Kaufberatung Winkelschleifer 125mm

Diskutiere Kaufberatung Winkelschleifer 125mm im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich möchte mir einen Einhand Winkelschleifer für 125 mm Scheiben kaufen. Bei Ebay habe ich 2 Geräte von AEG entdeckt einen WS 8-125 MX...
J

jaddy

Registriert
29.10.2004
Beiträge
2
Hallo,
ich möchte mir einen Einhand Winkelschleifer für 125 mm Scheiben kaufen.
Bei Ebay habe ich 2 Geräte von AEG entdeckt einen

WS 8-125 MX mit 750W und 1,8kg für 79,- EUR incl. Versand
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=32268&item=5929799226&rd=1&ssPageName=WDVW

WS 7-125 MX mit 710W und 1,6kg für 55,- EUR incl. Versand
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=32268&item=5929816332&rd=1&ssPageName=WDVW


Welches Gerät soll ich nehmen? :?
Für die 40W mehr an Leistung müsste ich 24,- EUR mehr bezahlen, das sind über 40%.

Lohen sich die ? Gibt es noch andere Unterschiede? (Das geringere Gewicht spricht eigentlich dafür)

Könnt ihr noch ein anderes Gerät empfehlen?

Vilen Dank im voraus

Jaddy
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Was willst du denn genau damit machen? Dann guck lieber wie das Verhältnis von 710W zu 900W Maschinen im Preis ist.

Zurzeit hab ich ne Metabo WS 9-125 Quick und ist geschmeidig. Aber ne Drehzahlregelung wie ich sie habe ist eigentlich mehr was zum spielen.

Die Top Geräte im Segment sind die von Flex, aber die Arbeit und deren Häufigkeit muss man dafür erstmal haben.

Andere Frage, fallen die 200g für dich tatsächlich ins Gewicht?
 
J

joggi

Registriert
31.01.2004
Beiträge
208
Ort
Landkreis Esslingen ; PLZ 73 ; ca. 20 KM bis Metab
Hallo,

bei dem preiswerten Gerät handelt es sich soweit ich weiß um die Vorgängerversion.
Genaue technische Unterschiede kann ich Dir aber leider nicht nennen.

Wir haben eine AtlasCopco 8-115 mit 750 Watt. Ist ein Top Gerät!

Ich denke mal daß die 40 Watt Unterschied nicht wirklich dramatisch sind.
Ich würde den Kauf davon abhängig machen welche Schalterposition Dir angenehmer ist, oben oder seitlich.

Grundsätzlich machst Du mit keinem der beiden Winkelschleifer was falsch und meiner Meinung nach muß es auch nicht immer 900 oder 1000 Watt sein, bisher hab ich auch mit 750 W noch alles klein bekommen :wink:

Gruß Joggi
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo,

zugegeben, bin nicht der Metallprofi, aber die Profis arbeiten bei 125mm Durchmesser mit 1400 Watt!

750 Watt, bedeutet stark verminderter Arbeitsfortschritt, also Baumarktklasse.

@Black-Gripen, nach meiner Information wurde Flex, von der kanadischen Porter-Cable an B&D verkauft, es gilt also abzuwarten was draus wird.

Vielleicht bekommen wir bald DeWalt/ehem. Flex Maschinen angeboten, in Gelb:(
 
H

hs

Guest
Hi,

... kam nicht die günstige, kleine Maschine von Flex nicht auch aus dem Ausland (meine hier mal sowas gelesen zu haben) ?
Sicher ist Flex prima ... genau wie Fein und ...
Kosten natürlich auch gutes Geld !

Hohe Leistung macht Sinn bei Arbeiten, bei den hohe Reibung entsteht - z.B. beim Schruppen o.ä. Auch ist es bei manchen Scheiben/Arbeiten sinnvoll, nicht mit voller Drehzahl zu arbeiten (in sofern ist eine Drehzahlregelung nicht für jeden nur was zum Spielen)

Für die gelegentliche Bastelei (mal ne' Fliese oder einen kleinen Winkelstahl trennen ... mal eine kleine Schweißnaht putzen ...) reicht eine ~ 700Watt-Maschine aus. Möchte man öfter sowas machen, würde ich mich nach mind. 1000Watt umsehen.
Das höhere Gewicht der kräftigeren Maschinen macht sich m.M. nach nur beim Arbeiten mit einer Hand wirklich bemerkbar - aber sehr oft nutzt man diese Maschinen so oder so doch mit beiden Händen.

