Kombizange und Seitenschneider

Diskutiere Kombizange und Seitenschneider im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, wahrscheinlich ist mein Seitenschneider im Umzugschaos der letzten Monate endgültig verschwunden. Ausserdem benötige ich eine neue...
J

JürgenS

Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo,

wahrscheinlich ist mein Seitenschneider im Umzugschaos der letzten Monate endgültig verschwunden. Ausserdem benötige ich eine neue Kombizange.
Ich kenne mich mit den Marken der Handwerkzeuge nicht aus.
Für mich ist die Marke Knipex der Inbegriff für gute Zangen und normalerweise würde ich solche auch wieder kaufen.
Vielleicht habt Ihr ja aber noch andere Marken die Ihr dem "kleinen Heimwerker" empfehlen könnt.

MfG Jürgen
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Knipex ist Marktführer und hat ein sehr breites Programm guter Zangen.

Es gibt aber auch noch eine Reihe anderer Zangenhersteller in Deutschland, z.B. NWS, Harry P. Will, Orbis (Knipex Tochter), VBW (gehört mittlerweile zu Stahlwille). Außerdem haben die großen Hersteller wie Gedore, Stahlwille, Hazet auch Zangen im Programm. Selbst Wiha bietet mittlerweile Zangen an.
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Trotzdem, Knipex.

Die Wiha Zangen sind nicht schlecht, auch die von anderen nicht.
Aber die sind alle nciht günstiger als Knipex, darum dann gleich das Richtige.
 
J

JürgenS

Threadstarter
Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo.

erstmal Danke für die interessanten Hinweise auf andere gute Marken. Ich werde dann aber doch wohl bei Knipex bleiben.
Zunächst werde ich wieder eine neue kombizange anschaffen, die kann zumindest kurzzeitig auch den Seitenschneider ersetzen.
Zu der Kombizange habe ich aber doch noch eine Frage. Es gibt die Kombizangen auch als Kraft-Kombizangen. Die Vorteile der besseren Hebelgeometrie werden zwar erklärt, aber nicht ihre Nachteile. Ließt man den Werbetext könnte man dann ja die normale Kombizange aus dem Programm nehmen.
Also spricht irgendwas gegen die Kraftversion oder für die normale Kombizange (im Baumarkt wusste leider keiner von irgendwelchen Unterschieden :shock: )?

MfG Jürgen
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

Ich denke mit Kraft-Kombizangen sind wohl die großen Kobizangen mit 200mm Länge gemeint. Diese sind halt was für schwere, grobe Arbeiten. Die kleineren sind eher für feinmotorisches Arbeiten, zb für Elektromännchen :roll: , die normalen 160 mm sollten ideales Mittelmaß sein.
 
J

JürgenS

Threadstarter
Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo Dominik,

also auf der Seite von Knipex haben die Kraft-Kombizangen einen eigenen Link und sind auch in unterschiedlichen Längen erhältlich. Die Kraftersparnis kommt wohl durch eine andere Geometrie des Gelenks zustande. Die Hebelwirkung ist dadurch größer, da das Gelenk wohl näher an der Schneide liegt (meine Vermutung). Der Kopf der Zange sieht auch etwas anders aus.

MfG Jürgen
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
JürgenS schrieb:
Es gibt die Kombizangen auch als Kraft-Kombizangen. Die Vorteile der besseren Hebelgeometrie werden zwar erklärt, aber nicht ihre Nachteile. Ließt man den Werbetext könnte man dann ja die normale Kombizange aus dem Programm nehmen.
Also spricht irgendwas gegen die Kraftversion oder für die normale Kombizange (im Baumarkt wusste leider keiner von irgendwelchen Unterschieden :shock: )?

1. der Preis
2. sind sie meist größer
3. durch das andere Gelenk lassen sich die Backen nicht so weit öffnen. Die Zange ist deshalb unhandlich als eine normale Kombizange.

Zum Greifen und Halten brauchst du die höhere Kraft in der Regel nicht. Zum Schneiden nimmt man besser gleich einen Kraft-Seitenschneider, weil sich damit viel besser schneiden lässt.
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Aufgrund meiner grossen Hände (Pranken) finde ich grosse Zangen mit den langen Griffen sehr angenehm, anzufassen und zu arbeiten. Da ich aber auch so gross und stark bin, brauche ich nur leicht die Schenkel zu sammen drücken, und ich bekomme den dicksten Draht durch. (Würde ich nach den Hebelgestezen immer noch auch bei der allerkleinsten) :D

Aber das ist Geschmackssache.

In jedem guten Haushalt gehören diese Zangen, damit ist man für alle Fälle gut gerüstet.

02 06 225 010036 Kraft-Kombizange
26 16 200 022831 Flachrundzange mit Schneide
26 26 200 022855 Flachrundzange mit Schneide
74 06 200 033820 Kraftseitenschneider
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.487
Ort
Gauting bei München
Hallo,
ich habe auch einige dieser Zangen und wundere mich immer darüber, dass die vorderen flachen Backen bei den Kombizangen immer einen Luftspalt von ca. 0,5 mm haben. Dafür habe ich bishernoch keine brauchbare Erklärung gefunden.
Gruß
Alfred
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Mir ist der Spalt be den Flachrundzangen aufgefallen. Die Backen sind bei allen nicht parallel.
 
