Kaufberatung Laubbläser

Diskutiere Kaufberatung Laubbläser im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, da ich kein richtiger Geräteprofi bin, bräuchte ich mal einen Rat von Profis. Da ich einen recht große Fläch von Laub zu...
M

markett

Registriert
15.10.2006
Beiträge
1
Hallo zusammen,

da ich kein richtiger Geräteprofi bin, bräuchte ich mal einen Rat von Profis.

Da ich einen recht große Fläch von Laub zu reinigen habe, möchte ich mir einen Laubbläser mit Motorantrieb zulegen. Bislang habe ich immer mit einem Viking BE600 gearbeitet, doch das Kabelgezottel nervt mich ungemein. Außerdem ist die Leistung nicht ausreichent. Ich habe mich mal auf der Stihl Homepage umgesehen, welche Modelle so zu haben sind. Babei ist mir aufgefallen, dass die Dinger kaum mehr Luftduchsatz haben als mein Viking. Ausnahme sind da die Geräte die man sich auf den Rücken schnallt.
Wenn ich nun schon so ein teures Gerät kaufe möchte ich doch wenigsens mehr Power haben. Stimmt das so oder bin ich nur wieder zu blöd die Daten richtig zu verstehen.
Bin für jeden Rat sehr dankbar.
Gruß Markett
 
T

traktorist2222

Registriert
03.10.2004
Beiträge
1.277
Ort
Lörrach / Baden
Hallo,

du musst nach dem Luftdurchlass pro Stunde schauen. Die rückentragbaren Laubbläser sind natürlich eine Klasse für sich, aber für den Gartenbesitzer doch etwas groß dimensioniert und vor allem sehr teuer. Ich selbst habe einen Homelite-Verbrennungsmotor-Laubblaser aus dem Baumarkt für 100 Euro neu.
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Wir haben selber einen Laubbläser, den SH 55. Der Luftdurchsatz ist für das Zusammenblasen von Laub mehr als ausreichend, wir nehmen das Gerät auch um nach der Arbeit die Straße und Gartenwege von Laub und Gras zu befreien (komische Formulierung) .

Wir hatten schon mal vor, den Laubbläser von Obi als Zweitgerät zu kaufen (MTD/ Troybuilt), haben uns dann zum Laubsammeln doch für einen gebrauchten Billy-Goat entschieden, von denen wir jetzt schon 2 haben.

Die Maschine von Obi scheint für das Geld ganz in Ordnung zu sein, aber ohne Händlerunterstützung nutzt uns das nicht viel.
Wenn Du auf diversen US Gartenforen nachschaust, wirst Du feststellen, das die Ami´s von den Troybuilt Geräten überzeugt sind. Das brauch aber nicht unbedingt mit der Qualität zu tun haben.

Zusammenfassen würde ich sagen:Es braucht nicht unbedingt ein Gerät von Stihl zu sein, aber eines aus dem Fachhandel.
Die rückentragbaren Geräte sind für den Gelegenheitsanwender wohl nicht so das Wahre, zu teuer um nur einmal im Jahr ca. 4 Wochen in Nutzung zu sein.
 
Thema: Kaufberatung Laubbläser
Oben