmen 36gr. klick, auf 'Füße' gelegt klick, Nägel 70gr. klick ... und kippt klick

Ich würde Dir folgendes raten : leg' die Platte mal auf vier Auflagen (Steine o.ä.), darauf dann, oberhalb der Auflagen irgendwas was dem Gewicht der Füße ähnlich ist - und belaste dann die Ecke (mit Steinen, Milchtüten, o.ä.) - anschließend das max. Gewicht wiegen.

Gruß, hs
Nachtrag : habe nochmal das gleiche Experiment mit einer 1,2kg schweren, quadratischen Holzplatte gemacht : mehr als 2kg sind an der Ecke nicht drin
... ich bin auch gerade zu faul zu überlegen :wink: @tesuji hast Du in Deiner Formel den Flächenschwerpunkt des Fünfecks mit den Strecken zur Kippachse sowie Punkt wo die Kraft am Dreieck angreift, in Verbindung gebracht ?
 
  • mdf oder Multiplex und wie stark ?
  • #17
hs schrieb:
...das was tesuji schreibt, stimmt nicht...

Danke hs, du hast recht! Ich habe mir jetzt eine Skizze gemacht, und ich muss zu meiner Schande gestehen, dass meine Drehmomentengleichung falsch ist, denn sqrt(2)/2 ist der Abstand der Tischecke zum Tischmittelpunkt. Die Verbindungslinie der beiden Tischbeine, die die Drehebene bilden, teilt aber den Abstand in zwei Hälften! Deshalb ist die Kippkraft F gleich der Gewichtskraft m x g !

Es tut mir leid, dass ich hier BauerKarl zu optimistische Angaben gemacht habe. Also wenn die Platte 25 kg wiegt, dann genügt eine an der Tischecke eingeleitete Kippkraft von 250N (Gewicht eines Kindes von 25kg), um den Tisch zu kippen (Gewicht von Gestell vernachlässigt).

Man wird so langsam alt, hätte ich mir zuerst eine Skizze gemacht, wäre dieser Unsinn nicht passiert.

Nochmals vielen Dank an hs, der meinen falschen Gedankengang mit einem überzeugenden Experiment widerlegt hat !

vgv. Cliff
 
  • mdf oder Multiplex und wie stark ?
  • #18
Naja, wenn sich nach 3 Weizenbieren einer über die derzeitige Politik aufregt und beherzt auf die Tischecke haut, dann liegt der Segen auf der Erde.

Ich werde den Test in "echt" wiederholen und 4 Klinkersteine als Platzhalter für die Tischbeine einsetzen.

Ich berichte kommende Woche über die Erfahrung.

Danke schon mal an ds. Stelle für die perfekte Hilfe.
 
Thema: mdf oder Multiplex und wie stark ?

Ähnliche Themen

B
Antworten
7
Aufrufe
5.699
Alfred
Alfred
M
Antworten
0
Aufrufe
2.173
manu
M
S
Antworten
5
Aufrufe
19.305
Kamikazegnom
K
D
Antworten
3
Aufrufe
2.895
Bastel-Ralle
B
K
Antworten
2
Aufrufe
3.094
Deus2k
D
Zurück
Oben