Gruß, hs
 
S

schrauber

Registriert
13.03.2004
Beiträge
249
Ort
greiz
hi

ich kann meinem vorschreiber nur zustimmen für kleine sachen sind 700-800W ausreichend und da machst du mit keiner der beiden aeg was falsch.

zu flex kann ich soviel sagen das die maschinen schon lange nicht mehr das sind was sie mal waren da würde ich mehr zu bosch oder fein greifen wobei die neuen fein winkelschleifer in sachen schalter etwas ungewohnt sind
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
@HS

Da habe ich mich etwas schwammig ausgedrückt. Die Drehzahl-Einstellung optimiert mit enstprechenden Scheibe, das Trenn- und Abtragevefahren, ist aber nicht zwingend notwendig.

Ich habe mal einen ganzen Tag, bei fetten Stahl-Stücken (war was für die Bahn) den Brenn-Grat und Pickel abschruppen müssen. Mit einer Bosch GWS 1000 Watt. Da war das schwächste Glied die Schruppscheibe, die sofort runter war. Daher wurde ich sagen 1400W ist für ne 125er interessant, aber mit 900W-1000W ist man doch gut bedient. Die Bosch wurde bei dem Stress handwarm. War echt o.k.
 
H

hs

Guest
Hi,

Black-Gripen schrieb:
Da habe ich mich etwas schwammig ausgedrückt. Die Drehzahl-Einstellung optimiert mit enstprechenden Scheibe, das Trenn- und Abtragevefahren, ist aber nicht zwingend notwendig.

na ja, das ist relativ.
Wenn man z.B. mit voller Drehzahl auf Blechen arbeitet, entsteht mehr Wärme - mehr Wärme bedeutet schnell ein 'verbeultes' Blech.
Ich habe z.B. mit Vies-Scheiben (im Slang auch 'Negerkekse' genannt) Teile einer Fahrzeugkarosserie entlackt (die Diskussion, daß man eigentlich diese wegen max. 40m/s nur auf Geräten nutzen darf, welche diese Geschwindigkeit maschinenbedingt nicht erreichen, hatten wir ja bereits :wink: ) Wenn man da mit zu hoher Drehzahl rangeht, wird das Blech ruckzuck zu warm. Ähnlich ist es auch bei Fächerschleifscheiben, welche sehrwohl für volle Drehzahl geeignet sind - aber dennoch bei zu hoher Drehzahl schnell 'Frösche' im Blech verursachen.

Ich habe mal einen ganzen Tag, bei fetten Stahl-Stücken (war was für die Bahn) den Brenn-Grat und Pickel abschruppen müssen. Mit einer Bosch GWS 1000 Watt. Da war das schwächste Glied die Schruppscheibe, die sofort runter war. Daher wurde ich sagen 1400W ist für ne 125er interessant, aber mit 900W-1000W ist man doch gut bedient. Die Bosch wurde bei dem Stress handwarm. War echt o.k.

sicher - aber ~ 710-750 Watt sind eben dann doch noch etwas weniger :wink:

Gruß, hs
 
J

jaddy

Threadstarter
Registriert
29.10.2004
Beiträge
2
Vielen Dank für eure Ratschläge!
Ich habe mir die 710W Maschine geholt und gestern bereits kurz ausprobiert. (Aluprofile abglängt und Ecken reingeschnitten)
Ich muss sagen für meine Zwecke reicht dieser Winkelscheifer vollkommen aus. Der Schlater sitzt für mich bequem an der Seite und ich kann das Gerät mit einer Hand bedienen, wenn mann das Werkstück in der anderen hält.
Ach ja die Lieferung ging auch problemlos: bestellt, überwiesen und nach 2 Tagen klingelte schon der Postbote.

Gruß
Jaddy
 
Thema: Kaufberatung Winkelschleifer 125mm

Ähnliche Themen

Makita Diamanttrennscheiben gut?

Was haltet ihr von diesen Winkelschleifer??

Auswahlhilfe - Welchen Winkelschleifer?

Kleiner Testbericht vom Stahlwerk ARC 200 Elektrodeninverter

ist das gerät zu gebrauchen ??

Oben