Fragen zur Einschaltdauer und zum Einhell SGA 190/3

Diskutiere Fragen zur Einschaltdauer und zum Einhell SGA 190/3 im Forum Schweißtechnik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich habe das Einhell SGA 190/3 als Schweißgerät und schweiße hauptsächlich Stahl und Edelstahl. Nun zu meinem Problemen bzw. Fragen: Wie...
G

GolfCabrio

Registriert
22.06.2006
Beiträge
1
Hallo,

ich habe das Einhell SGA 190/3 als Schweißgerät und schweiße hauptsächlich Stahl und Edelstahl.
Nun zu meinem Problemen bzw. Fragen:
Wie verhält sich das mit der Einschaltdauer?Muss ich die Zeit am Anfang warten bis ich das erste mal schweißen kann,oder muß ich zwischendurch warten?
Gestern ist folgendes passiert: Ich sollte mal schnell was schweißen,und am Anfang hat es überhaupt nicht geschweißt und dann nach etwa 10 Minuten gings wie von Geisterhand.Habe mich ein wenig gewundert.War auch auf der höchsten Stufe gestellt,also das Metall war richtig dick.
Wenn es am Anfang immer nicht richtig schweißt dann stockt der Draht auch so.Kann das was damit zu tun haben,oder woran liegt das?
Dann nochwas: Das Gerät kann ich ja auch mit 400V betreiben,aber bringt das was?Verringert die Einschaltdauer,oder habe ich da keine Vorteile gegenüber den bisher verwendeten 230V?

Danke schonmal für eure Mühen.

MfG
Michael
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.402
Ort
Gauting bei München
die Einschaltzeit ist in der Betriebszeit die Zeit wo geschweißt wird, dann käme die Erholungszeit, also abkühlen des Gerätes usw. Bei 100 % ED kannst du praktisch ohne Pause durcharbeiten.
Bei 230 Volt wirst du halt nicht die Geräteleistung ausschöpfen können die du bei 400 Volt hast.
 
Thema: Fragen zur Einschaltdauer und zum Einhell SGA 190/3

Ähnliche Themen

Einhell SGA 190/3 an 220V aber wie?

Oben