Husqvarna 246 geht aus

Diskutiere Husqvarna 246 geht aus im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, habe ein Problem mit einer Husqvarna 246. Habe heute das erste Mal mit der gesägt (gehört einem Freund und meine 345 war von meiner...
H

Hubertus

Registriert
26.02.2004
Beiträge
56
Hallo,

habe ein Problem mit einer Husqvarna 246. Habe heute das erste Mal mit der gesägt (gehört einem Freund und meine 345 war von meiner Freundin in Beschlag genommen). Die Säge ist ca. 6 ahre alt. Nach ca. einer Stunde fällen und entasten ging die Säge auf einmal aus. Habe neu gestartet Säge lief auch sofort an. Nach ca. 5 Minuten das gleiche Problem wieder. Die Säge ging im Leerlauf wieder aus. Liess sich aber wieder starten. Das ging dann noch einige Male so. Irgendwann ist sie dann wieder ausgegangen und es kam leichter Qualm aus der Abdeckung der Startvorrichtung. Die Säge liess sich dann auch nicht mehr starten. Nach ca. einer halben Stunde ist sie wieder angesprungen. Ohne Probleme.

Woran kann das liegen? Die Zündkerze ist relativ verdreckt und der Vergaserraum auch. Wie gesagt die springt kalt super an. Kann es dann überhaupt die Zündkerze sein die ne Macke hat??? Kann man die reinigen? Wenn ja womit?

Wäre für Tipps sehr dankbar!

Gruß, Hubertus
 
H

henniee

Moderator
Registriert
22.06.2004
Beiträge
11.801
Wohnort/Region
Sauerland
Servus,
also ich habe meine Säge vor 2 Wochen (242 XPG) zum Einstellen gebracht. Jetzt hatte ich sie mal wieder einen ganzen Tag mit und nachdem sie wirklich richtig warm war, so nach dem ca. 7. Baum, passierte das gleiche. Zündkerze sieht auch bei mir recht verdreckt aus (rot/braune Ascheschicht). Ich tippe auf einen tacken zu fette Gemischeinstellung (Luft / Kraftstoff). Vergasermembrane ist neu. ... Ich werde auch auf jeden Fall meinen Händler fragen, ob er es noch mal nachstellen will... Zündkerze hab ich auf jeden Fall mal eine neue genommen.. Vorher lief das Teil mit Aspen, hat des was damit zu tun?? Sollten die doch eigentlich neu eingestellt haben, haben sie zumindest berechnet.
Was meint Ihr so?
 
M

motorgeraete-online.de

Registriert
04.02.2004
Beiträge
575
Hallo,

ich bin zwar kein Husqvarna-Experte, würde Dir aber trotzdem raten, erst mal den Vergaser neu einzustellen. Bei den meisten Vergasern ist die Grundeinstellung jeweils für die H- und L-Schraube 1 Umdrehung offen. Mit dieser Einstellung muß die Säge funktionieren, ansonsten ist etwas anderes defekt. Natürlich muss man nach Bedarf noch etwas nachjustieren. Der Leerlauf läßt sich mit der unteren Schraube einstellen (La-Schraube). Die Zündkerze kann man mit einer Drahtbürste und einem Stück Schmirgelpapier für den Elektrodenzwischenraum reinigen. Außerdem sollte der Elektrodenabstand stimmen. Solange die Zündkerze einen ordentlichen blau-gelben Funken bringt, sollte die Säge aber trotzdem sicher anspringen.
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.334
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
Eine Drahtbürste würde ich nicht nehmen da Metallstriche sich auf dem Keramik bilden und der Funke diesen Weg nimmt.
Wenns qualmt, könnte die Maschine auch verölt/verdreckt sein und die Hitze verbrennt den Ölfilm jetzt, also Überhitzung mit Klemmer könnte auch sein
 
Thema: Husqvarna 246 geht aus

Ähnliche Themen

B&S geht aus wenn warm

Luftfilter zu "grob" bei Stihl MS 280

Gutbrod HB 45 LE Probleme

Brauche HILFE, Motor springt nicht an - an einem Neu-Gerät !

Oben