J

JürgenS

Threadstarter
Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo nochmal,

also ich fand die Firmen Stahlwille und NWS nun doch auch sehr interesssant.
Nur - wie kommt man diese Werkzeuge?
Von NWS bekam ich immerhin Engelbert-Stauss als einzige Adresse genannt. Stahlwille Werkzeuge finde ich überhaupt nicht im Internet angeboten. Ich habe keinen Fachhändler am Ort , der diese Marken führt.
Also ich finde es ja toll das es noch deutsche Markenwerkzeuge gibt. Man muss aber als privater Endkunde wohl schon ziemlich ausgefuchst sein, um an diese Produkte heranzukommen.
Der Internetauftritt ist ja bei beiden nicht so schlecht, aber eine Bezugsmöglichkeit und Preise erfährt man dort nicht :evil:
Und wenn ich es richtig verstanden habe führt Engelbert-Stauss dann auch die NWS-Werkzeuge unter einem anderem Label.
Da benötigt man ja schon detektivische Fähigkeiten, um an diese Werkzeuge zu gelangen. Also wie soll man da als Privatkunde mit gutem Willen hintersteigen :evil: :?:

Da bleib ich wohl doch lieber bei Knipex. Da bekommt man immerhin auch beim googeln hilfreiche Treffer und Anbieter.

MfG Jürgen
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Hallo Jürgen

du hast den Nagel auf dem Kopf getroffen. Als Privater ist das wirklich schlimm, wenn man was gutes haben will.

Gut sortierte Fachhändler gibt es kaum noch, und wenn ist man als Privater (selbst der Ahnung hat und weiss was er will) eine Störgrösse und beliefern nur Firmen.

Kein Wunder wenn nur noch Billg gekauft wird. Nächtest mal schlage ich auch wieder im Baumarkt zu.

Die Zangen von Stahlwille, Hazet und Heyco sind glaube ich auch nur zugekauft.

Glaub mir, Knipex sind das A + O an Zangen, wie T+A bei Boxen.
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Black-Gripen schrieb:
Die Zangen von Stahlwille, Hazet und Heyco sind glaube ich auch nur zugekauft.
Nachdem Stahlwille VBW gekauft hat und die dortige Produktion geschlossen hat, werden die Zangen von Stahlwille produziert.
Wie das mit Hazet und Heyco ist, kann ich dir nicht sagen. Es mag sein, dass du Recht hast.
 
H

hs

Guest
Hi,

JürgenS schrieb:
Hallo nochmal,

also ich fand die Firmen Stahlwille und NWS nun doch auch sehr interesssant.
Nur - wie kommt man diese Werkzeuge?
Von NWS bekam ich immerhin Engelbert-Stauss als einzige Adresse genannt. Stahlwille Werkzeuge finde ich überhaupt nicht im Internet angeboten. Ich habe keinen Fachhändler am Ort , der diese Marken führt.

eigentlich kann jeder bessere Werkzeugladen mit Stahlwille
dienen.
Ansonsten gibt's z.B. hier einen Onlineshop, der
Dir sich auch das komplette Angebot besogen kann (online nur
Schraubwerkzeuge).

Gruß, hs
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.487
Ort
Gauting bei München
Hallo,
warum bestellt ihr das nicht beim Hoffmann oder dessen Partner?
Gruß
Alfred

Gebo in Essen
Gödde in Köln
Hoffmann in München
Oltrogge in Bielefeld
Perschmann in Braunschweig
Pfeiffer in Mannheim
Traub in Göppingen
 
J

JürgenS

Threadstarter
Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo,
danke für Eure Tipps und Adressen.

Ich bin im wesentlichen Black-Gripens Rat gefolgt und habe jetzt eine Knipex Kombizange 180mm und einen Knipex Kraft-Seitenschneider 200mm bestellt.

An Alfred: Also bei Hoffmann auf der Seite muss man zum bestellen wohl Gewerbebetreibender sein.

MfG Jürgen
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.487
Ort
Gauting bei München
Hallo JürgenS,
was hindert dich eigentlich vor deinem Namen die beiden Buchstaben Fa. zu schreiben und damit einen Katalog mit 1000 Seiten zu erhalten aus dem du bestellen kannst was das Herz begehrt. 30 Tage Zahlungsziel, bei 14 Tagen 2 % Skonto. Meine letzte Bestellung habe ich am letzten Freitag 10:30 Uhr abgegeben mit der bitte mit DHL liefern. Die Lieferung war am Samstag da. Und so gibt es mindestens noch 10 Firmen bei denen es genauso geht. du kannst deine Zange natürlich nach reiflicher Überlegung auch beim Conrad bestellen.
gruß
Alfred
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Gehört sich das aber mit Fa vor dem Namen zuschreiben?
Ich finde das unanständig und Vorspielung falscher Tatsachen.

Wenn die Firmen mir als Privatmann nixverkaufen wollen dann "fuck them"

Ich kenne viele anständige Eisenwarenläden die mir sogar bessere Konditionen anbieten als Hoffmann und Hommel.
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Black-Gripen, das hast du treffend ausgedrückt. Wer mein Geld nicht will, kann mich mal muscheln. Man muss schließlich nicht dankbar sein, Kunde werden zu dürfen, sondern die Firma müsste dankbar sein, mich als Kunden bezeichnen zu dürfen.
 
Thema: Kombizange und Seitenschneider

Ähnliche Themen

Werkzeugbestand aufrüsten/umrüsten 5 Jahresplan

Holzverbindungen - Leim und Nägel, Runddübel, Flachdübel … und das passende Werkzeug?

Vertrauenswürdige Bezugsquellen

Werkzeugwahl Innenausbau HKS/Führungsschiene/Kappsäge

Kaufempfehlung Kraft Handwerkzeuge?

Oben