Lötkolben - Ersa?

Diskutiere Lötkolben - Ersa? im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo! nachdem ich gerade mit einem 10-Euro 15W-CFH-Lötkolben reingefallen bin (taugt überhaupt nichts, im Vergleich zu einem uralten 15W Weller...
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.824
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

nachdem ich gerade mit einem 10-Euro 15W-CFH-Lötkolben reingefallen bin (taugt überhaupt nichts, im Vergleich zu einem uralten 15W Weller ein Witz!), suche ich nach einem brauchbaren Kolben für feine Lötungen, wie Scartstecker belegen, Lötleisten mit 0,14 oder 0,25er Schaltlitze/Draht, feine Messingdrähte(bis 1,5mm ca) im Modellbau usw.

Ich hatte neulich den Ersa Multitip 260 bei einem Freund in Gebrauch, gefiel mir eigentlich ganz gut. Wichtigste Anforderung ist neben ausreichend Power die Verfügbarkeit von bleistiftspitzen Lötspitzen und ein filigraner Gesamtaufbau des Kolbens, um ihn bei beengten Platzverhältnissen noch komfortabel nutzen zu können. Die Lötspitze sollte gut zu verzinnen sein, das kann man bei dem CFH schlichtweg vergessen, Flussmittel, gutes Zureden, bringt nix.

Eine Lötstation scheidet aus, da für die wenigen Male im Jahr unrentabel, Qualität hat ja auch da ihren Preis.

Also, in freudiger Erwartung eures fachkundigen Rates,

Schöne Grüße
Dominik
 
H

hs

Guest
Hi,

ob Ersa oder Weller ist genauso eine Frage wie Hazet oder
Gedore. Beide stellen wirklich gute Produkte her, die sich nur
in (eigentlich unwichtigen) Details unterscheiden.
kostenloser Katalog von http://www.reichelt.de | Link zum Katalog
gibt Dir eine ganz gute Übersicht - Preise sind dort auch o.k.
(die 250gr-Rolle 0,5mm-Lötzinn köstet dort z.B. lediglich € 3,-
[z.B. bei Conrad 100gr-Rolle € 4,45 (!)] .... verwende ich auch für
größere Lötungen sehr gerne : lieber führe ich große Längen an
Material nach, als mit dickem Zinn arbeiten zu müssen)

Gruß, hs
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.967
Wohnort/Region
Muehlhausen
Hallo,

ich kann mich hs nur anschliessen, beide stellen gute Kolben her:
ich habe hier einen Ersa irgendwas mit 30W und eine Weller WTCP-S Loetstation. In den allermeisten Faellen nutze ich die Weller, einfach weil sie bequemer ist. Wichtig: achte auf ein felxibles Anschlusskabel, der Ersa hat eine Plastikleitung, die ist fuerchterlich starr, das nervt.

Und:

ich bin von Bleistiftspitzen wieder abgekommen und nutze wieder solche, die aussehen wie ein stumpfgemeisselter Elektriker-Schraubendreher:wink: Grund:
Bleistiftspitze erforder *erheblich* mehr Waerme, da die Spitze nicht in der Lage ist, das zu loetende Teil in ordentlicher Zeit zu erhitzen. Selbst SMD kann man - mit ein wenig Uebung - mit der "normalen" Spitze loeten (bei Weller Spitze Typ PT-A in Staerke 6 oder 7, also 310 oder 370 °C), Bleistift ist viel schlechter!

Gruss

Dirk
 
Thema: Lötkolben - Ersa?

Ähnliche Themen

Neuer Lötkolben - Ersa PTC70 und Zubehör?

Oben